Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tunneleffekt-Transistoren: IBM…

Stand By

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stand By

    Autor: Lothar Siegesgewiß aus Holz 27.10.10 - 15:33

    Mein Sony Vaio Notebooknetzteil hat einen Einsteckverbrauch von 30 Watt,ohne dass ein Verbraucher dran steckt!!! Dazu rechne ich meinen Digitalreceiver, der auch nochmal 25 Watt standby frisst, und ich komme mit diesen beiden sinnlosen Geräten bereits auf den Wert eines Kühlschranks. Unglaublich dieser ganze Schrott.

  2. Re: Stand By

    Autor: iiiiii 27.10.10 - 16:06

    Lies doch mal ein Buch.

  3. Re: Stand By

    Autor: Schalter 27.10.10 - 16:38

    Bei mir hängt so Zeux alles an Schaltsteckdosenleisten.

  4. Re: Stand By

    Autor: res 27.10.10 - 16:50

    Bei mir steckt die Armada aus LCD, Spielkonsolen, Anlage, DVD, Blu Ray etc. komplett an Steckerleisten und DAS merkt man auf der Stromrechnung definitiv.

    Das einzige was in einem Haushalt rund um die Uhr laufen muss ist im Grunde genommen nur der Kühlschrank und das DSL Modem und bei letzterem bin ich mir auch nicht so ganz sicher.

  5. Re: Stand By

    Autor: Martin F. 27.10.10 - 17:07

    Bist du sicher, dass diese Werte stimmen? Die Ergebnisse von billigen Messgeräten kann man bei nicht-ohmschen Verbrauchern eigentlich vergessen.

    Im übrigen passen 55 Watt ungefähr zu einem mittelgroßen Kühlschrank (meiner liegt bei ca. 59 W), allerdings läuft der Kompressor ja nicht die ganze Zeit.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  6. Re: Stand By

    Autor: Martin F. 27.10.10 - 17:08

    Wenn das Modem nur fürs Internet und nicht zum Telefonieren gebraucht wird, kann man das ruhig vom Netz trennen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  7. Re: Stand By

    Autor: res 27.10.10 - 17:16

    Richtig!

    Wobei ein abgeschaltetes Telefon manchmal auch nicht so unerwünscht sein kann ;)

  8. Re: Stand By

    Autor: einerwieirgendwer 27.10.10 - 20:43

    Nur, dass ein abgeschaltetes Telefon kaum Ruhe bringen wird, das Handy klingelt doch immer....


    Höchster "stand-by" Verbraucher ist meine USV, die saugt beim Nichtstun 30W...
    Um den Bleiakku bei 98-100% zu halten empfinde ich das als ein "bischen" viel...
    Hat da wer ne Empfehlung / Erfahrung?

  9. Re: Stand By

    Autor: nano12 28.10.10 - 13:25

    Ja, die Idee hatte ich auch letztens.
    Gemacht und gefreut. Am nächsten Tag dann die Ernüchterung.
    Der PC lies sich nichtmehr starten. Grund: alte Elkos, welche sich über Nacht ohne Strom entladen hatten und ne Stunde brauchten um den PC wieder zum laufen zu bekommen. Seit dem lasse ich die Leiste an. ;-)

    Auch sind mir schon 2 meiner Fernseher daran kaputtgegangen weil ich sie komplett per Schalter vom Strom getrennt hatte. Sooo gut wie man vielleicht denkt stecken das die Geräte nicht weg. Vielleicht sollte man mal etwas gegen die Strom/Spannungs-spitzen machen.

    Und da frage ich dann nichtmehr nach dem Stromverbrauch. Denn ein neuer Fernseher verbraucht auf jeden Fall mehr Ressourcen als n bisschen Standby.

    Nichts für ungut. Ich selbst schalte alles was nur geht ab wann immer ich es nicht brauche. Selbst WLAN und Router haben Nachts Ihre Auszeit. Allerdings kann man das nicht soo pauschal sagen, das nun eine Steckerleiste besser wäre.

    Aber immerhin habe ich seit Jahren nur noch Rückzahlungen vom Stromwerk die sich in Summe schon auf über 3000 Euro belaufen.

  10. Re: Stand By

    Autor: Martin F. 28.10.10 - 14:21

    nano12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Idee hatte ich auch letztens.
    > Gemacht und gefreut. Am nächsten Tag dann die Ernüchterung.
    > Der PC lies sich nichtmehr starten. Grund: alte Elkos, welche sich über
    > Nacht ohne Strom entladen hatten und ne Stunde brauchten um den PC wieder
    > zum laufen zu bekommen.

    Also wenn das wirklich an den Elkos lag, würde ich mir mal Gedanken machen, ob ich so ein Netzteil (oder wo waren die?) noch weiter betreiben möchte – nicht dass die dann platzen, in Brand aufgehen oder durch mangelnde Glättung noch die Verbraucher schädigen.

    Aber altern müssten sie eigentlich eher, wenn das Netzteil angeschlossen ist.

    > Aber immerhin habe ich seit Jahren nur noch Rückzahlungen vom Stromwerk die
    > sich in Summe schon auf über 3000 Euro belaufen.

    Sollten dann nicht mal die Abschläge gesenkt werden?

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  11. Re: Stand By

    Autor: nano12 28.10.10 - 14:43

    Ich nehme stark an das es die Elkos sind.

    Er hatte nach dem Starten erhebliche Schwierigkeiten sich nicht gleich wieder auszuschalten. Zuerst machte er es ne Sekunde, dann drei, dann fünf. Dann blieb ich mit dem Finger drauf und hab gewartet bis alles hochgedreht war (Lüfter, Platten etc). Seit dem funktioniert er wieder wie er soll. Allerdings bekommt er nun durchgehend Saft.

    Ja die Befürchtung habe ich auch das mir da in nächster Zeit was um die Ohren fliegen könnte. Ich konnte aber keine verbeulten Elkos ausfindig machen und lege es mal darauf an. ^^

    Ja die wurden auch gesenkt. Es gab da in der Vergangenheit das Problem das keiner ablesen kam und ich jahrelang nur an die 25 Euro Stromkosten hatte (100E/Jahr). Dann als mal endlich einer kam musste ich natürlich nachzahlen Länge mal Breite. Aber seit dem wird jährlich mein Beitrag gesenkt und mir was gutgeschrieben. Tut aber jedesmal gut etwas zu bekommen weil man sparsam war. :-)

  12. Re: Stand By

    Autor: Martin F. 28.10.10 - 15:03

    nano12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings bekommt er nun durchgehend Saft.
    >
    > Ja die Befürchtung habe ich auch das mir da in nächster Zeit was um die
    > Ohren fliegen könnte. Ich konnte aber keine verbeulten Elkos ausfindig
    > machen und lege es mal darauf an. ^^

    Also so ein Gerät würde ich doch nachts oder bei Abwesenheit erst recht ausschalten ;-) Oder die Elkos selber tauschen.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  13. Re: Stand By

    Autor: nano12 28.10.10 - 16:12

    Ja. Wäre das beste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. itsc GmbH, Hannover
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Interview Ancestors: "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"
    Interview Ancestors
    "Ein Speedrun unserer Evolution dauert 5 Stunden"

    Der Spielentwickler Patrice Désilets gilt als ein Erfinder der Serie Assassin's Creed, jetzt arbeitet er an Ancestors: The Humankind Odyssey. Golem.de hat mit ihm über das Spiel und die Evolution gesprochen - und über den Epic Games Store.

  2. Retro-Optik: Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten
    Retro-Optik
    Elektromotorrad Regent No.1 soll 9.500 Euro kosten

    Der schwedische Motorradhersteller Regent Motorcycles will sein kürzlich vorgestelltes Regent No.1 für rund 9.500 Euro ab Mai 2020 verkaufen. Das Elektromotorrad erinnert an Modelle aus den 50er Jahren, ist jedoch mit moderner Technik ausgerüstet.

  3. Harald Krüger: BMW will Elektroautopläne beschleunigen
    Harald Krüger
    BMW will Elektroautopläne beschleunigen

    BMW will im Jahr 2023 25 elektrifizierte Modelle im Programm haben. Zuvor ist dies für 2025 geplant gewesen, doch Konzernchef Harald Krüger will angeblich schneller Elektroautos einführen.


  1. 08:15

  2. 08:03

  3. 07:56

  4. 23:55

  5. 23:24

  6. 18:53

  7. 18:15

  8. 17:35