1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme
  5. Them…

Knoppix 3.4 auf Heft-CD

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IBM-Werbung

    Autor: Hendrik 06.02.04 - 20:55

    laufen in germany eigentlich auch gerade diese IBM-Linux werbespotts?

  2. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Hendrik 06.02.04 - 20:57

    dude, ich hab nicht dich gemeint, es sei denn du bist auch Peter Meyer :/

  3. was würde heise machen

    Autor: misel 06.02.04 - 21:00


    was würde heise eigentlich draufpappen wenns kein knoppix gäbe?

    hab bisher noch nie software auf heise cds gefunden die ich wirklich brauche. keine ahnung was da schief gelaufen ist.

  4. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Peter Lustig 06.02.04 - 21:09

    Nein!

    Mein Name ist Peter Lustig!

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

  5. Re: was würde heise machen

    Autor: Peter Lustig 06.02.04 - 21:11

    Wahrscheinlich gäbe es von Microsoft Winpix ;-)

  6. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Peter Meyer 06.02.04 - 21:16

    Einen Vorteil hat Linux doch!

    Linux hat sich nicht den lästigen Bluescreen eingebaut. Ich frage mich heute noch wozu der überhaupt gut sein sollte? ;-)

  7. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Bernd AMayer 06.02.04 - 21:38

    Hallo,

    auf besonderen Wunsch gibt es den bluescreen of death auch unter Linux für Umsteiger die ihn vermissen:

    http://www.linux-user.de/ausgabe/2001/04/088-bluescreen/april.html

    Das zeigt wieder einmal mehr: Linux ist hochflexibel und kann leicht auf Sonderwünsche angepasst werden.

    HTH


    Bernd Mayer

  8. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Peter Meyer 06.02.04 - 21:48

    cooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

  9. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: orko 06.02.04 - 22:00

    Ich habe mir letzte woche mal gedacht ich sollte dieses windows doch auch einmal probieren, nachdem ich jetzt 28 jahre mit unix und die letzten 10 jahre mit linux aufgewachsen bin.

    Immer hoere ich das windows waere so toll und das liefe alles usw.
    Als ich es dann auch meinem rechner installiert hatte, war ich leider sehr enttaeuscht. Fast jede der von mir benutzen anwendungen unter linux (opera, mozilla, sylpheed openoffice etc) habe ich unter windows zumlaufen bekommen, aber leider keine der windows programme liefen unter linux.

    Auch konnte ich von windows aus nicht auf meine linux partitionen zugreifen, obwohl das linux dateisystem, in meinem falle reiserfs, eine offenes ist und einfach implementiert werden kann.

    Im endeffekt habe ich keinen vorteil fuer mich in windows enddecken koennen. Ich habe dann freunde und bekannte gefragt und da kristallisierte sich herraus, das die meisten grafik und 3d bearbeitende anwendungen benutzen und da gibt es unter linux ja leider nicht so viele. Aber ansonsten seh ich da jetzt net so den vorteil drinn in dem betriebssystem.

    Also die 229 euro hab ich bei amazon umsonst fuer dieses windows xp ausgegeben.
    Schade, ich dachte das waere vielleicht doch irgendwie gut.

    orko

  10. *schnief*

    Autor: tut nix zur sache 06.02.04 - 22:21

    warum verkommen sämtliche beiträge immer zu "mein linux is besser als dein windows" VS "mein windows is besser als dein linux"
    der eine kriegt linux nich ma installiert, der nächste weiß nichmal wie ne windowsCD aussieht
    wen juckts? beide systeme haben ihren vorteile, genauso wie ihre nachteile...
    ein einzelner nutzer kann gar nich entscheiden was besser is.... immer nur besser für ihn, aber nicht für andere.
    ich kenne leute, bei denen unter linux viele dinge nich laufen (nicht mangels ahnung, sondern der art "keine ahung warum das nich geht"), andere kommen mit ihrem linux bestens aus und alles läuft.... für die windows seite gibts genau dasselbe bild (ich sag nur "Studentenwohnheim - 200 Leute im LAN - Firewall? brauch ich nich...." max. Zeit bis zum ersten virus <5sek. lol)

    was ich nur mal anmerke: vergleicht nicht w9x mit linux...das is dann doch etwas hart.
    w9x möchte ich nie mehr auf meinem screen sehen *schauder*
    mit 2000&xp hat sich da doch einiges getan...naja, muss jeder wissen

    achja... ich bin absolut verhandlungsresistent, also versucht gar nich erst mich zu überzeugen welches system besser ist.... ;)

  11. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Timo 06.02.04 - 23:04

    Hahah!

    Ihr (Peter Meyer, Peter Lustig, warum nicht???) seid hier so witzig! Warum macht Ihr nicht gemeinsam ne Kabarettgruppe und geht damit on tour? - Wird bestimmt voll der Knaller.

    Warum hier manche ohne jegliche Kenntnisse der Materie den Windows-Missionar spielen und Ihren geistigen Durchfall versuchen in textueller Form festzuhalten ist mir völlig schleierhaft, aber eigentlich ist 's mir auch völlig wurscht: Ich hätte sonst als einer der Minderheit die beide Betriebssysteme (Win 2000 + Debian Linux) nutzt ja nix mehr zu lachen und hätte mich seit mind. 20 Minuten schon wieder um was sinnvolles gekümmert :-)

    Ach ja, das Leben ist ja sooooh schön :-)

    Ciao,

    Timo

  12. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Mike 06.02.04 - 23:57

    Peter Meyer schrieb:
    > solange das
    > system unkompatibel zu windows ist was wollt ihr
    > mit dem scheiss???
    >
    > alle programme die auf windows laufen kann ich
    > auf linux nicht gebrauchen bzw sie laufen erst
    > gar nicht.

    Hurra, Du hast es geschnallt ;) :P
    Und somit fonktioniert auch das ganze unerwünschte "Getier" von der Windows Welt nicht unter Linux (Viren, Würmer, etc.) ...

    endlich mal entspannt und relaxt arbeiten *freu* :-]


    Mike

  13. Re: Windows ist unkompatibel zu Knoppix

    Autor: Peter Meyer 07.02.04 - 01:03

    Hi,

    ja genau wirs sind bald auf Deutschlandtour ;-)

    Zur Info ich setze auch Linux ein als Webserver PHP / MySQL ansonsten ist Linux nicht zu gebrauchen.

    Schliesslich stürzen die meisten Windowsprogramme unter Linux stämdig ab, das ist besponders toll wenn man effektiv arbeiten will. Das kann man bislang noch nicht unter Linux da es immernoch nicht 100% kompatible zu allen Windowsprogrammen ist. Und bevor ich mich rumärgere weil auf Linux sowas noch nicht 100% mit allen Programmen läuft werde ich weiter Windows einsetzen.

    Wie gesagt Linux ist was für Amateure denen es nicht auf die Zeit ankommt.

    Muß ja jeder selber Wissen was er tut aber die Linux besonnen sind immer das selbe Volk da darf man Windows gar nicht ers in Mund nehmen sonst wird man erschlagen ;-)

    Das hat meine Freitagabend Demonstration mal wieder gezeigt, das sich die Linuxbesonnen sofort angegriffen fühlen nur weil sie noch nicht so ein tolles Betriebssystem haben welches heute Windows hat. Aber mal abwarten vielleicht sieht das in 2 Jahren ja ganz anders aus nur das dumme ist Microsoft schläft auch nicht.

    Wer mal was neues von den Linuxfuchsen ausprobieren will der soll es mal mit http://www.morphos.net/ tun.

    Gruß Peter Lustig & Co.

  14. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: Geek 07.02.04 - 10:33

    Peter Lustig schrieb:

    > Linux ist doch nur für Leute die kein Geld haben
    > um für Qualität auszugeben die auch dem heutigen
    > Standard entspricht.

    Wie jetzt, Windows entspricht dem aktuellen Standard?

    Also unterstützt Windows mittlerweile sowas wie einen LVM, kommt mir diversen Dateisystemen anderer Betriebssysteme klar, läuft im 64-Bit Modus auf Opteron ind Athlon64, integreirt Firewall-Funktionen usw. ?

    > Aber bitte wenn Du mit Linux zufrieden bist das
    > ist Deine Entscheidung aber es wird immer so
    > bleiben wer Qualität haben will muß dafür auch
    > blechen!

    Klar es gibt Bereiche in denen Linux noch ein paar funktionen fehlen, da kommt man dann nicht an AIS, Solaris oder Irix vorbei, aber darum ging es dir wohl kaum ... *grübel*

    > Linux ist doch nichts anders als die 2.
    > Wiedergeburt von Windows, da ist es doch klar
    > das Linux immer Windows hinterher hinken wird.

    Das ist mir neu, ich dachte Windows war die 2. Wiedergeburt von OS/2.

  15. Re: IBM-Werbung

    Autor: mwanaheri 07.02.04 - 11:40

    Jo, gelegentlich. Besonders den wo die Geschäftsleitung fragt "Server? was sind server?" fand ich gut. Ist aber schon 'ne weile her. Jetzt kommt hauptsächlich der mit dem Jungen.

  16. Re: Knoppix 3.4 auf Heft-CD

    Autor: Klindworth 07.02.04 - 12:30

    Ich halte nun gerade die c't Ausgabe in der Hand. Also auf der Pappschachtel steht Knoppix 3.4 c't Edition, auf der CD selber nur Knoppix 3.4, auf der Heft-Titelseite steht "Sofort-Start von der Knoppix c't Edition mit Kernel 2.6, KDE, GNOME und über 400 Prorgammen".

  17. Re: Knoppix unkompatibel zu Windows

    Autor: tux 07.02.04 - 13:36

    Was fürn Piss0r bist du denn bitte?
    Kein Mensch braucht verkackte Windoof-Anwendungen!!!
    Das einzige wofür man sinnvoll Wine einsetzen kann ist um diverse Spiele zu zocken, die es für die PS2 oder den GC nicht in ähnlicher Form gibt.

  18. Alternative

    Autor: Silent One 07.02.04 - 13:40

    misel schrieb:

    > was würde heise eigentlich draufpappen wenns
    > kein knoppix gäbe?

    dann musste halt das pc-magazin nehmen. da ist die cd immer voll mit brauchbarer software, dafür taugt die zeitschrift net viel.

    oder du nimmst glich die internet-world, die lassen die cd gleich ganz weg...

    mfg
    mathias

  19. *rotfl*

    Autor: Melanchtor 07.02.04 - 13:45

    Da bist du irgendwie auf den Holzweg geraten.

    Weist du überhaupt, was der von mir vorgeschlagene Befehl bewirkt und warum?

    Am ehesten ist das noch ein Vergleich verschiedener GNU/Linux-Distributionen und eine Kritik an Debian wegen der Dependeciy-Hell.

    Windows habe ich weder erwähnt, noch hat das was damit zu tun.

    cu
    Aleco

  20. Re: was würde heise machen

    Autor: Melanchtor 07.02.04 - 13:51

    misel schrieb:

    > was würde heise eigentlich draufpappen wenns
    > kein knoppix gäbe?

    Die SuSE 9 Live Eval draufpappen?

    Ich bitte dich, heise muss doch das Stammpublikum in den Tickerforen bei Laune halten, da müssen die doch GNU/Linux hochjubeln und auf Windows schimpfen. Einer der schlechtesten Artikel von denen war letztens der über die Schwierigkeiten bei der Umstellung in München. Statt dass man die wirklich mit der Technik betrauten mal nach den konkreten Problemen gefragt hätte, wurden nur politische Losungen wiederholt und den Admins pauschal Unwilligkeit und MS-hörigkeit vorgeworfen.

    Mit IT-Journalismus hat das schon lange nichts mehr zu tun.

    Die Mode scheint aber abzuflauen, wie die sinkenden Zugriffszahlen bei Heise zeigen...

    cu
    Aleco

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Fuldatal
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 2,20€
  2. 36,99€
  3. 10,48€
  4. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac