1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

µnOS - schlankes Betriebssystem aus München

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. µnOS - schlankes Betriebssystem aus München

    Autor: Golem.de 03.08.01 - 10:14

    Das Münchner Unternehmen Miray hat jetzt eine neue Version ihres Betriebssystems µnOS vorgestellt. Durch eine kleines und effizientes API (Application Programming Interface) soll sich µnOS sowohl auf Embedded-Geräten als auch auf ausgewachsenen Desktops zu Hause fühlen. Durch seine Client/Server Architektur ist µnOS zudem hochgradig modular.

    https://www.golem.de/0108/15168.html

  2. Re: µnOS - schlankes Betriebssystem aus München

    Autor: M. Schmitt 03.08.01 - 15:46

    Golem.de schrieb:
    >
    > Das Münchner Unternehmen Miray hat jetzt eine
    > neue Version ihres Betriebssystems µnOS
    > vorgestellt. Durch eine kleines und effizientes
    > API (Application Programming Interface) soll
    > sich µnOS sowohl auf Embedded-Geräten als auch
    > auf ausgewachsenen Desktops zu Hause fühlen.
    > Durch seine Client/Server Architektur ist µnOS
    > zudem hochgradig modular.

    Ganz toll. Und 8 Anwendungen gibt es für das Betriebssystem mit dem unaussprechlichen Namen auch schon. Microsoft muss sich warm anziehen.

  3. Re: µnOS - schlankes Betriebssystem aus München

    Autor: rw 03.08.01 - 18:12

    Linux war auch mal nur ne Terminal-Emulation...

  4. Re: µnOS - schlankes Betriebssystem aus München

    Autor: Gucky 05.08.01 - 00:58

    Was ist an dem Namen den so schwierig auszusprechen ? 'mynos' ist doch wirklich kein Zungenbrecher.
    Und was soll dieses OS mit MS zu tun haben ? In den Anwendungsbereich dieses OS ist Microsoft selbst kaum bzw. nur sehr gering tätig.

  5. Warum gleich wieder mit den großen Vergleichen?

    Autor: brainwave 06.08.01 - 22:45

    Hey Leddlz,

    es ist doch garnicht wichtig wieviel Funktion in so einem jungen OS schon implementiert ist. Wichtig ist nur, dass es immer noch ein paar Bastler gibt, die sich die Mühe machen soetwas selbst zu schreiben.

    Da sollte man nicht gleich Vergleiche zu MS oder der Linux Community ziehen, in denen schon abertausende an (freiwilligen ;o)Arbeitsstunden und Geldmittel drinstecken! Man sollte diesen Leuten einfach Anerkennung zollen, dass sie sich die Mühe machen sowas auf die Beine zu stellen.

    Ganz im Sinne von Linus:

    Happy hacking!


    brainwave

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Wunstorf
  3. über duerenhoff GmbH, Raum München
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
    Bodyhacking
    Prothese statt Drehregler

    Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
    Ein Interview von Tobias Költzsch


      CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
      CPU-Fertigung
      Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

      Ɯber Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
      Eine Analyse von Marc Sauter

      1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
      2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
      3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt