1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern (Upd.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern (Upd.)

    Autor: Golem.de 10.04.03 - 09:46

    Im Rahmen der Shared Source Initiative von Microsoft wurde nun erstmals der Quellcode von WindowsCE .NET für Gerätehersteller zur Modifizierung freigegeben. Unternehmen erhalten so Einblick in den Quellcode von WindowsCE .NET sowie das Recht, Modifikationen daran vorzunehmen, um entsprechende Geräte auf den Markt zu bringen.

    https://www.golem.de/0304/24956.html

  2. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: GottesZorn 10.04.03 - 10:05

    Das Ergebniss wird wohl sein, daß Software die auf PDA "ABC" läuft, dann leider nicht mahr auf PDA "XYZ" läuft, weil eine bestimmte Komponente fehlt die zwar auf PDA " ABC " vorhanden ist,
    aber nicht auf den restlichen PDA´s.
    Schade, der PocketPC fing an große Marktanteile zu gewinnen, aufgrund einheitlicher Plattform,
    da war wohl bei MS jemand zu eifrig und es irgendwie mit OpenSource verwechselt und diese Idee auch noch falsch verstanden hat. Da wird es einen ähnlichen Effekt geben wie bei Win98 und USB.
    Zum Glück habe ich nen Sharp Zaurus, da macht zwar auch jeder was er will, da es aber nur ein
    Gerät gibt ( In Deutschland) ist es nicht ganz so schlimm, was die PocketPC-User erwarten wird.
    MfG
    GottesZorn

  3. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Klaus Kramer 10.04.03 - 10:20

    Wenn man der offiziellen Nomenklatur von MS folgt, sind damit die Pocket PCs NICHT gemeint. Sondern eher das "alte" Windows CE, bekannt von den Clamshell-Geräten.

  4. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: ip (Golem.de) 10.04.03 - 10:37

    > Wenn man der offiziellen Nomenklatur von MS
    > folgt, sind damit die Pocket PCs NICHT gemeint.
    > Sondern eher das "alte" Windows CE, bekannt von
    > den Clamshell-Geräten.

    diese Schlussfolgerung stimmt nicht. Denn auch PocketPC ist ein WindowsCE-System und fällt somit ebenfalls in diese Kategorie.

    Liebe Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  5. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Sinbad 10.04.03 - 10:40

    > Das Ergebniss wird wohl sein, daß Software die
    > auf PDA "ABC" läuft, dann leider nicht mahr auf
    > PDA "XYZ" läuft, weil eine bestimmte Komponente
    > fehlt die zwar auf PDA " ABC " vorhanden ist,
    > aber nicht auf den restlichen PDA´s.

    das muss keineswegs passieren. Bei PalmOS erhalten die Hersteller schon seit Langem Einblick in den Quellcode und können diesen modifizieren. Von dieser Möglichkeit wurde auch reichlich Gebrauch gemacht. Bislang verursachte dies noch keinerlei Inkompatibilitätsprobleme bei den Geräten unterschiedlicher Hersteller.

  6. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Klaus Kramer 10.04.03 - 11:08

    Wenn man den allgemein gültigen Oberbegriff zu Grunde legt stimmt das. Allerdings hat sich MS schon vor geraumer Zeit von dem Begriff "Windows-CE" im Zusammenhang mit den "Palm"-Geräten verabschiedet. Dieser Begriff wurde nur noch im Zusammenhang mit den "Clamshell"- und den Sonder-Geräten verwendet. Die "Palm"-Geräte heissen "Windows powered devices". Und das Betriebssystem eben dieser Geräte heisst Pocket-PC und nicht mehr 'Windows-CE.

    Allerdings könnte es dann doch wieder stimmen, wenn MS damit das neue Windows-CE .NET meint. Allerdings legen sie viel Wert auf die Schreibweise. Ich denke dann hätte die Meldung auch so gelautet.

  7. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: ip (Golem.de) 10.04.03 - 11:15

    > Allerdings hat sich MS
    > schon vor geraumer Zeit von dem Begriff
    > "Windows-CE" im Zusammenhang mit den
    > "Palm"-Geräten verabschiedet.

    das ist dann eben eine Inkonsequenz von Microsoft. Um diese Verwirrung Seitens Microsoft nicht noch zu fördern, bezeichnet Golem.de alle mit PocketPC ausgestatteten Geräte weiterhin als WindowsCE-Geräte, weil darin eben ein WindowsCE-Version arbeitet. Die eingeschränkte Freigabe des Quellcodes von WindowsCE betrifft somit also alle WindowsCE-Derivate.

    Liebe Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  8. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: tmp12 10.04.03 - 11:22

    > ... PalmOS ... modifizieren...
    > Bislang verursachte dies noch keinerlei Inkompatibilitätsprobleme ...

    Bis auf die kleine, feine Angelegenheit mit den Inkompatibilitäten der verschiedenen HiRes-Entwicklungen...


    Gruß
    Uwe

  9. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Klaus Kramer 10.04.03 - 11:22


    > das ist dann eben eine Inkonsequenz von
    > Microsoft. Um diese Verwirrung Seitens Microsoft
    > nicht noch zu fördern, bezeichnet Golem.de alle
    > mit PocketPC ausgestatteten Geräte weiterhin als
    > WindowsCE-Geräte, weil darin eben ein
    > WindowsCE-Version arbeitet. Die eingeschränkte
    > Freigabe des Quellcodes von WindowsCE betrifft
    > somit also alle WindowsCE-Derivate.
    >
    Weil ihr das so handhabt, oder weil MS den Quellcode wirklich für alle Gerätetypen freigibt?

    Wäre schon interessant zu wissen. Macht nämlich einen Riesen-Unterschied, da das "alte" Windows-CE, das auf den Handheld-Geräten läuft, nicht mehr weiterentwickelt wird.

    Klaus Kramer

  10. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Sinbad 10.04.03 - 11:25

    > Bis auf die kleine, feine Angelegenheit mit den
    > Inkompatibilitäten der verschiedenen
    > HiRes-Entwicklungen...

    Was für Inkompatibilitäten? Da muss zum Teil die Software angepasst werden, aber mehr nicht. Jede 160x160-Software läuft auch auf einem 320x320-Gerät oder dem H330 mit 240x320, ohne Probleme. Natürlich wird die hohe Auflösung nicht automatisch unterstützt.

    Bei WindowsCE gibt es Versionen für WindowsCE 2.x, für WindowsCE 3.x, für PocketPC2000, für PocketPC2002 und dann noch für jeweils verschiedene Prozessor-Plattformen bei den älteren Versionen. Das nenne ich mal Chaos :-/

  11. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: ip (Golem.de) 10.04.03 - 11:39

    > Weil ihr das so handhabt, oder weil MS den
    > Quellcode wirklich für alle Gerätetypen freigibt?

    Microsoft hat jedenfalls keine Einschränkungen in den Typen genannt. Ich habe soeben deswegen bei Microsoft explizit angefragt und warte nun auf eine Antwort. Sobald eine Antwort vorliegt, wird das Ergebnis hier umgehend mitgeteilt.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  12. Erbsenzähler (NT)

    Autor: TAFKAR 10.04.03 - 11:56

     

  13. Re: Erbsenzähler (NT)

    Autor: Klaus Kramer 10.04.03 - 12:01

    Im Unterschied zu den Leuten die solche Geräte als Statussymbol verwenden, beschäftigen sich manche Leute professionell damit. Und dann ist es keine Erbsenzählerei sondern ein sehr wichtiger Unterschied.
    Aber das versteht nicht jeder......

  14. Re: Erbsenzähler (NT)

    Autor: TAFKAR 10.04.03 - 12:56

    Klaus Kramer schrieb:
    >
    > Im Unterschied zu den Leuten die solche Geräte
    > als Statussymbol verwenden, beschäftigen sich
    > manche Leute professionell damit. Und dann ist
    > es keine Erbsenzählerei sondern ein sehr
    > wichtiger Unterschied.
    > Aber das versteht nicht jeder......

    Das mit dem Erpsenzähler war darauf bezogen, dass du:
    a) wenn du den Text gelesen hättest, die Frage überflüssig gewesen wäre;
    >>Das neue CEP wurde entwickelt, um den Anforderungen unserer Kunden und ihrem Wunsch >>nach Innovation und Expansion auf Basis der WindowsCE-Plattform gerecht zu werden und >>ihnen neue Geschäftschancen zu eröffnen
    b) Nach einer ausreichenden Antwort von ip, meier Meinung nach deine nächsten beiden Posts nichts anderes waren, als ein rechthaberischer Versuch, deinen Standpunkt mit fadenscheinigen Argumenten zu rechtfertigen.


    Ich entwickle nebenbei selber Anwendungen für CE/Palm.
    Das hat nichts mit Statussymbol oder so zu tun.
    Ich sehe die Sache ganz gelassen, denn wenn man ordentlich programmiert kann eigentlich garnichts schiefgehen.
    Ausserdem wird der Quelltext von den Herstellern ja nicht genutzt, um das OS komplett umzuschreiben, sondern beispielsweise ein Herstellerlogo oder eine sicherere Passwordabfrage einzubauen.


    mfg

    TAFKAR

  15. Meldung aktualisiert

    Autor: ip (Golem.de) 10.04.03 - 13:45

    Hallo,

    > Weil ihr das so handhabt, oder weil MS den
    > Quellcode wirklich für alle Gerätetypen freigibt?

    so, nun ist die Antwort von Microsoft eingetrudelt. Es betrifft tatsächlich doch nicht die PocketPC-Geräte und ähnliche Systeme. Nochmals vielen herzlichen Dank für den Hinweis, so konnten wir das jedenfalls klären :-)

    Hier die Meldungsergänzung:
    Wie Microsoft auf Rückfrage erklärte, umfasst das CEP nur das Grundsystem von WindowsCE. Die von Microsoft als "Lösungen" bezeichneten Systeme PocketPC, WindowsCE für SmartDisplays und ähnliche Systeme betrifft die Offenlegung des Quellcodes somit ausdrücklich nicht.

    Liebe Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  16. Re: Erbsenzähler (NT)

    Autor: Klaus Kramer 10.04.03 - 18:19

    Soviel zum Erbsenzähler.
    Manche Menschen machen Sachen eben doch nicht nur "nebenbei" sondern ernsthaft und professionell.
    Für manche Projekte ist es nämlich extrem wichtig, diese Info in dem Detail zu bekommen, in dem wir sie jetzt haben.

    "so, nun ist die Antwort von Microsoft eingetrudelt. Es betrifft tatsächlich doch nicht die PocketPC-Geräte und ähnliche Systeme. Nochmals vielen herzlichen Dank für den Hinweis, so konnten wir das jedenfalls klären :-)

    Hier die Meldungsergänzung:
    Wie Microsoft auf Rückfrage erklärte, umfasst das CEP nur das Grundsystem von WindowsCE. Die von Microsoft als "Lösungen" bezeichneten Systeme PocketPC, WindowsCE für SmartDisplays und ähnliche Systeme betrifft die Offenlegung des Quellcodes somit ausdrücklich nicht."

  17. Re: Erbsenzähler (NT)

    Autor: tom_turbo 11.04.03 - 08:02

    ja, gebt nur alles an, wie toll ihr coden könnt...männer und ihre [...]

  18. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern (Upd.)

    Autor: Josef Pusl 11.10.03 - 20:20

    Ich wende mich an Sie , weil ich glaube, daß Sie mir helfen können.
    11.10.2003
    Ich bitte um Ihre Hilfe,
    Administrator ausschalten in Windows 2000!
    Eine Mitarbeiterin ist ausgeschieden die am Haupt - PC im Netzwerk
    (insgesamt sind 3 PC am Netzwerk angeschlossen) eingearbeitet wurde
    Sie hatte die Funktion des Administrators.
    Die Mitarbeiterin ist nicht mehr erreichbar. Ich stehe jetzt vor einem Problem.
    Dateien zu löschen und zu updaten geht nicht mehr .Jedes Mal wird nach einem Kennwort gefragt und es erfolgt ein Hinweis, dass nur der Administrator Veränderungen vornehmen kann. Der PC hat eine Unmenge von Dateien gespeichert und wird immer langsamer. Aber ohne Kennwort kann ich nichts löschen.
    Ich habe im Internet versucht Hilfe zu bekommen und erhielt den Hinweis;
    das dass Windows 2000 System schwere Sicherheitslücken aufweist und mit bestimmten PC Kenntnissen auch ohne Kennwort Zugang bekommen kann. Das könnte mir nützlich sein.
    Nur der Weg, das Kennwort zu umgehen, ist nicht beschrieben.
    Nun bitte ich um Ihre Hilfe. Teilen Sie mir per E-Mail unter
    „ jpusl@t-online.de „
    den Weg mit, so dass ich als Leihe – ohne Kennwort
    Veränderungen vornehmen kann und der PC dadurch wieder schneller wird.
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Josef Pusl, Nürnberg

  19. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Josef Pusl 11.10.03 - 20:21

    Ich wende mich an Sie , weil ich glaube, daß Sie mir helfen können.
    11.10.2003
    Ich bitte um Ihre Hilfe,
    Administrator ausschalten in Windows 2000!
    Eine Mitarbeiterin ist ausgeschieden die am Haupt - PC im Netzwerk
    (insgesamt sind 3 PC am Netzwerk angeschlossen) eingearbeitet wurde
    Sie hatte die Funktion des Administrators.
    Die Mitarbeiterin ist nicht mehr erreichbar. Ich stehe jetzt vor einem Problem.
    Dateien zu löschen und zu updaten geht nicht mehr .Jedes Mal wird nach einem Kennwort gefragt und es erfolgt ein Hinweis, dass nur der Administrator Veränderungen vornehmen kann. Der PC hat eine Unmenge von Dateien gespeichert und wird immer langsamer. Aber ohne Kennwort kann ich nichts löschen.
    Ich habe im Internet versucht Hilfe zu bekommen und erhielt den Hinweis;
    das dass Windows 2000 System schwere Sicherheitslücken aufweist und mit bestimmten PC Kenntnissen auch ohne Kennwort Zugang bekommen kann. Das könnte mir nützlich sein.
    Nur der Weg, das Kennwort zu umgehen, ist nicht beschrieben.
    Nun bitte ich um Ihre Hilfe. Teilen Sie mir per E-Mail unter
    „ jpusl@t-online.de „
    den Weg mit, so dass ich als Leihe – ohne Kennwort
    Veränderungen vornehmen kann und der PC dadurch wieder schneller wird.
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Josef Pusl, Nürnberg

  20. Re: Gerätehersteller dürfen WindowsCE-Quellcode verändern

    Autor: Josef Pusl 11.10.03 - 20:22

    Ich wende mich an Sie , weil ich glaube, daß Sie mir helfen können.
    11.10.2003
    Ich bitte um Ihre Hilfe,
    Administrator ausschalten in Windows 2000!
    Eine Mitarbeiterin ist ausgeschieden die am Haupt - PC im Netzwerk
    (insgesamt sind 3 PC am Netzwerk angeschlossen) eingearbeitet wurde
    Sie hatte die Funktion des Administrators.
    Die Mitarbeiterin ist nicht mehr erreichbar. Ich stehe jetzt vor einem Problem.
    Dateien zu löschen und zu updaten geht nicht mehr .Jedes Mal wird nach einem Kennwort gefragt und es erfolgt ein Hinweis, dass nur der Administrator Veränderungen vornehmen kann. Der PC hat eine Unmenge von Dateien gespeichert und wird immer langsamer. Aber ohne Kennwort kann ich nichts löschen.
    Ich habe im Internet versucht Hilfe zu bekommen und erhielt den Hinweis;
    das dass Windows 2000 System schwere Sicherheitslücken aufweist und mit bestimmten PC Kenntnissen auch ohne Kennwort Zugang bekommen kann. Das könnte mir nützlich sein.
    Nur der Weg, das Kennwort zu umgehen, ist nicht beschrieben.
    Nun bitte ich um Ihre Hilfe. Teilen Sie mir per E-Mail unter
    „ jpusl@t-online.de „
    den Weg mit, so dass ich als Leihe – ohne Kennwort
    Veränderungen vornehmen kann und der PC dadurch wieder schneller wird.
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Josef Pusl, Nürnberg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  3. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  4. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. 13,49


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de