1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Entertainment: Myspace…

Lieber die Seite einmotten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Lieber die Seite einmotten

    Autor: OSXler - das Orginal 27.10.10 - 11:51

    Jeder der Myspace kennt, weiß dass man es dort nicht lange aushalten kann, da die Profile über kein einheitliches Design verfügen und total verpimpt sind.

    Dann lieber Facebook, wobei Facebook schon ein nervige, langsame und total überladene Seite ist. Das soll also was heissen.

    Es gibt eigentlich keine gut aufgemachte Sozial Networks Seite. Auch schlimm ist WKW. Die Seite ist für Schnüffler so offen wie ein Scheunentoor, es gibt tausend gleiche Gruppen, die Seite hat viele Fehler. Man kann noch nicht mal unbegrenzt lange Nachrichten schreiben usw....

    Was lernen wir daraus? Die Email ist noch lange nicht ausgestorben, oder gar unmodern. Telefonieren scheint auch out zu sein.

    Zudem sind Instant Messenger unberechtigter Weise irgendwie in Vergessenheit geraten.

    Aber auf der Facebook Seite direkt chatten ist ja in, da kann man auch gleich ein Spielchen spielen. -.-

  2. Re: Lieber die Seite einmotten

    Autor: ofenrohr 01.11.10 - 21:46

    Wieso ist WKW offen wie ein Scheunentor und strotzt vor Fehlern? Mit den IM muss ich dir leider recht geben. Früher hat man darüber auch mal neue Leute kennengelernt, die einen einfach anklickten. Inzwischen passiert sowas nicht mehr. Seit eh und je dieselben Leute drin. ^^

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT - Sicherheitsbeauftrager (m/w/d)
    Interflex, Stuttgart
  2. Embedded Linux-Programmierer (m/w/d) Entwicklung
    wenglor MEL GmbH, Eching
  3. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  4. Software Developer für Anwendungen und Schnittstellen (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mindaugas Mozuras: Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben
Mindaugas Mozuras
"Niemand hat je ein perfektes Stück Software geschrieben"

Chefs von Devs "Effizienz, Pragmatismus und Menschlichkeit" sind für den VP of Engineering der Onlineplattform Vinted die wichtigsten Aspekte bei der Führung eines Entwicklerteams.
Ein Interview von Daniel Ziegener

  1. Ransomware-Angriff Wenn plötzlich nichts mehr geht
  2. Code-Genossenschaften Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?