Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VoIP - Nutzerzahl in neun Monaten…

dann gehen bestimmt bald die preise rauf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: hator 11.07.05 - 10:40

    jetzt wo sie genügend kunden angelockt haben gehen bestimmt bald die preise rauf!

  2. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: Horst 11.07.05 - 11:08

    hator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jetzt wo sie genügend kunden angelockt haben gehen
    > bestimmt bald die preise rauf!

    Da bin ich aber auf die Begründung gespannt.

  3. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: JTR 11.07.05 - 11:12

    hator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jetzt wo sie genügend kunden angelockt haben gehen
    > bestimmt bald die preise rauf!

    Wie? Skype kostet mich nichts, wie soll der Preis da rauf. Und sobald es was kostet, dürften die Nutzerzahlen massiv sinken. Erst die zusätzlichen Dienste wie Skype-Out etc. kosten.

  4. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: Mike 11.07.05 - 11:41

    Horst schrieb:

    > Da bin ich aber auf die Begründung gespannt.

    Denkst du, Hardware gibts für lau bei den Unternehmen? Investitionen in Backbones, peeringpoints, die Gebühren für die Weiterleitung ins Festznetz usw.

    Kostet alles Geld. Und demnächst steht ein rießiger Investitionsschub an, da die ganzen Billiganbieter schon aus dem letzten Loch pfeiffen finanziell und ihre Infrastruktur trotzdem schon hart an der Grenze fährt.
    Da werden nich tnur einige Läden dicht machen sondern auch der ein oder andere Preis steigen.


  5. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: Micha 11.07.05 - 11:47

    Darum gehts doch. VOIP ohne Verbindung zum "Festnetz" ist auch nicht der Bringer - das ging schon vor 5-6 Jahren sehr gut. Der aktuelle VOIP-Hype bezieht sich darauf, auch ins Festnetz zu telefonieren.

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hator schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jetzt wo sie genügend kunden angelockt haben
    > gehen
    > bestimmt bald die preise rauf!
    >
    > Wie? Skype kostet mich nichts, wie soll der Preis
    > da rauf. Und sobald es was kostet, dürften die
    > Nutzerzahlen massiv sinken. Erst die zusätzlichen
    > Dienste wie Skype-Out etc. kosten.
    >
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN


  6. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: JTR 11.07.05 - 12:14

    Micha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darum gehts doch. VOIP ohne Verbindung zum
    > "Festnetz" ist auch nicht der Bringer - das ging
    > schon vor 5-6 Jahren sehr gut. Der aktuelle
    > VOIP-Hype bezieht sich darauf, auch ins Festnetz
    > zu telefonieren.

    Naja, gut? Ich meine mit Roger Wilco konnte man sich unterhalten, aber die Qualität....

  7. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: norbi 27.01.08 - 11:37

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Micha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Darum gehts doch. VOIP ohne Verbindung
    > zum
    > "Festnetz" ist auch nicht der Bringer -
    > das ging
    > schon vor 5-6 Jahren sehr gut. Der
    > aktuelle
    > VOIP-Hype bezieht sich darauf, auch
    > ins Festnetz
    > zu telefonieren.
    >
    > Naja, gut? Ich meine mit Roger Wilco konnte man
    > sich unterhalten, aber die Qualität....
    >
    > ---------------
    > JTRs Blog
    > Games - heute und gestern und der Wahnsinn eines
    > LAN Orgas



    --------------------------------------------------------------
    Warum sollen die Preise rauf gehen die Telefonate wurden schon seit über 5Jahren intern der Telekom über VoIP geleitet so das sich wenn man jetzt mit der Hardware (FritzBox usw.) diese Technik nutzt nur noch einen Vorteil ist für eine n Telefondienst Anbieter. --> da man sich schon auf den gleichen Layer befindet.




  8. Re: dann gehen bestimmt bald die preise rauf

    Autor: eyoob 27.01.08 - 11:56

    Naja, mal sehen ob die EU-Richtlinien die Preise drücken können. Da angeblich die SMS Kosten auch runtergehen sollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  2. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  3. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)
  4. (u. a. WD 2-TB-externe Festplatte für Xbox One für 90,10€, Asus Chromebook für 301,01€ )


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
    Mikrokraftwerke
    Viele Wege führen zu Strom

    Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.

  2. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
    Verbraucherschutz
    1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

    Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz entschieden hat.

  3. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
    André Borschberg
    Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

    Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.


  1. 12:05

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:42

  5. 11:31

  6. 11:21

  7. 11:12

  8. 11:00