1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Arcania Gothic 4: Rollenspiel…

mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?

    Autor: deutschgames 15.10.10 - 15:06

    ich fand alle teile sch...ße, aus jedoch unterschiedlichen gründen. teil 3 war ein frickelgame für frickler, teil 1&2 sind asbach und ebenso frickelgames und teil 4 ist halt mehr was für konsoleros, also hau-drauf-action light. wer ein richtiges rpg will, der greift zu den drakensang titeln oder wartet 2 wochen und zockt das neue fallout new vegas (auch hau-drauf action, aber richtig gemacht ohne murks made in .de). der name gothic allein sagt mir überhaupt nix, sorry... da zock ich lieber noch alte clalssics vie vampire bloodlines oder deus ex...

  2. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: einsmeier 15.10.10 - 15:10

    Nachdem ich so viel tolles über Gothic gehört habe, hab ich mir mal Gothic 2 geholt als es mal bei nem Magazin dabei war. Und ich war entsetzt was das dann war. Menüs ohne Maussteuerung, die GUI vom Hauptmenü sah aus als hätte das einer in Word entworfen und die Steuerung im Spiel war auch furchtbar. Bei sowas hatte ich direkt schon keine Lust mehr großartig weiterzuspielen...

  3. Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:30

    Dann gehörste zur neuen Causal-Zielgruppe, was?

    Zumindest mir gehts so, und ich denke, dem einen oder anderen auch: Ich habe schon ne Menge Spiele mit super toller Präsentation gesehen und (an-)gespielt.

    Und dann nach ein paar Minuten oder evtl. Stunden Spiel merkste dann: Wow, es wiederholt sich alles und scheint keine Tiefe zu haben. Das deinstalliere ich dann und packe es zu den anderen "tollen Spielen". *schnarch*

    Beispiel: Crysis sieht geil aus, aber soooo enttäuscht war ich von der spielerischen Seite schon lange nicht mehr; obwohl ich mir auch doch in gewisser Weise zu den Detail- und FpS-Freaks zähle. Aber "nur Grafik" brings auf Dauer(!) auch nicht.

    Als der erste Gothic-Teil rauskam, hatte ich das Spiel garnicht auf dem Schirm und hatte dementsprechend keine Erwartungen. Dann find ich an zu spielen und es gab da eine Welt mit einem Tiefgang und "cooler Spielmechanik", wie ich sie bisher nicht kannte. Du konntest theoretisch überall hin; nur die Feinde habens praktisch verhindert. Es gab aber keine "technischen" Barrieren und "Welt-Enden". Auch wenn Gothic 1 kein Grafikblender war, war es technisch in meinen Augen damals schon Klasse. Stichwort: Streaming Data - Ladebalken siehst du nur beim Spielstart bzw. 2 Mal (??) in Spiel beim Wechsel der Kapitel. Auch von der Story her wars geil und wirklich cool umgesetzt (Fraktionen, lebendige Spielwelt).

    Und so, wie ichs jetzt lese, haben sie es jetzt wirklich geschaft, Gothic tot zu bekommen.

    In diesem Sinne: Rest in Peace, Gothic!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.10 15:32 durch Top-OR.

  4. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 15:37

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In diesem Sinne: Rest in Peace, Gothic!

    Is doch schon längst auferstanden von den Toten. Raider heißt jetzt Twix... äh, Risen!

    Aber mal im ernst, das einzigste was an diesem Spiel nicht Gothic is is der Name. (Hab ich glaub ich schon mal heute geschreiben ;), verdammt, ich wiederhole mich. )

  5. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:41

    Ja, Risen fand ich gut. Ein wenig zu kurz, aber ich habe sehr viel Gothic-Spielmechanik wiedererkannt: "Hey, steck dein Schwert ein."

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  6. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Gähhn 15.10.10 - 15:43

    Risen ist doch genauso langweilig. Nach 16 Stunden war ich durch. Was soll das ? An Gothic 2 habe ich "gefühlte" Wochen gesessen ;)

  7. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: ichbinsmalwieder 15.10.10 - 16:32

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber mal im ernst, das einzigste was an diesem Spiel nicht Gothic is is der
    > Name. (Hab ich glaub ich schon mal heute geschreiben ;), verdammt, ich
    > wiederhole mich. )

    Ja leider: das Wort "einzigste" existiert nicht.

  8. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 16:49

    Warum ist es eigentlich nicht möglich über ein Thema zu diskutiern, ohne das andauernd irgendwelche Leute, die nix zu sagen haben kommen und sich über irgendeinen Scheiss aufregen, der nix mit dem Thema zu tun hat.

    Sach was zum Thema oder halt die Fresse. Man...

  9. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: widardd 15.10.10 - 16:57

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ist es eigentlich nicht möglich über ein Thema zu diskutiern, ohne
    > das andauernd irgendwelche Leute, die nix zu sagen haben kommen und sich
    > über irgendeinen Scheiss aufregen, der nix mit dem Thema zu tun hat.
    >
    > Sach was zum Thema oder halt die Fresse. Man...


    ich weiss garnicht über welchen mangel ich mich bei dir zuerst aufregen soll, anstand, empathie, oder kritikfähigkeit ;)

  10. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 16:58

    ;) dem entziehe ich mich einfach mal um nich noch weiter abzuschweifen.
    BTT anyone?

  11. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: einsmeier 15.10.10 - 17:00

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gehörste zur neuen Causal-Zielgruppe, was?
    >
    > Zumindest mir gehts so, und ich denke, dem einen oder anderen auch: Ich
    > habe schon ne Menge Spiele mit super toller Präsentation gesehen und
    > (an-)gespielt.
    >
    > Und dann nach ein paar Minuten oder evtl. Stunden Spiel merkste dann: Wow,
    > es wiederholt sich alles und scheint keine Tiefe zu haben. Das
    > deinstalliere ich dann und packe es zu den anderen "tollen Spielen".
    > *schnarch*


    Cool, wenn man was kritisiert ist man gleich Casual? Und seit wann stehen Casuals auf Highend-Grafik? Und wieso schein ich für dich Highend-Grafik zu fordern, wenn ich schlecht gemachte GUIs kritisiere?

    Aber war ja fast klar dass ich das heilige Gothic nicht kritisieren darf ohne dass jemand Troll, Fanboy, Casual oder sonstige Dinge schreibt, wie immer wenn jemand nicht seiner Meinung ist.

  12. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 17:36

    Nein. Es geht nicht ums pauschale Kritisieren, es darum, WAS man kritisiert.

    Und du hast u.A. die Steuerung kritisiert:
    Ich finde, sie war sehr gewöhnungsbedürftig. Sie war nicht intuitiv, aber sie hat sehr gut funktioniert. Für jemanden, der nur gelegentlich spielt, war sie in meinen Augen zu wirklich zu komplex, weil man eben ne Weile "rumprobieren" musste. Daher meine Unterstellung: Du bist ein CAUSAL GAMER.

    Und was war schlecht an der GUI? Richtig, sie sah bilig aus, aber sie hat funktioniert.
    Ich gehe auf das Menüelement "Spiel starten", es leuchtet und ich drücke ENTER und das Spiel startet: Wow, wer hätte das gedacht.

    Es geht nicht primär darum, das heilige Gothic zu verteidigen, es geht darum zu sagen, dass mancher eben Gothic nicht mag und mancher eben schon. Und wenn DU sagst, DU magst es nicht, dann darf ICH sagen, dass ichs mag. Total verrückt, diese Meinungsfreiheit.

    Beispiel: Wenn jemand kommt und sagt: "Hier ich habe nen Gothic-Mod/Clone. Ist wie Gothic 1, nur mit Mausmenü 'in schön'", dann sage ich: "Wow, das ist das 'bessere Gothic 1'". Und ich sehe da nix an Blasphemie am alten "Gott Gothic".

    Wenn aber jemand kommt und sagt "Ich habe hier einen geilen Gothic 1-Mod/Clone. Gut, das ist 'nur das Menü', das Spiel hab ich noch nicht fertig, aber das ist ja nicht so wichtig.", dann denke ich, das wir da wohl 'andere Prioriäten' haben...

    Es geht nicht um Grafik, es geht mir nur um die Prio bei nem Spiel.
    Ich finde "Spieltiefe und Inhalt" wichtiger als "grafische Präsentation".
    Wenn also ein Spiel kacke aussieht, dann gibts noch ne Chance, dass ichs lange spiele, wenn es inhaltlich fasziniert. Wenn ein Spiel geil aussieht, aber inhaltlich eher ein "interaktiver Spielfilm" ist, dann ist die Langzeitmotivation eher gering. (Ich habe hier mal bewusst übertrieben, um darzustellen was ich meine. Ich denke, man versteh inhaltlich, was gemeint ist, oder?)

    Wenn du jetzt also sagst, dass du bei dem Menu keine Lust mehr hattest, weiterzuspielen, dann schließe ich, dass du grafische Präsentation über Inhalt stellst und dann musst du dich eben von mir als Causal-Gamer bezeichnen lassen, auch wenns vielleicht nicht der offiziellen Causal-Gamer-Definition entspricht.

    Als Spieler bist du doch sowieso länger im eigentlichen Spiel, als im Menü:

    Fall 1 - "Gamer":
    2 Minuten Menü pro Tag, 3 Stunden Spiel pro Tag. --> Nur 2 Minuten davon (~ 1% Gesamtspielzeit) tränte das Auge im Menü. Die meiste Zeit war man super unterhalten.

    Fall 2 - "Causal-Anwender":
    2 Minuten Menü pro Tag, 30 Minuten Spiel pro Tag --> Ein wesentlich höherer (~7%) Prozentsatz der Zeit geht im Menü drauf. Wenn das Menu dann blöd aussieht, isses eher "kritisch" fürs Spiel.


    Was ich damit sagen will?
    Für nen "richtigen Spieler" isses doch eher zweitrangig, nicht zu verwechseln mit unnötig, wie das Menü(!) aussieht, wenn das Spiel inhaltlich gut ist, verstehste?

    Wie du jetzt auf den Trip mit der Hardcore-Grafik-Forderung kommst, die ich dir angeblich unterstelle, weiß ich nicht. Ich habe lediglich sagen wollen, dass MIR (iche - verstehste?) gute Grafik auch SEHR WICHTIG ist, aber eben kein schlechtes Spiel aufwiegen WÜRDE. Dann lieber Zweite-Klasse-Grafik und ein faszinierender Spielinhalt.

    Mannomannomann, JETZT hab ich auch "Blutdruck" ...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  13. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Mac Jack 15.10.10 - 23:48

    Wow, dir muss echt langweilig gewesen sein...

    * The president is a duck? *

  14. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Benjobw 15.10.10 - 23:56

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, dir muss echt langweilig gewesen sein...


    South Park auf Deutsch..oh Gott...

  15. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: Top-OR 16.10.10 - 20:43

    So kann man es auch sagen. *hüstel*

    Leider mochte ich die Gothic-Serie wirklich sehr und ärgere mich etwas, dass die Jungs das in meinen Augen verbockt haben. Und mich nervts dann wirklich, wenn dann Dieser und Jener aus dem Loch kommt und solche Leichenflädderung betreiben.

    Ich hab mich halt auf den neuen Teil etwas gefreut, weil ich bei Gothic immer gut abschalten konnte, nun isses daneben gegangen und morgen isses auch wieder gut. Ist ja nun kein Familienmitglied, was gestorben ist.

    Das Leben als Fanboy ist schon nicht einfach; das sag ich dir. :-P

    Erleben wir das alle nicht immer mal?
    War es wenigstens unterhaltsam? Dann hat es sich doch gelohnt... ;-)

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  16. Re: Danke für Causal-RPG ...

    Autor: ExGamer 15.10.10 - 17:22

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und so, wie ichs jetzt lese, haben sie es jetzt wirklich geschaft, Gothic
    > tot zu bekommen.
    >
    > In diesem Sinne: Rest in Peace, Gothic!

    Kann Dir voll und ganz zustimmen... bis auf das Zitierte: In Risen lebt Gothic weiter. ;)

  17. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: zweimüller 15.10.10 - 17:19

    einsmeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei sowas hatte ich direkt schon keine Lust mehr großartig
    > weiterzuspielen...

    Fand ich anfangs auch, hatte aber nur die Demo von Gothic 1 und hab mir gedacht: Was is das für ein Mist? Und habs auch deinstalliert.

    Danach hab ich die Vollversion für 10 € gekauft... fragt mich nicht wieso, mich an die blöde Steuerung gewöhnt und bin seit dem ein absoluter Fan vom "echten" Gothic (also Teil 1, 2 und Risen).

  18. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: d2 15.10.10 - 20:57

    Ja die Steuerung war gewöhnungsbedürftig, aber nach 30 Minuten hat man die drin.

    Die Spiele waren aber top.

    Selbst so einfache Dinge wie offene Welt, Tag & Nachtwechsel, NPC-Reaktionen, usw. usw. findet man doch heute kaum noch.

  19. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 21:20

    Yo, den Tageszeiten und auch Wetterwechsel habe ich bei Drakensang arg vermisst.

    Aber die Kids heute verlangen dass nicht mehr, weil sie nicht glauben, wie cool das ist (war) ... ;-)

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  20. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Z 15.10.10 - 22:03

    Also ich kapier nicht wieso alle immer auf der alten Gothic Steuerung rumhacken. Ich fand nicht, dass es besonders schwer war sich daran zu gewöhnen und ich fand es super die Freiheit zu haben, das Schwert so schwingen zu können wie man wollte, was sonst bei Spielen nicht wirklich üblich ist (selbst bei Morrowind und Oblivion ist es nicht besonders gelungen gewesen seitliche Hiebe usw. auszuführen). Dieses simple geklickse in den neueren Spielen ist echt öde.

    Was ich von Arcania halten soll, weiss nicht, reizt mich irgendwie nicht. Die Grafik ist wohl ok aber mehr sehe ich nicht. Es stecken auch nicht dieselben Köpfe hinter der Erschaffung dieser Welt. Das ist dasselbe als wenn man den Autoren eines bekannten Werkes für die Fortsetzungsteile auswechselt - super Aussichten fürs Buch.

    Leider muss ich auch sagen, dass sie mit Risen keine Qualität wie bei Gothic 1 und 2 zustandegebracht haben. Ich hoffe beim nächsten Teil konzentrieren sie sich wieder auf Story/Personen/Tiefe.

  21. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: AQUA 15.10.10 - 15:10

    Gothic 1 und 2 sind für dich "asbach", aber andere alte Spiele sind wiederum toll?

  22. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Trollversteher 15.10.10 - 15:44

    >Gothic 1 und 2 sind für dich "asbach", aber andere alte Spiele sind wiederum toll?

    Ja, diese Aussage von ihm empfand ich jetzt auch nicht gerade als das Salz in der Suppe meines logischen Verständnisses...

    Gothic 1 und 2 sind Klassiker und imho immer noch Meilensteile der RPG-Geschichte - nun gut, manch verwöhnter Jungspunt will sich nicht mehr auf die etwas spartanische GUI und die gewöhnungsbedürftige Steuerung einlassen, aber so ist das nun mal mit Oldtimern, sie sind meistens nicht so bequem und luxeriös ausgestattet wie man es von modernen Luxuskarren gewöhnt ist...

  23. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Gothic 1 und 2 sind für dich "asbach", aber andere alte Spiele sind
    > wiederum toll?
    >
    > Ja, diese Aussage von ihm empfand ich jetzt auch nicht gerade als das Salz
    > in der Suppe meines logischen Verständnisses...
    >
    > Gothic 1 und 2 sind Klassiker und imho immer noch Meilensteile der
    > RPG-Geschichte - nun gut, manch verwöhnter Jungspunt will sich nicht mehr
    > auf die etwas spartanische GUI und die gewöhnungsbedürftige Steuerung
    > einlassen, aber so ist das nun mal mit Oldtimern, sie sind meistens nicht
    > so bequem und luxeriös ausgestattet wie man es von modernen Luxuskarren
    > gewöhnt ist...

    So isses leider so. Am Besten anschalen, 2x Klicken und der Rest geht automatisch.

    *grübel*

    Moment, das gibts ja schon: Das heißt Film, glaub ich. Da steckst du sone Scheibe in son Ding und sagst "play". Dann schaust du zu und schon kommt nach ner Weile der Abspann. Geile Grafik solls auch haben.

    Total crazy, diese neumodische Technik...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  24. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Trollversteher 15.10.10 - 16:01

    >Moment, das gibts ja schon: Das heißt Film, glaub ich. Da steckst du sone Scheibe in son Ding und sagst "play". Dann schaust du zu und schon kommt nach ner Weile der Abspann. Geile Grafik solls auch haben.
    >Total crazy, diese neumodische Technik...

    XD

  25. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 15:51

    Wenn du was von Classics sagst und mit Vampire anfängst, dann dachte ich zuerst an "Vampire: The Masquerade - Redemption". (Das war übrigens auch arg linear)

    Bloodlines? Das ist doch dieses neue Vampire, oder?

    Und Drakensang? Ich mag Drakensang sehr (habe den ersten durch und bin gerade beim Fluss der Zeit), aber was mich daran stört ist eben dieses "wir werden von Level zu Level geschoben". Schön, es ist ein solides RGP (im „mechanischen Sinne“), aber es ist arg linear und das nervt mich zumindest gewaltig.

    Ich mag dann doch eher das Open-World-Konzept, und da hat Gothic es vorgemacht, wie man es möglichst flexibel und frei(!) gestaltet, ohne dass man gleich den Faden verliert und sich verfrannst wie in Daggerfall oder auch DSA NLT Eins oder Zwei. Ist aber halt eben nix für die Masse, weil da eben nicht steht, dass man dies und jenes JETZT machen MUSS. Man muss halt selbst entscheiden und damit kommen viele scheinbar nicht klar. Und wenns dann auch noch kein Grafikblender ist ... na dann gute Nacht!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  26. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: ^Andreas... 15.10.10 - 15:52

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bloodlines? Das ist doch dieses neue Vampire, oder?

    "Neu" ist gut - 2004 :)

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  27. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 15:55

    Gothic 1 war damals klasse. Allein die Atmosphäre und die Wetterwechsel und wenn man sich mal hat aufsaugen lassen davon war es ein klasse Spiel.

  28. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 15:59

    Naja, Gohtic 1 war nich so gut weil es ein besonders gutes Rollenspiel war - wars nämlich nich, sondern Gothic 1 war gut, weis es - über weite Strecken - doch völlig anders und Neuartig was als der Rest. Das hat einen Großteil der Faszination ausgemacht. Nicht umsonst wurden viele Konzepte in andere Rollenspiele übertragen.

    Nich falsch verstehen, ich fand Gothic1 spielerisch gut, nicht überragend aber gut. Die Mechanik war der Hammer! Haut heute natürlich niemanden mehr um weis Standart geworden is.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.10 16:00 durch OpisWahn.

  29. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:06

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Gohtic 1 war nich so gut weil es ein besonders gutes Rollenspiel war
    > - wars nämlich nich, sondern Gothic 1 war gut, weis es - über weite
    > Strecken - doch völlig anders und Neuartig was als der Rest. Das hat einen
    > Großteil der Faszination ausgemacht.

    Ja, ich denke, DAS trifft es ganz gut!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  30. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:09

    Jo, damals gab es da nicht so wirklich viel Konkurrenz :)

  31. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: widardd 15.10.10 - 17:04

    mir fällt im direktvergleich mit oblivion oft auf warum ich rpgs von pb so mag. z.b. keine aufpolierte superedeloptik.

    ich kann diese überromantisierte kuschelfantasy auf den tod nicht ausstehen.

    wenn die welt authentisch wirkt, kann ich mankos bei animationen, clipping usw durchaus verzeihen.

  32. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Sonic77 21.10.10 - 15:46

    widardd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir fällt im direktvergleich mit oblivion oft auf warum ich rpgs von pb so
    > mag. z.b. keine aufpolierte superedeloptik.
    >
    > ich kann diese überromantisierte kuschelfantasy auf den tod nicht
    > ausstehen.
    >
    > wenn die welt authentisch wirkt, kann ich mankos bei animationen, clipping
    > usw durchaus verzeihen.

    So sieht's aus!

    Ich war nie ein großer Rollenspiel Fan. Gothic 1 + 2 zogen an mir vorbei. Dann testete ich irgendwann mal Oblivion. So nach 2 Tagen, als ich deutlich bemerkte, daß die gleichen(!!!) Gegner sich an meine Sträke anpassen, und somit das ganze Levelling völlig ad absurdum führen, hab ich direkt aufgehört zu spielen - obwohl es gerade spannend wurde und die Hauptstory anzufangen schien. Aber Gegner, die sich an meine Stärke anpassen - das geht GAR NICHT! Man kann Oblivion komplett auf Level 1 durchspielen. Ein Rollenspiel muss das Hochleveln des Charakters erzwingen, und nicht nur optional anbieten, weil ein paar Casual-Spacken damit überfordert sein könnten.

    Zwei Jahre später habe ich dann zum ersten mal Gothic 1 gespielt. Klar, erst mal "Wtf kein Mauscursor im Inventar". Aber man muss wirklich nur eine Stunde am Ball bleiben, und schon wird man total in diese offene Spielwelt hineingezogen.

    Das ungemein befriedigende Gefühl, nach mehreren Tagen Spielzeit und Hochleveln endlich die bösen starken Monster im Wald besiegen und den Wald passieren zu können - das ist ein Erlebnis, das Oblivion Spieler niemals haben werden!

  33. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Word 01.12.10 - 11:21

    Sonic77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > widardd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mir fällt im direktvergleich mit oblivion oft auf warum ich rpgs von pb
    > so
    > > mag. z.b. keine aufpolierte superedeloptik.
    > >
    > > ich kann diese überromantisierte kuschelfantasy auf den tod nicht
    > > ausstehen.
    > >
    > > wenn die welt authentisch wirkt, kann ich mankos bei animationen,
    > clipping
    > > usw durchaus verzeihen.
    >
    > So sieht's aus!
    >
    > Ich war nie ein großer Rollenspiel Fan. Gothic 1 + 2 zogen an mir vorbei.
    > Dann testete ich irgendwann mal Oblivion. So nach 2 Tagen, als ich deutlich
    > bemerkte, daß die gleichen(!!!) Gegner sich an meine Sträke anpassen, und
    > somit das ganze Levelling völlig ad absurdum führen, hab ich direkt
    > aufgehört zu spielen - obwohl es gerade spannend wurde und die Hauptstory
    > anzufangen schien. Aber Gegner, die sich an meine Stärke anpassen - das
    > geht GAR NICHT! Man kann Oblivion komplett auf Level 1 durchspielen. Ein
    > Rollenspiel muss das Hochleveln des Charakters erzwingen, und nicht nur
    > optional anbieten, weil ein paar Casual-Spacken damit überfordert sein
    > könnten.
    >
    > Zwei Jahre später habe ich dann zum ersten mal Gothic 1 gespielt. Klar,
    > erst mal "Wtf kein Mauscursor im Inventar". Aber man muss wirklich nur eine
    > Stunde am Ball bleiben, und schon wird man total in diese offene Spielwelt
    > hineingezogen.
    >
    > Das ungemein befriedigende Gefühl, nach mehreren Tagen Spielzeit und
    > Hochleveln endlich die bösen starken Monster im Wald besiegen und den Wald
    > passieren zu können - das ist ein Erlebnis, das Oblivion Spieler niemals
    > haben werden!


    Besser könnte man es nicht ausdrücken!

  34. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Ekelpack 18.10.10 - 09:57

    OpisWahn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Gohtic 1 war nich so gut weil es ein besonders gutes Rollenspiel war
    > - wars nämlich nich, sondern Gothic 1 war gut, weis es - über weite
    > Strecken - doch völlig anders und Neuartig was als der Rest. Das hat einen
    > Großteil der Faszination ausgemacht. Nicht umsonst wurden viele Konzepte in
    > andere Rollenspiele übertragen.
    >
    > Nich falsch verstehen, ich fand Gothic1 spielerisch gut, nicht überragend
    > aber gut. Die Mechanik war der Hammer! Haut heute natürlich niemanden mehr
    > um weis Standart geworden is.


    Ohne Gothic hätte es sowas wie GTA 4 niemals gegeben. Das stimmt wohl.

  35. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:02

    Seh ich auch so, aber die Einstieghürden scheinen ja so gewaltig, dass da heute keiner mehr rannkommt, außer die "Freaks von damals":

    Erst das furchtbare Menü, dann das lange Intro (Story, igitt), dann der ewig lange Dialog von Dialog mit Diego und dann gings los - ohne Waffe. Gut, nach 5 Meter fand man ja ein rostiges Schwert, aber da musste man ja erstmal hinfinden, ohne Minimap. Und dann gabs noch nichtmal (ne Map mit) Pfeile(n) oder nen PDA [;-)], wo drinn stand: "Geh nach links .. blah blah". Und wenn du das Schwert hattest, kamen noch nichtmal Tutorial-Einblendungen a la "drücke EINMAL ENTER, um die HORDE Scavenger zu besiegen".

    Und bist du in den Wald gerannt, wurdest du sofort umgehauen, weil die Monster zu stark waren [Schattenläufer ;-)]. Da stand aber nirgens, dass man nicht in den Wald gehen soll. Und wenn die Entwickler nicht wolle, dass ich anfangs in den Wald gehe, sollen sie doch ne (unsichtbare) Grenze einziehen.

    Unspielbar, das Ganze. Sowas von blöde und unlogisch, die ollen Gothics. Wie soll DAS jemand spielen, bitte sehr?

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  36. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:08

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seh ich auch so, aber die Einstieghürden scheinen ja so gewaltig, dass da
    > heute keiner mehr rannkommt, außer die "Freaks von damals":
    >
    > Erst das furchtbare Menü, dann das lange Intro (Story, igitt), dann der
    > ewig lange Dialog von Dialog mit Diego und dann gings los - ohne Waffe.
    > Gut, nach 5 Meter fand man ja ein rostiges Schwert, aber da musste man ja
    > erstmal hinfinden, ohne Minimap. Und dann gabs noch nichtmal (ne Map mit)
    > Pfeile(n) oder nen PDA [;-)], wo drinn stand: "Geh nach links .. blah
    > blah". Und wenn du das Schwert hattest, kamen noch nichtmal
    > Tutorial-Einblendungen a la "drücke EINMAL ENTER, um die HORDE Scavenger zu
    > besiegen".

    Hehe, nicht zu vergessen die nette Begrüßung im Lager, ne Faust auf's Auge ;) Dann wurde man ja teils schon von der Molerat gekillt, wenn man nicht aufpasste :D Die Scavenger fand ich eigentlich noch harmlos, aber die Blutfliegen oder wie die hiessen, haben mich am Anfang schon sehr genervt.

    > Und bist du in den Wald gerannt, wurdest du sofort umgehauen, weil die
    > Monster zu stark waren . Da stand aber nirgens, dass man nicht in den Wald
    > gehen soll. Und wenn die Entwickler nicht wolle, dass ich anfangs in den
    > Wald gehe, sollen sie doch ne (unsichtbare) Grenze einziehen.
    >
    > Unspielbar, das Ganze. Sowas von blöde und unlogisch, die ollen Gothics.
    > Wie soll DAS jemand spielen, bitte sehr?

    Ja, das machte auch viel vom Reiz aus, man war am Anfang so hoffnungslos unterlegen, dass es echt ein Abenteuer war :)

  37. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:11

    ... Und dann kam "er" angerannt. Und ich dachte noch:

    "Jetzt bin ich stark genug, DEN hau ich um. Ist ja nur einer. Wie heißt der? Was steht da? Schattenläufer? Ach mal sehen ..."

    *bamm*
    *Ende*

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  38. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:15

    Man konnte die ja teils richtig mies austricksen, indem man einfach auf einen Felsbrocken kletterte und dann mit Armbrust runterschoss, etc ;D

  39. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:16

    Ja, Recht haste. Im ersten Teil hat der u.A. in einem Loch gehaust, wo man sich recht schön "oben" hinstellen konnte ...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  40. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:17

    War auch bei den dinos recht praktisch (Snapper?) Die waren nämlich auch richtig unangenehm im Nahkampf ;)

  41. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:20

    Yo, die Snapper. Stimmt auch. Die waren ja auch immer in Horde unterwegs.

    Ich denke gerade an sonen Troll auf nem Plateau. Musste man den nicht schrumpfen oder sowas? Aber ich glaube, selbst danach war der noch schlimm genug.

    Ich werds heute Abend mal wieder installieren. Hoffentlich läufts noch unter Win7. ^^

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  42. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 16:49

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yo, die Snapper. Stimmt auch. Die waren ja auch immer in Horde unterwegs.
    >
    > Ich denke gerade an sonen Troll auf nem Plateau. Musste man den nicht
    > schrumpfen oder sowas? Aber ich glaube, selbst danach war der noch schlimm
    > genug.

    Ja, das war das wo man irgendwelche Runen oder sowas aufsammeln musste, nach dem Schrumpfen war der aber glaub nicht mehr so wild :)

    > Ich werds heute Abend mal wieder installieren. Hoffentlich läufts noch
    > unter Win7. ^^

    Hhhm... könnts mal auf dem Laptop zocken, der ist stark genug ;) Obwohl, da hätte ich eher mal wieder Lust auf Gothic 2.

  43. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: blubber125 15.10.10 - 16:15

    Ich hatte wahrscheinlich 'glück' dass damals Gothic 2 mein erstes RPG war... so hatte ich einfach noch die Erwartung, dass es schwer ist Monster zu schnetzeln und wurde darin bestätigt :)

    Dafür hat es mich später immer enttäuscht, wenn ich in ne Horde Gegner reinrenne und einfach alles plätte ohne irgendeine Heilung zu brauchen.

  44. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 16:26

    Naja, was heißt Glück.
    Jeder mag es halt so, wie er geprägt wurde. Und heute ist "selbst spielen" eben aus der Mode gekommen. Leider - aus meiner Sicht.

    Ich warte ja auf den Tag, wo die Gaming-Light-Kids von heute in unserer Situation sind und rumjammern, so wie wir heute, weil sich bis dahin wieder was geändert hat.

    In diesem Sinne: Willkommen im Früher-war-alles-besser-Club. ;-)

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  45. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: OpisWahn 15.10.10 - 16:08

    Tja, learning-by-doing scheint aut, hirnausschalting-by-1knopfklicking is jetzt angesagt ;)

  46. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: usamistverweigerer 15.10.10 - 17:21

    deutschgames schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fand alle teile sch...ße, aus jedoch unterschiedlichen gründen. teil 3
    > war ein frickelgame für frickler, teil 1&2 sind asbach und ebenso
    > frickelgames und teil 4 ist halt mehr was für konsoleros, also
    > hau-drauf-action light. wer ein richtiges rpg will, der greift zu den
    > drakensang titeln oder wartet 2 wochen und zockt das neue fallout new vegas
    > (auch hau-drauf action, aber richtig gemacht ohne murks made in .de). der
    > name gothic allein sagt mir überhaupt nix, sorry... da zock ich lieber noch
    > alte clalssics vie vampire bloodlines oder deus ex...

    Aha.. "asbach". Wegen Trollen wie Dir produziert die Spieleindustrie genau das was keiner Will: Hypermodernen Grafikmist der zwar hübsch anzuschauen ist, aber weder Atmosphäre noch Spieltiefe zu bieten hat. Du hast Gothic gar nicht verdient!

  47. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: nordlicht_1974 15.10.10 - 19:29

    "mal ernsthaft, was soll an gothic (1-4) dran sein?"
    Ich habe Teil 1-3 gespielt, wobei der dritte etwas speziell war :-).

    Teil 1&2 hatten eine sehr offene Welt - realistische und sehr tiefe Story - die Umwelt interagiert mit dem Spieler tiefgreifender .. insgesamt etwas wie ein gutes Buch, dass man mit Ruhe und viel Zeit genießt. Kein Grund zur Eile beim "durchzocken".

    Natürlich das alles vor dem Hintergrund des Erscheinungsjahres - vieles könnte man heute besser machen im Bereich Interface und dank besserer Hardware auch an anderen Stellen schrauben.

    Hat nicht jemand des Affens Eiland aufgepeppt?
    Wiederholt das mal mit Teil 1 und 2, damit auch deutschgames verstehen kann warum wir damals alle soviel Zeit mit EINEM Spiel verbracht haben?

  48. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 19:57

    Hehe, ja, das dauerte schon eine Weile, das komplette Gothic 1 durchzudaddeln, könnte nicht sagen, wieviele Stunden ich damit verbracht habe ;)
    Gab eben überall was zu entdecken, Pflanzen zu sammeln, Waffen lagen rum, etc.
    Und als man die Verwandlungsrunen hatte konnte man auch an manchen Stellen z.B. durch dieses Loch in der Mauer als Schabe krabbeln, etc :) Mal als Blutfliege umherfliegen, etc.

  49. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 20:16

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B. durch dieses Loch in der Mauer als Schabe krabbeln

    Hihi, als ich durch war, hab ich mich gefreut wie ein Schneekönig. Dann habe ich ewig nicht rausbekommen, wie man sich "zurückverwandelt" und habe "gewartet".

    Soviel zum Thema intuitive Steuerung. ;-)
    Aber es war (und ist) trotzdem ein starkes Spiel.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  50. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 15.10.10 - 20:37

    Hm, das wüsste ich jetzt auch nicht mehr auf Anhieb :)

  51. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Zero-11 15.10.10 - 20:17

    Schön für dich ich find Drakensang zum Kotzen.

  52. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Top-OR 15.10.10 - 21:18

    Der Unterschied zwischen euch beiden ist:

    Du sagst, du FINDEST, dass etwas "so und so" ist. Okay, deine Meinung und ich finde die Drakensange nicht schlecht, aber es ist in meinen Augen arg "eng" und "linear".

    Keule GermaniaGames meint jedoch, das "dies und jenes so SEI", (fast schon im Sinne einer objektiven Feststellung). Zumindest kommt das so rüber.

    Das jeder sagen kann, was er gut und schlecht findet, ist ja okay. Aber mir klingeln die Ohren, wenn jemand "falsche Tatsachen" (was auch immer das ist, wenn man mal das subjektive Geschmacksempfinden bei Spielen einrechnet) in die Welt setzt.

    Und wenns noch in die Richtung geht, "Leute, macht mal dies und jenes und greif zu dem oder dem", dann frage ich mich, wer hier der Religiöse ist, der hier Leute "bekehren" will: Es wurde hier im Thread ja mal bei den Kollegen vom "alten Gothic-Lager" (Hahahaha, Achtung: Anspielung. Hahahaha) unterstellt, sie empfinden Kritik am ollen Gothic gleich als Blasphemie.

    Und das Classic-Gothic-Fanboy sehe ich mal für mich als Ehre...
    *hüstel*

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  53. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: hmmmmm 15.10.10 - 23:17

    deutschgames schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fand alle teile sch...ße, aus jedoch unterschiedlichen gründen. teil 3
    > war ein frickelgame für frickler, teil 1&2 sind asbach und ebenso
    > frickelgames und teil 4 ist halt mehr was für konsoleros, also
    > hau-drauf-action light. wer ein richtiges rpg will, der greift zu den
    > drakensang titeln oder wartet 2 wochen und zockt das neue fallout new vegas
    > (auch hau-drauf action, aber richtig gemacht ohne murks made in .de). der
    > name gothic allein sagt mir überhaupt nix, sorry... da zock ich lieber noch
    > alte clalssics vie vampire bloodlines oder deus ex...

    Tja so kann nur jemand labern, der nie Gothic 1 oder 2 wirklich gezockt hat. Als ich vor ca 7 Jahren Gothic 1 das erste mal anschmiss (damals zugegebenermaßen schon ne Budget-Version mit gröbsten Patches), war ich wie gefangen in der Spielewelt. So etwas hat vorher (und seither) noch kein anderes Spiel bei mir geschafft. Die Charaktere sind glaubwürdig und markant dargestellt. Es gibt unzählige NPCs, die zwar nicht unbedingt zur Handlung aber doch sehr zur Atmosphäre beigetragen haben. Es gab gelungene Nebenquests und auch der derbe Humor war besser als alles, was ich vorher gesehen habe. Wenn man jemanden innerhalb einer Stadt angegriffen oder beklaut hat und dabei erwischt wurde, gabs Konsequenzen. Gothic 2 hat dem ganzen nochmal eins drauf gesetzt, auch wenn es mir beinahe schon zu umfangreich war (Gothic 1 war für mich das perfekte Spiel von der Länge her). Genau das was eine Spielewelt glaubwürdig macht (realistisch wäre übertrieben) fehlt dem neuen Teil! Sogar das Gildensystem wurde gestrichen (unglaublich)!

    Nur weil ein Spiel alt (oder für manche Jünglinge "asbach") ist, macht es das doch nicht schlecht. Die Grafik lässt sich mit aktuellen Auflösungen durchaus noch ertragen, klar fehlen aktuelle Gimmicks, aber wenn Sound, Atmosphäre, Stimmung, Spielspaß das wettmacht, ist mir das egal. Ich spiele lieber zum 100. Mal Gothic 1 durch als mir von den Jowood Pfeifen so nen Schickmicki Schund aufschwatzen zu lassen. Ich überlege sogar, mir Risen zu holen, obwohl das ja auch nicht besonders weggekommen ist. Aber wenns die Gothic Atmospähre einigemaßen aufleben lässt, kanns nur ein vielfaches besser sein als "Gothic" 4.

    Btw ist dein "Klassiker" Vampire mindestens genauso Verbuggt gewesen wie die Gothic Teile.

  54. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Treadmill 16.10.10 - 00:03

    Fullack. Ich erinnere mich noch gut, als ich das erste Mal so im Wald stand, um mich herum passende Sounds, in der Nähe plätscherte irgendwo ein Bach, im Wald liefen Wölfe herum, oder das Ganze einfach abends mit einer Fackel, die Spielwelt hatte einfach ein ganz eigenes Flair.
    Die beiden vor dem alten Lager konnte man z.B. verkloppen und ausrauben, oder sich nur mit Ihnen unterhalten, oder gar den einen töten, etc. Je nachdem was man gemacht hat hat dann auch der Wachtposten anders reagiert, usw :)

  55. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Ekelpack 18.10.10 - 10:22

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fullack. Ich erinnere mich noch gut, als ich das erste Mal so im Wald
    > stand, um mich herum passende Sounds, in der Nähe plätscherte irgendwo ein
    > Bach, im Wald liefen Wölfe herum, oder das Ganze einfach abends mit einer
    > Fackel, die Spielwelt hatte einfach ein ganz eigenes Flair.
    > Die beiden vor dem alten Lager konnte man z.B. verkloppen und ausrauben,
    > oder sich nur mit Ihnen unterhalten, oder gar den einen töten, etc. Je
    > nachdem was man gemacht hat hat dann auch der Wachtposten anders reagiert,
    > usw :)

    Menschen töten war in Gothic eine ziemlich dumme Idee, denn dann war man ein Mörder und wurde mehr oder weniger aus dem jeweiligen Lager ausgestoßen.
    Das war wirklich mal eine Innovation.
    Man haut die Leute um, nimmt ihnen die Sachen weg. Die stehen dann gedemütigt wieder auf und lassen passende Kommentare ab.
    Heutzutage regen sich alle über Zensur wegen Ragdoll-Effekten auf. Gothic hat das damals einfach richtig gemacht.

  56. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: GothicFan 16.10.10 - 22:25

    Die Divinity-Serie ist übrigens auch sehr gut... nur falls die jemand noch nicht kennt. Divine Divinity strotz nur so vor derben Sprüchen und Divine Divinty 2 (das in 3D, bin mir grad net sicher ob der Name stimmt) ist auch nicht zu verachten. The Witcher war aber auch nicht übel.

  57. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: hmmmmm 17.10.10 - 01:14

    Ja, The Witcher war wirklich auch ein geniales Spiel, auch wenn ich bisher noch keine Zeit gehabt habe, dieses durchzuspielen. Aber es war das erste Spiel seit Gothic, das annährend wieder eine ähnlich tiefe Atmosphäre um mich spinnen konnte.

  58. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: WitcherMan 17.10.10 - 02:17

    Jau, The Witcher war wirklich toll. Vor allem dann die Extended Edition.

  59. Das versinken in die Welt des Spieles...

    Autor: Granky 18.10.10 - 09:33

    Genau genommen ist es die Atmosphäre des Spieles welches mich in den ersten beiden Spielen, aber auch im gepatchten dritten Teil mich in die Welt von Gothic gezogen hatte. Man konnte mit alles und jeden interagieren und die Reaktionen der Umwelt passten dazu (nicht mal die Truhen ausroben, wie in Baldurs Gate während der Besitzer seelenruhig daneben steht und Dir zusieht. Das konnte schon im ersten Gothic-Teil tödlich enden !).

    Für mich war Gothic damals das was eigentlich Ultima IX werden sollte, wenn EA nicht die Sparbremse angezogen hätte und es nur noch ein Schatten seiner selbst war. Aber auch dort konnte man mit vielen Teilen interagieren.

    Es ist nix frustierender vor einem Tisch mit leckeren Bier zu stehen und dieses nie zu erreichen ! ;(

    Ich bin eher der Entdecker-RPGler und schaue mich auch gerne abseits der geplanten Wege um und gerade bei Gothic 1-3 konnte man da auch einiges entdecken.

    Leider haben es heute die 08/15-wirkürzenalleswegwasspassmacht-RPGs wie Arcania nur noch wenig Atmosphäre zum Versinken in der Spielwelt. Und schon alleine in der Heile Welt und alles sind lieb-Demo war für mich schon Abschreckung genug.

    Und so schwer war die etwas abweichend vom 08/15-Standardsteuerung andere Spiele nu auch nicht, dass man sich nach einigen Minuten dort hinein gewöhnt hatte. Aber heutzutage braucht der Spieler wohl mehr sein Questhelper-Cheat, am besten noch mit GPS-System, um das Spiel recht schnell durchzuziehen, vom Spiel kann da ja wohl keine Rede sein. Früher hat man sich noch ein wenig hineingekniet und kannte sich auch in der Welt und konnte sich auch besser orientieren in dieser !

  60. Früher ...

    Autor: Top-OR 18.10.10 - 11:26

    ... habe ich als 13-Jähriger den Dungeon SELBST mit nem Stift auf Karo-Papier neben dem Computer mitgezeichnet.

    Automap? Sagt mir jetzt nix!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  61. Re: Früher ...

    Autor: Prypjat 19.10.10 - 15:09

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... habe ich als 13-Jähriger den Dungeon SELBST mit nem Stift auf
    > Karo-Papier neben dem Computer mitgezeichnet.
    >
    > Automap? Sagt mir jetzt nix!

    Stift und Zettel zum Computer ^^
    Was hat man nicht alles Notiert, weil es noch relevant sein konnte.
    Ich habe mir die Truhen aufgeschrieben, welche ich wegen Mangelnder Erfahrung noch nicht öffnen konnte.
    Heute Abend ist Gothic Zeit :)

  62. Re: mal ernsthaft, was soll an gothic...

    Autor: Prypjat 19.10.10 - 15:37

    deutschgames schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich fand alle teile sch...ße, aus jedoch unterschiedlichen gründen. teil 3
    > war ein frickelgame für frickler, teil 1&2 sind asbach und ebenso
    > frickelgames und teil 4 ist halt mehr was für konsoleros, also
    > hau-drauf-action light. wer ein richtiges rpg will, der greift zu den
    > drakensang titeln oder wartet 2 wochen und zockt das neue fallout new vegas
    > (auch hau-drauf action, aber richtig gemacht ohne murks made in .de). der
    > name gothic allein sagt mir überhaupt nix, sorry... da zock ich lieber noch
    > alte clalssics vie vampire bloodlines oder deus ex...

    Mich würde interesieren, wie lange Du die Gothic Teile gezockt hast, um zu diesen Fazit zu kommen.

    Deus Ex, Vampire Bloodlines und Fallout New Vegas kann man sehr, sehr, sehr schlecht mit Gothic vergleichen. Nicht mal Drakensang kann man mit Gothic vergleichen. Drakensang benutzt das Typische Regelsystem für diese Reihe. Drakensang richtet sich so strikt nach den Pen & Paper Prinzip, dass es nur etwas für Eingefleischte Fans ist.
    Ich habe Drakensang leider nie durch gespielt, weil mich die Weltenbegrenzung immer mehr gestört hat. Das haben die Entwickler leider verbockt. Ansonsten ist es ein gutes Klassisches Rollenspiel.

    Gothic haut in eine ganz andere Kerbe. Es war das erste RPG seiner Art und wurde von einer kleinen Entwicklergruppe zusammen geschraubt, welche vorher ganz normale Berufsfelder belegt hatten. Sie hatten aber Spaß am Computerspiel und das merkt man den ersten beiden Gothic Teilen an. Kein Bonbon Menü und keine Ausgefeilte Steuerung, dafür aber jede Menge Atmosphäre, welche bisher selten wieder erreicht wurde.

    Zitat
    Gefangener! Überbringt diese Botschaft den Feuermagiern und Ihr bekommt eine Belohnung. Gut! Aber nur, wenn Ihr mir das Geschwafel von dem da erspart. Hinein mit Ihm.

    Man merkte sofort, in welche Richtung Gothic ging.
    Zur Begrüßung ein Schlag in die Fresse. Eine Belehrung von Diego, dass man lieber niemanden von der Botschaft für die Feuermagier erzählen sollte, denn man Wacht dann am nächsten Morgen nicht mehr auf. Dann die herablassenden Kommentare der Außenpostenwache. Die Ermahnungen der beiden Jäger, dass man nicht in den Wald gehen sollte, denn dort Lauern Wilde Tiere und Monster, die auf Frischfleisch abfahren. Als nächstes eine Belehrung bevor man das Alte Lager betritt und eine anschleßende Schutzgelderpressung und schnell war klar, hier ist man ein Stück Dreck und wird auch als solches Behandelt. Überall nur Argwohn, schiefe Blicke und Rüde Bemerkungen.
    Soviel Atmo in so kurzer Zeit! Zeig mir ein Spiel, welches so konsequent im Einstieg war oder ist. Ich habe schon so vieles Gespielt und mir fällt kein Einziges ein.
    Eventuell noch Neverwinter Nights, denn dort ging es auch gleich zur Sache.

    Gothic hatte ein Mieses Menü, doch es war Zweckmäßig und wird ja auch nicht alle zwei Minuten aufgesucht. Das Inventar war Unübersichtlich, hat aber Ausgereicht um im Game klar zu kommen. Das Kampfsystem war etwas Gewöhnungsbedürftig, aber wenn man den Dreh erst einmal raus hatte, machte es richtig Spaß sich die Gegner mit gezielten Schlägen vom Hals zu halten.

    Dafür hatte Gothic eine Rauhe und Glaubwürdige Welt, in der man nichts weiter war, als der Neue, welcher sich Behaupten musste. Nichts mit, "Hier kommt der Held". Man war kein Held, wurde aber im lauf der Geschichte dazu.
    Dazu noch eine Riesige Welt, in welcher man viel Entdecken kann. Vögel zwitschern, man hört Umgebungsgeräusche von Tieren oder knackenden Holz, Wasser plätschert, der Wind pfeift und es gibt Massenweise Skurile Chars und Monster, wie zum Beispiel "Mud", den verrückten Stalker. Was habe ich den Typen Hassen gelernt.

    Ich unterstelle mal Schlicht, dass Du das Game nie gespielt hast oder einfach kein Nerv hattest Dich damit auseinander zu setzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  3. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Waage: Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach
    Waage
    Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach

    Amazon hat in den USA mit dem Dash Smart Shelf eine Waage vorgestellt, die als Regaleinsatz verwendet wird. Auf dem Smart Shelf werden Produkte platziert, die automatisch nachbestellt werden, wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

  2. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
    Pickup
    Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

    Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.

  3. Bluetooth-Hörstöpsel: Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds
    Bluetooth-Hörstöpsel
    Microsoft verschiebt Markteinführung der Surface Earbuds

    Microsoft will die Surface Earbuds erst im Frühjahr 2020 auf den Markt bringen. Die noch für dieses Jahr geplante Markteinführung der Bluetooth-Hörstöpsel wurde abgesagt. Begründet wurde das damit, dass der Hersteller eine möglichst gute Qualität der True Wireless In-Ears erzielen wolle.


  1. 09:01

  2. 08:38

  3. 08:15

  4. 20:02

  5. 18:40

  6. 18:04

  7. 17:07

  8. 16:47