Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybride PC-Card für analogen…

Ich als Mieter wünsche ich mir...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich als Mieter wünsche ich mir...

    Autor: CyberTim 12.07.05 - 11:17

    ...mal ne Karte, die analog Sat und Kabel empfangen kann.

    Sorry, aber Kabel gibts hier nicht und mein Vermieter hat auch nicht vor die Sat-Anlage auf DVB-S umzurüsten.
    DVB-T wird es hie nie geben, weil sich Kabel-BW damit ins eigene Fleisch schneiden würde.
    Da ich keinen Bock habe, den Umweg über nen Analog-Receiver zu gehen, bin ich wohl noch eine ganze Weile ohne Fernsehen :(

  2. Re: Ich als Mieter wünsche ich mir...

    Autor: MS 12.07.05 - 13:52

    Hallo,

    > DVB-T wird es hie nie geben, weil sich Kabel-BW
    > damit ins eigene Fleisch schneiden würde.

    das kann doch eigentlich so nicht stimmen! Kabel-BW ist nur ein Kabelanbieter, was hat der zu sagen ob in deinem Gebiet DVB-T ausgestrahlt wird? Ich denke nicht allzuviel.
    Dann dürfte es ja nach deiner Argumentation garkein DVB-T geben.
    Die Ausstrahlung der Sender wird doch von der zuständigen Behörde beschlossen (Grundversorgung!). Denen sind die Kabelanbieter recht egal.

    Ciao
    MS

  3. Re: Ich als Mieter wünsche ich mir...

    Autor: CyberTim 12.07.05 - 14:45

    KabelBW hat entsprechenden Einfluss. Erst hieß es Ende 2004 soll im Raum Stuttgart DVB-T kommen, dann Anfang 2005 und jetzt ist es immernoch nur in Planung. Termin ist keiner bekannt, was soviel bedeutet wie: vor 2007 passiert da rein gar nichts! An verschiedenen Stellen im Netz (ich glaub golem und hiese waren auch dabei, bin mir aber nicht sicher) war auch zu lesen, das Kabel BW tewas dagegen und auch den entsprechenden Einfluss hat. Wenn Kabel BW aber weiter Datendienste anbietet (wie z.B. VoIP), werden sie hoffentlich bald an die Grenzen des Shared Medium gelangen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reck & Co. GmbH, Bremen
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  3. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  4. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
    Elektrische Nutzfahrzeuge
    Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

    Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

  2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
    Datenschutzbeauftragte
    Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

    Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

  3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
    #Twittersperrt
    Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

    Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


  1. 12:00

  2. 11:50

  3. 11:41

  4. 11:34

  5. 11:25

  6. 11:08

  7. 10:54

  8. 10:43