Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radio über DVB-T startet in Berlin

Qualitätsfrage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualitätsfrage

    Autor: Dirk 05.07.05 - 10:07

    Mal ne Frage - hab gehört, dass DAB qualitativ schlechter sein soll als DVB-T-Radio. Oder wars anders herum ? Hab ne zeit lang mit dem Kauf eines DAB-Radios geliebäugelt - aber bei den Preisen kann einem ja nur schlecht werden.... da wärs schon ne willkommene Alternative - zumal jeder, der DVB-T hat, nix weiter bräuchte..

    Naja, mal abgesehen davon, dass letzteres wohl in voller Fahrt im Auto kaum zu empofangen sein dürfte. - ist ziemlich interessant wg mitschneiden. Und wenns in Berlin gesendet wird, wird Potsdam auch mitbestrahlt ;) kann man nur hoffen, dass die guten Sender wie Fritz oder Radio 1 im Programm sind - und es diese Form des Digitalradios bald aus dem Versuchsstadium schafft

    Gruß, Dirk

  2. Re: Qualitätsfrage

    Autor: EWQ 05.07.05 - 10:44

    Dirk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mal ne Frage - hab gehört, dass DAB qualitativ
    > schlechter sein soll als DVB-T-Radio. Oder wars
    > anders herum ?

    Radio über DVB-T wird im mp2 Format übertragen.

    -> Suchmaschine -> mp2 qualität -> lesen

  3. Re: Qualitätsfrage

    Autor: Ich:) 05.07.05 - 13:51

    Ich hab an meiner Stereoanlage auch nen Satreciever dranhängne, die Qualität ist spitze. Ganz nebenbei komm ich aus Bayern und hab mir so'n Gerät nur zugelegt damit ich Fritz hören kann ,der Sender is geil!

  4. Re: Qualitätsfrage

    Autor: martina 09.07.05 - 19:09

    Ich:) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hab an meiner Stereoanlage auch nen
    > Satreciever dranhängne, die Qualität ist spitze.
    > Ganz nebenbei komm ich aus Bayern und hab mir so'n
    > Gerät nur zugelegt damit ich Fritz hören kann ,der
    > Sender is geil!


    kannst du auch fritz aufnehmen? habe mir auch eine Box von humax zugelegt, um radio-sendungen aufnehmen zu können? video ist per scart angeschlossen, alle erforderlichen einstellungen vorgenommen, aber ich bekomme die digitalen sender nicht auf dem video-kanal. was muss ich beachten?
    Für einen tipp wäre ich sehr dankbar, bin seit stunden am basteln.

  5. Re: Qualitätsfrage

    Autor: htw89 15.07.05 - 10:16

    martina schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich:) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab an meiner Stereoanlage auch nen
    >
    > Satreciever dranhängne, die Qualität ist
    > spitze.
    > Ganz nebenbei komm ich aus Bayern und
    > hab mir so'n
    > Gerät nur zugelegt damit ich
    > Fritz hören kann ,der
    > Sender is geil!
    >
    > kannst du auch fritz aufnehmen? habe mir auch eine
    > Box von humax zugelegt, um radio-sendungen
    > aufnehmen zu können? video ist per scart
    > angeschlossen, alle erforderlichen einstellungen
    > vorgenommen, aber ich bekomme die digitalen sender
    > nicht auf dem video-kanal. was muss ich beachten?
    > Für einen tipp wäre ich sehr dankbar, bin seit
    > stunden am basteln.


    Noch ein Vorteil: Ab der IFA wird man über Satellit so gut wie alle ARD-Radios empfangen können!
    Ob es nun NDR 2,Bayern 3,SWR 3 oder Bremen 4 ist

  6. Re: Qualitätsfrage

    Autor: rev 07.09.05 - 23:10

    Also mein MplayerRC zeigt mir folgendes an: "MPEG Audio 48000Hz stereo 128Kbps"

    Da mag wohl recht schnell klar sein, daß mit 128kbit/sec und diesem Standard nicht allzuviel audiophiles Vergnügen aufkommt.

    Gruß, rev

  7. Re: Qualitätsfrage

    Autor: Lothar123456 26.07.07 - 08:41

    Ich sehe mehr eine Kostenfrage.
    Warum soll ich mir noch ein DAB-Gerät kaufen, wenn ich schon mehrere DVB-T-Geräte besitze.
    Mit DVB-T-Geräten kann ich fernsehen und Radio (wenn das Angebot da wäre) hören.
    Mit DAB geht nur das Letztere.
    Außerdem würde nichts dagegen sprechen zweigleisig zu fahren, d. h. Radio sowohl auf DAB, als auch auf DVB-T zu senden.
    Abzusehen ist schon jetzt, dass sich DVB-T-Geräte wesentlich mehr verbreiten werden, ob mit oder ohne Radio!
    Daran wird auch die Einführung des in meinen Augen unsinnigen DVB-H (TV auf dem Handy>Todgeburt!) nichts ändern!
    Will man DAB noch retten, so müßte man Kombi-Geräte mit DVB-T und DAB-Empfänger anbieten. Aber das macht nicht viel Sinn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Frankfurt an der Oder
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 43,99€
  3. (-84%) 5,75€
  4. (-78%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52