Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: Golem.de 14.10.04 - 10:15

    Die hawaiische Firma MXS bietet ab sofort mit CherryOS einen kommerziellen Mac-Emulator für Windows-Systeme an, um das nicht zum Lieferumfang gehörende MacOS X auf einem Intel-PC laufen zu lassen. Neben der Möglichkeit MacOS-Applikationen so ohne Apple-Hardware einzusetzen, können etwa Webseiten-Designer prüfen, ob ihre Seiten auch auf Systemen mit MacOS X ordentlich dargestellt werden.

    https://www.golem.de/0410/34159.html

  2. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: nachbars Lumpi 14.10.04 - 10:26

    Na, das is' ja was ... :)

  3. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: LH 14.10.04 - 10:31

    Sowas könnte ich jetzt gut gebrauchen :)

  4. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: roman 14.10.04 - 10:32

    Kauft euch lieber gleich nen Mac, dann wisst Ihr warum euch in den letzten Jahren unter Wintel die Haare ausgefallen sind.
    Es gibt nix besseres.

  5. @ Golem! Fehler oder nicht Fehler? Das ist hier die Frage!

    Autor: Jack Stern 14.10.04 - 10:35

    Zitat: "Die hawaiische Firma MXS..."

    Hawaiisch? Heißt das nicht IMHO Hawaiianisch? Schließlich leben dort Hawaiianer (und nicht Hawaiier)...was meint ihr?

  6. Ob das was taugt?

    Autor: clicks 14.10.04 - 10:37

    Das Video auf deren Homepage ist ja wohl ein Witz. Ein Programmierer der über die Vorteile von CherryOS schwadroniert und im Hintergrund ein paar Standbilder von MacOS X. Nicht eine Sequenz die das Ding in Aktion zeigt. Das kann PearPC allemal :/

  7. Re: @ Golem! Fehler oder nicht Fehler? Das ist hier die Frage!

    Autor: CRAY 14.10.04 - 10:48

    Es heißt definitv hawaiianisch, allerdings könnte die "Rechtschreibreform" da für Verwirrung sorgen :D

  8. Re: @ Golem! Fehler oder nicht Fehler? Das ist hier die Frage!

    Autor: Nuendo 14.10.04 - 10:49

    aber die leben auf Hawaii ;-) Schau mal innen Duden, da gibbet nur hawaiisch. Demnach gibt es hawaiianisch gar nicht.

  9. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: krass 14.10.04 - 10:53

    "dass etwa 80 Prozent der Prozessorleistung im PC auch im Emulator zu erwarten ist. Demzufolge soll ein Pentium 4 mit einer Taktrate von 3,2 GHz so schnell sein wie ein mit 800 MHz getaktetes G4-System."

    demnach sollte ein g4/1000 die selbe leistung erbringen wie ein ein p4/3200.

    :-))) alllles klar! seeehr glaubwürdig!

  10. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: weirdmf 14.10.04 - 10:55

    roman schrieb:
    >
    > Kauft euch lieber gleich nen Mac, dann wisst Ihr
    > warum euch in den letzten Jahren unter Wintel
    > die Haare ausgefallen sind.
    > Es gibt nix besseres.

    Es gibt nichts 'gutes' oder 'schlechtes' - nur für den bestimmten Einsatz entsprechend oder verfehlt....
    weirdmf

  11. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: nixda-1 14.10.04 - 10:57

    weirdmf schrieb:
    >
    > roman schrieb:
    > >
    > > Kauft euch lieber gleich nen Mac, dann wisst Ihr
    > > warum euch in den letzten Jahren unter Wintel
    > > die Haare ausgefallen sind.
    > > Es gibt nix besseres.
    >
    > Es gibt nichts 'gutes' oder 'schlechtes' - nur
    > für den bestimmten Einsatz entsprechend oder
    > verfehlt....
    > weirdmf

    Wie kann man nur so unsensibel eine Anzettelung zum Flame-War abblocken?
    ;)
    nixda-1

  12. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: Lord 14.10.04 - 11:01

    Läuft auf dem Mac Emulator dann eigentlich auch ein Windows Emulator, mit dem ich dann einen Mac Emulator laufen lassen kann, um einen Windows Emulator zu starten?

  13. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: Jack Stern 14.10.04 - 11:05

    Klar, wenn du in Zeitlupe tippen willst und genug Geld für einen guten Server hast, theoretisch ja ^^...praktisch kriegst du eher Fingerkrebs als das du mit dem Schachtelsystem da was Sinnvolles auf die Reihe kriegst! ;-)

  14. Interview mit dem Hersteller von PearPC

    Autor: Skop 14.10.04 - 11:24

    Gefunden bei www.mactechnews.de:
    http://www.apple-x.net/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=1143&mode=thread&order=0&thold=0

    Gruß
    Skop

  15. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: SNy 14.10.04 - 11:47

    Lord schrieb:

    > Läuft auf dem Mac Emulator dann eigentlich auch
    > ein Windows Emulator, mit dem ich dann einen Mac
    > Emulator laufen lassen kann, um einen Windows
    > Emulator zu starten?

    https://www.golem.de/0410/34161.html

    Ob das dann auf dem emulierten G4 läuft, ist eine Frage, die im Moment wohl noch nicht beantwortet werden kann. Wenn nicht, dürfte es etwas schwierig sein, den Schuldigen auszumachen.

    Ich bin ja eher für

    https://www.golem.de/0410/34010.html

    :)

    SNy

  16. Lückenhafte Doku?

    Autor: Johnny Cache 14.10.04 - 12:21

    Hab mir das Ding gerade mal angesehen und feststellen dürfen daß es zum einen noch gar nicht verfügbar ist, zum anderen die Hardwareanforderungen noch mehr als schwammig sind.
    "Probleme" mit AMD und nicht die geringste Erwähnung von SMP (bei der Emus des öfteren Ärger machen) sind für mich kein gutes Zeichen.

  17. Re: Lückenhafte Doku?

    Autor: Nuero 14.10.04 - 12:29

    > Hab mir das Ding gerade mal angesehen und
    > feststellen dürfen daß es zum einen noch gar
    > nicht verfügbar ist

    wenn du die News bis zum Ende aufmerksam gelesen hättest, hättest du dir die Mühe sparen können ;-)

  18. Hmmm... und wie schnell sind 800Mhz in der Mac Welt ?

    Autor: Oger 14.10.04 - 12:43

    ??? ich als Dosenkind hab von Äpfel und Birnen keine Ahnung :D

  19. Die Sache mit den 80%

    Autor: LoCal 14.10.04 - 13:00

    Also der Programmierer hat das mit den 80% selbst schon relativiert:

    [quote http://www]
    Me: "Mr. Kryeziu, I've noticed a striking similarity between CherryOS and PearPC, just to be totally sure, here, none of the source code in CherryOS was taken from PearPC?"
    Kryeziu: "That's right; none of the code was taken, it's all original."
    Me: "I've noticed numerous claims of 80% the speed of the physical CPU while emulating the PowerPC architecture..."
    Kryeziu: "Well that 80% could be anything, it could be the RAM, the processor bus--"
    [/quote]

    http://www.fscklog.com/2004/10/cherryos_os_x_e.html

  20. Re: Kommerzieller Mac-Emulator für Windows vorgestellt

    Autor: weirdmf 14.10.04 - 13:26

    > Wie kann man nur so unsensibel eine Anzettelung
    > zum Flame-War abblocken?
    > ;)
    > nixda-1

    Was soll ich sonst machen? Nackig durch die Gegend hüpfen, mit Blumen um mich werfen und ein fröhliches Liedchen singen?
    ;-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. HUESKER Synthetic GmbH, Gescher
  4. PPA Gesellschaft für Finanzanalyse und Benchmarks mbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  2. 469,00€
  3. 299,00€
  4. 98,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. Werbenetzwerke: Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    Werbenetzwerke
    Erste DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet

    Ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO wird die irische Datenschutzbehörde gegen Google tätig. Dabei geht es um die Kategorisierung von Nutzern in Werbenetzwerken.

  2. Google Cloud: Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen
    Google Cloud
    Media Markt/Saturn will Preise von Amazon voraussehen

    Das Predictive Pricing von Media Markt basiert auf einer eigenentwickelten Software, die Rechenleistung der Google Cloud nutzt. Preisanpassungen, auch online, erfolgen außerhalb der Ladenöffnungszeiten der Märkte.

  3. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.


  1. 16:27

  2. 15:30

  3. 13:21

  4. 13:02

  5. 12:45

  6. 12:26

  7. 12:00

  8. 11:39