1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Gentoo 2004.0 veröffentlicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: Golem.de 01.03.04 - 11:23

    Die freie Linux-Distribution Gentoo ist in der neuen Version 2004.0 erschienen. Zusätzlich kündigt das Gentoo Hardened Team den ersten Release einer im Bezug auf Sicherheit verbesserten Gentoo-Plattform für die x86-Architektur an.

    https://www.golem.de/0403/30014.html

  2. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: lumbar 01.03.04 - 11:52

    Ich bin seit ein paar Wochen wieder bei Gentoo mit dabei. Ich habe es das erste Mal vor über 2 Jahren benutzt (noch vor der 1.0-Version) und bin bis Mitte 2002 dabei geblieben. Ich bin zu Mandrake gewechselt weil ich es leid war, dass so viele Sachen nicht liefen und es Probleme an allen Ecken gab.

    Mittlerweile ist vieles besser geworden. Emerge (das Skript für Portage) kann einiges mehr und die Konfiguration macht mehr Sinn. Es gibt viel mehr Pakete und die wichtigen Entwickler setzen mehr auf Sicherheit + Stabilität, man kann aber (ich sage nur "~x86") durchaus auch "bleeding edge" fahren.

    Ich kann Gentoo also jedem empfehlen, der a) viel über Linux lernen will und/oder ein wirklich gut angepasstes System haben will. Diesen Quatsch mit "alles ist schneller" mache ich nicht mit. Ja, das System fährt schneller hoch als mit SuSE oder mdk. Ja, KDE startet schneller. Aber ich fahre meinen Rechner 1x am Tag hoch und runter also zählt das nicht. Ob irgendwelche Programme nun 4% schneller sind oder nicht merke ich nicht. Das entscheidende ist der Lerneffekt, das Massschneidern des Systems und die Sicherheit (denn man hat viel weniger Systemdienste laufen und die wenigen sind vom Gentoo-Team gut ausgeählt (glsa!).

    Also: Gentoo installieren und vielleicht bald schon selbst ein paar ebuilds erstellen :-)

  3. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: radookee 01.03.04 - 12:13

    JUPPIDU!

  4. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: Liolico 01.03.04 - 12:15

    Ich finde auf den Mirror-Seiten irgendwie keine ISO-Dateien, um sich Installations-CDs zu brennen, muss man den ganzen Kram so nach und nach aus dem Internet laden und dann installieren?

    Lio

  5. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: cuez 01.03.04 - 12:43

    > Ich finde auf den Mirror-Seiten irgendwie keine
    > ISO-Dateien, um sich Installations-CDs zu
    > brennen, muss man den ganzen Kram so nach und
    > nach aus dem Internet laden und dann installieren?
    >
    http://www.gentoo.org/doc/en/handbook/handbook.xml?part=1&chap=2#doc_chap3

    MfG

    cuez

  6. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: Flo 01.03.04 - 13:14

    > Ich kann Gentoo also jedem empfehlen, der a)
    > viel über Linux lernen will und/oder ein
    > wirklich gut angepasstes System haben will.
    > Diesen Quatsch mit "alles ist schneller" mache
    > ich nicht mit. Ja, das System fährt schneller
    > hoch als mit SuSE oder mdk. Ja, KDE startet
    > schneller. Aber ich fahre meinen Rechner 1x am
    > Tag hoch und runter also zählt das nicht. Ob
    > irgendwelche Programme nun 4% schneller sind
    > oder nicht merke ich nicht.

    Ich glaube kaum das der Geschwindigkeitszuwachs nur beim Hochfahren spürbar ist. Wenn du von Stage1 installierst sollte der Zuwachs enorm sein, vorallem wenn du eine neuere CPU hast, wie z.B. Athlon, P4,...
    Den Zuwachs merkst du natürlich nur krass, wenn du alles selber compilest und dann am besten noch das prelink Package installierst. Oder startest du nur KDE und machst dann nichts???

  7. Ein weiterer Schritt weg von der...

    Autor: Melanchtor 01.03.04 - 13:18

    ...debianischen Dependency Hell...

    cu
    Aleco

  8. Catalyst?

    Autor: Praktikant 01.03.04 - 13:27

    Catalyst?

    imho keine optimale wahl, da zumindest ATI schon seit längerem unter diesem Namen ihre Treiber anbietet...

    Praktikant

  9. Re: Catalyst?

    Autor: x 01.03.04 - 13:35

    man hat sich jetzt auch überlegt, diese glasverschlüsse für löcher in hauswänden anders zu nennen, da es ja auch ein gleichnamiges betriebssystem gibt. *kopfschüttel*

    "catalyst" bedeutet nur: katalysator/beschleuniger. deswegen werden die autohersteller oder chemiekonzerne wohl auch kaum ati verklagen.

  10. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: Joacher 01.03.04 - 13:39

    Also ich installier es immer mt einer Knoppix. Dann kann man den Rechner während der Installation weiternutzen, und ne aktuelle Knoppix-CD hat man eh rumliegen

    Du musst Dir leidglich eine "stage" runterladen. Ich empfehle Dir Stage 2.

    Du musst allerdings unter Knoppix online sein, und ohne DSL macht es kaum Spass.

    Gruss,

    Joacher

  11. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: Liolico 01.03.04 - 14:37

    Joacher schrieb:
    >
    > Also ich installier es immer mt einer Knoppix.
    > Dann kann man den Rechner während der
    > Installation weiternutzen, und ne aktuelle
    > Knoppix-CD hat man eh rumliegen
    >
    > Du musst Dir leidglich eine "stage" runterladen.
    > Ich empfehle Dir Stage 2.
    >
    > Du musst allerdings unter Knoppix online sein,
    > und ohne DSL macht es kaum Spass.
    >
    > Gruss,
    >
    > Joacher

    Danke auf jeden Fall schon mal, DSL ist vorhanden, ich werd's nachher mal ausprobieren!

    Gruss,

    Lio

  12. jollix = vorkonfigurierte Gentoo LiveCd auch zum Installieren

    Autor: Patteh 01.03.04 - 14:55

    Hi,

    wer sich anstelle einer Stage-LiveCD ein speziell vorkonfiguriertes Gentoo installieren will, kann sich mal jollix anschauen: http://www.jollix.de

    Die Installation von jollix ist ähnlich (wenn nicht einfacher) als eine Stage3 Installation und man hat danach nat. die Möglichkeit per `emerge sync ; emerge update -u world` das System auf den neuesten Stand zu bringen.

    Version 0.3 von jollix erscheint demnächst mit aktuellem Kernel 2.6.3, KDE 3.2 usw.

    Die Zusammenstellung der Pakete ist nat. Geschmacksache. Wer z.B. lieber Gnome benutzt sollte Gentoo "herkömmlich" installieren

    Patteh

  13. Re: jollix = vorkonfigurierte Gentoo LiveCd auch zum Installieren

    Autor: _Uzul_ 01.03.04 - 15:36

    ich hatte das problem das mit jollix der portage tree irgendwie verbogen ist/war...

    ich hatte jedenfalls irgendwann ein system das sich in keine richtung mehr bewegen ließ.
    ansonsten ne nette liveCD

  14. Re: Gentoo 2004.0 veröffentlicht

    Autor: Gugelhupf 01.03.04 - 15:36

    Zitat aus einem Forum: "Genntoo? War das nicht das Linux, bei dem man ein paar Handbücher, einen Stapel Wafer und Nanometer-Tinte bekommt?" ;-)
    Gar nicht mal so falsch.

  15. OT: Welchen Browser?

    Autor: Liolico 01.03.04 - 15:43

    Moin,

    auch wenn es nur bedingt hierhin gehört, möchte ich trotzdem mein aktuelles Anliegen vortragen, da ich denke, bei diesem Thread die richtigen Leute zu erwischen:

    Ich bereite nämlich so langsam meinen Abschied aus der Windows-Welt vor, da ich komplett zu Linux wechseln möchte, und der nächste, anstehende Schritt ist die Wahl des Browsers. Meine Fragen wären hierzu also, welche Möglichkeiten es da gibt und wer welchen Browser warum bevorzugt.

    Danke im voraus,

    Lio

  16. Re: Catalyst?

    Autor: The_Fang 01.03.04 - 15:49

    Jeder normale Windowsnutzer denkt aber als erstes an den Grafikkartentreiber von ATi

  17. Re: OT: Welchen Browser?

    Autor: irgendwer 01.03.04 - 16:10

    Liolico schrieb:
    >
    > Ich bereite nämlich so langsam meinen Abschied
    > aus der Windows-Welt vor, da ich komplett zu
    > Linux wechseln möchte, und der nächste,
    > anstehende Schritt ist die Wahl des Browsers.
    > Meine Fragen wären hierzu also, welche
    > Möglichkeiten es da gibt und wer welchen Browser
    > warum bevorzugt.

    Ich benutze hauptsächlich den Mozilla Firefox im Internet.
    Warum: Naja, der Hauptgrund dürfte einfach daran liegen, das
    Mozilla und seine Abkömlinge (Gecko Engine) neben dem
    MS Internet Explorer, die wohl am weitesten verbreitetste
    Browserschiene darstellt.

    Nette Extras, wie Tabbed Browsing, hat er und ist recht flink.

  18. Re: Catalyst?

    Autor: JTR 01.03.04 - 16:32

    Und was hat der "normale" Windowsnutzer mit Gentoo zu schaffen? Ich denke das beantwortet die Frage. Genauso gibts ja den Browser Firebird und eine gleichnamige Datenbanksoftware. Mein Gott ist das so schlimm, oder hat jemand ein Namenscopyright auf Catalyst... ui das würde lustig werden.

  19. geschwindigkeit

    Autor: ckasa 01.03.04 - 16:50

    ich finde schon, dass auch unter kde die programme *deutlich* schneller starten als z.B. unter debian
    v.a. beim konqueror und der konsole ist mir das ziemlich stark aufgefallen.

  20. Re: OT: Welchen Browser?

    Autor: KyroxX 01.03.04 - 17:01

    jupp. Mozilla Firefox is der beste OpenSource Browser den es gibt.
    Schnell, stellt alles fast 100% richtig dar. Unzählige Plugins und ne super engine einfach ;)

    Das einzigste das mir noch fehlt ist ein schöner WebEditor ala Dreamweaver ;)
    jaja ich weis - jetzt fleigen wieder Steine *gg* aber ich werd mal schaun ob ich mir da nicht den Mozilla Composer zurechtprogrammieren kann *gg*

    gr33z

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Bank-Verlag GmbH, Köln
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Oracle gegen Google: Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden
    Oracle gegen Google
    Supreme Court wird im Java-Streit entscheiden

    Das höchste Gericht der USA wird im Streit Oracle gegen Google um die Verwendung von Java-APIs verhandeln. Der Supreme Court befasst sich nur noch mit einem bestimmten Aspekt der Klage gegen den Android-Hersteller.

  2. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  3. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.


  1. 21:45

  2. 17:34

  3. 17:10

  4. 15:58

  5. 15:31

  6. 15:05

  7. 14:46

  8. 13:11