1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NPD-Blog.info: Facebook…

Bravo

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. Bravo

    Autor: Julia Brinker 11.10.10 - 18:06

    Wer zu Gewalttaten aufruft, der gehört aus dem Netz ausgeschlossen!

  2. Re: Bravo

    Autor: afasfg 11.10.10 - 18:15

    Julia Brinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer zu Gewalttaten aufruft, der gehört aus dem Netz ausgeschlossen!

    Ah, also bitte auch die Antifa und deren Partner. Die betreiben auch nur stumpf einseitig Meinungsmache.

    In den öffentlichen Zahlen sind übrigens inzwischen mehr von linker Seite ausgehende Straftaten zu finden als von den Glatzen. So zumindest vor einer Weile im ZDF berichtet.

    Ich habe für beide nichts über, aber es ist irre wie dumm leichgläubig alle "links" als "gut" ansehen. Extreme sind nie gut.

  3. Re: Bravo

    Autor: Ismen Raus 11.10.10 - 18:20

    So siehts aus ... alles was auf "ismus" aufhört ist pauschal suspekt!

  4. Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: ZumKotzen 11.10.10 - 18:23

    Es immer wieder schön wie linke mit rechter Gewalt gleichgesetzt wird.
    Ums mal mit Rethers Worten zu sagen: Linke schmeißen keine Ausländer aus Zügen oder jagen sie durch die STadt.
    Linke begehen hauptsächlich Sachbeschädigung. Z.B kaputte Fensterscheiben, brennende Autos.
    Rechte üben Gewalt gegen Zivil-PErsonen aus.. das ist ja wohl ein himmelweiter unterschied.

    Es ist immer wieder echt zum Kotzen wie diese Vergleiche vor allem aus der CDU-Ecke kommen! da heißt es dann: die rechte Gewalt hat so und so zugenommen ABER die linke Gewalt hat noch viel mehr zugenommen.
    Heuchlerischer gehts kaum.

  5. Re: Bravo

    Autor: Matthias B. 11.10.10 - 18:25

    Hallo Julia,

    offenbar scheinst du nicht sonderlich viel von dem Artikel gelesen zu haben.
    Der hauptverantwortliche Redakteur von npd-blog.info ist Tagesschau und NDR-Journalist, den Blog selber gibt es seit 2005 und wurde bereits für den Grimme Online Award sowie für den Goldenen Prometheus in der Kategorie "Online-Journalist des Jahres" nominiert. Als Quellen verweise ich auf diesen Artikel hier sowie folgenden Artikel der taz: http://www.taz.de/1/netz/netzpolitik/artikel/1/facebook-loescht-anti-npd-seite/

    Dir sollte dementsprechend auffallen, dass weder der Blog noch die Facebook-Seite durchaus seriös sind und nicht blind zu Gewalt aufrufen. Solltest du antifaschistische Arbeit dennoch als Aufruf zu Gewalttaten verstehen, so bitte ich Dich, zuerst Informationen über dieses Themengebiet einzuholen und vor allem herauszufinden, wie vielschichtig diese Arbeit sein kann und welch wichtige Bedeutung diese Arbeit in sozialer Hinsicht hat.

    Eventuelle Äußerungen in den Kommentaren sind da ein ganz anderes Paar Schuhe und rechtfertigen nicht die Löschung eines solchen Profils. Schließlich könnte ich auch jederzeit auf deiner Facebook-Seite zu Gewalt aufrufen oder eben auch hier in der Kommentar-Sektion bei golem.de.

    Ich hoffe also inständig, dass deinem plakativen Einzeiler hiermit entgegengewirkt sei.

    Liebe Grüße,
    Matthias

  6. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Loolig 11.10.10 - 18:26

    Lustig an Hagen Rether musste ich bei dem Post auch gleich denken.

    Wie war das noch: verletzt du einen Polizisten gibts bis zu 2 Jahre haft, für einen kaputten Streifenwagen bis zu 4 oder waren es 5 Jahre?

    Der feine unterschied zwischen Sachbeschädigung und Gewalt gegen Personen.. für manche ists das Selbe.. und das lässt tief blicken..

  7. Du meinst so wie die CDU bei Stuttgart 21?

    Autor: LockerBleiben 11.10.10 - 18:26

    Julia Brinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer zu Gewalttaten aufruft, der gehört aus dem Netz ausgeschlossen!

    Ach, nein, der Name klingt schon so nach "Junge Union-Troll" unter falschem Nick und Geschlecht.

  8. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: nur mal so 11.10.10 - 18:28

    @ ZumKotzen

    Ist immer Geil, wie Leute wie Du versuchen Extremisten, deren kranke Vorstellungen und deren Gewalt schön zu reden. Abschaum bleibt Abschaum, völlig egal ob das nun von Rechts oder Links kommt.
    Und Linke greifen oft genug menschen an, es bleibt bei denen keineswegs bei Sachbeschädigungen. Und übrigens: Auch Menschen in Uniform sind Menschen.

  9. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: ahja 11.10.10 - 18:29

    Die "Linke-Gewalt" ist genauso schlecht, wie die "Rechte-Gewalt". Nur weil dort ein paar Prozentpünktchen weniger Leute ins Krankenhaus/Friedhof müssen als beim Anderen, heißt es noch lange nicht, dass es besser wäre. Jede Form von Gewalt, ob Sachbeschädigung oder Körperverletzung ist nicht tolerierbar und sowas gehört sozial bekämpft.

    Mein Vorschlag: Jeder, dem solche Gewalt nachgewiesen werden kann, erhält kein Hartz IV mehr, sofern er welches bezieht, auch nicht für seinen Köter. Wer auf Gemeinkosten lebt, darf es sich nicht erlauben der Gemeinheit schaden zuzufügen!

    So on...

  10. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Loolig 11.10.10 - 18:32

    Ist für mich schon ein Unterschied ob ich brenne oder mein Auto.. so viel zum Unterschied zwischen linker und rechter Gewalt.

  11. Re: Bravo

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 18:37

    Matthias B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > offenbar scheinst du nicht sonderlich viel von dem Artikel gelesen zu
    > haben.
    > Der hauptverantwortliche Redakteur von npd-blog.info ist Tagesschau und
    > NDR-Journalist, den Blog selber gibt es seit 2005 und wurde bereits für den
    > Grimme Online Award sowie für den Goldenen Prometheus in der Kategorie
    > "Online-Journalist des Jahres" nominiert. Als Quellen verweise ich auf
    > diesen Artikel hier sowie folgenden Artikel der taz: www.taz.de
    >

    Und Obama hat den Friedensnobelpreis.
    Wie lautet das Zitat? "Preise sind wie Hämorrhoiden. Irgendwann bekommt jeder Arsch welche."

    > Dir sollte dementsprechend auffallen, dass weder der Blog noch die
    > Facebook-Seite durchaus seriös sind

    Durchaus. Freudsche Fehlleistung sag ich nur.

    > und nicht blind zu Gewalt aufrufen.

    Duldung von Gewalt und gewalttätigen Aufrufen reicht schon aus.

  12. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 18:40

    Loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist für mich schon ein Unterschied ob ich brenne oder mein Auto.. so viel
    > zum Unterschied zwischen linker und rechter Gewalt.

    Dann darf ich dein Auto anzünden, ja?

  13. Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Matthias B. 11.10.10 - 18:42

    Um diesen Thread wenigstens ein bisschen mit Fakten zu untermauern noch zwei weitere Punkte:

    1) Falls Ihr etwas über die Seite des NPD-Watchblogs schreiben wollt, so nehmt euch bitte davor zwei oder drei Minuten Zeit und schaut sie euch einfach mal an und lest mal zwei oder drei Artikel an. Ich fürchte, die meisten hier verstehen das Konzept des Blogs nicht und haben ihn sich vorher auch nicht angesehen.

    2) Da es hier ja nun offenbar generell um politisch motivierte Straftaten zu gehen scheint, mal ein kurzes Zitat:
    "Den höchsten Anstieg weist der Bereich der politisch motivierten Kriminalität links mit rd. 39, 4 % auf bei insgesamt 9.375 registrierten Straftaten, während die Fallzahlen im nach wie vor größten Phänomenbereich der politisch motivierten Kriminalität-rechts mit insgesamt 19.468 festgestellten Taten um rd. 4,7 Prozent leicht zurückgegangen ist."

    Quelle: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2010/03/politisch_motivierte_kriminalitaet.html


    Zu beachten sind dabei auch die qualitativen Unterschiede zwischen linker und rechter Gewalt sowie der Hinweis, dass antifaschistische Arbeit nicht Gewalt bedeutet. Bitte werft diese zwei Sachen nicht durcheinander.

  14. Re: Bravo

    Autor: Matthias B. 11.10.10 - 18:47

    Lalaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias B. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > offenbar scheinst du nicht sonderlich viel von dem Artikel gelesen zu
    > > haben.
    > > Der hauptverantwortliche Redakteur von npd-blog.info ist Tagesschau und
    > > NDR-Journalist, den Blog selber gibt es seit 2005 und wurde bereits für
    > den
    > > Grimme Online Award sowie für den Goldenen Prometheus in der Kategorie
    > > "Online-Journalist des Jahres" nominiert. Als Quellen verweise ich auf
    > > diesen Artikel hier sowie folgenden Artikel der taz: www.taz.de
    > >
    >
    > Und Obama hat den Friedensnobelpreis.
    > Wie lautet das Zitat? "Preise sind wie Hämorrhoiden. Irgendwann bekommt
    > jeder Arsch welche."
    >
    > > Dir sollte dementsprechend auffallen, dass weder der Blog noch die
    > > Facebook-Seite durchaus seriös sind
    >
    > Durchaus. Freudsche Fehlleistung sag ich nur.
    >
    > > und nicht blind zu Gewalt aufrufen.
    >
    > Duldung von Gewalt und gewalttätigen Aufrufen reicht schon aus.


    Tolle Leistung, "Lalaaaa". Du schaffst es, ein scherzhaftes Zitat zu verwenden, dich über einen Flüchtigkeitsfehler meinerseits zu echauffieren und den Sinn des letzten Absatzes zu verkehren. Schau dir mal den Blog oder die Seite an. Dort findet weder eine Duldung von Gewalt statt (wie auch in einem Online-Medium) und auch keine gewalttätigen Aufrufe.
    Ich denke, auf dem Niveau, dass du bisher vorgegeben hast, können wir uns das diskutieren dann auch sparen.

  15. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 18:47

    Der Hinweis ändert nichts an der Tatsache dass Gewalt unter dem Motto der Zweck heiligt die Mittel geduldet wird. Oder wo hat man sich in dem Blog ausdrücklich von den gewalttätigen Aktionen distanziert?

  16. Re: Bravo

    Autor: Lalaaaaa 11.10.10 - 18:52

    Matthias B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Tolle Leistung, "Lalaaaa". Du schaffst es, ein scherzhaftes Zitat zu
    > verwenden, dich über einen Flüchtigkeitsfehler meinerseits zu echauffieren
    > und den Sinn des letzten Absatzes zu verkehren. Schau dir mal den Blog oder
    > die Seite an. Dort findet weder eine Duldung von Gewalt statt (wie auch in
    > einem Online-Medium) und auch keine gewalttätigen Aufrufe.
    > Ich denke, auf dem Niveau, dass du bisher vorgegeben hast, können wir uns
    > das diskutieren dann auch sparen.

    Ein Blog, daß sich explizit zu gewalttätigen Aktionen von Rechts äußert, dabei aber es nicht für nötig hält, Gewalt aus den "eigenen Reihen" zu nennen und sich davon zu distanzieren ist für mich ein Blog, daß solche Aktionen stillscheigend billigt. Das ist übrigens die ureigenste Logik der Linken. Schließlich fordern sie ja auch ständig mit der gleichen Begründung, dass man sich von der rechten Gewalt distanziert.

  17. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: omg 11.10.10 - 18:58

    Loolig schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > ------------------------------
    > > Ist für mich schon ein Unterschied ob ich brenne
    > oder mein Auto.. so viel
    > > zum Unterschied zwischen linker und rechter
    > Gewalt.
    >
    > Dann darf ich dein Auto anzünden, ja?

    jetzt hör endlich mal auf, jede aussage in deine richtung rumzudrehen. du hast deine meinung hier bereits verbreitet und jetzt ist auch mal gut

  18. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 19:00

    Matthias B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 2) Da es hier ja nun offenbar generell um politisch motivierte Straftaten
    > zu gehen scheint, mal ein kurzes Zitat:
    > "Den höchsten Anstieg weist der Bereich der politisch motivierten
    > Kriminalität links mit rd. 39, 4 % auf bei insgesamt 9.375 registrierten
    > Straftaten, während die Fallzahlen im nach wie vor größten Phänomenbereich
    > der politisch motivierten Kriminalität-rechts mit insgesamt 19.468
    > festgestellten Taten um rd. 4,7 Prozent leicht zurückgegangen ist."
    >
    > Quelle: www.bmi.bund.de

    > Zu beachten sind dabei auch die qualitativen Unterschiede zwischen linker
    > und rechter Gewalt sowie der Hinweis, dass antifaschistische Arbeit nicht
    > Gewalt bedeutet. Bitte werft diese zwei Sachen nicht durcheinander.

    Politisch motivierte Kriminalität und politisch motivierte Gewalt sind nicht das gleiche. Als Rechter kommst du schon in die Statistik, wenn du den "Hitlergruß" machst. Habe noch nicht erlebt, daß das Zeigen der geballten Faust als symbolisches Equivalent als Straftat gewertet wurde. Soviel zu der Aussagekraft von Statistiken. Es ist sehr viel eher möglich als Rechtsextremer wegen lediglicher Meinungsäußerungen in den Fokus von Strafverfolgungsbehörden zu kommen als als Linksextremer. Mit anderen Worten als Linksextremer muss man in der Regel erst gewalttätig werden, um in der Statistik aufzutauchen. Soviel dazu. Und wenn Polizisten verbrannt werden von einer anderen (harmloseren) Qualität zu sprechen, dann frage ich mich, was für ein menschenverachtendes A****l*** du bist.

  19. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 19:07

    omg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Loolig schrieb:
    > > --------------------------------------------------
    > > ------------------------------
    > > > Ist für mich schon ein Unterschied ob ich brenne
    > > oder mein Auto.. so viel
    > > > zum Unterschied zwischen linker und rechter
    > > Gewalt.
    > >
    > > Dann darf ich dein Auto anzünden, ja?
    >
    > jetzt hör endlich mal auf, jede aussage in deine richtung rumzudrehen. du
    > hast deine meinung hier bereits verbreitet und jetzt ist auch mal gut

    Ich habe nicht umgedreht, sondern nur aufgezeigt, dass hier einige durch Relativierung gezielt Verharmlosung betreiben. Eine Straftat verliert nichts an ihrem Unwert, nur weil es noch "schlimmere" Straftaten gibt. Wenn jemand aufhören sollte, dann die Dummschwätzer und Verharmloser aus der linken Ecke. Als ehemaliger DDR-Bürger habe ich schon einmal erlebt, wie selbsternannten Weltverbesserer unter dem Vorwand höherer Ziele selbst Gealt gerechtfertigt haben, nur um dann eine Diktatur in ihrem Sinne zu errichten. Dieser rote Abschaum soll sich einfach verpissen.

  20. Re: Bravo

    Autor: Matthias B. 11.10.10 - 19:08

    Lalaaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias B. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Tolle Leistung, "Lalaaaa". Du schaffst es, ein scherzhaftes Zitat zu
    > > verwenden, dich über einen Flüchtigkeitsfehler meinerseits zu
    > echauffieren
    > > und den Sinn des letzten Absatzes zu verkehren. Schau dir mal den Blog
    > oder
    > > die Seite an. Dort findet weder eine Duldung von Gewalt statt (wie auch
    > in
    > > einem Online-Medium) und auch keine gewalttätigen Aufrufe.
    > > Ich denke, auf dem Niveau, dass du bisher vorgegeben hast, können wir
    > uns
    > > das diskutieren dann auch sparen.
    >
    > Ein Blog, daß sich explizit zu gewalttätigen Aktionen von Rechts äußert,
    > dabei aber es nicht für nötig hält, Gewalt aus den "eigenen Reihen" zu
    > nennen und sich davon zu distanzieren ist für mich ein Blog, daß solche
    > Aktionen stillscheigend billigt. Das ist übrigens die ureigenste Logik der
    > Linken. Schließlich fordern sie ja auch ständig mit der gleichen
    > Begründung, dass man sich von der rechten Gewalt distanziert.


    Es tut mir leid, aber es würde die Diskussion wesentlich erleichtern, wenn du weniger plakativ deine Theorien aufstellen würdest und wenn du etwas mehr Vorwissen in dem Bereich mitbringen würdest. So ist es doch sehr mühselig.
    Leider schmeißt du hier wild Konfliktebenen durcheinander und verkehrst Argumente.
    Ich will nicht wissen, wie in weniger als fünf Minuten die genaue politische Position des Blogs herausgefunden haben willst und ebenso herausgefunden haben willst, dass "Gewalt unter dem Motto der Zweck heiligt die Mittel geduldet wird" und von mir verlangst, ich solle Dir aufzeigen, wo der Blog sich genau davon distanziert. Das ist eine absurde Beweisführung.
    Anschließend meinst du die "ureigenste Logik der Linken" erkannt zu haben. Ab da wird es noch absurder. Du scheinst den Unterschied zwischen linkem Gedankengut, linken Taten, der Partei "Die.Linke" und der Antifa nicht begriffen zu haben und wirfst alle in einen Topf.
    Es ist schön, dass Dich dieses Thema offenbar zu interessieren scheint, es ist bei Diskussionen aber auch stets hilfreich, wenn man sich in dem Gebiet auskennt, über das diskutiert wird. Das sehe ich bei Dir leider nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Systemadministrator CAD/GIS (d/m/w)
    Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
  2. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  3. Fachkraft für IT-Support & IT-Materialverwaltung (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  4. Teamleiter (m/w/d) Business Applications
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Güglingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€
  2. (u. a. iPhone 13, LG OLED TV, Samsung Watch 4, AVM FritzBox)
  3. (u. a. Samsung Galaxy S20 FE 5G 128 GB für 399€ statt 649€, LG OLED TV (2022) 55 Zoll + LG...
  4. 519€ (Bestpreis, UVP 699€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de