Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEMA drängt weiter auf Sperrung durch…

Musiker, DJs etc. sind auch Gema genervt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Musiker, DJs etc. sind auch Gema genervt.

    Autor: Kalle80 08.07.05 - 14:07

    Die einzigen die die Gema toll finden sind Spitzenverdiener in der Musikszene, 0815 Musiker ist die Gema auch ein Dorn im Auge, jährlich Gebühren zu zahlen um ihre 10 000 verkauften Tonträger zu schützen lohnt kaum. Ansonsten ist die Gema ein riesiger Machtapparat der unsummen für verwaltung verschlingt und kaum mehr nutzen hat (hatte er schon früher nicht, was heute gebrannt wird wurde früher aus dem Radio per Tonband mitgeschnitten und das teils sogar in besserer Qualität als heute!!). Nur weil immer mehr Künstler, die heute noch gut verdienen, auf GEMAbeitritt und somit Gebühren verzichten braucht man noch lange nicht auf dem Endverbraucher herumhacken der beim Brennerkauf ebenso wie bei jedem Rohling für die Gema bereits kräftig abdrückt obwohl dies gesetzl. nicht so sein dürfte (recht auf Privatkopie etc.). Das schließen von einzelnen Webportalen ist nett gemeint, zeigt aber wie weltfremd die Herren von der Gema sind, werden die adressen per provider blockiert sind morgen neue da. Außerdem, wer braucht bei sovielen Suchmaschinen noch webseiten mit links?

  2. Hybris

    Autor: Stefan Steinecke 08.07.05 - 14:16

    Ich denke nicht, daß du ein Mandat hast, für die gesamte Musikszene zu sprechen.


    Kalle80 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die einzigen die die Gema toll finden sind
    > Spitzenverdiener in der Musikszene, 0815 Musiker
    > ist die Gema auch ein Dorn im Auge, jährlich
    > Gebühren zu zahlen um ihre 10 000 verkauften
    > Tonträger zu schützen lohnt kaum. Ansonsten ist
    > die Gema ein riesiger Machtapparat der unsummen
    > für verwaltung verschlingt und kaum mehr nutzen
    > hat (hatte er schon früher nicht, was heute
    > gebrannt wird wurde früher aus dem Radio per
    > Tonband mitgeschnitten und das teils sogar in
    > besserer Qualität als heute!!). Nur weil immer
    > mehr Künstler, die heute noch gut verdienen, auf
    > GEMAbeitritt und somit Gebühren verzichten braucht
    > man noch lange nicht auf dem Endverbraucher
    > herumhacken der beim Brennerkauf ebenso wie bei
    > jedem Rohling für die Gema bereits kräftig
    > abdrückt obwohl dies gesetzl. nicht so sein dürfte
    > (recht auf Privatkopie etc.). Das schließen von
    > einzelnen Webportalen ist nett gemeint, zeigt aber
    > wie weltfremd die Herren von der Gema sind, werden
    > die adressen per provider blockiert sind morgen
    > neue da. Außerdem, wer braucht bei sovielen
    > Suchmaschinen noch webseiten mit links?


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  2. Cluno GmbH, München
  3. ip-fabric GmbH, München
  4. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 44,99€
  3. (-55%) 17,99€
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30