1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HD Traffic 4.0: Tomtom mit…

tomtom pr-gequake

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tomtom pr-gequake

    Autor: jake 01.10.10 - 12:46

    schon klar: "hd" traffic ist jetzt 200% "higher density" (hätte es dann nicht vorher "sd traffic" heissen müssen?) und nur wenn alle brav tomtom navis kaufen, steht bald keiner mehr im stau.

    200% mehr kundenorientierung wäre da schon eher was (auch wenn da immer noch ein kleiner wert bei rumkäme).

  2. Re: tomtom pr-gequake

    Autor: Genau 01.10.10 - 12:52

    Vor allem da in genau dem Szenario das genannt wird eine Umfahrung nur schwer Möglich ist.
    In Innenstädten gibt es nun mal eng stellen wie Brücken und selbst wenn eine Umfahrung möglich ist, sind die Ausweichstrecken ratz fatz dicht.

  3. Re: tomtom pr-gequake

    Autor: W. 01.10.10 - 14:36

    Ich denke alle die Vorurteile gegenüber Tomtom haben, die haben überhaupt keine Ahnung von der Materie. Ich benutze selber HD-Traffic und die Verkehrsinformationen sind um Welten besser als z.B. TMC(-Pro) oder Navigon Traffic. Das liegt unter anderem auch daran, dass HD-Traffic nicht nur die Staus auf Autobahnen und Hauptstrassen meldet, sonder auch von Nebenstrassen! Man wird also gar nicht erst auf verstopfte Umfahrungsstrassen geleitet.
    Übrigens habe ich hier einen Link zu einem Navi-Test von Galileo, da hat Tomtom mit HD-Traffic haushoch gewonnen.

    http://www.prosieben.ch/tv/galileo/videos/clip/28787-der-navitest-1.1930869/

  4. Re: tomtom pr-gequake

    Autor: So isses 02.10.10 - 22:40

    W. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke alle die Vorurteile gegenüber Tomtom haben, die haben überhaupt
    > keine Ahnung von der Materie. Ich benutze selber HD-Traffic und die
    > Verkehrsinformationen sind um Welten besser als z.B. TMC(-Pro) oder Navigon
    > Traffic.
    Das kann ich nur bestätigen. Sämtliche ausführlichen objektiven Tests in entsprechenden Foren bestätigen das.

    Wobei es eben auch viele Autofahrer gibt, dene HD Traffic nix birngt, weil sie z.B. zu 90% auf dem Land oder in Kleinstädten unterwegs sind oder dgl.

    Wer aber Vielfahrer ist und so wie ich überwiegend zur Hauptverkehrszeit in Ballungsgebieten in NRW, der kann HD Traffic durchaus schätzen lernen.

    Und ja: die Bezeichnung HD-Traffic war bisher mehr als angemessen, im Vergleich zum Wettbewerb. Allenfalls könnte man es jetzt "SuperHD" oder "FullHD" nennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee
  3. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  4. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00