1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Windows-XP-Aktivierung umgehen

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Golem.de 17.07.01 - 13:58

    Wie das Online-Computer-Magazin tecChannel jüngst berichtete, lässt sich die Zwangs-Aktivierung in Windows XP leichter umgehen, als es Microsoft lieb sein dürfte.

    https://www.golem.de/0107/14877.html

  2. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: mister noman 17.07.01 - 17:09

    Tja, früher oder später kriegen wir sie alle!
    :-)

  3. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Seven of Nine 17.07.01 - 17:31

    Widerstand ist zwecklos ... XP wird assimiliert und ins Kollektiv aufgenommen :)

  4. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Heiko 17.07.01 - 17:33

    natürlich sind die maßnahmen nur zu forschung und entwicklung gedacht *g*
    aber mal im ernst, es ist grundsätzlich nur eine frage der zeit, bis ein kopierschutz geknackt wird. die rechnung der softwareunternehmen lautet vermutlich folgendermaßen:
    je komplizierter ein kopierschutz zu umgehen ist, desto weniger leute wagen sich dran und die umsatzverluste lassen sich minimieren. DASS er zu umgehen ist, ist jedem beteiligten klar, selbst den microsoftlern.

  5. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Moni 17.07.01 - 19:20

    Aber es ist zu vermuten, das Microsoft evtl. noch "nachbessert" ...

    Oder?

    Gruß
    Moni

  6. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Moni 17.07.01 - 19:26

    Aber es ist zu vermuten, das Microsoft evtl. noch "nachbessert" ...

    Oder?

    Gruß
    Moni

  7. preissenkung wär besser

    Autor: frager 17.07.01 - 20:20

    also ich finde ms hätte die kosten für den kopierschutz sparen sollen, der eh nur einen temporären effekt erzielt, und viele negative schlagzeilen und gerüchte hervor brachte...

    statt dessen hätten sie so weiter machen sollen, wie vorher und den preis senken sollen, der verschafft auch viel mehr legale käufer als der kopierschutz...

    was ich auch nicht verstehe: was ist ms lieber, eine raubkopie ihrer software oder ein kauf bei der konkurrenz, also, mir persönlich wärs lieber, wäre ich so gut kapitalisiert wie ms, jemand fertigt eine raubkopie meiner software, als dass er bei der konkurrenz geld in die kassen spielt.

    cu

  8. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: MP 18.07.01 - 00:11

    Autor: Moni
    Datum: 17.07. 19:26

    Aber es ist zu vermuten, das Microsoft evtl. noch "nachbessert" ...

    Oder?

    Gruß
    Moni

    Gut möglich. Würde aber auch nicht ändern.
    Cheers, MP

  9. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Eurofalter 18.07.01 - 00:27

    Also eines steht für mich jetzt schonmal fest, falls ich mir WinXP irgendwann zulege, werde ich mich ganz bestimmt nicht registrieren.

    Was geht denn MS meine aktuelle Hardwarekonfiguration an?
    Das ist doch wirklich das letzte! Wenn es eine bessere Spielekompatiblität für Linux gäbe, hätte ich schon längst kein MS mehr aufm Rechner. Ich finde einfach, dass ein Registrierungszwang, sowie, bzw gerade auch das erneute Registrieren nach Komponentenwechsel ist ein Eingriff in meine Privatsspehre. Das geht MS doch wirklich nichts an!

  10. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Marco 18.07.01 - 02:37

    Sollte bei mir jemals ein neues Betriebssystem nötig werden, dann werde ich definitiv auf Linux umsteigen.
    Klar, die neuesten Spiele werde ich dann nicht mehr haben, aber erstensbringt mich das zwangsläufig dazu mehr am Computer zu arbeiten, statt zu spielen, und zweitens ist es schon allein preislich eine gute Alternative!
    Kann man im Grunde genommen Microsoft nur danken, denn nach der Einführung von Windows XP wird Linux beliebter denn je sein!
    Selbst wenn die Aktivierung umgangen werden kann, ist das für mich keine Alternative, weil ich die ganze Prozedur schon sehr nervig fände! Aber für die, die sich diese Prozedur antun wollen werden diese Dateien dann eine gute Alternative sein!

  11. Re: preissenkung wär besser

    Autor: jtsn 18.07.01 - 11:24

    frager schrieb:
    > also ich finde ms hätte die kosten für den
    > kopierschutz sparen sollen, der eh nur einen
    > temporären effekt erzielt, und viele negative
    > schlagzeilen und gerüchte hervor brachte...

    Wie macht man einen neuen Aufguß von Windows 2000 mit knallbunter Oberfläche bekannt? Genau, man bringt es in die Schlagzahlen. Wie tec channel sind auch GNN und heise online auf diese Strategie hereingefallen.

    > statt dessen hätten sie so weiter machen sollen,
    > wie vorher und den preis senken sollen, der
    > verschafft auch viel mehr legale käufer als der
    > kopierschutz...

    Stimmt, wenn man den Preis senkt, lohnt sich irgendwann der Aufwand nicht mehr. Zumindest im gewerblichen Bereich ließen sich damit die Raubkopien eindämmen. Privat sieht das leider anders aus, da werden ja selbst Spiele für 100,- DM noch geklaut (der Preis ist allerdings auch zu hoch).

    > was ich auch nicht verstehe: was ist ms lieber,
    > eine raubkopie ihrer software oder ein kauf bei
    > der konkurrenz, also, mir persönlich wärs
    > lieber, wäre ich so gut kapitalisiert wie ms,
    > jemand fertigt eine raubkopie meiner software,
    > als dass er bei der konkurrenz geld in die
    > kassen spielt.

    Diese Tatsache hat zur Verbreitung von MS-Software beigetragen und nicht nur dadurch ist MS letztlich Monopolist geworden. Im übrigen ist MS ja garnicht interessiert, einen effektiven Kopierschutz zu implementieren. Man will bloß wissen welchen, Weg die Kopien nehmen, mit den Seriennummern in Windows 95 hat es ja angefangen. Vermutlich wird die Aktivierungshotline Grundlage einer neuen BSA-Statistik:
    Anzahl Anrufe - verkaufte Windowslizenzen * 500 DM = Verlust durch Raubkopierer.

    ciao, jtsn

  12. Windows-XP-Aktivierung ist nur der Anfang

    Autor: Manfred Herne 18.07.01 - 11:30

    Marco schrieb:
    >
    > Sollte bei mir jemals ein neues Betriebssystem
    > nötig werden, dann werde ich definitiv auf Linux
    > umsteigen.
    > Klar, die neuesten Spiele werde ich dann nicht
    > mehr haben, aber erstensbringt mich das
    > zwangsläufig dazu mehr am Computer zu arbeiten,
    > statt zu spielen, und zweitens ist es schon
    > allein preislich eine gute Alternative!

    ja aber da MS mittlerweile voll in der Spieleproduktion drin ist, wirst auch du :) drin bleiben in Windows ;)

  13. Re: Windows-XP-Aktivierung ist nur der Anfang

    Autor: Steffen Schumacher 18.07.01 - 11:31

    Manfred Herne schrieb:
    >
    > Marco schrieb:
    > >
    > > Sollte bei mir jemals ein neues Betriebssystem
    > > nötig werden, dann werde ich definitiv auf Linux
    > > umsteigen.
    > > Klar, die neuesten Spiele werde ich dann nicht
    > > mehr haben, aber erstensbringt mich das
    > > zwangsläufig dazu mehr am Computer zu arbeiten,
    > > statt zu spielen, und zweitens ist es schon
    > > allein preislich eine gute Alternative!
    >
    > ja aber da MS mittlerweile voll in der
    > Spieleproduktion drin ist, wirst auch du :) drin
    > bleiben in Windows ;)

    Na egal - aber auch andere Spielehersteller haben schoene Kinder. Und so langsam schauen die ja mal ueber den Windows-Tellerrand hinaus - zumindest in Richtung MacOS.

  14. Re: Windows-XP-Aktivierung ist nur der Anfang

    Autor: Moni 18.07.01 - 11:37

    Kann ich denn auf meinem Intel/AMD System MacOS installieren???

  15. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: Paradeochse 18.07.01 - 12:13

    Mein Reden . Das geht Microsoft nun wirklich nichts an . Das ist in meinen Augen regelrechtes Ausspionieren der User . So nicht . Ich warte mal die weitere Entwicklung ab . Wenn ich arge Bedenken habe , lege ich mir WIN XP auf keinen Fall zu . Microsoft lässt sich aber auch immer neue Klöpse einfallen .

    Hey , Billy Boy Gates : mein Rechner geht dich gar nichts an . :-)

  16. Re: Windows-XP-Aktivierung ist nur der Anfang

    Autor: We3D 18.07.01 - 12:14

    Naja...
    Auf meiner Linux-box laufen auch einige nette games, und die, die nicht auf linux umgesetzt werden, kann ich immernoch mit wine emulieren...

    Who needs micro$chrott?

  17. Re: preissenkung wär besser

    Autor: timo 18.07.01 - 12:45

    welche alternative willst du denn stattdessen kaufen? gibt es eine? eigentlich nicht :-)
    bleibt also nur die frage updaten oder auf dem alten stand bleiben - was ja auch nicht weiter tragisch ist!

  18. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: bek 18.07.01 - 13:03

    lasst bitte die xp-aktivierung in ruhe!
    seit jahren die beste gelegenheit mit der sich microscheiß selbst killen wird.

  19. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: warm.start 18.07.01 - 13:19

    was interessiert mich die microsoft? - und wenn,- kann mir mal einer einen vernünftigen grund sagen warum ich mir xp überhaupt auf den rechner laden soll?

  20. Re: Windows-XP-Aktivierung umgehen

    Autor: onnemcje 18.07.01 - 13:48

    Kann mir jemand einen Grund nennen, warum man ein funktionierenden Rechner mit Win98 und Office 2000 durch XP ersetzen sollte?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
  3. DENIC eG, Frankfurt am Main
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
    Unix
    Ein Betriebssystem in 8 KByte

    Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
    Von Martin Wolf