1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox WLAN 3270: Firmware-Upgrade…
  6. Thema

Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: fwregrehgtrehztrjztjt 15.11.10 - 08:37

    Aha .. gut zu wissen dass die Trollerei wieder nur eines deiner Sockenpuppenspiele war ... ich hab schon länger vermutet dass das alle deine sind - jetzt weiss ich es.

  2. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: fregtrhtrhrtjn 15.11.10 - 08:44

    Ach übrigens offenbart man sich direkt wenn man unter vielen Namen nichts zum Thema beiträgt, Argumente komplett übergeht und offensichtlich wahre Deklarationen einfach kopiert und wie ein 16jähriges Kind umdreht und wiederholt ... jetzt weiss jeder dass Tantalus Sockenpuppe spielt und rumtrollert - herzlichen Glückwunsch junger Mann ... vielleicht möchtest du prophylaktisch schonmal auf nen neuen Nick wechseln

  3. Re: Kann mir mal jmd erklären für was ich IPv6 im lokalen netz brauche?

    Autor: Ja Genau 13.01.11 - 14:17

    grehtrjtkzukl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es stand dort auch nix von "Router werden abgeschafft". Lass mich das
    > noch
    > > mal lesen .... Nein, nix mit "Router werden abgeschafft".
    >
    > Öffentliche Adresse für jedermann = kein NAT notwendig = kein Router

    Hast Du schonmal irgendwann den Sinn eines Routers, bzw die Arbeitsweise verstanden ? Nein ? Dann beschäftige Dich weiter mit Solitär.
    Ein Router ist dazu da, das Internet-Protokoll im untergeordneten Netz zu verteilen. Bedeutet, was nützen Dir ein /8 - IPv4-Netz, wenn es vom /7-Netz nicht angesprochen bzw. verteilt werden kann ? Ums auf die IPv6-Schiene zu bringen: ein /64-Netz kann nur verteilt werden, wenn es vom /48-Netz geroutet werden kann = Router = Verteiler.

    > notwendig = Einbruch des Marktes
    >
    > > Zumindest im IPv6
    > > Adressraum, kannst du eigentlich kostenlos an öffentliche, nicht
    > dynamische
    > > Adressen, kommen.
    >
    > So dann nenn mal die Registrierungstelle für KOSTENLOSE IPv6 - Adressen ...

    www.portunity.de
    www.de-cix.net
    möchtest Du noch mehr haben ? Frag einfach ^^

    > da ist die komplette Welt aber gespannt, ich persönlich reserviere mir
    > direkt mal 99% des Adressraums - is ja kostenlos.
    >
    > > Warum soll er nicht auf mehrere Rechner bei sich Zuhause von außen
    > > zugreifen können, wenn er diese mit öffentlichen Adressen ins Netz
    > gestellt
    > > hat? Wo ist da das Problem?
    >
    > Kann "er" doch, aber er bekommt ohne Geldeinsatz keine zusätzlichen,
    > statischen, öffentlichen Adressen

    Falsch:
    Da es immer wieder Schlaumeier wie Du einer bist, im Netz gibt, wurden mit Beschluss des Internet-Marketing-Networks von der IANA eine hohe Anzahl an IPv6-Netzen zum Test und kennen lernen für die KOSTENFREIE Registrierung bei den RIRs frei gegeben. So kann sich jeder LIR jeweils bis zu 10 /32er IPv6 - Netze reservieren und als /64-Netz dem Kunden bereit stellen. Bei einem /64 - Netz hast du einige IPs zur Verfügung.
    Wenn Du dies von portunity nutzt und dir ein pptp-Tunnel aufbaust, hast du schon automatisch aus der Maschine, wo der Tunnel läuft, einen Router gemacht.
    NAT ist dann sinnlos ist richtig, aber es gibt noch andere Spielereien, wo man sein Netz mit schützen kann . Beispiel VLAN, IPTABLES, Software-Firewall, ... Also nicht überschlau irgendwo rein tippen, sondern evtl. vorher nachlesen.
    Kleiner Tip : www.gidf.de

    So nun mal am Rande, bevor Du rein schreibst, was das für ein Überschlauer?
    Ich arbeite seit ca. 1 Jahr genau mit mehreren IPv6 /64 und IPv6 /48 - Netzen und ich muss sagen, es ist nicht übel. Naja bis auch wieder millionen Spacken, wie du einer bist, das IPv6-Netz versauen.
    LG

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) Berater (m/w/d)
    Iodata GmbH, Karlsruhe
  2. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer und fachlicher Abteilungsleitungsvertreter (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin
  3. SAP MM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Fürth
  4. Fachexpertin bzw. Fachexperte Arbeitsmarkt (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 21,99
  3. 2,99€
  4. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge