Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Fertig: TextMaker 2002 für Windows und Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fertig: TextMaker 2002 für Windows und Linux

    Autor: Golem.de 09.05.03 - 09:30

    Ab sofort liefert die SoftMaker Software GmbH die Textverarbeitung TextMaker 2002 für Windows und Linux aus. Damit steht TextMaker erstmals auch für Linux als fertige Version zur Verfügung. Der Hersteller verspricht dabei eine schnelle, kompakte Textverarbeitung, die trotz ihrer geringen Größe volle Kompatibilität zu Microsoft Word bietet.

    https://www.golem.de/0305/25411.html

  2. Nicht so toll... Re: Fertig: TextMaker 2002 für Windows und Linux

    Autor: hiTCH-HiKER 09.05.03 - 21:09

    Ich hab die 30 Tage Version gerade mal getestet und beide Word Dateien die ich importiert habe hatten Probleme. Bei der einen wurde aus dem 1 1/2 Zeilenabstand ein 2 Zeilen Abstand, bei der anderen Datei fehlten plötzlich die Seitenzahlen, wobei die erste Seite noch rechts oben eine Seitenzahl hatte statt unten in der Mitte. Außerdem konnte keine Grafik geladen werden, weil scheinbar der JPEG Filter nicht vorhanden war.
    Open Office kann das viel besser und ist auch sauschnell, soviel steht schonmal fest. Trotzdem finde ich es gut das mit TextMaker eine weitere Alternative auf den Markt kommt. Besser als Word ist es mit Sicherheit.

  3. Re: Nicht so toll... Re: Fertig: TextMaker 2002 für Windows und Linux

    Autor: i 10.05.03 - 16:51

    Ich mag immer noch mein WordStar am liebsten, auch wenns schon ETWAS älter ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reck & Co. GmbH, Bremen
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  3. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  4. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 239,00€
  3. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
    Killerwhale Games
    Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw

    Action in einer offenen Welt mit Elementen aus GTA, Arma Life und Rust - von einem Ministudio? Das wirkt unseriös, trotzdem hat das unbekannte deutsche Unternehmen Killerwhale Games für Raw auf Kickstarter fast 70.000 Euro gesammelt.

  2. BVG: Berlins neue E-Busse sind teuer
    BVG
    Berlins neue E-Busse sind teuer

    Einem Medienbericht zufolge gibt das Land Berlin rund 18 Millionen Euro für die Beschaffung neuer Busse mit Elektroantrieb aus, die von zwei Herstellern kommen. Die Kosten sind damit noch immer sehr hoch. Kritisiert wird zudem die Umweltbilanz.

  3. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
    Elektrische Nutzfahrzeuge
    Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

    Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.


  1. 12:35

  2. 12:22

  3. 12:00

  4. 11:50

  5. 11:41

  6. 11:34

  7. 11:25

  8. 11:08