Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Microsoft plant Update-Paket für Windows 2000

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft plant Update-Paket für Windows 2000

    Autor: Golem.de 29.11.04 - 11:10

    Mitte 2005 will Microsoft ein Update-Paket für Windows 2000 anbieten und verzichtet damit auf ein Service Pack 5 für Windows 2000, so dass nach dem aktuellen Service Pack 4 für Windows 2000 kein weiteres erscheinen wird.

    https://www.golem.de/0411/34916.html

  2. Juhuuu!

    Autor: Siciliano 29.11.04 - 11:21

    > ...kein weiteres Service Pack erscheinen wird...
    Ich habe W2K eh nie richtig ins Herz schliessen können. Der Geschwindigkeitsunterschied gegenüber XP ist extrem krass.

    Ich weine deshalb W2K keine einzige Träne nach.

    Leonardo

  3. Re: Juhuuu!

    Autor: Moshroum 29.11.04 - 11:26

    Dafür aber große Unternehmen, die ihre Hardware aufrüsten müssen, weil sie den Speicher und CPU Fresser Namens Windows XP installieren müssen, wenn der Support komplett eingestellt wird (was aber im Moment noch nicht der Fall ist).

  4. Re: Juhuuu!

    Autor: Pfurzentzergsen 29.11.04 - 11:26

    Ja, hast'se auch nich mehr alle!

  5. Schade, das einzige stabile, Ad- und Spyware freie Windows Betriebsystem wird eingestellt...

    Autor: Der mit Golem.de tanzt 29.11.04 - 11:29

    ...und in 2 Jahren ist auch mit Super Klicky Bunty OS XP Schluss.
    Und werden alle auf DRM OS umsteigen (müssen).

  6. Re: Juhuuu!

    Autor: ln 29.11.04 - 11:30

    Siciliano schrieb:
    >
    > > ...kein weiteres Service Pack erscheinen wird...
    > Ich habe W2K eh nie richtig ins Herz schliessen
    > können. Der Geschwindigkeitsunterschied
    > gegenüber XP ist extrem krass.
    >
    > Ich weine deshalb W2K keine einzige Träne nach.
    >

    Hä? Hast Du auch sachliche Argumente? Meine Kunden und ich verwenden überwiegend W2k (teilweise gezwungener Massen) und sind damit sehr zufrieden. Ich werde bei W2k bleiben, solange es nur geht.

    Gruss

    ln

  7. Re: Schade, das einzige stabile, Ad- und Spyware freie Windows Betriebsystem wird eingestellt...

    Autor: ln 29.11.04 - 11:31

    Der mit Golem.de tanzt schrieb:
    >
    > ...und in 2 Jahren ist auch mit Super Klicky
    > Bunty OS XP Schluss.
    > Und werden alle auf DRM OS umsteigen (müssen).

    Ich hoffe, dass bis zur Unbrauchbarkeit von W2k eine echte Linux-Alternative existiert.

  8. Re: Juhuuu! ACK

    Autor: woody 29.11.04 - 11:32

    jop

    da ich wegens der arbeit auch ein windows am laufen haben muss ist es einzig und allein 2k

    ansonsnten bin ich meinem gentoo treu

    aber wie schon gesagt wurde
    extra ein neuen pc kaufen nur für xp kommt nicht in frage

  9. SP5 - Heißt nur anders

    Autor: TOM 29.11.04 - 11:40

    Aus dem Atikel:
    >Das Update-Paket für Windows 2000 soll alle seit dem Service Pack 4
    >erschienenen Updates und Sicherheits-Patches umfassen, ansonsten
    >aber keine weiteren Veränderungen am Betriebssystem vornehmen

    Ist doch alles OK. Im Prinzip ein SP5, heißt aus Marketing-Gründen nur anders. Außerdem wird damit doch eine alte Forderung erfüllt: Erst mal die Probleme beheben, statt neue Features zu integrieren.

  10. Re: Juhuuu!

    Autor: Tyler Durden 29.11.04 - 11:42

    Siciliano schrieb:
    >
    > > ...kein weiteres Service Pack erscheinen wird...
    > Ich habe W2K eh nie richtig ins Herz schliessen
    > können. Der Geschwindigkeitsunterschied
    > gegenüber XP ist extrem krass.
    >
    > Ich weine deshalb W2K keine einzige Träne nach.

    Für diesen Kommentar hast Du lebenslängliches Arbeiten mit WindowsME verdient.

    Man mag generell von Microsoft halten was man will aber Windows2000 ist als Betriebssystem eigentlich in Ordnung

    Okay, das gilt nur generell fürs OS, nicht unbedingt für seine Defaulteinstellungen(Von überflüssigen Diensten bis so Humbug wie "Bekannte Dateiendungen ausblenden") oder den mitinstallierten Browser.

    Windows2000 ist das beste(oder wahlweise "am wenigsten schlechte") Windows

    TD

  11. Re: SP5 - Heißt nur anders

    Autor: dulux 29.11.04 - 11:43

    Aber erstmal ein halbes Jahr auf SICHERHEITSUPDATES warten?

    Gruß
    Dulux

  12. Re: Schade, das einzige stabile, Ad- und Spyware freie Windows Betriebsystem wird eingestellt...

    Autor: Duke Nukem 29.11.04 - 11:50

    Das ist ganz genau meine Hoffnung. Windows 2000 soll eigentlich mein letztes Windows werden.

    Grüße vom Duke

  13. Re: SP5 - Heißt nur anders

    Autor: Der mit TOM tanzt 29.11.04 - 12:07

    TOM schrieb:
    >
    > Ist doch alles OK. Im Prinzip ein SP5, heißt aus
    > Marketing-Gründen nur anders.

    [ ] Du kennst den Unterschied zwischen Service Pack und einem Update Packet

    > Außerdem wird
    > damit doch eine alte Forderung erfüllt: Erst mal
    > die Probleme beheben, statt neue Features zu
    > integrieren.

    [ ] Du weisst wann Windows 2000 released wurde
    [ ] Du kennst die Lifetime policy
    [X] Du wolltest auch mal was sagen

  14. Re: SP5 - Heißt nur anders

    Autor: Flaschback 29.11.04 - 12:50



    Du bist ein (zutreffendes ankreuzen):

    [X] M$-Wording-Fanatiker, der sonst keine andere Fachbegriffe kennt
    [X] Schlaumeier ohne fachlichen Hintergrund
    [X] typisch deutscher Oberlehrer
    [X] Ankreuzlisten-Verwender-Troll

    gehe bitte

    [X] zu Heise
    [X] zu Chip
    [X] spielen

  15. Spackofatz.

    Autor: BESSERWISSA 29.11.04 - 12:52

    Schon mal was von W2k-Server gehört. Niemanden interessiert wirklich, ob auf dem Desktop W2k oder XP läuft. Die Server sind das Problem.

    Und ich kann alle verstehen, die den Lizenzscheiss von MS nicht alle paar Jahre mitmachen wollen (bei Windows 2003 Server muss du für jeden Dienst {SQL, Exchange, Terminal, ...} eine eigen Client Access License kaufen. Die haben Sie nicht mehr alle.

  16. Re: Spackofatz.

    Autor: ich 29.11.04 - 13:35

    BESSERWISSA schrieb:

    > (bei Windows 2003 Server muss
    > du für jeden Dienst {SQL, Exchange, Terminal,
    > ...} eine eigen Client Access License kaufen.
    > Die haben Sie nicht mehr alle.



    Das ist auch schon bei 2000 so.
    Du solltest Dich mit der Lizenzierung auseinandersetzten, bevor Du so was schreibst!

  17. Re: Schade, das einzige stabile, Ad- und Spyware freie Windows Betriebsystem wird eingestellt...

    Autor: Saxone 29.11.04 - 13:40

    So ist es.

    Deswegen verwenden wir in der Firma und zuhause Win2000. Und danach, wenn also Win2000 nicht mehr ernsthaft betrieben werden kann (in Ermanglung von Treibern, usw.), ist Schluß mit M$-Software; dann wird auf Linux/BSD/Solaris umgestellt und ein paar Macs angeschafft für Sekretariat und die Graphik-Designer.

    Wir werden Win2000 als das einziges benutzbare Betriebssystem aus dem Hause M$ in Erinnerung halten.

  18. Re: Schade, das einzige stabile, Ad- und Spyware freie Windows Betriebsystem wird eingestellt...

    Autor: Saxone 29.11.04 - 13:42

    ln schrieb:
    >
    > Der mit Golem.de tanzt schrieb:
    > >
    > > ...und in 2 Jahren ist auch mit Super Klicky
    > > Bunty OS XP Schluss.
    > > Und werden alle auf DRM OS umsteigen (müssen).
    >
    > Ich hoffe, dass bis zur Unbrauchbarkeit von W2k
    > eine echte Linux-Alternative existiert.

    So auch wir (hier im Büro und privat) !
    Wir verfolgen interessiert das inzwischen freie Solaris - v10 soll Anfang 2005 erscheinen und liest sich gut... http://wwws.sun.com/software/solaris/10/
    Vom Server-Bereich her haben wir im Kundenkreis sehr gute Erfahrungen mit ihm machen können, ob es als Desktop-BS taugt, müssen wir evaluieren.
    Daß es auf x86-Kisten direkt Linux-Software ausführen kann ohne Änderungen käme uns zugute.

  19. Re: SP5 - Heißt nur anders

    Autor: Paul 29.11.04 - 13:51

    Immer diese Windows vs Linux Sch....
    ...haben beide viele macken....

  20. Re: SP5 - Heißt nur anders

    Autor: [X]anax 29.11.04 - 14:00

    > Du bist ein (zutreffendes ankreuzen):
    > [X] Ankreuzlisten-Verwender-Troll

    [X] Flaschback macht auch gerne Kreuzchen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München
  3. über experteer GmbH, München, Erfurt
  4. über experteer GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 43,99€
  3. 4,19€
  4. (-40%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21