1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sipgate-VPN: Kostenloser Schutz beim…

Der wahre Grund für VPN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der wahre Grund für VPN

    Autor: Paranoid 13.11.10 - 03:44

    Es gibt bereits ein Verschlüsselungsverfahren für VoIP: SIP over TLS (für die Signalisierung, also wer ruft wen an) gekoppelt mit SRTP (für die eigentlichen Mediendaten, wie Audio und Video). Und diese funktionieren End-to-End, d.h. nur die Geräte, die es unbedingt wissen müssen, können die Daten auch entschlüsseln.

    Beim VPN ist das zwar eigentlich auch so, aber nur von Dir bis zu sipgate. Wenn Du nur ins Festnetz telefonierst, also sipgate als Mediengateway einsetzt, ist das gleichwertig zu TLS/SRTP. Nur wenn Du mit einem anderen VoIP-Gerät übers Internet eine Verbindung aufbaust, ist die Verbindung zwischen Dir und dem anderen Gerät (weil da ja kein VPN besteht) wieder unverschlüsselt.

    Sipgate weiß also auch dann, wenn Du nicht über deren Netz telefonierst, mit wem Du wie lange telefonierst. Sie können sogar den, zugegebenermaßen verschlüsselten, (S)RTP-Datenstrom über einen ihrer Relay-Server zwingen.

    Ein Schelm, der hier an Überwachung denkt.

  2. Re: Der wahre Grund für VPN

    Autor: ed_auf_crack 13.11.10 - 08:26

    jeder Telefonanbieter egal ob VoIP oder nicht weiß doch wer mit wem wohin, woher wie lange telefoniert hat

  3. Re: Der wahre Grund für VPN

    Autor: an 13.11.10 - 11:28

    Kann man das VPN in der Fritzbox einrichten oder muß man dann über den Computer telefonieren?

    TLS+SRTP wollen die niht unterstützen, ich habe den Support schon oft danach gefragt. Angeblich ist es nicht siher genug, aber sicherlich sicherer als das hier.

  4. Re: Der wahre Grund für VPN

    Autor: VPN 13.11.10 - 12:51

    Wenn Cisco-VPN unterstützt wird (wird es?), dann ja.

    Richtig kompliziert wird es, wenn man nur das VoIP über VPN haben möchte - den Rest aber "normal".

  5. Re: Der wahre Grund für VPN

    Autor: ich01 13.11.10 - 13:02

    TLS/SRTP gibts halt nicht einfach so.
    Software/Hardware dafür ist teuer, closed source oder schlecht. Da gibt man ne Menge Kontrolle über das eigene System auf.
    Das wird besser werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Hamburg
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen, Kassel
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  2. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.

  3. Seehofer: 5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar
    Seehofer
    5G-Netz ohne Huawei kurzfristig nicht machbar

    Bundesinnenminister Horst Seehofer spricht sich "gegen globale und pauschale Handelsbeschränkungen" aus. In Bezug auf Huawei wurde er noch deutlicher.


  1. 15:08

  2. 13:26

  3. 13:16

  4. 19:02

  5. 18:14

  6. 17:49

  7. 17:29

  8. 17:10