1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme
  5. Them…

Microsoft: Billig-Windows für Entwicklungsländer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir verkaufen schließlich auch unseren Atommüll dahin ...

    Autor: Dof ohne 2 o 11.08.04 - 11:03

    Wir verkaufen schließlich schon unseren Atommüll dahin, wieso nicht auch Windows?

  2. Re: Indonesien und Malaysia sind keine Entwicklungsländer

    Autor: Koolshen 11.08.04 - 11:07

    Doch, es sind Entwicklungsländer.
    Und zwar im eigentlichen und nicht übertragenen Sinne, da sich im deutschen Sprachgebrauch Entwicklungsland als unterentwickeltes Land durchgesetzt hat. Dies ist aber falsch. So haben Entwicklungsländer per se nichts mit LLDC (Least Developed Countries) zu tun. Gemeint sind lediglich Staaten, die nicht so entwickelt sind, wie die Industrieländer. Das trifft auf Indonesien, Malaysia und Thailand zweifelsohne zu, auch wenn alle drei als Schwellenländer, genauso wie auch z.B. Südafrika und Brasilien, gelten können. So sei als Beispiel hier nur Südkorea genannt, das noch vor zehn Jahren, heute vollkommen unvorstellbar, als Entwicklungsland galt und noch vor 50 Jahren zu den ärmsten Ländern gehörte.

    Greetz
    Koolshen

  3. In naher Zukunft auf dem Markt

    Autor: Dissem Faé 11.08.04 - 11:13

    "Was für ein Betriebssystem möchten Sie denn gerne: Eine verkrüppelte Version der Software, die im (wilden) "Westen" so beliebt ist, mit der Sie aber nichts anfangen können, oder ein Linux, lokalisiert, ohne Einschränkungen und verhältnismässig Ressourcen sparend - zum halben Preis.

  4. Re: Wer wird das kaufen?

    Autor: awerz 11.08.04 - 11:16

    Wenn mir jetzt ncoh jemand sagt, wie die Leute dort an Linux kommen sollen (bzw. an Material, womit sie die Bedienung lernen können)... Die haben noch nie Computer gehabt (also die normale Bevölkerung), also haben die auch keinen Internetanschluss...

    Die Idee von MS ist klasse, allerdings, wie schon mehrfach erwähnt, lassen die Einschränkungen die Leute dort ziemlich "dumm" dastehen.

    Also: Idee gut, Umsetzung ausbaufähig.

  5. Wer lacht hier über wen?

    Autor: JTR 11.08.04 - 11:17

    Nur dass der Thailänder ein 30" TFT stehen haben dürfte, und das zum günstigeren Preis den wir hier jemals zu sehen bekommen. Soviel zu, wer ist hier minderbemittelt. Denn wenn hier jemand einen anderen belächeln kann, dass sind das die Asiaten die über die Europäer aber mal sicher über das Entwicklungsland USA lachen können.

  6. Re: Microsoft: Billig-Windows für Entwicklungsländer

    Autor: NoQuarter 11.08.04 - 11:17

    Was meinst du damit? Schon wieder am rumtrollen? Bei einer Auflösung von 800x600 kannst du bei vielen Programmen Probleme bekommen. 100Hz sind für einen Röhrenmonitor sehr wichtig wie ich finde. Auch wenn der Flimmerunterschied von 75 zu 100 nicht sehr groß ist, trotzdem sind die Augen viel entspannter nach acht Stunden Arbeit.

  7. Demo für Geld

    Autor: ln 11.08.04 - 11:17

    Billy hat´s drauf: Geld verlangen für eine abgespeckte Demo-Version!

    Respekt!

    ln

  8. Re: Wer wird das kaufen?

    Autor: Morfio 11.08.04 - 11:19

    Wie kommen die Leute denn, die noch nie an einem Computer gesessen haben, an Dokumentationen über Microsoft Windows XP? Vor allem: wo bekommen die die Programme her, die darauf laufen sollen? Bei Linux ist direkt alles wichtige dabei. Ich denke, es ist _weitaus_ einfacher, an eine Linux-Kopie zu kommen (mit Software) als an die Software im Allgemeinen. Die haben ja kein Internet. Also: was können die mit dem WinXP beschnittenen Computer machen? Anbeten?

  9. Re: Wer wird das kaufen?

    Autor: awerz 11.08.04 - 11:21

    Natürlich können die Menschen dort lesen. Das sind ja keine Dörfer mitten im Dschungel, sondern richtige Staaten, die fast keine Entwicklungsländer mehr sind, sondern sich immer weiter in Industriestaat bewegen (sog. Schwellenländer). Sicherlich die brauchen schon noch 15-25 Jahre, um sich richtig zu entwickeln, aber als analphabetisches Land können die schon lange nicht mehr bezeichnet werden.

  10. Re: Wer wird das kaufen?

    Autor: igelball 11.08.04 - 11:26

    > gibt es Linux auch in Thai, Mali und Indonesisch?

    habe die Übersetzungteams gefunden. Auch die obengenannten Sprachen sind dabei ;o)

    http://i18n.kde.org/teams/

  11. Menschen in Entwicklungsländern sind doch nicht dumm

    Autor: Peter 11.08.04 - 11:40

    Menschen in Entwicklungsländern sind doch nicht dumm sondern höchstens noch ungebildet.

    Die Einschränkung auf "maximal drei gleichzeitig laufende Applikationen mit jeweils maximal drei Fenstern" ist doch wirklich lächerlich. Die Einschränkung merkt doch jeder Anwender sofort.

    Selbst der geringere Preis für die eingeschränkte Version, wird in diesen Ländern wahrscheinlich in Bezug auf das Einkommen die gleiche Kaufkraft darstellen, wie bei uns der Preis für die Vollversion.

    Ich würde mir auf jeden Fall völlig verarscht vorkommen, wenn ich dort den guten Vorsatz hatte auf Raubkopien zu verzichten und dann Geld für eine Software ausgegeben habe die so eingeschränkt wurde.

  12. Re: Menschen in Entwicklungsländern sind doch nicht dumm

    Autor: px 11.08.04 - 11:44

    Sicher, dass die Hardware da überhaupt mehr hergibt? ;)

  13. ...auf dem Wochenmarkt...

    Autor: Pluto 11.08.04 - 11:54

    Demnächst auf irgendeinem Wochenmarkt in irgendeinem EwL:

    Ich haben neuste Software hier.... du schauen...

    Original WinXP-lite nur 10$ mit Wackelbild auf CD Oberfläche, verschönert jede Wand...

    oder ein frisches Linux nur 1$ , erst heute morgen selbst gebrannt.
    Mit allem dabei was du brauchen.

    Du nicht wollen ?

    Na gut ich natürlich auch haben frische Kopie von WinXP-Prof, allerdings ohne schönes Wackelbild, und ohne andere Programme und wird nicht schnell laufen auf Dein altes PC, dafür dann aber nur kosten 50 Cent.


    ( Ähnlichkeiten mit schon real existierenden Wochenmärkten sind rein zufällig und nicht beabsichtigt )

  14. Re: Microsoft: Billig-Windows für Entwicklungsländer

    Autor: fischkuchen 11.08.04 - 12:00

    ROFL
    Ein Betriebssystem ohne Netzwerkfunktionen? Na Mahlzeit...
    Ausserdem das "billigste" Betreibssystem? Da sollense lieber gleich n Linux nehmen. Das kostet auch nicht viel und die Leute werden ned vorgeschädigt mit WIn, so wie beispielsweise ich ;)

  15. Re: Wer wird das kaufen?

    Autor: Woody 11.08.04 - 12:00

    Was du gefunden hast ist das Überetzungs Team vom KDE

    Solche Teams gibts für jedes Grössere OpenSource Projekt
    z.B. Gnome, Mozilla, XFree *BSD usw.

    und es gibt auch kleine GRuppen die Versuche diese Software in Verschiedenen Dialekten zu übersetzen. Habe da beim kurzen Googlen KDE[1] und Gnome[2] op Platt gefunden. Also wird es auch für die Vielen Dialekte im Asiatischen auch was zu finden Sein. Da kann ein Windows schlecht mithalten.

    [1] http://nds.i18n.kde.org/
    [2] http://platt.gnome-de.org/

  16. Re: Wer wird das kaufen?

    Autor: hallo 11.08.04 - 12:02

    Wie wärs bei der Pisastudie nach zu schauen ;)

    da haben die "Schwellenländer" sicherlich besser abgeschnitten als wir ROFL

    Und gerade Länder wie Südkorea oder Thailand oder wie wärs mit Indien! sind grad in Mathe/Informatik stark...

    (Bei der Pisastudie:
    In zum Beispiel den oben genannten Ländern: Am Test haben die Eliteschulen teilgenommen.
    In Deutschland ein Mix aus Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen - also ist es vermutlich nicht ganz so schlim wie "alle" tun ;) )

    cu

    In Indien sind sehr viele Menschen Analphabeten, aber da kommen ja auch die meisten Informatiker her ;)

    Und diese Version von MS ist ja wohl ein Witz.

    Da ist Xandros mit Crossover 100-Mal besser.

    Ein Windows was absolut unbrauchbar ist für 36 Doller oder ein halbwegsbrauchbares für 80 Euro?

    Dann Lieber das Richtige ROFL die Prof. version per Geizhals.at/de leicht zu finden ;)

  17. Re: Menschen in Entwicklungsländern sind doch nicht dumm

    Autor: Johnny Cache 11.08.04 - 12:12

    Das ganze erinnert mich irgendwie man meinen MDA2, der öfters mal wegen des 32-Prozesslimits von WinCE vor die Wand rennt.
    Wenn es eine Alternative gibt (und die gibt es als Raubkopie oder Linux) wird sich niemand dermaßen von MS verschaukeln lassen. So blöd ist wirklich niemand.

  18. Re: Microsoft: Billig-Windows für Entwicklungsländer

    Autor: fischkuchen 11.08.04 - 12:13

    Ich hab nur 85Hz... dafür benutz ich aber ne Auflösung von 1152 x 864 ;) Gut, TCO 92, aber egal *strahl* :)

  19. Re: Microsoft: Billig-Windows für Entwicklungsländer

    Autor: walde 11.08.04 - 12:16

    Nur der Ordnung halber: die Sprachen heissen Bahasa Malaysia oder Bahasa Melayu und Bahasa Indonesia. Mali ist die Sprache des gleichnamigen afrikanischen Staates.

  20. Re: Wer lacht hier über wen?

    Autor: fischkuchen 11.08.04 - 12:16

    Dafür ham wir bald keinen Schrott mehr um Stahl draus zu machen ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d.Donau
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Vivobook Flip 14 Asus-Convertible verwendet AMD Renoir ab 600 US-Dollar
  2. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  3. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

  1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
    Playstation 5
    Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

    Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

  2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  3. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


  1. 18:19

  2. 17:56

  3. 17:34

  4. 17:17

  5. 17:00

  6. 16:31

  7. 15:35

  8. 15:08