1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieleforschung: Der Zweite…

Kann ich bestätigen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann ich bestätigen

    Autor: anyoneirgendwer 14.10.10 - 17:02

    Im frühen Geschichtsunterricht wusste ich Dank Age of Empires immer schon ein wenig etwas über die Figuren. Auch über die Kriegsgeräte wie die Triböke wusste ich was im Gegensatz zu den nichtspielern.

  2. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: humppa 14.10.10 - 17:06

    anyoneirgendwer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im frühen Geschichtsunterricht wusste ich Dank Age of Empires immer schon
    > ein wenig etwas über die Figuren. Auch über die Kriegsgeräte wie die
    > Triböke wusste ich was im Gegensatz zu den nichtspielern.


    hehe. Das wissen, was ein MG42 ist oder, dass das amerikanische Infanteriegewehr "pling" macht, wenns alle ist, hat mir in Geschichte aber nicht soviel genützt. Immerhin war ich dank englischer Sprachversion von spielen recht gut in englisch :D

  3. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: Konsument3000 14.10.10 - 17:06

    stimmt, auch förderlich für den englischunterricht waren die spiele frühe..
    leider wird neuerdings alles schon übersetz, und auch die spiele werden immer dümmer, sodass es vorbei ist mit der wissensvermittlung.

  4. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: BILD.de 14.10.10 - 17:08

    Jep, bei AoE II und dessen Addon war ja auch je Volk und zu vielen weiteren Themen der Epochen ein kurzer Textblock, vom Hauptmenü aus abrufbar.

    Das Spiel wurde gespielt, die Nebeninformationen mit Interesse gelesen und irgendwann saß ich da mit meinen Büchern über die Völkerwanderung und Epochen danach. ;p

  5. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: czuk 14.10.10 - 17:28

    Ich habe als Teenager damals in Civ 1 bereits viel über Weltwunder gelernt. Die Civilopädie habe ich damals aufgesogen.

    Mich haben seit jeher Flugzeuge des 1. und 2. Weltkrieges interessiert. Durch Flugsimulationen habe ich neue Typen kennengelernt, die ich später dann in der Lektüre von Fachbüchern wiedererkannt habe.

    Gleiches gilt für U-Boote und Schiffe.

    Es ist schon interessant, wie vielfältig man durch "stupide Spiele" lernt und ich begrüße diese durchaus differenzierte Betrachtung an dieser Stelle.

  6. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: Zentri 14.10.10 - 17:47

    Ich kanns auch bestätigen und finde mich im Kontext des Artikels auch irgendwie wieder, aber das tun ja viele, die diesen Artikel lesen.

  7. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: der_heinz 14.10.10 - 18:04

    Konsument3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmt, auch förderlich für den englischunterricht waren die spiele
    > frühe..
    > leider wird neuerdings alles schon übersetz, und auch die spiele werden
    > immer dümmer, sodass es vorbei ist mit der wissensvermittlung.

    Also ich spiele in der Regel lieber auf Deutsch, auch wenn ich es nachvollziehen kann, dass viele gerne in der Originalsprache spielen. Aber wo liegt das Problem für dich, einfach die englische Version zu kaufen? so hat dann jeder was er will ;)

  8. Re: Kann ich bestätigen

    Autor: hjfgdp 14.10.10 - 18:08

    Man konnte sogar bei Battlefield Vietnam damals was bei den Ladesequenzen lernen und noch Jahre danach haben wir dadrüber beraten was die Vietcongs immer geschriehen haben ^^

    Danach gings dann aber bergab in der BF-Reihe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. IT Generalist (m/w/d)
    Hays AG, Göppingen
  3. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  4. Head of Customer Segment Management (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€ (Vergleichspreis 42,94€)
  2. (u. a. Creative Sound BlasterX G5 für 89,99€ inkl. Versand und AKRacing Core SX für 229€ + 19...
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  4. 69,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02