1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fujitsu verbessert…

Mumpitz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mumpitz

    Autor: akkutab 06.07.05 - 09:52

    Super, zum aufladen von Akkus... den zwischenschritt sollten die sich sparen. Nen bisschen kleiner und die Zelle passt ins Handy... ^^

  2. Re: Mumpitz

    Autor: Vollo 06.07.05 - 10:14

    akkutab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Super, zum aufladen von Akkus... den
    > zwischenschritt sollten die sich sparen. Nen
    > bisschen kleiner und die Zelle passt ins Handy...
    > ^^


    Jo, dann das Handy in die Hosentasche und du hast Wörtlich "Feuer am Arsch" :)

  3. Re: Mumpitz

    Autor: donauwoerth 06.07.05 - 13:29

    Naja.....wieviele Leute haben ein Feuerzeug in der Hosentasche?
    Stellt wohl ungefähr die gleiche Gefahr dar!

    Gruß

    Max


    Vollo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > akkutab schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Super, zum aufladen von Akkus... den
    >
    > zwischenschritt sollten die sich sparen. Nen
    >
    > bisschen kleiner und die Zelle passt ins
    > Handy...
    > ^^
    >
    > Jo, dann das Handy in die Hosentasche und du hast
    > Wörtlich "Feuer am Arsch" :)
    >



  4. Re: Mumpitz

    Autor: schabernack 08.07.05 - 09:29

    akkutab schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Super, zum aufladen von Akkus... den
    > zwischenschritt sollten die sich sparen. Nen
    > bisschen kleiner und die Zelle passt ins Handy...
    > ^^

    Na toll, wiegt 190 g und liefert ein Watt. Dann brauchst schon ein Kilo Brennstoffzelle + Methanoltank um dein Handy zu betreiben? Was für Hosentaschen hast du? Von anderen Anwendungen wie Laptop oder gar Auto ganz abgesehen.
    Wahrscheinlich lädt das Teil dann 48 Stunden das Telefon auf und man kann eine viertel Stunde telefonieren. Schaut mal hier:
    http://www.smartfuelcell.de/index.php?id=144

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Zwickau, Dresden
  4. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Datenschutz: 10 Millionen Euro Bußgeld gegen 1&1 verhängt
      Datenschutz
      10 Millionen Euro Bußgeld gegen 1&1 verhängt

      Der Telekomanbieter 1&1 hat nach Ansicht des Bundesdatenschutzbeauftragten seine Kundendaten nicht ausreichend geschützt. Das Unternehmen kritisiert nun die Bußgeldregelung der deutschen Datenschutzbehörden.

    2. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
      Raumfahrt
      Die Esa lässt den Weltraum säubern

      Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

    3. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
      San José
      Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

      Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.


    1. 22:04

    2. 18:55

    3. 18:42

    4. 18:21

    5. 18:04

    6. 17:38

    7. 16:32

    8. 16:26