1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Golem.de 22.02.02 - 11:11

    Microsoft selbst informierte jetzt wieder über drei Sicherheitslücken in Redmondscher Software. Zwei Sicherheitslecks in zahlreichen Internet-Explorer-Versionen erlauben das Auslesen lokaler Dateien, während eine weitere Sicherheitslücke im SQL-Server gefunden wurde. Für alle Probleme bietet Microsoft bereits passende Patches zum Download an.

    https://www.golem.de/0202/18433.html

  2. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Techman 22.02.02 - 12:58

    Ist ja echt unglaublich...................MICROSOFT informiert die User.
    Die müssen geraucht haben..............und zwar gaaaaaaaaaanz viel.

    Besser wird dadurch aber auch nichts.

  3. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Tulac 22.02.02 - 13:12

    Nein, sicher.. besser wird dadurch absolut garnichst ... solange es solche Statements gibt... ;)

    Sorry, dieser Anti-MS-Einstellung kann ich einfach nicht mehr folgen.

    Microsoft ist endlich bewußt geworden, daß es wichtig ist Sicherheit vor Feature zu stellen und dennoch sind die User nicht zufrieden. Niemals wird jemand zufrieden sein - warum? Weil es das perfekte Betriebssystem eh nicht gibt. Menschen machen Fehler und Menschen programmieren nun mal ein Windows, Mac OS, Linux, blablabla OS.... Nichts ist unfehlbar, wer es besser kann, der soll es mal selbst versuchen.

    Ich finde die neue Ausrichtung - wenn sie beibehalten wird sehr gut, denn:

    - solange nicht lange vorher Sicherheitslöcher im Netz verbreitet werden, solange kann es auch keinen Schutz (=Patch) hierfür geben und man ist angreifbar...

    - solange MS in dieser Forum auf Sicherheit hinweist und gleichzeitig eine Lösung anbietet, solange wird auch das System permanent verbessert.


    Na dann bis zum nächsten Anti-Microsoft-Statement, scheint ja seit Jahren beliebt zu sein...

    Ein Multi-User (Windows, IRIX, Linux, Mac OS, BeOS,...)

  4. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Zielgruppenmitglied 22.02.02 - 13:23

    Dennoch wirst Du zugeben müssen, dass es _sehr_ ungewohnt ist, von Microsoft über Schwachstellen im eigenen System informiert zu werden. Sollte mich sehr freuen, wenn sie das von Billy Boy verordnete neue Sicherheitsdenken ernst nehmen und in Zukunft die Sicherheit und Privatsphäre ihrer Kunden respektieren.
    Ob sie ohne den Druck der weitverbreiten MS-Antipathie dort hin gekommen wären? Ich wage es zu bezweifeln.

  5. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: kaja 22.02.02 - 13:29

    Das stimmt doch gar nicht, wenn du dir die Mühe machen würdest, und die TechNet Artikel lesen würdest, dann kämmst du gar nicht zu einer solchen vermessenen Aussage. MS informiert sehr wohl ich glaube sowas kann man nicht mit einer Meldung in einem Online-Mag gleichsetzen.

  6. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Carsten 22.02.02 - 13:30

    > Dennoch wirst Du zugeben müssen, dass es _sehr_
    > ungewohnt ist, von Microsoft über Schwachstellen
    > im eigenen System informiert zu werden.

    Nein, das ist keineswegs ungewöhnlich. Solche Security Bulletins veröffentlicht Microsoft schon lange Zeit in unregelmäßigen Abständen und informiert dabei häufig über neu entdeckte Sicherheitslöcher.

  7. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Tulac 22.02.02 - 14:28

    Zielgruppenmitglied schrieb:
    > Dennoch wirst Du zugeben müssen, dass es _sehr_
    > ungewohnt ist, von Microsoft über Schwachstellen
    > im eigenen System informiert zu werden.

    Es ist genauso _ungewöhnlich_ wie jede andere Software-Company solche Tätigkeiten ausführt und Patches nachschiebt.

    BTW: Security Bulletins gibt es eben schon länger, sie werden nur kaum wahrgenommen (denn warum sonst sollten so viele Webserver immernoch mit zahlreichen Security-Leaks am Netz hängen? Hier muß der Administrator reagieren...). Das MS jetzt offenbar viel mehr in der Öffentlichkeit mit der "neuen" Sicherheitspolitik agiert ist nur wünschenswert - ich würde sogar sagen _lobenswert_ ...

  8. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: Carsten 22.02.02 - 17:12

    > BTW: Security Bulletins gibt es eben schon
    > länger

    stimmt und die wurden immer auf die gleiche Weise kommuniziert.

    > Das MS
    > jetzt offenbar viel mehr in der Öffentlichkeit
    > mit der "neuen" Sicherheitspolitik agiert ist
    > nur wünschenswert

    Das tut Microsoft aber NICHT! Die aktuellen Security Bulletins wurden von Microsoft auf die gleiche Weise veröffentlicht und bekannt gegeben wie bisher. Das es keine Änderung seitens Microsoft ist, merkt man schon daran, dass auch hier bei Golem.de schon oft über solche Security Bulletins berichtet wurde

  9. Re: Drei neue Sicherheitslücken in Microsoft-Produkten entdeckt

    Autor: misterx 22.02.02 - 18:01

    tulac hat recht, selbsterkenntnis ist schliesslich der erste weg zur besserung.


    am rande:
    klar das anhänger alternativer systeme, das nicht sonderlich gut finden, denn das steigende vertrauen in ms lässt marktanteile der alternativen betriebssysteme sinken.
    die sache, für die die anhänger stehen, sollte aber nicht dazu führen, dass sie "ms weg zur besserung" grundlegend bezweifeln, da das nicht unbedingt zu ihrer eigenen glaubwürdigkeit beiträgt. sondern eher fehlende objektivität bezeugt.

    x

  10. Seltsame Strategie...

    Autor: Holy 25.02.02 - 08:45

    Komischerweise hat MS selbst noch vor ein paar Wochen/Monaten allen Dritttestern und MS-Zuarbeitern untersagt, Sicherheitslöcher offiziell zu posten, damit das Angreifern nicht bekannt ist!
    Was für einSchwachsinn, auch wenn die nun mehr für die Sicherheit tun (gegen Löcher die sie selbst eingebaut und dringelassen haben!), glaube ich denen keinen Meter weit!
    Lies dir doch nur mal durch wieviel Daten XP nach Redmond sendet, alles nur der Kundenbeziehung zu Liebe ?

    wers glaubt ist selber schuld.....

  11. Richtiger ist...

    Autor: autor 17.04.02 - 12:20

    MS hat untersagt Sicherheitslücken ohne Ihre Zustimmung zu veröffentlichen. Da sie den Patch haben (falls er hilft) geben sie auch das Problem (teilweise) zu.

    Ich wünsche mir, daß MS sich bessert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Senftenberg
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  3. ilum:e informatik ag, Mainz
  4. Reply AG, Köln, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de