1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon HD 6850 und 6870 im Test…

keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 23.10.10 - 12:03

    hab ati 9600 winxp sp2 und kann die gpuskalierung auf einem tft bildschirm nicht aktivieren?
    liegt es an der grafikkarte oder am schlechten treiber?
    könnte ati dafür ein update bringen?thx.

  2. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: Ext 23.10.10 - 14:54

    Ist ein wenig nervig, aber du musst erst eine 4:3-Auflösung einstellen damit das Menu für die GPU-Skalierung erscheint. Wenn du das einmal eingestellt hast, funktioniert danach dann aber alles so wie es soll, auch wenn du die Auflösung dann wieder zurück stellst.

  3. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 23.10.10 - 16:50

    das stimmt nicht was du sagst.

    das menu für die gpuskalierung ist schon so zu sehen, wenn man aber gpuskalierung markiert, springt es selbst wieder auf monitorskalierung um.

    und der trick mit der verringerung der auflösung funktioniert auch nicht.

    also doch ati muss treiberupdate bringen??

  4. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 23.10.10 - 16:57

    was ist der vorteil von der gpu- zu monitorskalierung?
    ist schneller? beherrscht auch die skalierung mit beibehaltung der Seitenproportionen.

  5. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: fluxkompens4tor 23.10.10 - 18:41

    addi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also doch ati muss treiberupdate bringen??

    Wie kann eine Marke ein Update bringen? 3er stellt ja nun auch keine Autos her!

    Die Marke ATi ist liquidiert worden. Der Hersteller ATi wurde vor längerer Zeit von AMD gekauft.

    Wann schreibst Du eigentlich mit Grammatik? Man kann nur abschätzen was Du willst.

  6. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 23.10.10 - 23:29

    ist das so schwer zu verstehen? willst du vom Thema ablenken, dass der treiber 10.2 keine GPUskalierung kann?

    Ich will, dass AMD einen neuen Treiber rausbringt, der die GPUskalierung meiner Grafikarte und Betribessystems ohne Tricks unterstützt. das kann man als Kunde erwarten.

  7. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: Knilch 24.10.10 - 09:03

    Dann schreib AMD an!

    Die Antwort kann ich dir aber jetzt schon geben.

    Die 9600 ist schon seit Jahren im Status 'End of Support'. Dur wirst dafür keine neuen Treiber bekommen.
    Der 10.2 ist der abschließende Treiber, AMD bezeichnet ihn auch als 'Legacy Driver'.

    Ich zitiere von der Homepage:

    "AMD may periodically provide Windows XP and Windows Vista driver updates (for the products listed above) for critical fixes only. No new features will be provided in future driver updates. "

    Sollten also kritische Fehler in den Treibern bekannt werden, wird AMD nachbessern. Neue Features gibt es jedoch nicht mehr.

    Leb damit!

    Ich hab in nem Laptop noch ne ältere Karte drin um muss sogar den 9.3er Catalyst nutzen.
    Da mach ich auch kein Mimimimi.
    Irgendwann läuft der Support nun mal aus.
    Du kannst vom Hersteller nicht verlangen, bis zum Sankt Nimmerleins Tag teure Ressourcen für den Support einer Hardware bereitzustellen, die irgendwann nur noch von weltweit einer handvoll Leuten genutzt wird.

    Zumal du hier mit einer Forderung kommst, die nun wirklich fern ab jeglicher Relevanz ist. Du kannst ja auch auf Nachfrage nicht mal erläutern, weshalb für dich die gewünschte Funktion so wichtig ist.


    So, das waren jetzt mehr als 140 Zeichen. Ich hoffe, dich damit nicht zu sehr angestrengt zu haben.

  8. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 10:30

    Grafikkarten die software- oder hardwaremässig keine GPUskalierung unterstützen haben nur noch einen schrottwert. Die könnte ich vielleicht neu für 5 oder 10 euro kaufen, und nicht für über 100.

    Ein neue Grafikkarte die keine GPUskalierung unterstützt, würde ich niemals kaufen.Wenn amd keine gpuskalierung unterstützt, dann kauf ich eben eine nvidia karte.

    Es ist die Frage ob es schon vorgänger Treiberversionen gab, die GPUskalierung unterstützt haben. das wäre jetzt aber haufen arbeit über 10 unterschiedliche treiber probeweise zu installieren.

  9. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 10:36

    Das würde ich mir jetzt aber schwer überlegen eine neue AMD grafikkarte zu kaufen, wenn ich weiss, dass später der legacytreiber keine gpuskalierung mehr unterstützen wird, obwohl die grafikkarte es hardwaremässig kann.
    Wer ist nun der schlechte wirtschafter???
    oder verbraucht die Monitorskalierung weniger Strom als die Gpuskalierung? dann könnte ich das noch nachvollziehen.

  10. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: Knilch 24.10.10 - 10:37

    Wassn mit dir los? Hat man dir den Lolli weggenommen, oder warum regst du dich so auf?

    Deine 9600 ist architekturtechnisch einfach mal gute 7 Jahre alt (Release der 9600 war 2003). Selbst wenn die deine ominöse GPU-Skalierung könnte, wäre sie heute keine 100 Euro mehr wert. Deine besagten 5 oder 10 Euro treffen den Nagel ziemlich zentral auf den Kopf.

    > Ein neue Grafikkarte die keine GPUskalierung unterstützt, würde
    > ich niemals kaufen.Wenn amd keine gpuskalierung unterstützt, dann
    > kauf ich eben eine nvidia karte.

    Deine 9600 als "neue Grafikkarte" zu bezeichnen, ist schon bissel gewagt, findest du nicht?

  11. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 10:48

    ich hab eine billigkarte von nvidia ca 100euro auch aus dem Jahr 2003 und diese unterstützt heute noch hardware- und softwaremässig die gpuskalierung. allerdings der treiber ist auch nicht mehr der neueste, auch inzwischen legacy.

    eine atikarte, die damals über 100 euro gekostet hat, soll auch heute noch gpuskalierung unterstützen. es sei denn amd will, dass man neue amdkarten kauft, ok:)

    Von einer NEUEN heutigen AMDgrafikkarte kann man nichts anderes erwarten, dass sie gpuskalierung kann, sonst würde es niemand kaufen wollen.

  12. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 10:55

    ps.: die 2 grafikkarten auf dem bild, untertützten die hardware-und softwaremässig die gpuskalierung? wenn ja dann kauf ich die mir vielleicht. wieviel kosten die?

  13. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 10:57

    vielleicht liegt hier einfach ein microsoft .net programmierproblem vor?

  14. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 11:02

    "for critical fixes only"
    nicht unterstützung der gpuskalierung ist sehr kritisch.

  15. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 11:09

    wenn man feststellt, dass der treiber 10.2 keine gpuskalierung kann, kann man schon sehr sauer und enttäuscht sein.
    wer verzichtet schon freiwillig auf mehr qualität? wer verzichtet schon gerne auf das feste Seitenverhältnis des Bildschirmbildes?

  16. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 11:12

    AMD kann das wieder gut machen, indem es einen treiberupdate bereit stellt.

  17. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 11:53

    weiss jemand ab welcher ati treiberversion die radeon 9600 unterstützt wird? die karte ist angeblich aus dem jahr 2003?

  18. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: hfhdfhfdhd 24.10.10 - 12:52

    bist du blöd? den letzten den du benutzt hast, was haelst du davon?

  19. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 13:07

    hfhdfhfdhd, bist du blöd?

    ich suche einen atitreiber, der die gpuskalierung meiner grafikkarte unterstützt. les dir alles durch, wenn du lesen kannst.

  20. Re: keine GPUskalierung in catalyt 10.2 ?

    Autor: addi 24.10.10 - 13:09

    im moment halte ich die atigrafikkarte und die atitreiber für blöd.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist