1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Deutsches OpenOffice 1.0.2 verfügbar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsches OpenOffice 1.0.2 verfügbar

    Autor: Golem.de 26.03.03 - 11:13

    Das um einige Programmfehler bereinigte OpenOffice 1.0.2 steht ab sofort neben der englischen Fassung auch in einer deutschen Sprachversion zum Download bereit. Das Office-Paket enthält vor allem Bugfixes, um kleine Porgrammfehler zu beheben; neue Funktionen gibt es nicht. Diese sind erst für das derzeit im Beta-Test befindliche OpenOffice 1.1 geplant.

    https://www.golem.de/0303/24726.html

  2. Kompatibilität zu Word-Docs?

    Autor: Tantalus 26.03.03 - 11:16

    Kann mir jemand sagen, wie es in der neuen Version mit der Kompatibilität zu Word-Dokumenten aussieht? Bisher gabs da vor allem bei Positionsrahmen, Tabellen und ähnlichem ziemliche Probleme. Ist das inzwischen besser?

    Gruß
    Tantalus

  3. "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Plex 26.03.03 - 11:37

    Das hört sich noch extrem buggy und instabil an! Aber so ist das halt bei ß-ware.

    Leute, MS Office wird seit vielen vielen Jahren weiterentwickelt, läuft stabil und zuverlässig. Durch die weite Verbreitung ist MS Office zu Quasi-Standard der Office-Software geworden. Es ist sozusagen die Mutter und der Meister aller Office-Software.

    Und nun erklärt mir bitte, warum zum Teufel ich MS Office gegen OpenOffice ersetzen soll?

    Plex

  4. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Tantalus 26.03.03 - 11:44

    Plex schrieb:
    >
    > Das hört sich noch extrem buggy und instabil an!
    > Aber so ist das halt bei ß-ware.
    >
    > Leute, MS Office wird seit vielen vielen Jahren
    > weiterentwickelt, läuft stabil und zuverlässig.
    > Durch die weite Verbreitung ist MS Office zu
    > Quasi-Standard der Office-Software geworden. Es
    > ist sozusagen die Mutter und der Meister aller
    > Office-Software.
    >
    > Und nun erklärt mir bitte, warum zum Teufel ich
    > MS Office gegen OpenOffice ersetzen soll?
    >
    > Plex

    Vielleicht, weil ich nich nicht an Knebel-Verträge binden lassen will? Oder weil ich mich frage, warum MS-Word eine Internetverbindung zu Microsoft herstellen will? Oder vielleicht einfach nur der Preis.

  5. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Kermit 26.03.03 - 11:44

    Ganz einfach.
    Es ist Freeware, versucht nicht nach hause zu telefonieren und verhindert das wir eines Tages nur mehr Microsoft am Bildschirm sehen ...

  6. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Paulix 26.03.03 - 11:45

    Du Nase, dafür gibt es zig Gründe.

    Ein ganz wichtiger: Mit MS- bzw. amerikanischen Produkten unterstützt du die amerikanische Politik. Mit den extremen Gewinnen/Steuern amerikanischer Unternehmen ist so ein perverses Weltmachtgehabe erst möglich geworden.

    Kopfschüttelnd grüssend
    Paulix

  7. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: tom 26.03.03 - 11:52

    Ich versteh' die Diskussion nicht .... bei mir läuft OpenOffice problemlos, und die Kompatibilität zu Kleinstweich Büro scheint mir besser zu sein als von der einen Kleinstweich-Softwareversion zu anderen. okay - verbessern kann man immer.

    Und weil ich was gegen Monopole im Allgemeinen und Kleinstweich im Besonderen hab', benutze ich aus Prizinip, wo immer möglich, andere Software - die meist billiger und zuverlässiger ist.

  8. Re:

    Autor: Lemmy 26.03.03 - 11:53

    > Das hört sich noch extrem buggy und instabil an!
    > Aber so ist das halt bei ß-ware.

    > Leute, MS Office wird seit vielen vielen Jahren
    > weiterentwickelt, läuft stabil und zuverlässig.
    > Durch die weite Verbreitung ist MS Office zu
    > Quasi-Standard der Office-Software geworden. Es
    > ist sozusagen die Mutter und der Meister aller
    > Office-Software.

    *rotfl* Bei M$ hats ja noch nie Probleme gegeben. Die gekaufte Software war immer frei von Fehlern, und wenn doch was nicht so funktionierte wie es sollte, dann war der Computer, der User, das Wetter oder der Chef schuld...

    Grüße

  9. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Tantalus 26.03.03 - 12:08

    Also, ich hab die 1.0 mal angetestet, und vor allem mit Positionsrahmen, Tabellen usw arge Probleme gehabt.

  10. Re:

    Autor: c.b. 26.03.03 - 12:09

    ....*plex*,

    star-office läuft schon seit jahren problemlos.
    schon die erste version der textverarbeitung (star-word) war eine tolle sache.
    damals hätte ms bereits etwas tun können.

    aber das hauptproblem deiner denkweise ist ein anderes:

    du (nicht nur....., bitte nicht persönlich auffassen) bist durch ms-office geschädigt.

    man spricht von zwei grundsätzlich verschiedenen arbeitsweisen:

    1.objekt-bezogen (ms-office)
    2.projekt-bezogen (star-office)

    diesen fehler in der philosophie von ms können die nie wieder wettmachen.
    das bessere, effizientere und leichtere arbeiten liegt in 2.

    du solltest dich mal intensiv mit star-office befassen.
    dann kommst du zu dem gleichen ergebnis, wie viele andere auch:
    nämlich einfachere und übersichtlichere office-verwaltung.

    falls du schon mal als projekt-manager tätig warst, dann wirst du es erkennen....und schätzen lernen.

    gruss
    c.b.

    p.s.: nimm die unqualifizierten pamphlete einiger teilnehmer deinen kommentaren gegenüber nicht allzu ernst. diese leute sind unsachlich. (plex-freie zone, usw..)
    schliesslich haben wir (noch) freie meinungsäusserung....

  11. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Andreas 26.03.03 - 12:11

    Paulix schrieb:
    > Ein ganz wichtiger: Mit MS- bzw. amerikanischen
    > Produkten unterstützt du die amerikanische
    > Politik. Mit den extremen Gewinnen/Steuern
    > amerikanischer Unternehmen ist so ein perverses
    > Weltmachtgehabe erst möglich geworden.
    >
    > Kopfschüttelnd grüssend
    > Paulix
    Meine Güte - dann sie zu, dass du bloss keine russischen Produkte kaufst, damit du den Schlachter von Grosny nicht unterstützt!!!
    Ach ja...generell würde ich auch nichts mehr essen angesichts jährlich 1000er an Hunger sterbenden Kindern...du Spinner!!!

    Zum Thema:
    Ich nutze auch lieber eine OpenSource-Software zum Nulltarif, mit der ich die gleichen Möglichkeiten habe, wie mit einer überteuerten(?) Software.

    So long...Andreas

  12. Re: ...

    Autor: Kom"Plex" 26.03.03 - 12:12


    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=55&i=1833&t=1828

  13. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: chmav 26.03.03 - 12:14

    Ich habe für meine Diplomarbeit OO 1.0 eingesetzt und hab mir geschworen, so schnell diese Version nicht mehr zu installieren. Für Briefe uns so kann es ok sein. War die Seitenanzahl mal über 100, hatten wir mit dem Zentraldokument/Automatische Nummerierung der Grafiken/Tabellen/Bilder und erstellen des Inhaltsverzeichnis/Index so grosse Probleme, dass wir am Schluss von Hand korrigieren mussten.
    Ich weis nicht, wie MS Word damit umgegangen wäre. Auf jedenfall ist OO für solche Projekte ungeeignet.tom schrieb:

  14. Einstellungen aus 1.0.1 übernehmen?

    Autor: Andreas 26.03.03 - 12:15

    Wie kann ich denn meine persönlichen Einstellungen aus 1.0.1 übernehmen? Besteht da eine Möglichkeit?

    Greetz...Andreas

  15. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Geek 26.03.03 - 12:19

    chmav schrieb:

    > Ich habe für meine Diplomarbeit OO 1.0
    > eingesetzt und hab mir geschworen, so schnell
    > diese Version nicht mehr zu installieren. Für
    > Briefe uns so kann es ok sein. War die
    > Seitenanzahl mal über 100, hatten wir mit dem

    Dafür nimmt man ja auch LaTeX. Keine Ahnung warum es alle für so kompliziert halten, aber nach einem Tag Einarbeitung lief das bei mir rund und ich möchte mein wissenschaftliche Arbeiten nimmer mehr mit Word oder OpenOffice schreiben.

  16. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: c.b. 26.03.03 - 12:21

    das liegt einfach an unsauberer konfiguration, sorry...
    dasselbe hätte dir mit ms-office auch passieren können.
    da gerade die textverarbeitung identisch ist, liegt es nicht am programm selbst.
    es gab am anfang von star-word noch kompatibilitäts-probleme, aber diese sind seit jahren schon gelöst.
    gründliche office-konfigurierung ist nicht einfach, das gilt aber für beide...


    gruss
    c.b.

  17. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Frank 26.03.03 - 12:22

    Stimmt... ich hab meine Dipl. Arbeit mit Word zusammengehackt und bin ganz schön ins Fluchen gekommen.... hab dann irgendwann alles Formatierungen weggeschmissen und in Latex neu formatiert.... hätte ich gleich machen sollen...

  18. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: chmav 26.03.03 - 12:24

    > Dafür nimmt man ja auch LaTeX. Keine Ahnung
    > warum es alle für so kompliziert halten, aber
    > nach einem Tag Einarbeitung lief das bei mir
    > rund und ich möchte mein wissenschaftliche
    > Arbeiten nimmer mehr mit Word oder OpenOffice
    > schreiben.

    Stimmt. Danach war mir das auch klar. :-)

  19. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: chmav 26.03.03 - 12:25

    Tja, dann kann man halt beide Words für solche Arbeiten nicht brauchen.

  20. Re: "Office-Paket enthält vor allem Bugfixes"

    Autor: Paulix 26.03.03 - 12:36

    Um in deinem Niveau zu bleiben: Du dumpfbackiger Egoist, ist dir schonmal aufgefallen, dass Leid und Ungerechtigkeit dieser Welt sehr viel mit unserem Verbraucherverhalten zu tuen hat? Das Veränderungen dieser Welt meist eng mit marktwitschaftlichen Veränderungen einher gehen? Es gibt tausend Beispiele dafür. Du solltest dich mal politisch interessieren und über deine egoistischen Bedürfnisse hinweg schauen. OpenSource ist in erster Linie klasse für Menschen und Länder die sich M$ nicht leisten können, aber dennoch am Fortschritt teilhaben wollen.

    Noch mehr kopfschüttelnd grüssend
    Paulix

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. Dataport, Altenholz/Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 12,50€
  2. 26,99€
  3. 15,49€
  4. (-67%) 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Last of Us 2 angespielt: Allein auf der Interstate 5
The Last of Us 2 angespielt
Allein auf der Interstate 5

Der vorletzte Blockbuster für Playstation 4: Mitte Juni 2020 erscheint The Last of Us 2. Golem.de konnte einen langen Abschnitt anspielen.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony The Last of Us 2 wird PS5-kompatibel
  2. Naughty Dog Spoiler und Sperren rund um The Last of Us 2
  3. Playstation 4 Neue Termine für The Last of Us 2 und Ghost of Tsushima

Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
Wirtschaftsminister
Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
  2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
  3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

Realme 6 und 6 Pro im Test: Starke Konkurrenz für Xiaomi
Realme 6 und 6 Pro im Test
Starke Konkurrenz für Xiaomi

Das Realme 6 und 6 Pro bieten eine starke Ausstattung für relativ wenig Geld - und gehören damit aktuell zu den interessantesten Mittelklasse-Smartphones.
Ein Test von Tobias Költzsch