Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEMA drängt weiter auf Sperrung durch…

GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Bengel 07.07.05 - 12:41

    Da man schon beim Kauf eines Rechners auf Festplatten, Brenner
    und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt, sollte man doch nun
    auch in der Lage sein tonnenweise uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden - oder?

  2. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Whiteflake 07.07.05 - 12:54

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?


    FULL ACK!

  3. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: XiRoT 07.07.05 - 13:03

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?




    Sehe ich auch so. Dazu kommen bei mir noch ca. 300 orginal CD's die fürn Müll sind weil ich vor 10 Jahren auch noch einheitsbrei gekauft habe. Hab alles gehört - nochmal geb ich kein Geld dafür aus.
    Und nur weil wir ein bescheuertes Gesetz haben bedeuted dies nicht, dass es richtig ist.

    Warum denken diese "Künstler" immer, dass sie besser sind als andere Arbeitnehmer.

    Scheiß Lobby Typen!

  4. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: pennbruder 07.07.05 - 13:09

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?

    so ist es - für was zahle ich auf rohlinge und brenner GEMA gebühren, wenn ich nix runterladen und brennen darf?

  5. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: XiRoT 07.07.05 - 13:11

    Darfst brennen, nur nix kopieren :D

    Naja, wir wissen ja wie es mit diesem "Kopierschutz" Zeugs ist.

  6. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: wertho 07.07.05 - 13:19

    Bengel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da man schon beim Kauf eines Rechners auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes Material zu laden
    > - oder?

    In der Lage: Ja
    Berechtigt: Nein

    Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine Scheiben kopiert und im Auto hört.
    Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner stellen für den Künstler aber wohl kaum einen Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?

  7. Alles Recht der GEMA

    Autor: charly 07.07.05 - 13:22

    Der nächste Schritt wird dann sein, das jeder CD oder DVD Player beim einschalten erst per DSL bei der GEMA nachfragen muß ober abspielen darf oder nicht, bei nicht werden dann die Persönlichen Daten direkt an den nächsten Staatsanwalt gesandt. Diese Mentalität der GEMA erinnert mich sehr stark an das was vor gut 60 Jahren langsam seinen Anfang nahm.
    Es währe aber auch denkbar das die Mitarbeiter der GEMA eventuell noch stichprobenartige Hausdurchsuchungen (der "Rechtstaat" nickt ja eh alles ab was die Industrie fordert)durchführt.

    Stopt diese Wahnsinnigen!!!!

  8. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Bratwurstbratgerät 07.07.05 - 13:56

    Alles eigentlich kein Problem, sofern:

    die Kohle auch an die Künstler geht, und das tut sie imho nicht. Ich spreche aus eigener Erfahrung und muß als Bekannter von vielen Musikern sagen, dass ich die GEMA einen genauso beschissenen Laden finde wie wohl alle ausser der großen Stars auch.

    Also zweites muß man ganz klar sagen, dass in den USA oder in anderen Ländern CDs um ein vielfaches billiger als in Deutschland sind. Und dort verdienen die Künstler noch mehr weil nicht die GEMA die Kohle abgreift.

    GEMA und GEZ sind die Mafia Deutschlands. Und der Vergleich mit Überwachungsstaat und 60 Jahre zurück ist nicht mal soweit hergeholt.

    Pfui Teufel vor solchen Machenschaften.




    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?


  9. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Nighty 07.07.05 - 13:57

    Also seit diesem Jahr darfst Du auch nichts mehr privat kopieren, was kopiergeschützt ist!

    Also "Wofür diese GEMA-Gebühren"?


    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?


  10. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: wertho 07.07.05 - 14:18

    Bratwurstbratgerät schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alles eigentlich kein Problem, sofern:
    >
    > die Kohle auch an die Künstler geht, und das tut
    > sie imho nicht. Ich spreche aus eigener Erfahrung
    > und muß als Bekannter von vielen Musikern sagen,
    > dass ich die GEMA einen genauso beschissenen Laden
    > finde wie wohl alle ausser der großen Stars auch.
    >
    > Also zweites muß man ganz klar sagen, dass in den
    > USA oder in anderen Ländern CDs um ein vielfaches
    > billiger als in Deutschland sind. Und dort
    > verdienen die Künstler noch mehr weil nicht die
    > GEMA die Kohle abgreift.
    >
    > GEMA und GEZ sind die Mafia Deutschlands. Und der
    > Vergleich mit Überwachungsstaat und 60 Jahre
    > zurück ist nicht mal soweit hergeholt.
    >
    > Pfui Teufel vor solchen Machenschaften.

    FULL ACK!

  11. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Anonymer Nutzer 07.07.05 - 14:18

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab.

    Deswegen hab ich auch noch nie etwas heruntergeladen. Dank eines großen Freundeskreis kommt man auch so in den Genuss sich ein paar CDs privat zu kopieren.

  12. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: flasherle 07.07.05 - 14:44

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?




    wo bei wir da schon beim nächsten dillemma sind, denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien von den orginalen anlegen aber dann doch wieder nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man einen kopierschutz umgeht...

  13. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: flasherle 07.07.05 - 14:44

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?




    wo bei wir da schon beim nächsten dilemma sind, denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien von den orginalen anlegen aber dann doch wieder nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man einen kopierschutz umgeht...

  14. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: wertho 07.07.05 - 15:25

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wo bei wir da schon beim nächsten dillemma sind,
    > denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien
    > von den orginalen anlegen aber dann doch wieder
    > nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man
    > einen kopierschutz umgeht...

    Genau deshalb kaufe ich mir nur solche Audio CDs, die keinen Kopierschutz haben. Erfreulicherweise ist das (noch) bei den meisten CDs, welche mich interessieren, der Fall.


  15. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Max Kueng 07.07.05 - 22:38

    wertho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > In der Lage: Ja
    > Berechtigt: Nein
    >
    > Gebühren auf Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab. So tut man nichts illegales, wenn man seine
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?


    Die koennen ja zum Ausgleich mal einen oder zewi ihrer Porches verkaufen und nicht alle 2 Tage den Pool reinigen lassen. Eine 5-stoeckige Villa brauchts fuer einen zweikoepfigen Haushalt auch nicht.

  16. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Max Kueng 07.07.05 - 22:42

    flasherle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wertho schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bengel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines
    > Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    >
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren
    > bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch
    > in der Lage sein
    > tonnenweise
    >
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu
    > laden
    > - oder?
    > > In der Lage:
    > Ja
    > Berechtigt: Nein
    > > Gebühren auf
    > Brenner & Rohlinge decken nur das
    > private
    > Kopieren von nicht kopiergeschützten CDs
    > ab.
    > So tut man nichts illegales, wenn man seine
    >
    > Scheiben kopiert und im Auto hört.
    > Die paar
    > Euro GEMA-Gebühren auf CDs und Brenner
    >
    > stellen für den Künstler aber wohl kaum einen
    >
    > Ausgleich für tausende Kopien im Netz dar, oder?
    >
    > wo bei wir da schon beim nächsten dillemma sind,
    > denn rechtilich gesehen darf man sicherheitskopien
    > von den orginalen anlegen aber dann doch wieder
    > nicht weil man sich ja strafbar macht so bald man
    > einen kopierschutz umgeht...
    >


    Wenn man einen Kopierschutz umgehen kann, ist es ja kein "Schutz" mehr. Ist es dann legal?

  17. Re: GEMA wurde schon mit dem Brenner etc bezahlt

    Autor: Hotohori 08.07.05 - 11:57

    XiRoT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bengel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da man schon beim Kauf eines Rechners
    > auf
    > Festplatten, Brenner
    > und auf
    > Rohlinge per seh GEMA Gebühren bezahlt,
    >
    > sollte man doch nun
    > auch in der Lage sein
    > tonnenweise
    > uhrheberrechtliches Geschütztes
    > Material zu laden
    > - oder?
    >
    > Sehe ich auch so. Dazu kommen bei mir noch ca. 300
    > orginal CD's die fürn Müll sind weil ich vor 10
    > Jahren auch noch einheitsbrei gekauft habe. Hab
    > alles gehört - nochmal geb ich kein Geld dafür
    > aus.
    > Und nur weil wir ein bescheuertes Gesetz haben
    > bedeuted dies nicht, dass es richtig ist.
    >
    > Warum denken diese "Künstler" immer, dass sie
    > besser sind als andere Arbeitnehmer.
    >
    > Scheiß Lobby Typen!

    Es geht hier aber nich um Künstler, sondern um die GEMA. Die Künstler sind ohnehin nicht die, die unbedingt wollen das ihre Werke derart "geschützt" werden. Gehört einem Künstler überhaupt noch irgendwas? Würde mich ja nicht wundern wenn ein Künstler alle Rechte an die Leute in der Musikindustrie abgegeben müssen.





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.05 12:01 durch Hotohori.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rolf Weber KG, Schauenstein
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. (-10%) 89,99€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43