1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supreme Court: "Auch Grimms Märchen sind…

Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

  1. Beitrag
  1. Thema

Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

Autor: /mecki78 03.11.10 - 12:49

Ich würde die Richter gerne mal fragen, wie es sein kann, dass sie einerseits solche Entscheidungen treffen:

"Außerdem wurde die Gewalt in Videos von Hundekämpfen und anderer Gewalt an Tieren mit Gewalt in Computerspielen verglichen. Der Supreme Court hatte im April 2010 mit acht zu einer Stimme entschieden, dass die Verbreitung von derartigem Material nicht eingeschränkt werden darf."

Andererseits aber es völlig okay ist wenn gegen jegliche Form von Nacktheit und Sexualität vorgegangen wird. Gerade diese beiden Dinge halte ich für deutlich normaler und natürlicher als überzogene Gewalt! In der Realität werden die wenigsten Menschen jemals einen anderen Menschen mit einem Messer aufschlitzen, was ja in Computerspielen durchaus schon mal vorkommt. Aber die meisten von ihnen werden bestimmt mal Sex haben, ich meine, wie viele Menschen sterben jungfräulich? Selbst wenn sie nie Sex haben werden, dann werden die meisten dennoch sexuelle Erfahrungen sammeln, und wenn es nur mit sich selber oder einem Sex Spielzeug ist.

Aber Pornographie ist den USA verboten - und ich meine damit nicht es ist erst ab 18. Faktisch ist es eigentlich komplett verboten, es wird nur toleriert. Nach US Bundesgesetz ist alles obszöne Material verboten. Pornos per Paket zu verschicken ist sogar ein Bundesverbrechen in den USA.

Wer entscheidet was obszöne ist? Zitat aus der Wikipedia:

"The legality of pornography at the federal level has been traditionally determined by the Miller test, which dictates that community standards are to be used in determining whether a piece of material is obscene. Thus, if a local community determines a pornographic work to meet its standard for obscenity then it could be banned."

Also alles was eine Gemeinschaft als obszön deklariert ist per Definition obszön und alles was obszön ist ist laut Bundesgesetz verboten.

Beispiel Paul Little, alias Max Hardcore:
http://de.wikipedia.org/wiki/Max_Hardcore

"2007 wurde Max Hardcore in Tampa, Florida wegen der Verbreitung obszöner Schriften in zehn Fällen angeklagt und in allen Fällen schuldig gesprochen. Das Gericht verurteilte ihn daraufhin am 3. Oktober 2008 zu 46 Monaten Gefängnis."

Die Filme, für die er hier verurteilt wurden, sollen sehr extrem sein (keine Ahnung, kenne sie nicht), aber sie wären z.B. nach dt. Recht vollkommen legal. Ich sage bewusst diese Filme, denn er hat auch laut Wikipedia Artikel Filme gemacht, die nach heutigen Rechtsstand in Dtl. nicht legal wären.

Ich finde es nicht schlimm, dass die USA so eine Haltung gegen Pornographie hat. Sollen sie doch, von mir aus. Was mich stört ist, wie kann man einerseits so extrem konservativ sein und andererseits eine so offene Haltung zu Gewalt haben. Das ist doch irgendwie unnatürlich.

/Mecki


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

/mecki78 | 03.11.10 - 12:49
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

ganzunten | 03.11.10 - 12:55
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

/mecki78 | 03.11.10 - 15:40
 

/mecki79

Judas Priester | 03.11.10 - 15:49
 

Re: /mecki79

~jaja~ | 03.11.10 - 16:17
 

Interessanter Fall

Kenner2010 | 03.11.10 - 13:05
 

Re: Interessanter Fall

dipl. pronograph | 03.11.10 - 13:16
 

Re: Interessanter Fall

Gregenh | 03.11.10 - 13:29
 

Re: Interessanter Fall

Pssst | 03.11.10 - 14:50
 

Re: Interessanter Fall

Terrorklaus | 03.11.10 - 13:28
 

Re: Interessanter Fall

In Klassikern | 03.11.10 - 15:06
 

Re: Interessanter Fall

/mecki78 | 03.11.10 - 15:39
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

irata_ | 03.11.10 - 14:32
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

Knilch | 03.11.10 - 14:57
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

Erotikbilder | 03.11.10 - 15:39
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

Prypjat | 03.11.10 - 16:21
 

Re: Ich hätte da mal Fragen an das Gericht

Michael | 04.11.10 - 11:08

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. induux international gmbh, Stuttgart
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42