1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme
  5. Them…

Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte mal _nur_ Antworren wenn Ihr mehr wisst als Vermutungen

    Autor: Marc O. 24.10.03 - 17:38

    Hallo es ist ja nett dass sich so viele hier beteiligen aaber ...

    Ich interessiere mich wirklich für detailwissen und wäre über
    einen url hinweiss froh ... .

    Ps.: Die Hardware eines CD-LW's wird über ein Programm (die Firmware)
    per Treiber Bausteinen (wider Hardware) gesteuert.
    In der Firmware steht wie (u.a.)ankommende Befehle zu interpretieren sind.

    - Gibt es also einen generellen Firmware-bug?
    oder sind es lowlevel befehle die das LW "aus dem tackt" bringen.

    ((- Wie schnell gehen die LWerke kaputt u.s.w. ? ))

    - Bitte mal _nur_ Antworren wenn Ihr mehr wisst als Vermutungen
    - danke im voraus schonmal :)

  2. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: fonz 24.10.03 - 18:35

    wie lange wird's wohl dauern, bis der erste windows-wurm cd-laufwerke tötet...

  3. Re: mag LG nicht

    Autor: moinsen 24.10.03 - 18:38

    ln schrieb:

    > Was passiert denn mit den
    > Laufwerken?????????????????????????????????

    Da fällt mir nur ein "Ein Ausruf wird durch viele Ausrufezeichen nicht ausrufender, eine Frage durch viele Fragezeichen nicht fragender"...

    Grüße,

    moinsen

  4. Komisch...

    Autor: Bluesm@n 24.10.03 - 18:40

    ...wenn ich mich recht entsinne ist es doch ein CD Brenner von LG der im Vobis bei uns in der Stadt im Regal steht und auf dem Vorne auf der Schachtel "Windows 95/98/ME/NT/2000/XP; Slackware Linux" prangert.

    Naja Who cares. Bin Verwirrt. :-D So Linux abweisend ist der Laden dann doch nicht. *gg*

  5. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: SH 24.10.03 - 18:56

    > Immer ruhig Blut Jungs, das dürfte ja wohl ein
    > Fehler von LG sein und nicht vom OS. Es gibt
    > Herstellerangaben zu ATA und CD-Rom die, wenn
    > sie nicht eingehalten werden, schonmal solche
    > Ergebnisse liefern.

    Soviel zur Qualitätssicherung von (gewinnoptimierter) Soft- und Hardware.

  6. Re: mag LG nicht

    Autor: Mike 24.10.03 - 18:57

    Achja? Also mein LG-CD-Brenner läuft jetzt schon seit 3 Jahren ohne nachlassende Leistung.

  7. Re: mag LG nicht

    Autor: erisses 24.10.03 - 19:05

    Das LG produziert bei meiner Warcraft 3 original CD derartig seltsame Geräusche (klingt danach als würde die CD nicht richtig gefasst und der Antrieb öfter druchdrehen) dass ich das Spiele momentan nur in meinen Brennerlaufwerk einlege. Wundert mich auch etwas.

  8. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: huehnerhose 24.10.03 - 19:27

    Also auf meinem Mainboardkarton steht ganz groß drauf: LinuxCampatible
    MSI scheint das wichtig gewesen zu sein (und das immerhin schon vor einigen Jahren, ist nen KT266.. also die erste VIA KT266.Generation)

  9. Re: mag LG nicht

    Autor: ln 24.10.03 - 19:45

    > Da fällt mir nur ein "Ein Ausruf wird durch
    > viele Ausrufezeichen nicht ausrufender, eine
    > Frage durch viele Fragezeichen nicht fragender"...


    Und eine Antwort wird durch "Klugscheisserei" nicht sinnvoller! ;-))



    Ist nicht böse gemein, Du hast ja nicht Unrecht! ;-)

  10. Re: mag LG nicht

    Autor: ln 24.10.03 - 19:48

    Mike schrieb:
    >
    > Achja? Also mein LG-CD-Brenner läuft jetzt schon
    > seit 3 Jahren ohne nachlassende Leistung.

    Die berühmten Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich habe ja keine persönliche Abneigung gegen LG, die Erfahrung zeigt´s!

  11. LG offenbar minderwertige Qualität

    Autor: okuh 24.10.03 - 20:14

    Kein Wunder bei den Preisen... für 15 Euro bekommt man ja schon ein 52fach CD-ROM von denen... da bleibe ich lieber bei Toshiba, die laufen und laufen und laufen und laufen....

  12. mit Windows ...

    Autor: Fitz 24.10.03 - 20:55

    waere das nicht passiert ....
    Wer nutzt schon Linux ?!

    schoene WE

    fitz

  13. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: 3st 24.10.03 - 21:10

    Die Hardware-Hersteller haben die "Pflicht" ihre Geräte mit allen verfügbaren Betriebssystemen zu testen? Womöglich gibt es dann auch noch einen Treiberbereitstellungszwang? Interessante Gedankenspielerei *gg*

  14. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: vector 24.10.03 - 21:21

    Den Bericht konnte man auch anders schreiben z.B.:
    "In ATA/IDE/ATAPI firmware für ein CD-Laufwerk von LG ist ein Fehler entdeckt. Der Fehler führt zu den totalen Schaden des Gerätes wenn das unter Linux Mandrake 9.2 betrieben wird."

    Und so wäre korrekter, glaube ich. Wer ein Gerät baut, das über Standard-Schnittstelle kaputtgefahren werden kann, ist selber schuld und muss Schadenersatz leisten.

  15. Re: Wie zerstört Mandrake die LG-Laufwerke ?

    Autor: Misel 24.10.03 - 22:21

    > Super, aber wie will ein OS zuviel Spannung auf die Versorgungsleitungen legen?
    > Kannst Du mir das mal erklären? IMHO absoluter Schwachsinn.

    Das ist in diesem Fall einfacher als man denkt. PC-Karten für's Notebook gibt's einmal als PCMCIA (16bit und 5V ) und Cardbus (32bit und 3,3V). Es gibt keinen physikalischen Unterschied im Formfaktor.

    Cardbus slots sind aber abwärtskompatibel zu PCMCIA. Wenn jetzt aber das OS denkt, es ist eine PCMCIA Karte drin, statt Cardbus, jagt es 5V auf den Bus, es zischt und die Karte ist im Eimer.

    Wie das jetzt mit dem CD-Laufwerk ist, kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber an irgendwelchen zu schnellen Geschwindigkeiten kann es ja anscheinend nicht liegen, wenn sogar Netzwerkinstallationen betroffen sind, wie weiter oben gesagt wurde.

  16. Re: Wie zerstört Mandrake die LG-Laufwerke ?

    Autor: Mike Greubel 24.10.03 - 22:54

    Misel schrieb:

    > Das ist in diesem Fall einfacher als man denkt.
    > PC-Karten für's Notebook gibt's einmal als
    > PCMCIA (16bit und 5V ) und Cardbus (32bit und
    > 3,3V). Es gibt keinen physikalischen Unterschied
    > im Formfaktor.
    >
    > Cardbus slots sind aber abwärtskompatibel zu
    > PCMCIA. Wenn jetzt aber das OS denkt, es ist
    > eine PCMCIA Karte drin, statt Cardbus, jagt es
    > 5V auf den Bus, es zischt und die Karte ist im
    > Eimer.

    Alles Gut und Schön, aber das OS legt mit Sicherheit keine Spannungen auf den Bus. Wenn das einer macht, dann der Treiber, und der wird wohl vom Hardware-Hersteller gemacht. Zumindest bei Windows. Ergo, MS ist da wohl nicht schuld.

    > Wie das jetzt mit dem CD-Laufwerk ist, kann ich
    > mir auch nicht vorstellen. Aber an irgendwelchen
    > zu schnellen Geschwindigkeiten kann es ja
    > anscheinend nicht liegen, wenn sogar
    > Netzwerkinstallationen betroffen sind, wie
    > weiter oben gesagt wurde.

    IMHO das gleiche wie bei Deiner Bus-Geschichte, nur das hier evtl. der komplette Linux-Kernel schuld sein kann. In einer Kombination mit bestimmten Calls könnte das LG als normales ATAPI-Gerät erkannt werden. Es hat aber vielleicht andere Spezifikationen desanalog (so richtig geschrieben?) den ATAPI-LW's. Ein Blick in den Kernel könnte an dieser Stelle hilfreich sein. Welcher wird denn verwendet? Mit welchen Patches? Sind Patches von Mandrake in den Kernel eingeflossen? Wenn nein, dann dürften possible auch andere Distributionen betroffen sein.

    Gut n8
    Mike

  17. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: Bernd 24.10.03 - 23:46

    123456789 schrieb:
    >
    > dann geh doch mal in dein compu-laden deines
    > vertrauens und schaue mal auf die verpackungen -
    > dann schreibste mal auf welchem gerät
    > "kompatible zu Linux xyz" drauf steht.
    >
    > ich würd sagen bei keinem!

    Auf der Verpackung meiner gestern neu gekauften Gigabit-Karten von Realtek steht bei Kompatibilität drauf: "Zertifiziert für Linux, Solaris x86, NetBsd x86 und FreeBsd x86". Ironischerweise sind nur Windows 95, 98, NT und ME aufgeführt. Kein Wort von 2000, 2003 oder XP. Die Karten haben Produktionsdatum 26.August 2003. Die mitgelieferte CD habe ich noch nicht aufgemacht, kann also nicht sagen, was da für jedes System dabei ist. Die Screenshots und Hinweise im Handbuch sind jedenfalls für Redhat.

  18. Re: LG offenbar minderwertige Qualität

    Autor: Lars 24.10.03 - 23:49

    okuh schrieb:
    >
    > Kein Wunder bei den Preisen... für 15 Euro
    > bekommt man ja schon ein 52fach CD-ROM von
    > denen... da bleibe ich lieber bei Toshiba, die
    > laufen und laufen und laufen und laufen....

    15 Mäuse!!? Ich habe vor knapp einem Monat für mein Panasonic DVD-Laufwerk (kein Brenner) knapp 90 Euro hingelegt!
    Na gut, fünf Jahre Garantie, aber das macht wohl kaum solche Unterschiede. War übrigens bulk, also ohne Software.

  19. Re: Mandrake Linux 9.2 zerstört LG-Laufwerke

    Autor: Hannes 25.10.03 - 00:21

    fonz schrieb:
    >
    > wie lange wird's wohl dauern, bis der erste
    > wurm cd-laufwerke tötet...

    Genau hier liegt das Problem. Wenn nicht überall großkotzig mit den Quelltexten herumgeworfen würde, dann wüssen die vielen Hacker gar nicht, wie so etwas zu bewerkstelligen ist. Aber so brauchen sie nur mal kurz das Installationsprogramm aus dem Netz ziehen (das ist ja sogar noch legal) und schauen, wie es programmiert ist. Die "nötigen" Teile werden dann in den nächsten Tagen und Wochen sehr schnell in neuen Viren und Trojanern auftauchen.
    Und wieder einmal wäre der eindeutige Nachweis erbracht, dass offenen Quelltexte grundsätzliche schädlich sind. Man stelle sich nur mal vor, jemand käme an die Quelltexte der NTFS-Treiber heran. Das Chaos wäre unvorstellbar, die auftretenden Schäden nicht mehr bezifferbar. So bleibt nur die Möglichkeit, des illegalen Reverse Engeneering und das können die meisten der Möchtegern-Hacker glücklicherweise nicht. Und die paar Profis, die es können, kommen zum Glück nicht auf solche Gedanken.

  20. Re: mit Windows ...

    Autor: trident 25.10.03 - 01:51

    menschen mit ahnung :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de