1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 6850 und 6870 im…

GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: mrs-robison 22.10.10 - 07:39

    Wollte mir ne GTX460 kaufen; jetzt bin ich mir nicht mehr sicher. Haupteinsatzgebiet: Fedora GNU/Linux + Windows7; Games primär: Shooter (vor allem warte ich auf DukeNukemForever, RAGE ...)

  2. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: CasualLinux 22.10.10 - 07:43

    Ich glaube bei Linux fährst du mit NVidia besser?

    Ich zumindest habe ab und zu Treiberprobleme mit meiner Ati Karte auf Linux, das soll glaub' ich bei NVidia besser sein...

  3. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: MSI Lover 22.10.10 - 07:47

    Die GTX 460 Cyclone. Super übertaktbar, leise in 2D und 3D, zieht weniger Strom als die anderen GTX 460, hat den besten Anisotropen Filter und ist günstig.

  4. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: kitler 22.10.10 - 07:49

    CasualLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube bei Linux fährst du mit NVidia besser?
    >
    > Ich zumindest habe ab und zu Treiberprobleme mit meiner Ati Karte auf
    > Linux, das soll glaub' ich bei NVidia besser sein...


    kann ich so unterschreiben.
    wenn du linux user aus überzeugung bist, dann kannst du natürlich auch amd unterstützen, da deren opensource anstrengungen die von nvidia wie ein müdes lächeln aussehen lassen ;)

  5. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: tasmanian 22.10.10 - 07:56

    auch wenn ich eigentlich amd gerne unterstützen würde, aber die kriegen schon seit jahren keine vernünftigen Treiber hin.

    wenn man eine recht zuverlässige 3D Unterstützung haben möchte, dann fährt man mit nvidia unter Linux eindeutig besser.
    ich war zumindest froh als ich meine agp ati karte endlich ausgetauscht habe: die treiber haben im System immer nur stress geschoben.

    zudem entwickelt sich mit nouveau auch eine quelloffene Alternative - die wird aber wohl noch ein bischen brauchen.

  6. Linux=Intel/NVidia

    Autor: Crass Spektakel 22.10.10 - 08:20

    Unter Linux solltest Du AMD erstmal gaaanz hinten anstellen.

    Ich habe jedenfalls mit AMD-Grafik unter Linux nur Ärger - wenn da teilweise nichtmal die VESA-Emulation halbwegs sauber läuft möcht man das Drecksteil glatt zum Fenster rauswerfen. Bei den meistverkauften Grafikchips der voraktuellen Version gehts manchmal ganz gut aber wehe man verwendet eine aktuelle oder vorvoraktuelle Version oder alles muß ultraperfekt passen (wenn X1300 dann V6.irgendwas, wenn ES1000 dann gehts eh nicht wenn RV770 v1 dann V9.1, wenn v2 dann V9.2)... und selbst wenn man aktuell fährt sind die Linuxtreiber von AMD immer deutlich zäher wie die Windowstreiber.

    Bei Intel und NVidia hingegen rennt alles rund und es gibt nur zwei relevante Treiberpakete: Die Legacytreiber für alles von Geforce256 bis Geforce8800 und die aktuellen Treiber für alle von Geforce6800 bis aktuell.

  7. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Ftee 22.10.10 - 08:45

    Habe grade meine 5750 gegen eine nvidia 460 GTX (MSI Cyclone) getauscht.... zur Leistungsverbesserung kann ich kaum was sagen, da das ganze System neu ist, aber bei der Lautstärke ist die Cyclone überzeugt positiv.

    Meine letzte ATI ist nach Werten zwar leise, aber nervig hoch sirrend.
    Meine letzten nvidia waren immer etwas lauter, aber eher im mittleren und unteren Frequenzbereich und damit nicht störend.

    Die Ausnahme ist wie gesagt die MSI 460 Cyclone... die ist garnicht zu hören.

    Davon abgesehen sind die Treiber von ATI immer wieder sehr instabil, vor allem wenn man vom Vollbild auf den Desktop switched stürzt der Rechner gerne ab.
    Rein optisch find ich nvidia von den Farben und der Brillianz her besser.

    Ich bin froh wieder eine leise nvidia zu haben. Die ATI wandert in die Restekiste.

  8. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Ritter von NI 22.10.10 - 09:09

    Unter Linux nutze ich den freien Radeon Treiber und habe damit keinerlei Probleme. Hab allerdings auch nur eine HD4350. Die 6xxx dürften damit noch nicht laufen.

    So lange man keine aufwändigen 3d Spiele unter Linux spielen will reicht der freie Treiber und macht sogar weniger Probleme als fglrx.

    Und wenn man unter Windows zocken will ist der Linux Treiber ja mal egal

  9. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Werbemacher 22.10.10 - 09:15

    MSI Lover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GTX 460 Cyclone. Super übertaktbar, leise in 2D und 3D, zieht weniger
    > Strom als die anderen GTX 460, hat den besten Anisotropen Filter und ist
    > günstig.

    Wieso liest sich das mit dem Beitrag dadrunter wie eine Werbemail von MSI/nVidia? Hmm mal überlegen.......

  10. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 22.10.10 - 09:23

    Werbemacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso liest sich das mit dem Beitrag dadrunter wie eine Werbemail von
    > MSI/nVidia? Hmm mal überlegen.......

    Weil Du paranoid bist? ;)

    In diesem Fall stimmt es übrigens sogar:

    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/kurztest-5-x-nvidia-geforce-gtx-460-1.024-mb/9/

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Re: Linux=Intel/NVidia

    Autor: AMDLinux 22.10.10 - 09:30

    Ich benutze nun schon seit einiger Zeit die Kombination AMD/ATI HD5770 mit Linux und ich hatte bisher keine Probleme mit Treibern!

    Als Treiber verwende ich fglrx und Ubuntu 10.4 als Distro.

    Gruss

  12. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Drop 22.10.10 - 09:34

    Ftee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bin froh wieder eine leise nvidia zu haben. Die ATI wandert in die
    > Restekiste.


    Auf die Idee, dass es am verbauten Lüfter liegt kommst Du wohl nicht. Guerilla Marketing?

  13. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Missingno 22.10.10 - 10:50

    Fedora + ATI/AMD ist eine denkbar ungünstige Kombination, sofern du auf aktuelle Fedora-Versionen angewiesen bist. Mit den radeon-Treibern bekommt man zwar ein Bild, aber fglrx kann man vergessen. Bei anderen Distributionen sieht es besser aus, da sie nicht auf den aktuellsten X.org setzen oder besser von ATI/AMD supportet werden.

  14. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: CBleser 22.10.10 - 11:06

    http://www.computerbase.de/artikel/grafikkarten/2010/test-amd-radeon-hd-6870-und-hd-6850/

  15. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: sabayon 22.10.10 - 11:10

    also ich hab nur noch nvidia im einsatz

    unter win7 rennt meine gtx480 wie bekloppt unter sabayon läuft alles super sauber und stabil (und auch schnell) spiele im wine sind auch absolut spielbar.

    amd hat durchaus seine daseinsberechtigung (energy/leistung/preis) aber kommts zu treibern nein danke - unter windows is das n bolide und unter linux ne qual. seit 2 jahren nur nvidia und nichts bereut

  16. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Ftee 22.10.10 - 11:53

    Klar liegts daran. Ist mir aber egal. Ich hatte damals die leiseste gekauft, und jetzt auch. Der Rest interessiert mich nicht.

  17. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Missingno 22.10.10 - 12:17

    Die leiseste 5750 müsste eine passiv gekühlte Karte sein!?

  18. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Hotohori 22.10.10 - 16:19

    Ich benutze seit Jahren ATI und kann das nicht bestätigen. Ich hatte mehr Stress mit NVidia Treibern im System, allerdings liegt das schon ein paar Jahre zurück, da ich seither immer auf ATI gesetzt habe (und es nie bereut habe).

  19. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: Udo 24.10.10 - 10:53

    Finde ich echt Witzig wie ein Lüfter eine Kaufentscheidung wird. Naja meinem HTPC hab ich eine GT220 gegönnt weil ATI unter XBMC einfach Mist ist. Musste allerdings einen anderen Lüfter mit Kühlkörper drauf Basteln (den hatte ich mal für eine 6800 gekauft) um ruhe zu haben. Danachch war es eine Top Karte und ich konnte endlich die 20 Euro die Brach lagen einsetzen(ungewollt). Im Desktoprechner habe ich eine ATI 5770 von XFX eingebaut, weil die für ihre Leistung mehr als Günstiger war als Nvidia und nach dem Kauf konnte ich feststellen, das die richtig leise ist und keine Probleme mit Crysis Sacred2 Gold in höchster Deteilstufe hat.
    Ich war schon fast soweit in meinem HTPC auch ein 5770 zu verbauen, aber es läuft ja nach der Bastelstunde nun auch leise.
    Und ich hoffe ja das ATI sich wirklich mal um Linuxtreiber kümmert die uneingeschrenkt nutzbar sind. Unter Linux macht die ATI in Sachen KDE-Desktopeffekte weniger Spaß als die GT220. Die Effekte werden bei der ATI Karte nicht richtig oder gar nicht ausgeführt weil ATI in ihren Treibern Funktionen nicht sauber implentiert hat.
    So nun kauft euch Karten mit 3 Lüftern wo ihr (wenn ihr Glück habt) den viierten Lüfter freischalten könnt..hehehe

  20. Re: GTX460 oder doch ne AMD/ATI?

    Autor: dhgdfghdfhdfhfdg 24.10.10 - 11:48

    hahahahahahahahahahahahahaha
    Crysis mit ner 5770 höchsten detaisl...Muahahahahahaha

    Gott bist du ein Noob man. N Scheissdreck rennt die das. Sorry, bin selber ati fan aber son scheiss würd ich nie von mich geben. Nicht mal ne 5850 schafft das über 30 FPS. und Crysis ist ab 20-25 FPS erst flüssig spielbar. Zumindest im Anfangslevel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant Infrastruktur (Inhouse) (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,München,Mainz,Homeoffice
  3. IT-Projektmanager*in (m/w/d)
    Landau Media GmbH & Co. KG, Berlin
  4. DevOps Engineer (m/w/d) im Bereich Service Operations
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,Mainz,München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Release 07.12.)
  2. 38,99€
  3. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Rockstar Games Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware
  2. Rockstar Games Offenbar GTA Trilogy Remaster mit Unreal Engine geplant

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Microsoft Das WSL kommt als Store-App mit schnelleren Updates
  2. Windows Subsystem for Linux Windows 10 kann künftig Linux-Apps mit GUI ausführen

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen