1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ray Ozzie: Microsofts…

Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Treadmill 25.10.10 - 22:15

    Wie oft wurde und wird denn jetzt schon der Untergang des PC vorhergesagt? Post-PC-Ära, dass ich nicht lache. Erstmal dorthin kommen.

  2. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: BasAn 25.10.10 - 22:32

    Schau dich mal in Autoland Deutschland um, da sind so viele Firmen die in herkömmliche Verbrennungsmotoren investiert haben: die haben kein Interesse das sich an dem wie ein Auto funktioniert etwas ändert! Die haben das Geld und die Heerscharen von Lobbyisten in Berlin.

    Ähnlich der PC. Welches Interesse haben die meisten PC-Firmen daran daß das Privatkundengeschäft nur noch darin besteht 99€ Cloud-Zugangsgeräte zu verkaufen?
    Nur die Firmen die von der Cloud profitieren würden pushen das.

    Ray Ozzie ist weg von seinem Posten, Microsoft wird so lange es geht die bisherige Geld-Kuh am Leben erhalten.

  3. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Treadmill 25.10.10 - 22:48

    Was will ich denn mit Cloud-Zugangsgeräten? Ich will Technik, die sich gegenseitig miteinander unterhalten kann bei Bedarf und das nicht nur für Tausende Euros und von jedem Hersteller ein eigenes System. Cloud ist auch wieder nur ein Buzzword. Ich möchte meine privaten Daten in keine öffentliche Cloud stellen. Cloud kann auch daraus hinauslaufen, dass du dir einen Heimserver mit der Funktion kaufst, etc.

    Aber wo wird denn z.B. die allgemeine Spracherkennung für sämtliche Hifi-Geräte angeboten? Wo ist denn der nachrüstbare drahtlose Temperraturregler auch für alte Heizungen? Heimautomatisierung und Integration in die Geräte steckt ja wohl immernoch in den Kinderschuhen.
    Mikro hat jeder Laptop, jedes Smartphone, bei Desktops nachrüstbar, aber wo sind sie denn, die eierlegenden Wollmlichsäue als Anwendung? Interoperabilität? Ist doch meistens Fehlanzeige. Die Technik ist da, aber niemand bietet sie in einem sinnvollen Komplettpaket an.

    Das Beispiel mit den Autos könnte auch von mir stammen, aber jetzt über das Ende des PC zu reden ist in etwa so sinnvoll wie statt an E-Autos usw zu denken, gleich von fliegenden Hoverautos zu Reden, während noch jahrelang die effizientesten Benziner gefeiert werden.

    Also, Ende des PC meinetwegen, aber nicht nur auf dem Papier, sondern auch mit Fakten und nutzbaren Lösungen und nicht mit Wunschträumen. Und es wird schon seit den 90ern eigentlich dauernd vom Ende des PC als Plattform für Spiele z.B. gesprochen, etc.
    Und selbst wenn jetzt alles in die Cloud geht, als Client wird man noch lange an einer Kiste sitzen.

  4. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Chrissie 25.10.10 - 23:50

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft wurde und wird denn jetzt schon der Untergang des PC vorhergesagt?
    > Post-PC-Ära, dass ich nicht lache. Erstmal dorthin kommen.



    Ganz einfach: Vor zwei, drei Jahren haben sog. Visionäre auch von der Zukunft der Cloud gesprochen und das nur belächelt.

    Kleiner Tipp: Ist ungefähr so ne ähnliche Situation wie Mercedes Toyota belächelt hat, weil sie an Hybrid und Elektroautos glauben ;-)

  5. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Trollfeeder 26.10.10 - 08:14

    Chrissie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleiner Tipp: Ist ungefähr so ne ähnliche Situation wie Mercedes Toyota
    > belächelt hat, weil sie an Hybrid und Elektroautos glauben ;-)

    Oh du warst dabei als Mercedes Toyota belächelt hat.^^ Du kannst doch wohl glauben das Mercedes aus gutem Grund erst später auf den Zug mit Elektroaustos aufgesprungen ist. Sagt mal dem Herrn Ölscheich das er nur noch 150 fahren darf weil sein Akku nicht mehr hergibt. Die Klientel von Daimler (auch BMW etc..) war schon immer etwas begüterter als die der meisten anderen Hersteller. Den Leuten ist es egal wenn ihre Karre 30 Liter auf 100 Km verbraucht. Schau dir die ganzen Spinner mit den 3 Tonnen SUV an die heut rumfahren. Also haben die sich gedacht, wir warten fein ab welche Konzepte ankommen und welche nicht und wie die Entwicklung im Akkubereich verläuft.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  6. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: wendehals 26.10.10 - 08:45

    viel interessanter mitzuzaehlen waere doch, wie oft microsoft schon einen 'wendepunkt' hatte, damit man weiss, obs fuer microsoft beim naechsten wendepunkt in 5 jahren vorwaerts oder rueckwaerts weitergeht ;)

  7. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Treadmill 26.10.10 - 09:02

    Vielleicht auch seitwärts? ;)

  8. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: LOLHEHE 26.10.10 - 09:10

    Du hast aber schon mitbekommen, dass er von der Zukunft redet?

    Wenn Du seit 93 in der IT bist, sollte Dir nicht entgangen sein, dass wir grade in den letzten Jahren grade im Bereich mobile Geräte einen riesigen Sprung gemacht haben. Plötzlich stehen eben nicht mehr alle Geräte für sich sondern sprechen miteinander. Und Ozzi hat schon recht, wenn er sagt, dass diese Entwicklung grade erst am Anfang steht.

  9. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Bouncy 26.10.10 - 09:11

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, Ende des PC meinetwegen, aber nicht nur auf dem Papier, sondern auch
    > mit Fakten und nutzbaren Lösungen und nicht mit Wunschträumen. Und es wird
    > schon seit den 90ern eigentlich dauernd vom Ende des PC als Plattform für
    > Spiele z.B. gesprochen, etc.
    > Und selbst wenn jetzt alles in die Cloud geht, als Client wird man noch
    > lange an einer Kiste sitzen.
    Zweifellos wird das seit ewigen Zeiten gepredigt aber ich denke, dass sich gerade jetzt in den letzten Jahren tatsächlich mal diese Richtung abzeichnet. Der PC wird wirklich ersetzt, man kann heute schon ganz ohne PC - sei es die graue Kiste mit Monitor oder ein Laptop - an der digitalen Welt teilnehmen (natürlich sofern man nicht den PC zum Arbeiten braucht). Du hast spezialisierte, aber dafür kleinere Geräte an allen Ecken und Enden: Konsole zum Spielen, Fernseher zum widergeben von Netzinhalten, Surftablets zum Browsen\Mailen, Webradios für die Musik, ..., für Otto-Normal ist alles schon PC-los abgedeckt. Die Daten kommen noch häufig von USB-Festplatten, die man am PC befüllt, aber das ist nur eine Kleinigkeit.
    Man muß nicht Microsoft's Software-Architekt sein um abzusehen, dass der PC heute wirklich in realer Gefahr ist, es gibt keine Killeranwendung mehr, die ihn am Leben erhalten könnte. Das war vor wenigen Jahren noch anders, aber jetzt ist die Änderung real...

  10. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Treadmill 26.10.10 - 09:23

    LOLHEHE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast aber schon mitbekommen, dass er von der Zukunft redet?

    Toll. Ich kann auch jede Menge Unsinn über die Zukunft reden, werde dann trotzdem nicht zum Propheten.

    > Wenn Du seit 93 in der IT bist, sollte Dir nicht entgangen sein, dass wir
    > grade in den letzten Jahren grade im Bereich mobile Geräte einen riesigen
    > Sprung gemacht haben. Plötzlich stehen eben nicht mehr alle Geräte für sich
    > sondern sprechen miteinander. Und Ozzi hat schon recht, wenn er sagt, dass
    > diese Entwicklung grade erst am Anfang steht.

    Falscher Adressat, schau nochmal nach, wer das mit dem seit 93 in der IT schrieb. Und nein, wirkliche Interoperabilität und dass sich alles mit allem verständigen und syncen kann ist auch ein purer Wunschtraum. Einfach weil jede Firma ihr eigenes Ding drehen will. Nur wenn man sich mal auf Standards einigt kann sowas passieren und das ist leider selten genug. Das fängt ja schon an, dass manche WLAN oder Bluetooth unbedingt anders implementieren müssen und die Geräte dann inkompatibel zu irgendwelchen Headsets oder bestimmten Routern, etc sind.

  11. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: jllhxlhxlgxlhx 26.10.10 - 09:27

    Das forum ist gegen innovation und interoperabilität.
    Die wollen zB nicht eine usbprotokollstandard so das jeder dvbt-empfänger-stick in der fritzbox stecken und aufnehmen kann.
    Usw. Interoperabilität ist der feind des monopolisten.

  12. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Treadmill 26.10.10 - 09:31

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treadmill schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also, Ende des PC meinetwegen, aber nicht nur auf dem Papier, sondern
    > auch
    > > mit Fakten und nutzbaren Lösungen und nicht mit Wunschträumen. Und es
    > wird
    > > schon seit den 90ern eigentlich dauernd vom Ende des PC als Plattform
    > für
    > > Spiele z.B. gesprochen, etc.
    > > Und selbst wenn jetzt alles in die Cloud geht, als Client wird man noch
    > > lange an einer Kiste sitzen.
    > Zweifellos wird das seit ewigen Zeiten gepredigt aber ich denke, dass sich
    > gerade jetzt in den letzten Jahren tatsächlich mal diese Richtung
    > abzeichnet. Der PC wird wirklich ersetzt, man kann heute schon ganz ohne PC
    > - sei es die graue Kiste mit Monitor oder ein Laptop - an der digitalen
    > Welt teilnehmen (natürlich sofern man nicht den PC zum Arbeiten braucht).
    > Du hast spezialisierte, aber dafür kleinere Geräte an allen Ecken und
    > Enden: Konsole zum Spielen, Fernseher zum widergeben von Netzinhalten,
    > Surftablets zum Browsen\Mailen, Webradios für die Musik, ..., für
    > Otto-Normal ist alles schon PC-los abgedeckt. Die Daten kommen noch häufig
    > von USB-Festplatten, die man am PC befüllt, aber das ist nur eine
    > Kleinigkeit.
    > Man muß nicht Microsoft's Software-Architekt sein um abzusehen, dass der PC
    > heute wirklich in realer Gefahr ist, es gibt keine Killeranwendung mehr,
    > die ihn am Leben erhalten könnte. Das war vor wenigen Jahren noch anders,
    > aber jetzt ist die Änderung real...

    Das mag schon sein, aber man muss ja immer irgendwelche Kompromisse eingehen. Das Smartphone hat eben nicht die Bildgröße des Laptop, das Tablet vielleicht zu schwache Hardware, etc. Nicht alle Peripherie ist überall gleich gut nutzbar, etc.

    Natürlich kann man an vielem heute mit anderen Geräten teilnehmen, ich sag nur Fernseher mit eingebauten PCs oder Mediaplayern, aber die Entwicklung zieht sich jetzt auch schon über Jahrzehnte hin. Gerade beim Thema Verschmelzung PC und TV, unzählige Settop-Boxen, etc. Aber so wirklich im Massenmarkt angekommen ist das auch noch nicht.

    Man muss aber kein Prophet sein, um solche Äusserungen zu machen. Und es wird noch sehr lange den PC wie wir ihn heute kennen, geben. Eben weil wir keine ideale Welt haben, ich kann nicht überall und immer Breitband haben, damit alles dezentral irgendwo liegen kann. Und es kann eben konzeptionell nie eine Lösung alles beherrschen, ein PC ist ein Allrounder und deshalb eben auch nicht so einfach zu ersetzen wie Manche glauben.

  13. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: gisu 26.10.10 - 11:22

    Ich hab schon viele Propheten gesehen die vom Untergang der PC Welt gefaselt haben. Passiert ist bislang nicht wirklich viel. Für mich ist die Cloud von geringer Relevanz, keine Lust 15 MPix Bilder Online zu entwickeln, oder eine Szene mit 5 Millionen Polys durch die Cloud zu schieben *g*.

    Nicht das ich die Idee schlecht finde, für gewisse Anwendungen ist die Cloud gut geeignet, solange wie die Dienste eben laufen. Nur zu sagen das die Cloud den PC übernehmen wird, denkt meiner Meinung nach zu kurzsichtig. Beide haben ihre Vorteile und ihre Nachteile, der Verbund macht beide Systeme stark.

  14. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: pennbruder 26.10.10 - 11:24

    :-))

  15. Manche Menschen leben dort schon

    Autor: Johannes Götz 26.10.10 - 11:36

    Es soll Leute geben, die mit ihrem Smartphone ihren Computer komplett ersetzen. Weitestgehend. Und es gibt Leute, die das gleiche mit Tabs oder Pads tun. Diese Leute leben im Gegensatz zu dir bereits in der Zukunft. Die sitzen nicht jeden morgen wies Schwein vorm Uhrwerk und glotzen dem 30 Jahre alten BIOS dabei zu wie es steinzeitmäßig ne hässliche Blechkiste in nen benutzbaren Zustand hochwuchtet ...

    Es soll Leute geben, die klicken einmal kurz auf die Maus und ein halbes Zwinkern später ist ihr Computer an und sie arbeiten bereits.

    Das muss sich alles wie Zukunftsmusik für Mondmänner mit Windows-Affinität und ehemalige Leitende Angestellte von Microsoft anhören.

  16. Re: Manche Menschen leben dort schon

    Autor: Treadmill 26.10.10 - 11:41

    Johannes Götz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es soll Leute geben, die mit ihrem Smartphone ihren Computer komplett
    > ersetzen. Weitestgehend. Und es gibt Leute, die das gleiche mit Tabs oder
    > Pads tun. Diese Leute leben im Gegensatz zu dir bereits in der Zukunft. Die
    > sitzen nicht jeden morgen wies Schwein vorm Uhrwerk und glotzen dem 30
    > Jahre alten BIOS dabei zu wie es steinzeitmäßig ne hässliche Blechkiste in
    > nen benutzbaren Zustand hochwuchtet ...

    Oh, wow, dann war mein Palm Handy mit Email und Browser ja verdammt futuristisch.

    > Es soll Leute geben, die klicken einmal kurz auf die Maus und ein halbes
    > Zwinkern später ist ihr Computer an und sie arbeiten bereits.

    Oh ja, ich nutze natürlich nie diese neuartige Aufweckfunktion.

    > Das muss sich alles wie Zukunftsmusik für Mondmänner mit Windows-Affinität
    > und ehemalige Leitende Angestellte von Microsoft anhören.

    Na zum Glück haben wir ja dich, den Götz von Berlechingen.

  17. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Treadmill 26.10.10 - 11:58

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Und dann gibt es ja noch die paar Sachen, die man eben nicht so einfach mit Smartphone und Co. machen kann und bei denen man vielleicht dann doch etwas mehr einstellen können will, wie z.B. Drucken.

  18. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Peter Brülls 26.10.10 - 14:01

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOLHEHE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast aber schon mitbekommen, dass er von der Zukunft redet?
    >
    > Toll. Ich kann auch jede Menge Unsinn über die Zukunft reden, werde dann
    > trotzdem nicht zum Propheten.

    Weiß nicht - muß man zwangsläufig Recht behalten, damit man als Prophet gilt?

  19. Re: Manche Menschen leben dort schon

    Autor: Trollfeeder 26.10.10 - 14:02

    Johannes Götz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es soll Leute geben, die mit ihrem Smartphone ihren Computer komplett
    > ersetzen.

    Klar reicht zum Fotos anschauen und Klingeltöne abspielen ja auch voll aus.

    > Weitestgehend. Und es gibt Leute, die das gleiche mit Tabs oder
    > Pads tun.

    Wenn ich den ganzen Tag nur den Leuten die Haare schneiden muss reicht so ein Tab schon aus.

    Komm sag das Zauberwort. Du traust dich nur nicht dich als Apple (upps) Fanboy zu outen. :P

    > Diese Leute leben im Gegensatz zu dir bereits in der Zukunft. Die
    > sitzen nicht jeden morgen wies Schwein vorm Uhrwerk und glotzen dem 30
    > Jahre alten BIOS dabei zu wie es steinzeitmäßig ne hässliche Blechkiste in
    > nen benutzbaren Zustand hochwuchtet ...

    Hab ich auch malgehabt Atari ST, OS im ROM anschalten geht. Sehr visionär. Ok update wird schwierig, da is schnell die Garantie dahin.

    > Es soll Leute geben, die klicken einmal kurz auf die Maus und ein halbes
    > Zwinkern später ist ihr Computer an und sie arbeiten bereits.

    Ah Win7 auf Intel SSD aus dem Sleepmode aufwecken.^^

    > Das muss sich alles wie Zukunftsmusik für Mondmänner mit Windows-Affinität
    > und ehemalige Leitende Angestellte von Microsoft anhören.

    Nö, eher wie das Gerede von jemanden der das Thema nicht verstanden hat. Was hat dein Beitrag, nennen wir es mal Angeberei, mit Cloud Diensten zu tun?

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  20. Re: Gähn. Zählt eigentlich jemand mit?

    Autor: Trollfeeder 26.10.10 - 14:09

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiß nicht - muß man zwangsläufig Recht behalten, damit man als Prophet
    > gilt?

    Nee! Siehe den Oberzeugen Jehovas, der hat sich schon 3 mal geirrt mit dem Weltuntergang, aber ich nehme an seine Gläubigen sehen in ihm immer noch den Propheten. Kann aber sein das das nur bei Religionen geht. Ohgott! So langsam verstehe ich was Bruder Steve vorhat. ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hannover
  2. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion