1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

CodeWeavers: iTunes für Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CodeWeavers: iTunes für Linux

    Autor: Golem.de 18.11.04 - 09:44

    Mit der neuen Version 4.0 von CrossOver Office unterstützt CodeWeavers nun auch die Windows-Applikationen iTunes, Adobe Framemaker und Oracle Jinitiator unter Linux. Die auf Wine basierende Software erlaubt es, zahlreiche Windows-Applikationen auch unter Linux zu nutzen.

    https://www.golem.de/0411/34766.html

  2. Frau/Mann nehme:

    Autor: sleipnir 18.11.04 - 11:19

    mount /mnt/ipod
    cp ~/mp3/*mp3 /mnt/ipod

    :D

    wer brauch da denn das itunes ?

    bzw. gabs nich irgendwo nen freies "iTunes" oder zumindest ein natives ?

  3. Re: Frau/Mann nehme:

    Autor: der Admin 18.11.04 - 12:55

    es Geht ja hierbei weniger um dass betanken des IPods, als eher um den Service I-Tunes, bzw den Mediaplayer I-Tunes

    mfg

  4. Re: Frau/Mann nehme:

    Autor: cn 18.11.04 - 19:07

    ephpod für Windows läuft auch unter Wine
    gtkpod is native

    ...aber der ipod ist doch sowieso viel zu gross von der bauform her.

  5. Re: Frau/Mann nehme:

    Autor: sdsdssd 18.11.04 - 22:56

    sleipnir schrieb:
    >
    > mount /mnt/ipod
    > cp ~/mp3/*mp3 /mnt/ipod
    >
    > :D

    Du kennst dich nicht wirklich mit dem MP3/AAC "Verwaltungssystems" (so bezeichne ichs mal) des iPods aus, oder?
    Einfach Dateien hochladen ist nicht! :)

  6. und der mistige Updater? - Re: CodeWeavers: iTunes für Linux

    Autor: huuers 25.11.04 - 18:38

    Der dreckige Apple-Update für IPod läuft ja nur auf Win2000 SP4(!!!) oder Windoof XP... wozu in aller Welt braucht dieses Dreckstool denn SP4??? Da steckt wohl Apple mit M$ unter einer Decke... wäre gut wenn dieser Updater unter Linux laufen würde!

  7. ALLES TROLLE ODER WAS ?

    Autor: ERNIE 18.12.04 - 11:26

    Mir kommt es so vor, als ob die ganzen "Meckerer" hier genau DIE LEUTE sind, die noch nie mit iTunes gearbeitet haben und auch keinen iPod besitzen.. smile...

    Seid mir nicht sauer, aber es gibt KEIN anderes Programm (egal fuer welches Betriebssystem), das so allumfassend und intuitiv das Thema "Musik auf dem Computer" beherrscht !

    Und ich finde es richtig SCHEI** , dass Apple es nicht fuer linux anbietet...

    Also haltet euch lieber an den allgemeingueltigen Spruch "Wenn keine Ahnung einfach mal Schn*uze halten !"

  8. Re: Frau/Mann nehme:

    Autor: Healey 05.01.05 - 19:52

    Schonmal drüber nachgedacht, welche Speicherkapazität ein iPod hat? Bitte korrigier mich, wenn ich falsch liege, aber für 60GB ist das Gehäuse doch echt "ausreichend kompakt" ... wer nicht so eine riesen Kapazität braucht, kann ja den "mehr als ausreichend kompakten" iPod mini mit 4GB wählen ... oder wem das alles zu teuer ist, für den gibts noch weitere Möglichkeiten wie USB-Sticks mit MP3-Funktion die mittlerweile bei jedem Tralala-Lebensmitteldiscounter für 40-60E angeboten werden ...

  9. Re: Frau/Mann nehme:

    Autor: angelos 11.01.05 - 19:25

    1. Meines Wissens nach funktioniert es aus 2 Gründen nicht:
    1.1: Der iPod speichert seine mp3s in einem mir unerkennbaren Durcheinander in /Music/
    1.2: Den iPod interessiert es kein bisschen was auf seiner Festplatte ist, sondern viel mehr was in seiner Playlist ist

    2. Wie cn schon sagte gibt es für iPods genug Software unter Linux (gtkpod, gnupod, etc) - es geht um den Player als solcher.

  10. Re: ALLES TROLLE ODER WAS ?

    Autor: jeuwi 07.05.05 - 20:28

    Die letzte gesendete Antwort ist zwar schon 'ne Weile her, bin aber erst heut auf diesen Artikel gestossen. Muss aber auch mal meinen Senf dazu abgeben.

    Ich habe lange Zeit mit iTunes gearbeitet. Echt tolles Progi. Nach Umstieg auf Linux habe ich es etwas vermisst, bin dann aber auf amarok gestossen. Und das Teil ist noch viel komfortabler als iTunes. Das Beste was ich je in Sachen Musik gefunden habe.

    Und amarok hat 'ne iPod-Anbindung. Da ich keinen iPod habe (verwende Archos JukeBox Recorder) konnte ich diese Anbindung auch nicht testen. Sie ist aber da. Funktioniert das nicht??? Hat das schon mal jemand getestet???


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Bamberg, Würzburg, Nürnberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de