Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEMA drängt weiter auf Sperrung durch…

GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Bengel 07.07.05 - 12:41

    Da man schon beim Kauf eines Rechners auf Festplatten, Brenner
    und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt, sollte man doch nun
    auch in der Lage sein tonnenweise uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden - oder?

  2. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Whiteflake 07.07.05 - 12:54

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?


    FULL ACK!

  3. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: XiRoT 07.07.05 - 13:03

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?




    Sehe ich auch so. Dazu kommen bei mir noch ca. 300 orginal CD's die fürn Müll sind weil ich vor 10 Jahren auch noch einheitsbrei gekauft habe. Hab alles gehört - nochmal geb ich kein Geld dafür aus.
    Und nur weil wir ein bescheuertes Gesetz haben bedeuted dies nicht, dass es richtig ist.

    Warum denken diese "Künstler" immer, dass sie besser sind als andere Arbeitnehmer.

    Scheiß Lobby Typen!

  4. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: pennbruder 07.07.05 - 13:09

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?

    so ist es - für was zahle ich auf rohlinge und brenner GEMA gebühren, wenn ich nix runterladen und brennen darf?

  5. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: XiRoT 07.07.05 - 13:11

    Darfst brennen, nur nix kopieren :D

    Naja, wir wissen ja wie es mit diesem "Kopierschutz" Zeugs ist.

  6. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: wertho 07.07.05 - 13:19

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?

    In der Lage: Ja
    Berechtigt: Nein

    Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine Scheiben kopiert und im Auto hört.
    Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner stellen für den Künstler aber wohl kaum einen Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?

  7. Alles Recht der GEMA

    Autor: charly 07.07.05 - 13:22

    Der nächste Schritt wird dann sein, das jeder CD oder DVD Player beim einschalten erst per DSL bei der GEMA nachfragen muß ober abspielen darf oder nicht, bei nicht werden dann die Persönlichen Daten direkt an den nächsten Staatsanwalt gesandt. Diese Mentalität der GEMA erinnert mich sehr stark an das was vor gut 60 Jahren langsam seinen Anfang nahm.
    Es währe aber auch denkbar das die Mitarbeiter der GEMA eventuell noch stichprobenartige Hausdurchsuchungen (der "Rechtstaat" nickt ja eh alles ab was die Industrie fordert)durchführt.

    Stopt diese Wahnsinnigen!!!!

  8. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Bratwurstbratgerät 07.07.05 - 13:56

    Alles eigentlich kein Problem, sofern:

    die Kohle auch an die Künstler geht, und das tut sie imho nicht. Ich spreche aus eigener Erfahrung und muß als Bekannter von vielen Musikern sagen, dass ich die GEMA einen genauso beschissenen Laden finde wie wohl alle ausser der großen Stars auch.

    Also zweites muß man ganz klar sagen, dass in den USA oder in anderen Ländern CDs um ein vielfaches billiger als in Deutschland sind. Und dort verdienen die Künstler noch mehr weil nicht die GEMA die Kohle abgreift.

    GEMA und GEZ sind die Mafia Deutschlands. Und der Vergleich mit Überwachungsstaat und 60 Jahre zurück ist nicht mal soweit hergeholt.

    Pfui Teufel vor solchen Machenschaften.




    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?


  9. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Nighty 07.07.05 - 13:57

    Also seit diesem Jahr darfst Du auch nichts mehr privat kopieren, was kopiergeschützt ist!

    Also "Wofür diese GEMA-Gebühren"?


    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?


  10. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: wertho 07.07.05 - 14:18

    Bratwurstbratgerät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alles eigentlich kein Problem, sofern:
    >
    > die Kohle auch an die Künstler geht, und das tut
    > sie imho nicht. Ich spreche aus eigener Erfahrung
    > und muß als Bekannter von vielen Musikern sagen,
    > dass ich die GEMA einen genauso beschissenen Laden
    > finde wie wohl alle ausser der großen Stars auch.
    >
    > Also zweites muß man ganz klar sagen, dass in den
    > USA oder in anderen Ländern CDs um ein vielfaches
    > billiger als in Deutschland sind. Und dort
    > verdienen die Künstler noch mehr weil nicht die
    > GEMA die Kohle abgreift.
    >
    > GEMA und GEZ sind die Mafia Deutschlands. Und der
    > Vergleich mit Überwachungsstaat und 60 Jahre
    > zurück ist nicht mal soweit hergeholt.
    >
    > Pfui Teufel vor solchen Machenschaften.

    FULL ACK!

  11. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Anonymer Nutzer 07.07.05 - 14:18

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab.

    Deswegen hab ich auch noch nie etwas heruntergeladen. Dank eines großen Freundeskreis kommt man auch so in den Genuss sich ein paar CDs privat zu kopieren.

  12. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: flasherle 07.07.05 - 14:44

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?




    wo bei wir da schon beim nächsten dillemma sind, denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien von den orginalen anlegen aber dann doch wieder nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man einen kopierschutz umgeht...

  13. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: flasherle 07.07.05 - 14:44

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?




    wo bei wir da schon beim nächsten dilemma sind, denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien von den orginalen anlegen aber dann doch wieder nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man einen kopierschutz umgeht...

  14. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: wertho 07.07.05 - 15:25

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wo bei wir da schon beim nächsten dillemma sind,
    > denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien
    > von den orginalen anlegen aber dann doch wieder
    > nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man
    > einen kopierschutz umgeht...

    Genau deshalb kaufe ich mir nur solche Audio CDs, die keinen Kopierschutz haben. Erfreulicherweise ist das (noch) bei den meisten CDs, welche mich interessieren, der Fall.


  15. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Max Kueng 07.07.05 - 22:38

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?


    Die koennen ja zum Ausgleich mal einen oder zewi ihrer Porches verkaufen und nicht alle 2 Tage den Pool reinigen lassen. Eine 5-stoeckige Villa brauchts fuer einen zweikoepfigen Haushalt auch nicht.

  16. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Max Kueng 07.07.05 - 22:42

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wertho schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bengel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines
    > Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    >
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren
    > bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch
    > in der Lage sein
    > tonnenweise
    >
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu
    > laden
    > - oder?
    > > In der Lage:
    > Ja
    > Berechtigt: Nein
    > > Gebühren auf
    > Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private
    > Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab.
    > So tut man nichts illegales, wenn man seine
    >
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar
    > Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    >
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    >
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?
    >
    > wo bei wir da schon beim nächsten dillemma sind,
    > denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien
    > von den orginalen anlegen aber dann doch wieder
    > nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man
    > einen kopierschutz umgeht...
    >


    Wenn man einen Kopierschutz umgehen kann, ist es ja kein "Schutz" mehr. Ist es dann legal?

  17. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Hotohori 08.07.05 - 11:57

    XiRoT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > Sehe ich auch so. Dazu kommen bei mir noch ca. 300
    > orginal CD's die fürn Müll sind weil ich vor 10
    > Jahren auch noch einheitsbrei gekauft habe. Hab
    > alles gehört - nochmal geb ich kein Geld dafür
    > aus.
    > Und nur weil wir ein bescheuertes Gesetz haben
    > bedeuted dies nicht, dass es richtig ist.
    >
    > Warum denken diese "Künstler" immer, dass sie
    > besser sind als andere Arbeitnehmer.
    >
    > Scheiß Lobby Typen!

    Es geht hier aber nich um Künstler, sondern um die GEMA. Die Künstler sind ohnehin nicht die, die unbedingt wollen das ihre Werke derart "geschützt" werden. Gehört einem Künstler überhaupt noch irgendwas? Würde mich ja nicht wundern wenn ein Künstler alle Rechte an die Leute in der Musikindustrie abgegeben müssen.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.05 12:01 durch Hotohori.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. se commerce GmbH, Gersthofen
  3. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 37,99€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45