1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox WLAN 3270: Firmware-Upgrade…

Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: flasherle 08.11.10 - 18:11

    Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

  2. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: ipv4-fan 08.11.10 - 18:16

    weil du dann keine NAT mehr bräuchtest oder IPv6toIPv6 wenn irgendwann mal alles auf IPv6 läuft.

    So könntest du auch deine 5 Geräte zuhause übers Internet ansprechen ohne dazu speziell die Ports umzuleiten wenn du zuhause z.b. 2 Geräte hast wo du auf den Port 80 wegen Webinterface verbinden möchtest.

  3. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Knilch 09.11.10 - 04:05

    Im lokalen Netz brauchste natürlich kein IPv6, zumal viele Geräte gar kein IPv6 unterstützen und dies bei den meisten Geräten auch nicht nachgerüstet werden kann.

    Aber das IPv6 nun in Richtung WAN unterstützt wird, ergibt sich die Unterstützung fürs LAN automatisch.

  4. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: fregtrjhztkk 09.11.10 - 09:03

    ipv4-fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil du dann keine NAT mehr bräuchtest

    [ ] du weisst was NAT ist
    [ ] du weisst was IPv6 ist

    > oder IPv6toIPv6 wenn irgendwann mal
    > alles auf IPv6 läuft.

    ... was? Wird nie passieren ... Router werden GARANTIERT NICHT abgeschafft nur weil man sich das in deinem Forum so erzählt


    > So könntest du auch deine 5 Geräte zuhause übers Internet ansprechen

    Nö. Statische Adressen im Internet kosten Geld, und zwar nicht wenig.

    > ohne
    > dazu speziell die Ports umzuleiten wenn du zuhause z.b. 2 Geräte hast wo du
    > auf den Port 80 wegen Webinterface verbinden möchtest.

    Träumer.

  5. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.11.10 - 09:13

    fregtrjhztkk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > [ ] du weisst was NAT ist
    > [ ] du weisst was IPv6 ist

    Und du weißt offensichtlich nicht viel über Umgangsformen in Diskussionsforen

    > Nö. Statische Adressen im Internet kosten Geld, und zwar nicht wenig.

    Vermutlich nicht zuletzt deshalb, weil sie knapp sind? Das würde sich mit IPv6 vermutlich ändern, denkst du nicht?

    > > ohne
    > > dazu speziell die Ports umzuleiten wenn du zuhause z.b. 2 Geräte hast wo
    > > du
    > > auf den Port 80 wegen Webinterface verbinden möchtest.
    >
    > Träumer.

    Genau das ist aber die Theorie. Wann das praktisch angewendet wird steht zwar noch auf einem anderen Blatt, aber ein Träumer ist man nicht, nur weil man erklärt, wie es theoretisch ablaufen sollte.

  6. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: frehgtrjztkzukluil 09.11.10 - 09:22

    > Aber das IPv6 nun in Richtung WAN unterstützt wird, ergibt sich die
    > Unterstützung fürs LAN automatisch.

    aha ... springst du auch von nem hohen Turm wenn es jemand vormacht?

  7. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: vrehtrjhztjztj 09.11.10 - 09:26

    > Und du weißt offensichtlich nicht viel über Umgangsformen in
    > Diskussionsforen

    Falsch - die interessieren mich nur nicht.

    > Vermutlich nicht zuletzt deshalb, weil sie knapp sind?

    Sind sie nicht, es sind immernoch ETLICHE MILLIONEN frei bzw. ungenutzt - allein das MIT hat lt. meinem letzten Kenntnisstand ca. 6 M Adressen, davon der allergrösste Teil ungenutzt

    > Das würde sich mit
    > IPv6 vermutlich ändern, denkst du nicht?

    Jo ... damit die Marketingleute zufrieden sind

    > Genau das ist aber die Theorie.

    Nö.

    > Wann das praktisch angewendet wird steht
    > zwar noch auf einem anderen Blatt

    Niemals.

    >, aber ein Träumer ist man nicht, nur weil
    > man erklärt, wie es theoretisch ablaufen sollte.

    So "sollte" es nie ablaufen weil das ne immense Sicherheitslücke in lokalen Netzen wäre und so wird es auch nie ablaufen, dafür sorgen einerseits der klare menschliche Verstand und andererseits die Hersteller von NAT-Gerätschaften jeglicher Art, eine komplette Industrie würde verpuffen - das lässt garantiert niemand zu

  8. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Bullet No. 1 09.11.10 - 09:27

    > aha ... springst du auch von nem hohen Turm wenn
    > es jemand vormacht?

    Wenn's ein schweizer Bankier ist, dann ja. Gibt's bestimmt was dabei zu verdienen ;-) Nichts für ungut.

  9. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: rfegtrjztjutkut 09.11.10 - 09:29

    Ich bin der Erste der unten steht und ein Schild mit der Aufschrift "jump you ****!" hochhält



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.10 09:34 durch sh (golem.de).

  10. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: dernibblerx 09.11.10 - 10:16

    fregtrjhztkk schrieb:
    > [ ] du weisst was NAT ist
    > [ ] du weisst was IPv6 ist

    Aus Mangel an IPv4 Adressen werden heute viele Sachen per NAT/PAT gelöst , wo es eigentlich nicht gewollt ist. NAT/PAT kann zwar auch für andere Zwecke gebraucht werden, ist aktuelle aber oft ein billiger Ersatz für nicht vorhandene öffentliche IPs.

    > > alles auf IPv6 läuft.
    > ... was? Wird nie passieren ... Router werden GARANTIERT NICHT abgeschafft
    Es stand dort auch nix von "Router werden abgeschafft". Lass mich das noch mal lesen .... Nein, nix mit "Router werden abgeschafft".

    > Nö. Statische Adressen im Internet kosten Geld, und zwar nicht wenig.
    Nö, so ohne weiteres ist das auch nicht richtig. Zumindest im IPv6 Adressraum, kannst du eigentlich kostenlos an öffentliche, nicht dynamische Adressen, kommen. Oder meinst du PA und ggf. dein eigenen AS? Das war aber sicherlich nicht vom Autor so gemeint.


    > > ohne
    > > dazu speziell die Ports umzuleiten wenn du zuhause z.b. 2 Geräte hast wo
    > du
    > > auf den Port 80 wegen Webinterface verbinden möchtest.
    >
    > Träumer.
    ???
    Warum soll er nicht auf mehrere Rechner bei sich Zuhause von außen zugreifen können, wenn er diese mit öffentlichen Adressen ins Netz gestellt hat? Wo ist da das Problem?

  11. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Enyaw 09.11.10 - 10:18

    vrehtrjhztjztj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und du weißt offensichtlich nicht viel über Umgangsformen in
    > > Diskussionsforen
    >
    > Falsch - die interessieren mich nur nicht.
    >

    sollte dich aber interessieren, sonst hast du hier wohl nichts verloren.

    > > Vermutlich nicht zuletzt deshalb, weil sie knapp sind?
    >
    > Sind sie nicht, es sind immernoch ETLICHE MILLIONEN frei bzw. ungenutzt -
    > allein das MIT hat lt. meinem letzten Kenntnisstand ca. 6 M Adressen, davon
    > der allergrösste Teil ungenutzt
    >

    Nur weil für dich "etliche Millionen" eine große Zahl ist, heißt das noch lange nicht, dass genügend IP4 Adressen zur Verfügung stehen.
    Ein großes Problem ist imo die verteilung der Adressbereiche auf die Provider. So kann es durchaus sein, dass einm Provider die IP-Adressen ausgehen und einm Anderen noch etliche zur Verfügung stehen.

    > > Das würde sich mit
    > > IPv6 vermutlich ändern, denkst du nicht?
    >
    > Jo ... damit die Marketingleute zufrieden sind
    >

    Hat nichts mit marketing zu tun. Es ist ein reales Problem und die meisten Hersteller unterstützen mitlerweile IPV6.

    > > Genau das ist aber die Theorie.
    >
    > Nö.
    >

    Tja und hier outest du dich endgültig als Troll.

    > > Wann das praktisch angewendet wird steht
    > > zwar noch auf einem anderen Blatt
    >
    > Niemals.
    >

    Troll.

    > >, aber ein Träumer ist man nicht, nur weil
    > > man erklärt, wie es theoretisch ablaufen sollte.
    >
    > So "sollte" es nie ablaufen weil das ne immense Sicherheitslücke in lokalen
    > Netzen wäre und so wird es auch nie ablaufen, dafür sorgen einerseits der
    > klare menschliche Verstand und andererseits die Hersteller von
    > NAT-Gerätschaften jeglicher Art, eine komplette Industrie würde verpuffen -
    > das lässt garantiert niemand zu

    Wenn Du wenigstens irgendeine deiner Thesen begründen könntest...

  12. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: fgrehrejhzrkjzrklutl 09.11.10 - 11:00

    > sollte dich aber interessieren, sonst hast du hier wohl nichts verloren.

    *gähn

    > Tja und hier outest du dich endgültig als Troll.
    >
    > Troll.

  13. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: grehtrjtkzukl 09.11.10 - 11:03

    > Es stand dort auch nix von "Router werden abgeschafft". Lass mich das noch
    > mal lesen .... Nein, nix mit "Router werden abgeschafft".

    Öffentliche Adresse für jedermann = kein NAT notwendig = kein Router notwendig = Einbruch des Marktes

    > Zumindest im IPv6
    > Adressraum, kannst du eigentlich kostenlos an öffentliche, nicht dynamische
    > Adressen, kommen.

    So dann nenn mal die Registrierungstelle für KOSTENLOSE IPv6 - Adressen ... da ist die komplette Welt aber gespannt, ich persönlich reserviere mir direkt mal 99% des Adressraums - is ja kostenlos.

    > Warum soll er nicht auf mehrere Rechner bei sich Zuhause von außen
    > zugreifen können, wenn er diese mit öffentlichen Adressen ins Netz gestellt
    > hat? Wo ist da das Problem?

    Kann "er" doch, aber er bekommt ohne Geldeinsatz keine zusätzlichen, statischen, öffentlichen Adressen

  14. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Tantalus 09.11.10 - 11:08

    grehtrjtkzukl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öffentliche Adresse für jedermann = kein NAT notwendig = kein Router
    > notwendig = Einbruch des Marktes

    Aua, aua, das tut weh. Nur, weil evtl kein NAT mehr notwendig ist, heisst das nicht, dass kein Router mehr notwendig wäre. Einen Router brauchst Du trotzdem immer noch, auch wenn Du feste offizielle Adressen bekommen solltest.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.11.10 - 11:25

    Kostenlos kriegst du nicht mal eine dynamische IPv4-Adresse. Die muss dein Provider auch bezahlen und legt die Ausgaben natürlich auf deinen Anschluss um. Du bist ja echt ein Held.

  16. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: fregtrjhztjmzukuil 09.11.10 - 11:32

    > Einen Router brauchst Du
    > trotzdem immer noch, auch wenn Du feste offizielle Adressen bekommen
    > solltest.

    Dann erklär mal für was der Otto Normalverbraucher einen Router bentötigen sollte wenn doch jeder Client ab sofort einfach per Switch an der WAN-Leitung hängen kann und ne eigene Adresse hat.

  17. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: fregtrjztjztkzukzul 09.11.10 - 11:33

    Und wieso schreibst du das MIR? Thema verwechselt? Autor verwechselt? Verwirrt? All Jenes?

  18. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Knilch 09.11.10 - 11:34

    Wie meinen?

  19. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.11.10 - 11:42

    Oh Gott, wir lassen das lieber. Da du nicht mal die elementarsten Kenntnisse zum Thema Netzwerke besitzt (siehe [forum.golem.de]) und deine Gedanken selbst keine 2 Beiträge weit zurückverfolgen kannst, entlasse ich dich mal in die Freiheit, wo du wieder mit Steinen spielen kannst. Bis zum nächsten mal solltest du 3 Sachen lernen:

    - Lesen

    - Verstehen (wichtig!)

    - Klappe halten, wenn du an deine Grenzen stößt

  20. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Messlatte 09.11.10 - 11:42

    http://www.heise.de/netze/quiz/IPv6-Grundwissen-Frage-1045525.html

    Macht mal den Test, wer weniger als 2 Fragen falsch beantwortet hat, kann wieder kommen und weiter rum klugscheissern

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Hays AG, Thüringen
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...
  2. 745€ (Bestpreis)
  3. (u. a. John Wick Hex für 8,99€, Farmer's Dynasty für 11,99€, The Whispered World Special...
  4. (u. a. Leet Desk Pro 140 x 70cm Leet Orange für 494,96€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme