1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google TV: Auch Fox.com blockiert…

Klassisches Fernsehen hat ausgedient!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klassisches Fernsehen hat ausgedient!

    Autor: Streamline 12.11.10 - 10:46

    Für mich hat das klassische Fernsehen eh schon ausgedient. Viel zu selten schaue mir noch die altgedienten TV Sender wie RTL Pro7 und Co. an. Mediatheken, Streams und Pay per View ist bei mir aktuell!
    Auf Werbunf und stumpfe Politikiskussionen alá Maybrit Illner kann ich verzichten!

  2. Re: Klassisches Fernsehen hat ausgedient!

    Autor: Tegra-Prozessor 12.11.10 - 10:55

    Schaue mittlerweile auch seit vielen Jahren kein TV mehr. Die Qualität hatte damals schon kontinuierlich nachgelassen und was ich heute noch ab und zu von Bekannten & Freunden mitbekomme scheint die Lage heute sogar noch deutlich schlimmer zu sein. Daher wenden sich von denen auch immer mehr dem TV ab.
    Zumal ich dem TV auch nur wenig Chancen gegen die Möglichkeiten des Internets ausrechne. Dort kann man wann man will, sehen was man will. Das ist quasi ein unschlagbares Argument gegen das TV Programm...

  3. Deutsches Fernsehen ist eigentlich nicht so schlimm.

    Autor: ä 12.11.10 - 11:25

    Min. 30% sind sehr "geistreich" und sowas schaue ich mir gerne an.

    Kleine Liste:

    - Sendung mit Bublath
    - Sendung mit K..., da gehts auch um natwiss.
    - Nachrichten
    - Filme
    - 2 and a half men
    - simpsons
    - ...

    das einzige problem ist: wann habe ich zeit fernsehen zu schauen? als arbeiter kennt man nur arbeit und schlaf, wobei letzteres immer mehr zum luxusgut wird, wenn man überleben will.

    achja und werbung im öffentlich rechtlichen braucht man soviel wie einen loch im zahn. wozu dann noch gez?

  4. Re: Deutsches Fernsehen ist eigentlich nicht so schlimm.

    Autor: Galileo Professional 12.11.10 - 11:33

    ä schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Min. 30% sind sehr "geistreich" und sowas schaue ich mir gerne an.
    >
    > Kleine Liste:
    >
    > - Sendung mit Bublath

    Naja ... der geht ...

    > - Sendung mit K..., da gehts auch um natwiss.

    ?

    > - Nachrichten

    Solange du nicht sowas wie Taff meinst...

    > - Filme

    Ich glaube da sollte man noch unterscheiden welche Filme ... genauso wie man zwischen den Serien unterscheidet.

    > - 2 and a half men

    Typische amerikanische Sitcom. Ist mir zu flach / dämlich / langweilig.

    > - simpsons

    Die sind (waren) wirklich gut.

    > das einzige problem ist: wann habe ich zeit fernsehen zu schauen? als
    > arbeiter kennt man nur arbeit und schlaf, wobei letzteres immer mehr zum
    > luxusgut wird, wenn man überleben will.

    Jop.

  5. Re: Deutsches Fernsehen ist eigentlich nicht so schlimm.

    Autor: ää 12.11.10 - 12:25

    ä schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kleine Liste:
    >
    > - Sendung mit Bublath
    > - Sendung mit K..., da gehts auch um natwiss.
    > - Nachrichten
    > - Filme
    > - 2 and a half men
    > - simpsons
    > - ...

    > achja und werbung im öffentlich rechtlichen braucht man soviel wie einen
    > loch im zahn. wozu dann noch gez?
    >
    Sprachs und setzte auf die Plätze 1 bis 3 seiner Liste Sendungen des Öffentlich-Rechtlichen...Frage beantwortet?!

  6. Re: Deutsches Fernsehen ist eigentlich nicht so schlimm.

    Autor: Lalaaa 12.11.10 - 12:33

    Galileo Professional schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > - 2 and a half men
    >
    > Typische amerikanische Sitcom. Ist mir zu flach / dämlich / langweilig.

    Also genau das richtige für Leute, die den ganzen Tag geistige Tätigleit verrichten und einfach mal abschalten wollen. Aber da kannst du ja nicht mitreden.

  7. Re: Deutsches Fernsehen ist eigentlich nicht so schlimm.

    Autor: Lalaaaa 12.11.10 - 12:37

    ää schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > -----
    > > Kleine Liste:
    > >
    > > - Sendung mit Bublath
    > > - Sendung mit K..., da gehts auch um natwiss.
    > > - Nachrichten
    > > - Filme
    > > - 2 and a half men
    > > - simpsons
    > > - ...
    >
    > > achja und werbung im öffentlich rechtlichen braucht man soviel wie einen
    > > loch im zahn. wozu dann noch gez?
    > >
    > Sprachs und setzte auf die Plätze 1 bis 3 seiner Liste Sendungen des
    > Öffentlich-Rechtlichen...Frage beantwortet?!

    Nö. Nicht beantwortet. Die Sendungen können sehr wohl auch allein durch GEZ finanziert werden. Muss halt ein Gottschalk dran glauben, ein bisschen weniger Musikantenstadl etc. Und wozu bitte braucht jedes Bundesland eine eigene Rundfunkanstalt? Ein Regionalbüro für Lokales würde vollkommen ausreichen.

  8. Stolz, kein TV-Gucker zu sein?

    Autor: James Bond 12.11.10 - 14:30

    Tegra-Prozessor schrieb:

    > Zumal ich dem TV auch nur wenig Chancen gegen die Möglichkeiten des
    > Internets ausrechne. Dort kann man wann man will, sehen was man will. Das
    > ist quasi ein unschlagbares Argument gegen das TV Programm...

    Eben das gerade nicht, weil das zwei paar Schuhe sind. Du vergleichst den Verbreitungsweg von Werken mit den Werken selbst.

    TV kann ja auch im Internet gestreamt bzw. in sogenannten "Mediatheken" angeboten werden.

    Am lustigsten finde ich immer die Leute, die geradezu stolz darauf sind, kein TV mehr zu schauen, sich aber regelmäßig in deren Mediatheken bedienen. Nur weil der Verbreitungsweg ein anderer ist, schaut man nicht plötzlich kein TV mehr.

  9. Re: Stolz, kein TV-Gucker zu sein?

    Autor: Skeeve 12.11.10 - 15:26

    James Bond schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am lustigsten finde ich immer die Leute, die geradezu stolz darauf sind,
    > kein TV mehr zu schauen, sich aber regelmäßig in deren Mediatheken
    > bedienen. Nur weil der Verbreitungsweg ein anderer ist, schaut man nicht
    > plötzlich kein TV mehr.

    Du hast es nicht verstanden.

    TV sehen bedeutet, das ich zu einem bestimmten Zeitpunkt gezwungen bin, vor dem Gerät zu sitzen, oder ich warten muß, bis etwas endlich in Deutschland rauskommt. Oder ich den Videorecorder anwerfe. Oder mir unnötig teures HD-Hassenichgehört Equipment kaufen muß.

    Sich im Internet zu bedienen ist View on Demand.

    Wenn ich etwas sehen will, dann tue ich das. Jetzt. Ich brauche weder Fernseher, Werbung noch Videorecorder. Nur meinen PC, und vielleicht noch einen günstigen Beamer.

    Ebenso entfallen Propagandasendungen, in denen dargelegt wird, wie Raubkopieren den 25.000 Beschäftigten weltweit schadet, das Internetsperren zuverlässig Kindesmißbrauch verhindert, warum und wie Amokläufern Mitmenschen mit Videospielen töten, und wie Hartz IV Empfänger angeblich in Saus und Braus leben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin
  2. p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
  3. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  4. Henke-Sass, Wolf GmbH, Tuttlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss