Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tron Legacy: Dritter Trailer…

Ich freu mich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich freu mich...

    Autor: uhhhhhhjeaaaah 10.11.10 - 11:13

    ...soooooooooooooooooooooo sehr auf den Film, mehr als Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen :)

  2. Re: Ich freu mich...

    Autor: omg2 10.11.10 - 11:13

    Von der Handlung her sieht er eher anspruchslos aus. :-)

  3. Re: Ich freu mich...

    Autor: bugmenot 10.11.10 - 11:18

    Absolutes muß für Tron Fans! Like Me !

    Bin mal gespannt ob das gute alte Bit wieder dabei ist...he,he

    Man sieht sich im Kino...

  4. Re: Ich freu mich...

    Autor: ps 10.11.10 - 11:35

    omg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von der Handlung her sieht er eher anspruchslos aus. :-)

    dem habe ich nichts hinzu zu fügen.

    aber die leute glauben halt, dass sie filme die sie in ihrer kindheit toll fanden immernoch toll finden. wie gut das funktioniert, sieht man bei star wars oder james bond - gar nicht. ausserdem kann man unmengen popcorn in sich reinstopfen, und das 3d lenkt sowieso von jeder handlung ab. konsum, konsum, konsum.

  5. Re: Ich freu mich...

    Autor: Bit10 10.11.10 - 11:37

    Ich bin schon darauf eingestellt sehr enttäuscht zu werden. Bislang gab es nichts zu sehen dass mich anderes vermuten lässt.

    Wenn ich mich irre, grade gut. Warscheinlichkeit unter 5%.

  6. Re: Ich freu mich...

    Autor: Treadmill 10.11.10 - 11:38

    Na, ich wette ihr haltet dafür die Matrix Trilogie für pure Kinokunst. *hust*

  7. Re: Ich freu mich...

    Autor: zt5ur 10.11.10 - 11:39

    Wenn mich was im Kino nervt, dann 3D und Popcorn. Sowie ander Menschen die Geräusche machen oder Köpfe haben (ein nettes Mädel an meiner Seite mal ausgenommen :) ).

  8. Re: Ich freu mich...

    Autor: omg2 10.11.10 - 11:40

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, ich wette ihr haltet dafür die Matrix Trilogie für pure Kinokunst.
    > *hust*

    Nö. Matrix 1 war wirklich nicht schlecht, weil es auch was neues war. Aber mit den anderen beiden Teilen ging es dann bergab.

  9. Re: Ich freu mich...

    Autor: wonz 10.11.10 - 11:49

    omg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von der Handlung her sieht er eher anspruchslos aus. :-)


    Also so wie das Original?

  10. Re: Ich freu mich...

    Autor: Der Lange Fritz 10.11.10 - 12:10

    Haha, nee...

    Kinokunst ist eher Metropolis, Das Leben des Brian oder 12 Monkeys.
    Das Problem ist, daß der Geschmack dabei natürlich eine große Rolle spielt und jedem gefällt halt nun nicht dasselbe wie seinem Nachbarn.
    Ich freue mich schon auf den Film, allerdings nicht aus nostalgischen Beweggründen oder der Hoffnung einen Hammerfilm zu sehen zu bekommen.
    Eher ist es so, daß ich einfach mal gerne für 2 Stunden abschalte und mich von schönen (hier ist der Geschmack wieder) Bildern in guter Kombination von Audio berieseln lasse.
    Ob das die 15€ wert sind oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden.




    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, ich wette ihr haltet dafür die Matrix Trilogie für pure Kinokunst.
    > *hust*

  11. Re: Ich freu mich...

    Autor: Kommentatorin 10.11.10 - 12:25

    ps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > omg2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Von der Handlung her sieht er eher anspruchslos aus. :-)
    >
    > dem habe ich nichts hinzu zu fügen.
    >
    > aber die leute glauben halt, dass sie filme die sie in ihrer kindheit toll
    > fanden immernoch toll finden. wie gut das funktioniert, sieht man bei star
    > wars oder james bond - gar nicht. ausserdem kann man unmengen popcorn in
    > sich reinstopfen, und das 3d lenkt sowieso von jeder handlung ab. konsum,
    > konsum, konsum.

    Es steht halt nicht jeder auf Filme, bei dem der Hauptdarsteller den Job verliert, nachdem er feststellt, dass er Krebs und Aids hat, von seiner Frau verlassen wird, wegen des besten Freundes und er außerdem dazu entdeckt, dass man eigentlich schwul und ein rassist ist und ihn deswegen seine Kinder als Versager halten und hassen. Achja, habe ich noch den Engel erwähnt, der das dann alles hinbiegt?

    Lass doch den Leuten ihr Popcorn-Kino. Wenn ihr lieber Problemfilme mögt, weil die in euren Augen Tiefgang haben, wird euch deswegen doch auch keiner kritisieren.
    Aber es ist ja "in" einfach alles für Mies zu erklären was nicht dem eigenen Geschmack entspricht und früher war ja sowieso alles besser :P

  12. Re: Ich freu mich...

    Autor: nuffy 10.11.10 - 12:43

    Über Filme zu streiten, ist wie über 2.000 verschiedene Chips-Sorten zu palavern. Es bringt nix. Geschmackssache.

    Auf TRON bin ich persönlich sehr scharf, da mich das Thema einach faziniert hat von Anfang an. Daher schließe ich mich der Riege der User an, die genauso sehnsüchtig auf eine Fortsetzung warten. Diese Vorfreude kann "uns" keiner nehmen, egal mit welchen Argumenten.

    Persönlich betrachte ich Filme insgesamt als Kunstwerke. Genau so wie ein Maler Farbe auf eine Leinwand aufträgt, so tut dies auch jeder Regisseur und Kamerman auf seine Art und Weise. Mal besser, mal weniger gut. Es gibt Meisterwerke der Filmgeschichte aus diversen Jahrzehnten und unserer Film-Neuzeit, sowie grottenschlechte Machwerke, die lieber in der Versenkung bleiben sollten. Aber so ist es halt, man braucht immer was Gutes und was Schlechtes, um an etwas Gefallen zu finden. Denn Nicht-Gefallen gehört ebenso dazu und macht erst das Spektrum aus.

    Die oft genannte Matrix-Trilogie oder die Star Wars Filme werden herangezogen als Negativbeispiele, wobei man oft hört, daß ein bestimmter Teil halt der Beste (und möglichst der Einzige) sein sollte. Das ist meiner (persönlicher) Ansicht nach Quatsch, denn man sollte immer bei solchen Konstellationen das Gesamtwerk betrachten.

  13. Re: Ich freu mich...

    Autor: fof 10.11.10 - 12:54

    uhhhhhhjeaaaah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...soooooooooooooooooooooo sehr auf den Film, mehr als Weihnachten, Ostern
    > und Geburtstag zusammen :)


    dito ! ;o)

    Bin im totalen Sabber-Modus.
    Seit ich vor mittlerweile fast einem Jahr den ersten Trailer gesehen habe.
    TRON ist Kult und saugeil, und TRON Legacy wird es _hoffentlich_ auch...

    Gruß
    fof

  14. Re: Ich freu mich...

    Autor: Treadmill 10.11.10 - 14:28

    omg2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treadmill schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na, ich wette ihr haltet dafür die Matrix Trilogie für pure Kinokunst.
    > > *hust*
    >
    > Nö. Matrix 1 war wirklich nicht schlecht, weil es auch was neues war. Aber
    > mit den anderen beiden Teilen ging es dann bergab.


    Ja, Teil 1 war noch frischer, aber da gab es auch noch Dark City, z.B. :)

  15. Re: Ich freu mich...

    Autor: Treadmill 10.11.10 - 14:37

    Der Lange Fritz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha, nee...
    >
    > Kinokunst ist eher Metropolis, Das Leben des Brian oder 12 Monkeys.
    > Das Problem ist, daß der Geschmack dabei natürlich eine große Rolle spielt
    > und jedem gefällt halt nun nicht dasselbe wie seinem Nachbarn.
    > Ich freue mich schon auf den Film, allerdings nicht aus nostalgischen
    > Beweggründen oder der Hoffnung einen Hammerfilm zu sehen zu bekommen.
    > Eher ist es so, daß ich einfach mal gerne für 2 Stunden abschalte und mich
    > von schönen (hier ist der Geschmack wieder) Bildern in guter Kombination
    > von Audio berieseln lasse.
    > Ob das die 15€ wert sind oder nicht muss jeder für sich selber
    > entscheiden.


    Ich urteile auch erst, wenn ich ihn gesehen habe. Selbst wenn sie ihn mit mehr Action versehen, der Ur-Tron bestand eben auch zu großen Teilen aus Kämpfen/Verfolgungsjagden/Lightcycle-Rennen. Die Optik war natürlich faszinierend damals.

    Predator 1 z.B. ist ja auch ziemlich kultig, die Neuauflage Predators fand ich, trotz einiger Anleihen an das Original, ziemlich belanglos und stellenweise auch einfach nur dämlich. Da hat ein durchgedrehter Laurence Fishburne auch nichts mehr geändert ;)

    So wie das im Trailer aussieht wird der Original-Flynn wohl durch seine Schöpfung, eine Version seiner selbst im System gefangen gehalten, bzw. gejagt. Gute Computerarbeit an Jeff Bridges Gesicht, glaube Makeup reichte da nicht ganz. ;)
    Also mal sehen, was sie daraus machen.

  16. Re: Ich freu mich...

    Autor: Hotohori 10.11.10 - 16:44

    uhhhhhhjeaaaah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...soooooooooooooooooooooo sehr auf den Film, mehr als Weihnachten, Ostern
    > und Geburtstag zusammen :)

    Dito! Aber so was von! ;D

    Und dennoch werde ich meine Erwartungen flach halten, vor allem was Story angeht. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. MSC Technologies GmbH, Neufahrn bei Freising (bei München)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-29%) 9,99€
  3. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. (-10%) 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
    Rabbids Coding angespielt
    Hasenprogrammierung für Einsteiger

    Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
    2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    1. Elektroauto: Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3
      Elektroauto
      Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

      Der erste Elektroauto von Mazda ist ein schicker Crossover-SUV mit umfangreicher Ausstattung. Doch bei Reichweite und Ladeleistung hinkt der MX-30 der Konkurrenz hinterher.

    2. Terminator: Dark Fate: Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
      Terminator: Dark Fate
      Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      Terminator: Dark Fate ist das direkte Sequel zu James Camerons Terminator 2. Es ist der sechste Film der Reihe, geriert sich aber als dritter Teil. Alle Filme, die nach 1991 kamen, werden geflissentlich ignoriert.

    3. Cloud-Storage: AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen
      Cloud-Storage
      AWS verdient nur durch Datentransferkosten Millionen

      Apple, Netflix, Pinterest: Viele große Kunden zahlen allein durch den Transfer von Daten aus der Cloud Rechnungen in Millionenhöhe. Cloud-Anbieter verdienen daran nicht nur viel, sondern binden ihre Kunden auch effizient an ihre Plattform. Apple will sich deshalb wohl unabhängiger machen.


    1. 12:20

    2. 12:03

    3. 11:58

    4. 11:30

    5. 11:17

    6. 11:02

    7. 10:47

    8. 10:32