Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Suse: YaST wird Open Source

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Suse: YaST wird Open Source

    Autor: Golem.de 23.03.04 - 09:58

    Auf seiner Hausmesse Brainshare kündigte Novell an, dass die Installations- und Systemmanagement-Software YAST (Yet another Setup Tool) von Suse Open Source wird. Novell stellt die Software unter die GPL.

    https://www.golem.de/0403/30459.html

  2. Re: Suse: YaST wird Open Source

    Autor: LH 23.03.04 - 10:08

    Hi Golem

    Wie man SuSE schreibe ist zwar nicht 100% eindeutig, aber mit sicherheit nicht "Suse", wenn dann SuSE oder SUSE :)

  3. Re: Suse: YaST wird Open Source

    Autor: Olli 23.03.04 - 10:27

    ACK!

    Richtig wäre eigentlich SuSE, denn der offizielle Name bei der Gründung war "Software- und System-Entwicklung mbH" -> SuSE.

    Auf den eigenen Webseiten wird aber inzwischen eigentlich immer "SUSE" geschrieben...

    Olli

  4. sonst noch alles im grünen Bereich?

    Autor: kressevadder 23.03.04 - 10:41

    ... oder habt ihr noch andere Probleme dieser Art?

  5. Re: Suse: YaST wird Open Source

    Autor: Marc 23.03.04 - 10:45

    Cool das Novell die Schiene des Open Source von SuSE oder auch SUSE :) erweitert.

  6. Re: sonst noch alles im grünen Bereich?

    Autor: Quark 23.03.04 - 11:07

    pssst.. wurde gerade richtig interessant ;o). Unsere heiß begehrte Vormittags Golem Talk Show.

  7. Re: Suse: YaST wird Open Source

    Autor: Nominator 23.03.04 - 11:42

    Seit der Version 9.0 ist das "SUSE" richtig.

  8. "Open Source" != freie Software

    Autor: Berni 23.03.04 - 13:20

    YaST war bisher immer schon Open Source, aber nicht frei, denn die kommerzielle Verwendung war nicht möglich. Mit der GPL hat sich dieses Problem jetzt erledigt.
    Hauptproblem ist die Definition des Begriffes "Open Source", für die es zwei unterschiedliche Erklärungen gibt: Einmal die (logische und auch einsichtige) Erklärung, dass damit quelloffenen Software gemeint ist und andererseits die (unglückliche) Verwendung als Synonym zu freier Software.
    Abgesehen von YaST gibt es noch viele Beispiele, die zwar Open Source aber nicht frei sind: qmail, xv oder auch Povray.

  9. SUSE !

    Autor: Örmel 23.03.04 - 13:31



    Steht auf suse.de:

    Willkommen bei SUSE LINUX

  10. Re: Suse: YaST wird Open Source

    Autor: Justav 23.03.04 - 14:00

    also kann man dann zukuenftige
    suse versionene auch per download
    beziehen ???

    gruss justav

  11. Re: Suse: YaST wird Open Source

    Autor: PhilippLsd 23.03.04 - 14:45

    @Justav: Les' nochmal durch was Berni geschrieben hat...

    Gruß Philipp

  12. Suse download

    Autor: Ck 23.03.04 - 16:03

    Kann man doch eh schon...

  13. @PhilippLsd

    Autor: kindergarten 23.03.04 - 16:13

    PhilippLsd schrieb:
    >
    > @Justav: Les' nochmal durch was Berni
    > geschrieben hat...


    Ein einfaches "Ja" oder "Nein" wäre kürzer gewesen.
    Wie im Kindergarten.

  14. Will das jemand?

    Autor: Plasma 23.03.04 - 16:46

    Yast ist nicht unbedingt die Krönung aller Installations- und Setup-Programme. Je weiter weg man beim Aufsetzen eines neuen Rechners von der Standardschiene arbeitet desto größer wird die Chance dass Yast einfach mittendrin abbricht und ein halb fertiges System zurücklässt. Schon oft genug vorgekommen.

    Von daher, und auch mit der Usability im Hinterkopf (die mal echt bescheiden ist) frage ich mich ernsthaft wer damit was anfangen soll ...

  15. Re: Will das jemand?

    Autor: noname 23.03.04 - 22:49

    ... ich kann dem eigentlich nur zustimmen. YAST war eigentlich nie so richtig gut - jetzt soll es die Community wohl aufwerten ... tzt*

  16. Re: Will das jemand?

    Autor: Michael - alt 24.03.04 - 11:57

    habe auch noch nie erlebt, dass wirklich gute software da zu finden wäre...

  17. Re: Will das jemand?

    Autor: Salim 28.07.07 - 20:12

    Ich denk mal schon, dass Yast sehr interessant und gebräuchlich ist. Bestimmt nicht für leute die sich schon etwas mit Linux auskennen, aber besonders für Anfänger die ganz neu mit Linux sind ist Yast eine große Hilfe. Erstmal haben sie einen großen Überblick über die Systemeinstellungen und müssen nicht von Hand Textdateien bearbeiten. Dies scheint zwar sehr einfach zu sein, ist aber Anfänger doch sehr schwer, ohne Anleitung einfach eine /etc/fstab zu editieren oder andere Sachen. Klar gibt es für fast alles ein besseres Konfigurationstool, aber meißt müssen die erst nachinstalliert werden (weil die für viele nur nervig und nicht notwendig sind), und dann ist meißt nicht bekannt was denn installiert werden muss (wie heißt dieses Tool?!) - Yast ist schon einfach da, und von da aus kann das gesamte System konfiguriert werden. Ich find das keine schlechte Idee. Nur muss Yast stark verbessert werden bzw. bessere Konfigurationssoftware damit verbunden werden.
    Stimmt ihr mir da nicht zu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  2. BWI GmbH, Germersheim
  3. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  4. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 0,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11