1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Taintdroid: Android…

Was mal wieder verschwiegen wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Free Mind 04.10.10 - 09:14

    Eine App kann diese Daten nur dann sammeln und verschicken, wenn sie die Berechtigungen dafür hat. Diese werden vor der Installation in fetten roten Buchstaben angezeigt. Wer eine Snakespiel oder ähnliches installiert, das Zugriff auf GPS und Kontaktdaten verlangt, ist selber schuld. Man kann das aber sicherlich nicht als Sicherheitslücke bezeichnen.

  2. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Kemal Üztürk 04.10.10 - 09:16

    Naja... vielleicht nicht als Sicherheitslücke aber als absolute Dummheit wohl wirklich. Oder gibt's neuerdings Snakespiele, die auf dem Stadtplan stattfinden?

  3. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: sicherheitsexperte 04.10.10 - 09:23

    bist du dir da sicher?

  4. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: imho1001 04.10.10 - 09:45

    Und du vertraust einem Entwickler, der ein SPIEL herausbringt welches Berechtigungen fordert die es eigentlich NIE bräuchte? Vertrauen im Sinne von: Du meinst die Meldung über geforderte Rechte wird angezeigt und es passiert nichts im Hintergrund?!

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Wer solche Rechte verlangt, der hat Nutzen davon. Und bestimmt die Motivation alles zu versuchen an deine Daten zu gelangen. Und sei es nur für die Zeit die du brauchst um zu überlegen, ob du diese App nun installierst... oder nicht. Denn diese Zeit reicht unter Garantie aus um ein paar kB an Daten zu verschicken.

  5. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Free Mind 04.10.10 - 09:54

    absolut, es funktioniert folgendermaßen am beispiel gps bzw. location über wlan:
    als entwickler schreibst du deinen normalen code, in manifest mußt du dann die berechtigung ACCESS_FINE_LOCATION angeben. all diese berechtigungen werden vor der installation in der besagten roten schrift angezeigt. wenn du die berechtigung nicht angibst, dann wird an der stelle wo man die position abfragt eine exception geworfen, es ist dann unmöglich an die positionsdaten zu gelangen.
    es gibt einen haufen an verschiedenen berechtigungen, mehr infos gibt es hier: http://goo.gl/k4Zd

  6. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Free Mind 04.10.10 - 09:55

    siehe antwort oben drüber: https://forum.golem.de/kommentare/mobile-computing/taintdroid-android-applikationen-sammeln-vertrauliche-daten/was-mal-wieder-verschwiegen-wird/45590,2458407,2458462,read.html#msg-2458462

  7. Re: Was mal wieder verschwiegen wird

    Autor: Jakelandiar 04.10.10 - 18:23

    imho1001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wäre ich mir nicht so sicher. Wer solche Rechte verlangt, der hat Nutzen
    > davon. Und bestimmt die Motivation alles zu versuchen an deine Daten zu
    > gelangen. Und sei es nur für die Zeit die du brauchst um zu überlegen, ob
    > du diese App nun installierst... oder nicht. Denn diese Zeit reicht unter
    > Garantie aus um ein paar kB an Daten zu verschicken.

    Das ist absolut richtig. Leider hast du bewiesen das du nicht eine Sekunde überlegt hast.
    Die frage kommt VOR der Installation. Noch bevor die Anwendung auf deinem Telefon landet.
    Erst nach der zustimmung wird sie heruntergeladen und installiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. wenglor sensoric GmbH, Eching bei München
  3. Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,74€
  3. 27,99€
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45