Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Golem.de 14.12.04 - 21:51

    Microsoft hatte in einem vorgezogenen Patch-Day schon Anfang Dezember 2004 bereits eine kritische Sicherheitslücke im Internet-Explorer geschlossen. Nun folgen zum geplanten Patch-Day-Termin fünf weitere Patches. Dabei werden Sicherheitslücken in WordPad, dem DHCP-Server unter NT 4.0, HyperTerminal sowie dem Windows-Kernel und dem lokalen Sicherheitsdienst LSASS beseitigt.

    https://www.golem.de/0412/35184.html

  2. Frohes Fest

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 14.12.04 - 22:43

    Danke Microsoft!
    Das sind doch mal brauchbare Weihnachtsgeschenke!
    Da können sich die Fricklerbuden eine Scheibe abschneiden - das ist Service!!!

  3. Re: Frohes Fest

    Autor: screne 14.12.04 - 23:05

    Netzwerk-IT-Profi schrieb:
    >
    > Danke Microsoft!
    > Das sind doch mal brauchbare Weihnachtsgeschenke!
    > Da können sich die Fricklerbuden eine Scheibe
    > abschneiden - das ist Service!!!

    Na wenn man sich aufs Patchen von Rechnern in der Firma ueber Weihnachten freuen kann... Das ist doch schoen! :)

  4. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Katsenkalamitaet 14.12.04 - 23:37

    Sicherheitslücken in Wordpad! Gibt es irgendeine Zeile MS-Code in irgendeinem lausigen Stück MS-Software, die nicht mies ist?

  5. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: wöhler 14.12.04 - 23:43

    Mh, Software.....

    keine Ahnung, ich weiß nur, dass Microsoft die besten Mäuse baut.
    Noch vor Logitec.

  6. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Integrator 14.12.04 - 23:53

    Bei Solitaire sind noch keine Sicherheitslücken bekannt.
    Ansonsten... hmmm... edit.com ist eigentlich auch frei von Sicherheitslücken, soweit ich weis.

  7. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Saskia 15.12.04 - 00:37

    Deswegen auch der fuimps2-Treiber, den ich bei meiner "guten" MS-Maus (Fucked Up IntelliMouse PS/2) benutzen musste, weil kein Standardtreiber ordentlich funktionierte.

  8. LOL: Microsoft patcht unter anderem "Rechner" und "Minesweeper"

    Autor: 8999001 15.12.04 - 01:00


    Durch Eingabe bestimmter langer Zahlenketten konnte man im (Taschen-)Rechner von Windows einen Buffer-Overflow erzeugen und beliebigen Code einschleusen.

  9. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: 8999001 15.12.04 - 01:02


    geschmachsache. ich persönlich würde nichtmal die edelste microsoft mouse anstelle der lumpigsten logitech benutzen.

  10. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: sid 15.12.04 - 01:05

    Na geh... Man kann doch den Schriftzug sicher abkratzen, dann gehts :)

  11. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Richard 15.12.04 - 03:12

    Doch, es gibt eine Hack der die unterste Karte im Stapel aufdeckt. Hoffentlicht fixt MS das schnell. Ick kann kauf moch schlafen.

  12. Re: LOL: Microsoft patcht unter anderem "Startleiste"

    Autor: Riesenbälle 15.12.04 - 06:25

    Durch periodisches klicken auf den Startknopf kann durch die Intervalle beliebiger Code eingeschleußt werden.

  13. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Herb 15.12.04 - 08:21

    Der Taschenrechner ist klasse. Knapp 60 KB und alles was man so normal rechnet, wird unterstützt... ;)

  14. Re: LOL: Microsoft patcht unter anderem "Startleiste"

    Autor: Fabian 15.12.04 - 08:45

    Du hast dich vertan. Du meinst:
    Durch Klicken auf den Start Knopf kann anschließend der Rechner heruntergefahren werden

  15. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Fabian 15.12.04 - 08:51

    Ne der Rechner ist Mist!
    Der sollte schon automatisch Klammern setzen können:
    5*2 <Enter>
    + 5*3 <Enter>

    ich erwarte 25. Raus kommt 45.
    Lustigerweise kann der Rechner das auch in wissenschaftlich.

    Fabian

  16. Re: LOL: Microsoft patcht unter anderem

    Autor: sponkman 15.12.04 - 09:34

    durch das bewegen der maus können bestimmte aktionen auf dem computer ausgeführt werden und unter umständen auch code eingeschleust werden!! :-)

    bye
    sponk

  17. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: brusch 15.12.04 - 09:37

    Das hat aber nichts mit Klammern zu tun, sondern heißt in deutsch: "Punkt- geht vor Strichrechnung". Wie der wissenschaftliche Ausruck heisst, hab ich leider schon lange vergessen.

  18. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: sponkman 15.12.04 - 09:39

    bei mir kommt 25 raus ... egal ob ich enter zwischen den zwei additionen drücke oder nicht ...

    bye
    sponk

  19. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: sponkman 15.12.04 - 09:41

    ah scheisse "addtition" ... mein fehler ... es ist aber noch *relativ früh* :-)

    bye
    sponk

  20. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Der Kenner 15.12.04 - 09:44

    Bei mir kommt normal 45 uns wissenschaftlich 25 raus.
    Schon interessant. (Windows 2000)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Amt Wachsenburg
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. Bosch Gruppe, Hildesheim
  4. Grand City Property, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 26,99€
  3. 46,99€
  4. (-15%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
    15 Jahre Extreme Edition
    Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

    Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
    Von Marc Sauter

    1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
    2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
    3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    1. Apple: iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen
      Apple
      iPad Pro 2018 soll leicht verbiegen

      Das iPad Pro 2018, das Apple erst vor wenigen Wochen vorgestellt hat, soll einigen Berichten zufolge besonders leicht verbiegen.

    2. Smartphone: Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
      Smartphone
      Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen

      Bekommt Googles Pixel-Smartphone wieder einen Kopfhöreranschluss? Ein russisches Blog hat Fotos veröffentlicht, die eine vereinfachte Version des Pixel 3 zeigen sollen. Ob es sich auf den Fotos um ein echtes Pixel 3 Lite handelt, ist aber unklar.

    3. Akkuzellfertigung: Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf
      Akkuzellfertigung
      Volkswagen legt noch 10 Milliarden Euro drauf

      Volkswagen will für die Umstellung auf Elektroautos jetzt nicht nur 34 Milliarden, sondern gleich 44 Milliarden Euro investieren. Der Grund: Den Wolfsburgern fehlen Akkuzellen.


    1. 12:55

    2. 12:25

    3. 11:48

    4. 10:46

    5. 09:00

    6. 00:02

    7. 18:29

    8. 16:45