Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: Golem.de 25.09.03 - 11:31

    Im Rahmen eines Fan-Projekts ist die kostenlose Personal Edition des schon vor der Be-Inc.-Pleite eingestellten Betriebssystems BeOS erneut um aktuelle Treiber, Erweiterungen und Software versehen worden. Neu hinzugekommen sind etwa Treiber für GeForce FX, eine neue Beta-Version (1.5.0b) des Webbrowsers Mozilla und der Wechsel der Standardauflösung von 640 x 480 zu 800 x 600 Bildpunkten.

    https://www.golem.de/0309/27623.html

  2. Welche Bemühungen?

    Autor: Fragwürdiger Kaiser 25.09.03 - 12:00

    > Neben dem hier beschriebenen BeOS-Max-Projekt gibt es
    > noch weitere nichtkommerzielle, aber auch kommerzielle
    > Bemühungen, BeOS weiter leben zu lassen.

    Ja und? Welche?

    Sehr schlecht rescherchiert!

  3. Re: Welche Bemühungen?

    Autor: CK (Golem.de) 25.09.03 - 12:08

    Fragwürdiger Kaiser schrieb:
    > Ja und? Welche?
    >
    > Sehr schlecht rescherchiert!

    Locker bleiben - die Beschreibung zu den BeOS-Projekten ging etwa zeitgleich zum Kommentar online. :) Der Newsletter musste nur zwischenzeitlich raus und ich wollte eine ordentliche Liste reinpappen, keinen Schnellschuss. Falls ich ein nennenswertes Projekt übersehen habe, bitte Bescheid sagen.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  4. Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: JTR 25.09.03 - 12:52

    Ich wollte grad mit Linux beginnen, aber das ist ja auch bereits Kommerz, also wenn ich mit Be einen einfachen FTP auf FAT-Basis erstellen kann, dann installiere ich statt Linux lieber Be.

    Hat jemand Erfahrung mit Be?

  5. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: Peter Stegemann 25.09.03 - 13:05

    Ein professioneller Artikel einer professionellen Platform sollte beim Recherchieren aufgefallen sein, dass die auf BeOS PE 5 basierenden Distributionen gegen die Lizenz der BeOS 5 PE verstossen und deren Distribution damit illegal ist.

  6. Re: Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: Peter Stegemann 25.09.03 - 13:06

    BeOS ist auch boeser Kommerz. Probier es mal mit Syllable.

  7. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: CK (Golem.de) 25.09.03 - 13:12

    Peter Stegemann schrieb:
    > Ein professioneller Artikel einer
    > professionellen Platform sollte beim
    > Recherchieren aufgefallen sein, dass die auf
    > BeOS PE 5 basierenden Distributionen gegen die
    > Lizenz der BeOS 5 PE verstossen und deren
    > Distribution damit illegal ist.

    Sicher?

    "Q: Is it a commercial product?
    A: No. BeOS 5 PE Max Edition is like BeOS 5 PE a freeware version. It only
    contains freeware and shareware demos. All the code it contains is legal
    under the MIT, GPL or LGPL licenses. There is no charge for the actual BeOS,
    but there can be a charge for the media on which it is written on. (CD Roms
    cost about 50cents each)."

    Gegen was verstößt das Produkt denn genau? Ich hab die PE-Lizenz nicht vorliegen.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  8. Re: Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: guru meditation 25.09.03 - 13:14

    Warte mit mir auf OS4. :)

    Software Failure. Press left mouse button to continue.
    Guru Meditation #00000025.65045338

  9. Re: Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: JTR 25.09.03 - 13:14

    War nur ein Scherz, nein aber irgendwie ist mir Be sympathisch (ok, hört sich wie die Antwort einer Frau an, echt schlimm) aber kann mir niemand sagen zu welchen Partitionsformaten es kompatibel ist. Kann ich damit auf FAT Partitionen zugreifen?

  10. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: JTR 25.09.03 - 13:16

    Ach was, saugen das Ding und installieren. Nur weil SCO jammert verzichtet ja auch niemand auf Linux.

  11. Re: Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: CK (Golem.de) 25.09.03 - 13:19

    JTR schrieb:
    > War nur ein Scherz, nein aber irgendwie ist mir
    > Be sympathisch (ok, hört sich wie die Antwort
    > einer Frau an, echt schlimm) aber kann mir
    > niemand sagen zu welchen Partitionsformaten es
    > kompatibel ist. Kann ich damit auf FAT
    > Partitionen zugreifen?

    Zugreifen geht meines Wissens ohne Probleme, aber installierrt wird BeOS - zumindest im Falle der im Artikel genannten Version - auf eine BFS-Partition. Auch die Installations-CD ist im BFS-Format und kann z.B. von Windows nicht gelesen werden. Steht zumindest in der FAQ. Die ursprüngliche BeOS Personal Edition konnte auch unter Windows gestartet werden und damit aus einer FAT-Partition starten.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  12. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: Margarine 25.09.03 - 13:55

    Peter Stegemann schrieb:
    >
    > Ein professioneller Artikel einer
    > professionellen Platform sollte beim

    Plattform

    > Recherchieren aufgefallen sein, dass die auf
    > BeOS PE 5 basierenden Distributionen gegen die
    > Lizenz der BeOS 5 PE verstossen und deren

    verstoßen

    > Distribution damit illegal ist.

    Mehr professionelle Angaben bitte. Laut FAQ ist die Distribution nicht illegal.

    Der Mammutsatz ist außerdem syntaktisch falsch, sowie inhaltlich (einem Satz kann nichts auffallen).
    Zur (neuen) Schreibweise. Es heißt nicht: Gruss und Kuss. Sondern: Gruß und Kuss.

    Diese Anmerkungen seien mir erlaubt angesichts so vieler geforderten Professionen. :-)


    PS: Neueste Erhebungen zeigen, daß "dank" der wenig logischen Rechtschreibreform nun mehr Fehler gemacht werden denn je zuvor - und zwar besonders von jenen Schülern, denen diese Reform angeblich das Leben erleichtern sollte. Pfusch. Da bleib' ich bei der alten Weise.

  13. Re: Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: JTR 25.09.03 - 13:58

    Ne Windows muss nicht draus zugreifen können. Aber ich will Be auf einen alten P3 500MHz installieren (alleine) und als FTP-Server verwenden der 24h läuft. Dafür will ich einfach was anderes als Windows. Sollte ich das Be nicht in den Griff bekommen, nehme ich Linux (die TecChannel Serverversion von SUSE).

    Aber die Beschreibung von www.wsfprojekt.de nach ist Be ein sehr interessantes und stabiles OS. Dort übrigens habe ich die Antwort zu meiner Frage eben auch gefunden. Be scheint die Vorteile aller anderen OS zu vereinen. Aber wie gesagt, auf dem Papier liesst es sich immer fantastisch, schauen wir mal. Zuerst muss ich die alte Kiste erst mal zum laufen bringen, habe da nämlich so ein Problem. Und zwar bekomme ich kein Bildsignal. Die Graka und RAM habe ich mit einer anderen Kiste kontrolliert, die sind iO, der CPU und das Board habe ich aus dem funktionierenden PC meines Vaters (ich supporte sein PC, sprich er ist von mir diesbezüglich abhängig und nicht umgekehrt) rausgebaut und sauber antistatisch verpackt. Und der P3 in Slotvariante kann kaum irgendwie Schaden genommen haben, denn kaum ein CPU ist so gut geschützt wie die Slotvariante. Zudem kommt kein Warnsignal wie es bei defekten CPU üblich wäre beim booten. Das Board bleibt noch, das habe ich mittels Entfernen der Stützbatterie resetet habe alle Kondis kontrolliert nichts. Jetzt kann ich mir nur vorstellen, dass der AGP Slot (oder die Northbridge) defekt ist, darum versuche ich es heute Abend mal mit einer PCI Grafikkarte. Wenn jedoch jemand grad eine Vermutung hat, was es noch sein könnte, dann bin ich um jeden Tipp froh.

  14. Re: Welche Partitionsformate frisst Be?

    Autor: Dr Funk 25.09.03 - 14:02

    SORRY bitte waaaasss?!

    Linux böhser Kommerz?! willkommen in der Realität !!!

    ....aber wieso eigentlich Linux kann ich kostenlos downloaden, nur weils jetz nen paar Firmen in Verbindung mit Support und Fachliteratur verkaufen?! Ohne diese Kommerzialisierung hätte Linux oder auch die OpenSource-Bewegung nicht solch einen Quantensprung gemacht und irgendwie muss man ja ein Gegenpol zum Quasimonopol von M$ schaffen.
    ...aber was soll das geflame.....
    Lad dir FreeBSD, OpenBSD oder NetBSD runter, da kannst du natürlich auch ne KDE oder GNOME installieren.
    Aber die hätten ja auch gerne eine Spende zur Unterstützung der Projekte. VERDAMMT auch da gehts nur um das gute Geld.

    Ich will damit nichts gegen BeOS sagen, ich finde gut wenns solche Projekte gibt, ich hatte es mir auch mal installiert ist nen recht gutes und einfach zu bedienendes BS. Ich mag nur keine Leute die alles umsonst haben wollen, klar wär das schön, aber wo soll das hinführen - ins Leere weil Nahrung kostet ja auch Geld.
    .....und eins ist sich 230Euro seh ich nicht ein für ein bestimmtes BS zu zahlen für das Geld bekommt man auch bessere Software.

    cya in hell

  15. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: Peter Stegemann 25.09.03 - 14:23

    Ich hoffe, dir knackt mal jemand den Wagen und laesst sich nicht von deinem Gejammer beeindrucken.

    Nur weil ein Spinner meint, sich Rechte erschleichen zu muessen, die er wohl nicht hat, verlieren doch nicht alle ihre Rechte :-(

  16. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: Peter Stegemann 25.09.03 - 14:25

    Dann solltest du dir PE-Lizenz beschaffen. Denn nur die PE-Lizenz gilt, nicht das, was der Autor der MaxEdition glauben will. Eine Lizenz vergibt ein Recht, wer keine Lizenz hat, hat kein Recht. Da hilft kein philosophisches Geschwaetz sondern nur die Vorlage der Lizenz, die ihm das Recht gibt, die PE modifziert zu verbreiten. Und die hat er nicht.

    P.S: Die Original-Lizenz sollte man bei der Installation der Original PE bekommen. Besorg dir mal die.

  17. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: JTR 25.09.03 - 14:26

    Mein Vater ist Typograph (nicht Typograf...pfui...hat ja nichts mit Grafen zu tun), oder gelernter Schriftsetzer wenn man so will, und er meint auch, dass die neue Rechtschreibeform nur von Nöten ist, weil die Leute zu dumm sind, einen anständigen Satz hin zu bekommen.

    PS: Ich bin übrigens Schweizer, da gibt es das scharfe S nicht!

  18. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: Peter Stegemann 25.09.03 - 14:32

    Margarine schrieb:

    > Peter Stegemann schrieb:
    > > Ein professioneller Artikel einer
    > > professionellen Platform sollte beim
    >
    > Plattform
    >
    > > Recherchieren aufgefallen sein, dass die auf
    > > BeOS PE 5 basierenden Distributionen gegen die
    > > Lizenz der BeOS 5 PE verstossen und deren
    >
    > verstoßen
    >
    > > Distribution damit illegal ist.
    >
    > Mehr professionelle Angaben bitte. Laut FAQ ist
    > die Distribution nicht illegal.

    "Ich bin unschuldig." ist das Haupt-Statement von 90% aller Verurteilten.

    Wenn hier im Thread schon SCO eingebracht wurde: In deren FAQ steht/
    stuende auch, dass sie im Recht sind.

    > Der Mammutsatz ist außerdem syntaktisch falsch,
    > sowie inhaltlich (einem Satz kann nichts
    > auffallen).
    > Zur (neuen) Schreibweise. Es heißt nicht: Gruss
    > und Kuss. Sondern: Gruß und Kuss.
    >
    > Diese Anmerkungen seien mir erlaubt angesichts
    > so vieler geforderten Professionen. :-)

    Golem nennt sich "IT-News fuer Profis". Da kann man wohl Professionalitaet
    erwarten. Dazu gehoert eben, dass man nicht (wie z.B. heise) illegales
    Treiben wie Lizenz- und Urheberrechtsverletzungen unterstuetzt. Und es
    geht hier nicht um einen vergaloppierten Satz (Sonst haette ich was zu "das
    Filesystem versteht sich nun auch auf das ReiserFS." geschrieben, was
    Bloedsinn ist, aber jeder weiss, was gemeint ist.

    Wer sich mit Spelling-Flames abgeben muss, hat sonst nichts zu sagen.

    Sich darueber lustig zu machen, dass es Leute mit Tastatur ohne Umlaute
    gibt, ist schlicht und einfach traurig.

  19. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: _Uzul_ 25.09.03 - 15:12

    Peter Stegemann schrieb:

    > Golem nennt sich "IT-News fuer Profis". Da kann
    > man wohl Professionalitaet
    > erwarten. Dazu gehoert eben, dass man nicht (wie
    > z.B. heise) illegales
    > Treiben wie Lizenz- und
    > Urheberrechtsverletzungen unterstuetzt.

    Lauter Profis.. wie bei heise. Merkwürdig.

    Ich kann anhand des Artikels keine unterstützung von illegaler Software sehen.
    Zumindest steht da nirgends: "Tolle, legale Software. Bitte sofort downloaden und verwenden"
    Ein Newsartikel in dem auf ein neues Softwarerelease hingewiesen wird unterstüzt mal gar nix... es ist lediglich ein Hinweis.

    Und wenn schon argumentiert wird das die Distri illegal sei, ist es ja sicherlich auch kein problem die passenden textstellen der Lizens mit beizutragen um das Statement zu untermauern...

  20. Re: Fans frischen BeOS 5 Personal Edition erneut auf

    Autor: JTR 25.09.03 - 15:14

    Die frage stellt sich, ob sowas wie geistlicher Eigentum überhaupt schützenswert bzw. geschützt werden soll. Da gibt es nämlich auch Kontrameinungen und zwar berechtigt. Denn wenn man alles schützen kann, dann hemmt man damit die Kreativität. Denn wieso sollten verschiedene Leute nicht auf die gleichen Ideen im Grundprinzip kommen, sie aber verschieden lösen. Teilweise ist das aber gar nicht mehr rechtens wegen Patenten und Copyrights!

    Zudem darf gerne jemand eine Kopie von meinem Wagen anfertigen und diese Version dann mitgehen lassen. Dagegen habe ich nichts einzuwenden, aber der Hersteller.

    Der Begriff "Raub"kopier ist nämlich komplett falsch gewählt, da ich ja nicht raube, denn bei Raub hat der beraubte nachher nichts mehr von dem was ich geraubt habe. Wenn ich ein Buch früher abgeschrieben habe, dann hat auch keiner ein Geschrei gemacht, wenn ich das Abschreiben heute aber einer Maschine überlasse, soll das plötzlich illegal sein. Dabei habe ich den Füller nur durch ein anderes Werkzeug ersetzt.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach
  3. SSP Safety System Products GmbH & Co. KG, Spaichingen
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 11,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00