Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Betriebssysteme

Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Golem.de 14.12.04 - 21:51

    Microsoft hatte in einem vorgezogenen Patch-Day schon Anfang Dezember 2004 bereits eine kritische Sicherheitslücke im Internet-Explorer geschlossen. Nun folgen zum geplanten Patch-Day-Termin fünf weitere Patches. Dabei werden Sicherheitslücken in WordPad, dem DHCP-Server unter NT 4.0, HyperTerminal sowie dem Windows-Kernel und dem lokalen Sicherheitsdienst LSASS beseitigt.

    https://www.golem.de/0412/35184.html

  2. Frohes Fest

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 14.12.04 - 22:43

    Danke Microsoft!
    Das sind doch mal brauchbare Weihnachtsgeschenke!
    Da können sich die Fricklerbuden eine Scheibe abschneiden - das ist Service!!!

  3. Re: Frohes Fest

    Autor: screne 14.12.04 - 23:05

    Netzwerk-IT-Profi schrieb:
    >
    > Danke Microsoft!
    > Das sind doch mal brauchbare Weihnachtsgeschenke!
    > Da können sich die Fricklerbuden eine Scheibe
    > abschneiden - das ist Service!!!

    Na wenn man sich aufs Patchen von Rechnern in der Firma ueber Weihnachten freuen kann... Das ist doch schoen! :)

  4. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Katsenkalamitaet 14.12.04 - 23:37

    Sicherheitslücken in Wordpad! Gibt es irgendeine Zeile MS-Code in irgendeinem lausigen Stück MS-Software, die nicht mies ist?

  5. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: wöhler 14.12.04 - 23:43

    Mh, Software.....

    keine Ahnung, ich weiß nur, dass Microsoft die besten Mäuse baut.
    Noch vor Logitec.

  6. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Integrator 14.12.04 - 23:53

    Bei Solitaire sind noch keine Sicherheitslücken bekannt.
    Ansonsten... hmmm... edit.com ist eigentlich auch frei von Sicherheitslücken, soweit ich weis.

  7. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Saskia 15.12.04 - 00:37

    Deswegen auch der fuimps2-Treiber, den ich bei meiner "guten" MS-Maus (Fucked Up IntelliMouse PS/2) benutzen musste, weil kein Standardtreiber ordentlich funktionierte.

  8. LOL: Microsoft patcht unter anderem "Rechner" und "Minesweeper"

    Autor: 8999001 15.12.04 - 01:00


    Durch Eingabe bestimmter langer Zahlenketten konnte man im (Taschen-)Rechner von Windows einen Buffer-Overflow erzeugen und beliebigen Code einschleusen.

  9. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: 8999001 15.12.04 - 01:02


    geschmachsache. ich persönlich würde nichtmal die edelste microsoft mouse anstelle der lumpigsten logitech benutzen.

  10. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: sid 15.12.04 - 01:05

    Na geh... Man kann doch den Schriftzug sicher abkratzen, dann gehts :)

  11. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Richard 15.12.04 - 03:12

    Doch, es gibt eine Hack der die unterste Karte im Stapel aufdeckt. Hoffentlicht fixt MS das schnell. Ick kann kauf moch schlafen.

  12. Re: LOL: Microsoft patcht unter anderem "Startleiste"

    Autor: Riesenbälle 15.12.04 - 06:25

    Durch periodisches klicken auf den Startknopf kann durch die Intervalle beliebiger Code eingeschleußt werden.

  13. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Herb 15.12.04 - 08:21

    Der Taschenrechner ist klasse. Knapp 60 KB und alles was man so normal rechnet, wird unterstützt... ;)

  14. Re: LOL: Microsoft patcht unter anderem "Startleiste"

    Autor: Fabian 15.12.04 - 08:45

    Du hast dich vertan. Du meinst:
    Durch Klicken auf den Start Knopf kann anschließend der Rechner heruntergefahren werden

  15. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Fabian 15.12.04 - 08:51

    Ne der Rechner ist Mist!
    Der sollte schon automatisch Klammern setzen können:
    5*2 <Enter>
    + 5*3 <Enter>

    ich erwarte 25. Raus kommt 45.
    Lustigerweise kann der Rechner das auch in wissenschaftlich.

    Fabian

  16. Re: LOL: Microsoft patcht unter anderem

    Autor: sponkman 15.12.04 - 09:34

    durch das bewegen der maus können bestimmte aktionen auf dem computer ausgeführt werden und unter umständen auch code eingeschleust werden!! :-)

    bye
    sponk

  17. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: brusch 15.12.04 - 09:37

    Das hat aber nichts mit Klammern zu tun, sondern heißt in deutsch: "Punkt- geht vor Strichrechnung". Wie der wissenschaftliche Ausruck heisst, hab ich leider schon lange vergessen.

  18. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: sponkman 15.12.04 - 09:39

    bei mir kommt 25 raus ... egal ob ich enter zwischen den zwei additionen drücke oder nicht ...

    bye
    sponk

  19. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: sponkman 15.12.04 - 09:41

    ah scheisse "addtition" ... mein fehler ... es ist aber noch *relativ früh* :-)

    bye
    sponk

  20. Re: Microsoft patcht unter anderem WordPad und HyperTerminal

    Autor: Der Kenner 15.12.04 - 09:44

    Bei mir kommt normal 45 uns wissenschaftlich 25 raus.
    Schon interessant. (Windows 2000)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Munich International School, Starnberg Raum München
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  3. K+G Konzeption und Gestaltung Agentur für Kommunikation GmbH & Co. KG, Münster
  4. BWI GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 915€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. GovPayNow: 14 Millionen Buchungen öffentlich einsehbar
    GovPayNow
    14 Millionen Buchungen öffentlich einsehbar

    Bis vor wenigen Tagen sind auf einer Webseite des Zahlungsdienstleisters GovPayNet die Quittungen aus den vergangenen sechs Jahren zugänglich gewesen. Darüber werden Zahlungen an US-Behörden abgewickelt.

  2. Unitymedia-Übernahme: Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen
    Unitymedia-Übernahme
    Kleinere Kabelnetzbetreiber wollen Verträge übernehmen

    Durch das Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone könnten die Verträge mit der Wohnungswirtschaft neu verhandelbar werden. Der FRK will Auflagen für die Übernahme und hofft auf Möglichkeiten durch ein Sonderkündigungsrecht.

  3. Firefox Reality: Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version
    Firefox Reality
    Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version

    Der spezielle Mixed-Reality-Browser Firefox Reality von Mozilla ist in Version 1.0 erschienen. Dieser läuft in HTCs Vive, Oculus und Googles Daydream. Der Browser ist für AR und VR gedacht und ermöglicht Nutzern unter anderem eine Sprachsteuerung.


  1. 17:45

  2. 15:11

  3. 15:00

  4. 13:40

  5. 13:20

  6. 12:55

  7. 12:45

  8. 12:30