1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Linux-Kernel 2.4.27 behebt Sicherheitslücken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux-Kernel 2.4.27 behebt Sicherheitslücken

    Autor: Golem.de 09.08.04 - 09:43

    Marcelo Tosatti, Betreuer der Linux-Kernel-Serie 2.4, hat mit Linux 2.4.27 einen neuen Kernel veröffentlicht. Die neue Version behebt vor allem einige Sicherheitslücken, darunter auch das von Paul Starzetz entdeckte Problem, mit dem unbefugte Nutzer auf Seiten des Kernel-Speichers zugreifen können.

    https://www.golem.de/0408/32862.html

  2. Re: Linux-Kernel 2.4.27 behebt Sicherheitslücken

    Autor: Steinecke 09.08.04 - 11:30

    LÜGE!
    Selbstverständlich hatte das tolle Limurx niemals Sicherheitslücken!

  3. Re: Linux-Kernel 2.4.27 behebt Sicherheitslücken

    Autor: Lukas 09.08.04 - 12:26

    Glaub ich auch ... sicher nur von MS bezahlte Falschmeldung!!!Steinecke schrieb:

  4. Langweilig

    Autor: Mailerdemon 09.08.04 - 13:28

    Was soll der Blödsinn?

    Es ist immer das gleiche, sobald Linux mal ne Sicherheitslücke hat, wird darüber sonte wie hergezogen.

    Es wird immer so dargestellt, als würde jamand behaupten Linux hätte keine Sicherheitslücken.

    Sagt doch niemand, es ist nur sicherer als Windows, was aber auch mit Sicherheitslücken, nicht all zu schwer ist.

    Mfg

    Mailerdemon

  5. Re: Langweilig

    Autor: Pedder 09.08.04 - 14:17

    Sicherer ist es keineswegs. Bei Linux hat man mehr Datenverlust und Zeitverlust als bei einer Windows Installation.

  6. Re: Langweilig

    Autor: s 09.08.04 - 14:45

    GEH ZURÜCK INS TROLLAND

  7. Re: Langweilig

    Autor: Marvin 09.08.04 - 16:36


    > Sicherer ist es keineswegs. Bei Linux hat man
    > mehr Datenverlust und Zeitverlust als bei einer
    > Windows Installation.

    *lach* der war gut

  8. Re: Langweilig

    Autor: NoQuarter 09.08.04 - 16:47

    *lol* kennst du das sprichwort "wenn man keine Ahnung hat einfach mal still sein?"

  9. Re: Langweilig

    Autor: Kante 09.08.04 - 17:11

    Ich kenn nur "wenn man keine Ahnung hat einfach mal fresse halten!"

  10. Re: Langweilig

    Autor: win2k_user 09.08.04 - 18:27

    Windows ist einfach besser und schneller

  11. Re: Langweilig

    Autor: GHOST 09.08.04 - 20:22

    Auch der Pinguin hat seinen Stolz, der will nicht bei jedem auf die Platte.

    GHOST

  12. Re: Langweilig

    Autor: fischkuchen 10.08.04 - 02:35

    LOL
    Meinste wirklich?
    Ich benutz XP und hab noch linux auf der Pladde (Mandrake9.2).
    WO soll man da mehr Daten und Zeitverlust haben? Die Installation(von DvD) ist viel schneller als bei Windows, und das mit dem Datenverlust musst du mir mal erklären.
    Ich sag auch nicht, dass Mandrake das Nonplusultra-Linux ist, aber es ist recht gut.

    Bei Win musste erstmal das installiern, dann gibts Neustart, dann sp1 installiern, dann wieder Neustart, und wart mal ab wies aussieht nach SP2-ob da dann überhaupt noch ein Programm läuft.

    Ausserdem muss ich im Moment wieder, weil ich mit WIndows auf eine andere Platte umzieh ein XP so einrichten dasses benutzbar ist, d.h. die ganzen Progrämmchen installiern, die nicht dabei sind, fängt ja schon bei der Medienwiedergabe an. ich benutz lieber vlc und winamp.

    Das is halt der Vorteil bei Linux, da ist viel Zeug schon dabei.
    Inklusive OpenOffice, das ich auch unter Win benutze.

    Naja, Ansichtssache halt... jedenfalls is beides nicht 100% das Gelbe vom Ei.

  13. Nachtrag

    Autor: fischkuchen 10.08.04 - 02:53

    Ahja, fast vergessen, ich finds ehrlich gesagt besch*****, dass man nicht aussuchen kann wo windows seinen bootloader hinschreibt bei der Installation.
    Und bei Linux kann man auch viel mehr auswählen was man haben möchte und was nicht an Programmen.

    Was jetzt nicht heissen soll dass ich windows absolut schlecht finde, ich sag ja nur das sind 2 seehr störende Dinge an Windows.

    An Linux is zum Beispiel schlecht dass die hardwarehersteller oft keine Linuxtreiber anbieten, weil die sich ja denken lohnt sich nicht, is ne Minderheit.
    Was im Umkehrschluss aber auch dazu führt, dass man solche Hardware dann meidet ;)

    Naja, man könnte ellenlange Listen mit Pro und Contra-Argumenten anführen, deshalb: Ansichtssache.

    Wär aber schon schön wennde das mit dem Datenverlust mal erklären würdest. Zeitaufwand hat man bei beidem, und wenn man eine Distri wie Mandrake oder Suse nimmt glaub ich nicht dass man viel mehr Zeit darin investieren muss als bei Windows.

  14. Re: Langweilig

    Autor: Faity 05.11.04 - 12:37

    Linux, windows... es wird doch IMMER und bei JEDEM OS an den sicherheitslücken rumgenörgelt und kritisiert... ist das was neues???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg, Leipzig
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
      Startup
      Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

      Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

    2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
      Bundesnetzagentur
      Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

      Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

    3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
      Konsolen
      Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

      Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


    1. 18:37

    2. 17:31

    3. 16:54

    4. 16:32

    5. 16:17

    6. 15:47

    7. 15:00

    8. 15:00