1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme
  5. Them…

LiveCD mit KDE 3.2 Beta 2

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Klasse..

    Autor: noWin 04.01.04 - 13:49

    zeko schrieb:
    >
    > "können auch die System-Builder-Versionen nehmen."
    >
    > Ähh...
    > ...und können aber End-User sein? Wäre das OK?

    Ich glaube zu wissen, dass das dann aber auch keine legale Version wäre! Irgendwo steht doch sicher, dass diese Version nur mit einem Komplettsystem verkauft werden darf (?). Vielleicht schaut mal einer in die Lizenz - ich hab' und brauch' nämlich keine :).
    Früher irgendwann < 1998 haben die auch mal reingeschrieben, dass man Windows-OEM-Versionen nicht weiterverkaufen dürfte...

    Gruß
    noWin

  2. Re: Klasse..

    Autor: Ad_Ex 04.01.04 - 13:54

    Also ich muss Blar voll und ganz zustimmen, eine DSP oder auch OEM Version hat nunmal kein Handbuch und keinen telefonischen Support, was Du da von Updates redest ist so ein Quatsch, die kann sich JEDER egal ob legal erworben, DSP Version, geklaut oder ob Unix User bei http://www.microsoft.com/germany herunterladen, dafür muss ich keine teure Non-DSP Version kaufen.

    Und vonwegen St. Martin der IT-Branche, jeder soll die Möglichkeit haben teilzunehmen bla bla...es kann sich auch nicht jeder ein Auto leisten oder ein Haus und nicht jeder _will_ teilnehmen.
    Setz mal ein Programmierer Team hin und lass Dir von denen ein OS entwickeln, dann weisst Du was das normalerweise kostet.
    Du gehst auch nicht zur Arbeit hin und sagst ach ich finds hier so toll dass ich für Lau arbeite, und nur weil Du für Deine Leistungen Geld verlangst bezeichnet Dich Dein Chef auch nicht als Geldgeilen Monopolisten...naja...

    Das was das GPL/GNU Projekt leistet kann man garnicht hoch genug schätzen, tausende von Programmierern sitzen Tag für Tag weltweit an Ihrem Rechner und entwickeln Software, verbessern Sie und das aus Überzeugung und aus Spaß oder als Hobby und nicht wegen dem Geld Sie verdienen teilweise keinen Cent, aber trotzdem sind hier immernoch soviele Leute die nur meckern meckern und meckern, dann benutzt halt weiterhin M$ und wenn Ihr Linux/Unix für Schrott haltet programmiert etwas besseres für Lau, die wenigsten würden das wohl tun...

    Und bevor ich IT für alle fordere wäre ich erstmal dafür dass es auf der Welt Frieden gibt und alle genug zu essen haben denn vielen Menschen ist es scheiss egal ob Linux oder Windows, die hätten lieber etwas zu essen oder ein Dach über den Kopf.

    Aber manche Nerds, Geeks sind halt so verblendet dass Sie schon in einer VR leben in der es nurnoch 0 und 1 gibt.

  3. Re: Klasse..

    Autor: Ad_Ex 04.01.04 - 14:13

    Ich will mal Licht ins dunkel bringen damit es auch Leute wie der Heavy User kapieren,

    Die DSP-Version (Delivery Service Partner) entspricht den früher vertriebenen Retail (OEM)-Versionen, die es seit 1999 nicht mehr gibt. Sie bekommen Sie im Plastikbeutel mit CD und Handbuch. Die CD wird von Microsoft produziert und besitzt auf der Seite, auf der sonst die Beschriftung aufgedruckt ist, eine Hologrammstruktur. Da ein Hologramm aufwendig zu produzieren ist, hofft Microsoft, so professionellen Kopierern das Handwerk zu legen. Der COA-Aufkleber liegt bei. Die DSP-Versionen DÜRFEN die Händler auch OHNE zugehörigen PC VERKAUFEN. Sie müssen dabei den Support für das Betriebssystem übernehmen.

    Alles klar ?
    Gut !

  4. Re: Klasse..

    Autor: WindowsXP-HeavyUser 04.01.04 - 14:19

    noWin schrieb:

    > Ich glaube zu wissen, dass das dann aber auch
    > keine legale Version wäre! Irgendwo steht doch
    > sicher, dass diese Version nur mit einem
    > Komplettsystem verkauft werden darf (?).
    > Vielleicht schaut mal einer in die Lizenz - ich
    > hab' und brauch' nämlich keine :).
    > Früher irgendwann < 1998 haben die auch mal
    > reingeschrieben, dass man Windows-OEM-Versionen
    > nicht weiterverkaufen dürfte...

    Was in der Lizenz steht muss nicht zwingend mit dem Deutschen Recht im Einklang stehen. Ich habe zwar auch kein Aktenzeichen im Kopf, aber lest hier:

    http://www.mcseboard.de/archiv/28/2003/02/3/6506

  5. Re: Klasse..

    Autor: WindowsXP-HeavyUser 04.01.04 - 14:50

    Ad_Ex schrieb:

    > kann sich JEDER egal ob legal erworben, DSP
    > Version, geklaut oder ob Unix User bei
    > http://www.microsoft.com/germany herunterladen,
    > dafür muss ich keine teure Non-DSP Version kaufen.

    Ja aber habe ich ein Recht auf diese Updates oder werden sie aus Kulanz zur Verfügung gestellt? Das ist die Frage. Dass ich mir die runterladen kann, weiß ich auch. Bei anderen OSes habe ich zwar vielleicht auch kein Recht auf Updates, aber ich habe auch keine dicken Scheine abgedrückt und es hindert mich prinzipiell auch nichts, selbst Bugs zu beheben.

    > Und vonwegen St. Martin der IT-Branche, jeder
    > soll die Möglichkeit haben teilzunehmen bla
    > bla...es kann sich auch nicht jeder ein Auto
    > leisten oder ein Haus und nicht jeder _will_
    > teilnehmen.

    Und das ist ein Grund, für Software Mondpreise zu nehmen? Wo ist Deine Logik, Jungchen? Die Fähigkeit, Computer zu nutzen und Internet-Zugang zu haben hat auch rein gar nichts mit dem Besitz eines Autos oder Hauses zu tun, sondern stellt eine neue Kulturtechnik dar wie Lesen und Schreiben, die 1. anfangs (wie das Lesen und Schreiben) in ihrer Wichtigkeit für die breite Masse unterschätzt wird und 2. anfangs nur von der Oberschicht beherrscht wird. Das sind Zutaten, aus denen gesellschaftliche Probleme gemacht werden. Daher ist es wichtig, dass möglichst jeder Zugang zu dieser Kulturtechnik bekommt, egal ob arm oder reich, schlau oder dumm.

    > Setz mal ein Programmierer Team hin und lass Dir
    > von denen ein OS entwickeln, dann weisst Du was
    > das normalerweise kostet.

    Es hat doch niemand bezweifelt, dass es was kostet, kannst Du nicht lesen?

    > Du gehst auch nicht zur Arbeit hin und sagst ach
    > ich finds hier so toll dass ich für Lau arbeite,
    > und nur weil Du für Deine Leistungen Geld
    > verlangst bezeichnet Dich Dein Chef auch nicht
    > als Geldgeilen Monopolisten...naja...

    Völliger Unsinn. Du hast mein Posting nicht richtig gelesen. Es geht darum, dass bei Software, dessen Entwicklung eine bestimmte Summe X kostet (plus ein kleines x an fortlaufender Entwicklung für Updates), eine Variable Größe Y an Gewinn (nach oben offen) aufgeschlagen wird und der Preis für das Produkt bei steigendem Absatz nicht sinkt, obwohl die Entwicklungskosten bereits mehrfach wieder eingefahren wurden. Windows 2000 kostet z.B. noch immer ca. 80 EUR, obwohl es bereits 4 Jahre alt ist. Das widerspricht dem Gesetz eines funktionierenden Marktes mit Wettbewerb.

    Hast noch keine Wirtschaftslehre oder BWL in der Schule gehabt? Hohe Nachfrage (wie direkt nach Produkteinführung) = hoher Abschöpfungspreis, geringe Nachfrage (wie bei Windows 2000 4 Jahre NACH Einführung) = geringer Preis. 80 EUR ist aber kein geringer Preis, wenn ich Windows XP Home SB für ebenfalls 80 EUR bekomme und für die Vollversion mehr als 200 EUR löhnen muss, obwohl diese Software auch schon über zwei Jahre alt ist. Versteht das jetzt jemand? Ich buchstabiere es: M-O-N-O-P-O-L-P-R-E-I-S-E sind das, sie fördern die "digitale Spaltung" zwischen arm und reich, gebildet und ungebildet.

    > Und bevor ich IT für alle fordere wäre ich
    > erstmal dafür dass es auf der Welt Frieden gibt
    > und alle genug zu essen haben denn vielen
    > Menschen ist es scheiss egal ob Linux oder
    > Windows, die hätten lieber etwas zu essen oder
    > ein Dach über den Kopf.

    Von denen hat niemand geredet. Übrigens ist die Tatsache, dass nicht alle Menschen auf der Welt etwas zu essen haben auch kein Grund, für Windows und MS-Office Fantasie-Preise zu verlangen. Obwohl Kriege und Hunger natürlich trotzdem zu bekämpfen sind.

    > Aber manche Nerds, Geeks sind halt so verblendet
    > dass Sie schon in einer VR leben in der es
    > nurnoch 0 und 1 gibt.

    Ein wenig Logik und Mathematik würde Dir nicht schaden. Du folgerst regelmäßig falsch aus Argumenten. Wenigstens kannst Du richtig schreiben, das ist ja irgendwie auch nicht selbstverständlich.

    Mir wird langweilig...
    Gentoo-User!

  6. Linux ist einfach nur Bastel-Schrott

    Autor: Bastel-Zombie 04.01.04 - 15:30


    Das kann ich als IT-Profi ebenfalls bestätigen.

    Bald wird es Linux eh nicht mehr geben.

  7. Linux ist einfach nur Frickel-Schrott

    Autor: Bastel-Zombie 04.01.04 - 15:30


    Das kann ich als IT-Profi ebenfalls bestätigen.

    Bald wird es Linux eh nicht mehr geben.

  8. Re: Windows ist reif und stabil..

    Autor: Tobias 04.01.04 - 15:43

    Hubert schrieb:
    >
    > Urlaubsbilder und -filme nachbearbeiten, Musik
    > hören und DVDs schauen und ab und zu auch mal

    Es ist illegal, unter Linux DVDs zu nutzen. Du machst Dich also strafbar, ist Dir das klar?

  9. Gratis-Zugangstool, MS Hohepriester und Propagandameister

    Autor: moron 04.01.04 - 15:46

    der MS Religion.

    Dort ist denken verboten oder kostenpflichtig und ein Widerspruch in sich.

  10. Re: Windows ist ...

    Autor: WindowsXP-HeavyUser 04.01.04 - 15:55

    Tobias schrieb:
    >
    > Hubert schrieb:
    > >
    > > Urlaubsbilder und -filme nachbearbeiten, Musik
    > > hören und DVDs schauen und ab und zu auch mal
    >
    > Es ist illegal, unter Linux DVDs zu nutzen. Du
    > machst Dich also strafbar, ist Dir das klar?

    Falsch, kann man so nicht sagen. Es gibt legale Codecs für Linux: http://www.lindows.com/lindows_products_details.php?id=11804

    Gentoo-User

  11. Re: So ein Müll

    Autor: Philippm 04.01.04 - 15:57

    Also mal abgesehen von der ganzen hetzterei dem nörgeln auf der einen und anderen seite und sonstigem kram, will ich jetzt auch mal wieder meinen zwiespaltigen Frust loswerden:
    Windows ist toll. (Punkt)
    Als Desktop betriebssystem würde ich es mir nich nehmen lassen wollen und vor allem zum spielen ist es nunmal Standard.
    Aber es hat seine Fehler:
    1. Es ist von einem Konzern der mit aller gewalt versucht sein Barvermögen zu vermehren und um dieses Langfristig zu tun sich in jede Branche einmogelt obs tut oder nicht ist denen glaub ich erstmal egal weil sie versuchen es einfach mal Geld is ja genug da.
    Aber egal ich hab auch ne XBOX und find sie (gemodded) toll!
    Immo hab ich bei einem Kunden ein fluffiges Problem: versuch im Geräte Manager die MSN der ISDN Karte zu Ändern und der Rechner geht einfach mal aus ! Sowas ist mir noch nie begegnet aber warumm ich das schreib: Windows hat seine Fehler! woran das auch immer liegen mag (Es ist der XP Treiber der für AVM's Fritz dabei ist also ein Windows Fehler! nix mit anderer Hersteller ....)
    Weiter im Text :
    Windows hat seine Fehler. (Punkt)
    Linux ist toll. (Punkt)
    Linux ist das betriebssystem schlechthin wenns um ausfallsichere Server geht.
    Ich hab ja schon so einiges getestet von Solaris auf x86 und SPARC über BSD, Windows Server Versionen und TSE (Terminal Server Edition für alle die sich Fragen) ich hab echt schon einiges Probiert auf so mancher Plattform aber Linux ist der Renner, vorausgesetzt man setzt sich mit der Materie auseinander. Es ist keinesfalls einfach und die standart installation von irgendeiner Distrie ist sicherlich auch nicht der bringer aber man kann (würd ich sagen) aus jeder Distrie was machen ...
    Ich persönlich benutzte bisher immer SUSE minimum install von 7.x und hab darauf meine Server Firewalls was auch immer BAsieren lassen eben noch das dazu was man so braucht und ab gehts.
    Superschnell superstabil und was immer man wollte konnte man sich dank verfügbarer Quellcodes an sein System angepasst Compilieren.
    Klar ist bei Windows meist nich nötig , in der Vergangenheit gabs auch nur 95, 98, 98SE, ME, 2000, XP Prof und XP Home als relevante versionen da muss man nich auf soviel aufpassn.
    Linux ist für den Profi der Zeit hat und genau weiss was er will so glaube ich die bessere entscheidung als server.
    Als Desktop System hat es mich nicht überzeugt vor allem wenn man den 0815 User hat dann gib ihm windows damit kann er sicher und neu installiert is es bei dem auch in kürzester zeit.

    Aber linux hat auch seine Fehler tipp mal ausversehen chown bla.blub ../* -R ein statt ./* wenn du im falschen dir bist und schon wars das größtenteils ...
    es gibt noch mehr aber deswegen ist das standart linux auch für profies nich für windows admins *fg*
    Linux vs. Windows wird (hoffe, denke, glaube ich) ein unentschieden!
    So mein Komment auch da jetzt geh ich wieder an meinen Windows Arbeitsplatz und Manage meine Linux Server :)
    Grüße Philipp alias Goshi

  12. Re: Linux ist einfach nur klasse!

    Autor: WindowsXP-HeavyUser 04.01.04 - 15:58

    Bastel-Zombie schrieb:
    >
    >
    > Das kann ich als IT-Profi ebenfalls bestätigen.
    >
    > Bald wird es Linux eh nicht mehr geben.

    Tja Posten auf Golem benötigt gewisse kognitive Fähigkeiten. Wenn man die nicht hat, führt das zu Doppel-Postings ;)

    Gentoo-User

  13. Bastel-Zombie - noch ein MS Hohepriester und Propagandameister

    Autor: moron 04.01.04 - 16:04

    der MS Religion.

  14. Re: Klasse..

    Autor: Ad_Ex 04.01.04 - 16:11


    Ich hatte lange genug Wirtschaftslehre, MEK + MGK = MK, FEK + FGK = FK und den ganzen scheiss, ich weiss wie und woraus sich Preise zusammensetzen und Du hast wichtige Faktoren vergessen, aber egal.
    Und Deine seltsame Milchmädchenrechnung ist sicherlich nicht repräsentativ.
    Wenn Du meinst dass 80,- EUR für ein Betriebssystem teuer ist hast Du wirklich keine Ahnung.
    Und warum sollte die Nachfrage bei Windows 2000 sinken ? Es gibt viele die es statt Windows XP nutzen da Sie es für besser, stabiler halten, und da sich immer mehr Leute einen Rechner anschaffen wird die Nachfrage sicherlich nicht sinken, vorallem da Momentan Geiz geil ist und viele Billig-Systeme ohne jegliches Zubehör kaufen.

    Außerdem weisst wohl jeder dass sich die wenigsten eine M$ Lizenz besorgen sondern es sich von bekannten kopieren lassen oder es sich bei diversen P2P - Tauschbörsen herunterladen, die meisten verkauften Windows Versionen sind die, die sich bei Komplettrechnerangeboten á la Aldi und Lidl im Paket befinden, oder die Firmen die eine Lizenz haben _müssen_ .

    Im Prinzip muss M$ solche, Deiner Meinung nach hohen Preise nehmen um den Verlust durch Raubkopien wieder wett zu machen, wenn sich _jeder_ eine MS Windows Version kaufen würde hättest Du sicherlich Recht, aber so müssen die ehrlichen Käufer die Suppe der Raubkopierer auslöffeln.

    Ich versteh auch nicht wieso Du so auf Streit aus bist, ich habe nichts gegen Unix/Linux gesagt aber ich bin der Meinung das auch M$ nicht schlecht ist, und die aktuellen Preise sind auch vertretbar.
    Es ist meine Meinung, Du kannst gerne die Meinung haben dass M$ Schweine sind, deswegen hast Du nicht Recht, aber das Recht auf eine freie Meinung habe ich, das hat jeder und die habe ich hier geäußert.

    Es ist klar dass ich weitaus mehr Software bei SuSE z.B. bekomme, bei der 8.1 waren es 7 CDs bzw. 1 DVD mit mehreren 100 Softwarepaketen, ebenso bei Debian, FreeBSD etc. .

    Und das eine DSP Version die man für ~ 80,- EUR bekommt eine Vollversion ist hast Du immernoch nicht verstanden, es fehlt lediglich das 6 Seitige Heftchen und der Support den aber der Verkäufer/Shop (je nachdem) Dir geben muss.

  15. Re: Klasse..

    Autor: Blar 04.01.04 - 18:11

    > Mir kann niemand erzählen, dass das die Gewinnmarge eines normalen Unternehmens mit einem > gesunden Konkurrenzdruck ist.

    Microsoft ist kein normales Unternehmen und die Konkurrenz wird mit bestimmten Mitteln ausgeschaltet. So gab es (ich weiss nicht ob es das immer noch gibt) Ermässigungen, wenn man keine anderen Betriebsysteme als von Microsoft einsetzt. Das man ohne diese Ermässigung der Laden nicht Konkurrenzfähig mit anderen war dürfte klar sein.

    Und die Preise sind nicht durch Zufall so. Beispielsweise kosten zwei Einzelprogramme von Office wie Word und Excel mehr als Office. Und falls du es nicht weisst, alte Office 97 Versionen die du für teilweise schon 5 Euro bekommst sind voll Updatefähig auf aktuelle Versionen. Darum auch die relativ hohen Preise der Vollversionen, wenn du Windows 2000 jetzt noch neu kaufst.

    Das Handbuch von Windows XP finde empfinde ich mehr als einen Beipackzettel und hat für mich zumindest keinen Nutzen. Schau dir mal da die Handbücher von zb SuSE Linux an.

    Den Support, den du bei bekommst neu gekaufter Software von Microsoft hast sind glaub ich zwei einfache Fragen am Telefon. Warteschleife und Registriernummer durchsagen gibts kostenlos dazu.

    Meiner Meinung nach ist Microsoft so gross geworden, weil andere Firmen die wünsche der Kunden ignoriert oder einen neuen Markt einfach nicht erkannt haben. Nur das gleiche passiert nun Microsoft selbst mit OpenSource.

  16. Re: Linux ist einfach nur Frickel-Schrott

    Autor: Blar 04.01.04 - 18:22

    Sag mir wo du IT-Profi arbeitest denn mit so einer Meinung wird es in deiner Firma bald einen freien Platz in deiner IT Abteilung geben.

  17. KNOPPIX ist besser

    Autor: Eichenstaub 04.01.04 - 18:57

    Habe diese Slackware Live-CD mal getestet. Sie ist wohl praktisch wenn man schnell mal KDE 3.2 ansehen will, aber sonst ist da noch viel Entwicklungsarbeit notwendig (USB-Maus-Probleme, kaum Software, usw.).
    KNOPPIX ist wesentlich ausgereifter (gut ist auch schon länger am "Markt"), aber vielleicht hat es auch etwas mit der Entwicklermentalität Slackware VS. Debian zu tun.

  18. Frickel-Schrott würd ich nich sagen

    Autor: Rulf 04.01.04 - 19:32

    Nach jahrelangen,selbstkasteienden,masochistischen
    und trotzdem noch damit arbeitenden Selbstversuchen
    musste ich feststellen, daß auch Windows(egal welcher
    Bauart) ein verdammtes Frickelsystem ist.
    Wenn jetzt jemand wissen will,warum ich mir das noch
    antue, dann soll er mal zum nächsten Softwaredealer
    gehen und die Spiele für andere Systeme zählen(bin nun mal
    ein Zocker).
    Habe auch mal Linux ausprobiert(Suse8.0 oder so). Aber nachdem
    ich 2Stunden gebraucht hatte um den Ducker(und den TFT und...)
    in Gang zu bringen(und dann auch nur in schwarzweiß,SBLive ging garnicht),hab ich beschlossen,
    daß ich mit meiner Zeit doch was besseres anfangen kann als mir irgendwelche
    englischen Handbücher zu übersetzen(hatte damals noch kein i-net).
    Neulich hab ich mal Knoppix(3.irgendwas) angetestet und mus leider
    sagen das sich in Bezug auf Treiber noch nicht allzuviel getan hat.
    Zum Surfen zu Office-Arbeiten und vieleicht auch zu irgendwelchen
    "Datenrettungsmaßnahmen"(Schreibrechte NTFS???) würde es noch gehen,
    aber zum Zocken....usw....naja.
    Falls jetzt jemand von den "Tuxen" zu lachen anfangen muß, ich bin ein
    sogenannter User(oder auch DAU) und kein IT-Fachmann (was zum Teufel
    bedeutet Kernel-Kompilieren).

    bis die Tage noch
    Rulf

    PS: Eigendlich soll man den Trollen ja nich antworten,aber mir war grad so.

  19. Bei mir ging`s(Knoppix)

    Autor: Rulf 04.01.04 - 20:16

    matze schrieb:
    >
    > einfach mal ein
    > "ln-sf /dev/input/mouse0 /dev/mouse" mit
    > anschließendem "rmmod usbmouse" eingeben, dann
    > ging es bei mir.
    >
    > gruss

    Und deshalb wird ein normaler Benutzer wie ca 95% auch
    freiwillig (oder weil schon ein OS beim PC dabei war) kein
    Linux (oder DOS) benutzen. Da muß man ja erst studiern
    umzu wissen was "ln-sf" oder "rmmod" überhaupt bedeutet.

    bis denn
    Rulf

  20. Glückwunsch ...

    Autor: Fitz 04.01.04 - 20:46

    endlich mal einer der hier die Wahrheit erkennt!


    Mfg Fitz


    PS: Cooler Thread, so viele Antworten und Meinungen drauf ... ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Augsburg
  2. finanzen.de, Berlin
  3. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  4. DATIS IT - Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 4,32€
  3. 3,99€
  4. (-53%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Mobile Games: Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
    Mobile Games
    Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar

    Zwei in der Öffentlichkeit so gut wie unbekannte Spielefirmen und viel Geld: Der Publisher Stillfront kauft für bis zu 400 Millionen US-Dollar den kalifornischen Entwickler Storm 8. Stillfront steckt unter anderem hinter den umstrittenen deutschen Goodgame Studios.

  2. Glasfaser: M-net errichtet Bayernring und verbindet sich mit DE-CIX
    Glasfaser
    M-net errichtet Bayernring und verbindet sich mit DE-CIX

    M-net kündigt die Fertigstellung des Bayernrings an und hat schon neue Ziele: Ende 2020 ist die Nord-Ost-Spange fertig, von Frankfurt über Würzburg, Nürnberg und Erlangen zurück nach München. Sie kommt auf der Strecke ohne elektrooptische Wandler aus.

  3. Fusionsreaktor Iter: Das Eine-Million-Teile-Puzzle in der entscheidenden Phase
    Fusionsreaktor Iter
    Das Eine-Million-Teile-Puzzle in der entscheidenden Phase

    Die Gebäude sind weitgehend fertig, jetzt wird es richtig spannend am Iter: der Bau des Reaktors, in dem künftig die Kernfusion getestet werden soll. 2025 soll der Reaktor erstmals in Betrieb gehen. Bis dahin ist noch viel zu tun.


  1. 12:37

  2. 12:22

  3. 12:00

  4. 11:40

  5. 11:28

  6. 11:00

  7. 10:47

  8. 10:32