1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: Golem.de 18.06.03 - 10:39

    ScanSoft kündigt für Ende Juni 2003 eine neue Version der Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking an, die mit der Versionsnummer 7 in zwei Ausbaustufen angeboten wird. Die meisten Neuerungen sind der besser ausgestatteten Preferred-Ausführung vorbehalten, während die Standard-Version nur geringe Änderungen erfahren hat. Laut Hersteller wurde die Einarbeitungszeit auf fünf Minuten reduziert, bis die Software an die eigene Sprechweise gewöhnt ist.

    https://www.golem.de/0306/25994.html

  2. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: K.Rainprechter 18.06.03 - 13:42

    Naja, das klingt ja nicht nach dem großen Meilenstein. Ob ich nun 5 Minuten oder 10 Minuten trainieren muss, ist ja wirklich egal. Und die Erkennungsleistung scheint auch gleich geblieben zu sein. Wichtig ist doch der Wortschatz dahinter - es fehlen einfach zu viele Wörter. Englisch diktieren kann ich übrigens mit der Vorgängerversion auch schon. Kleiner Tipp: www.spracherkennung.de, da findet man viel Hintergrundinfos.

  3. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: franz 18.06.03 - 14:46

    hat schon jemand gute erfahrungen von so einer Spracherkennungs-Software? Ich hatte glaube ich die 6er Version und die hat kaum was erkannt. Vielleicht ist es auch nur drann gelegen, dass ich das eingebaute Mikrofon vom Notebook verwendet habe.

  4. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: Stephan Küpper 19.06.03 - 09:37

    Ich arbeite seit einem Jahr mit Dragon NaturallySpeaking 5.5, und es funktioniert sehr gut. Diesen Text diktiere ich z. B. auch. Man sollte allerdings unbedingt ein Headset verwenden, am besten ein digitales mit USB-Anschluss. Mit dem eingebauten Mikrofon vom Notebook erzielt man keine guten Ergebnisse, dafür ist die Aufnahmequalität nicht gut genug.

    Grüße, Stephan

  5. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: Pettz 18.10.03 - 21:12

    Ich bin wirklich begeistert von diesem Programm. Auch dieser Text ist gerade mit "naturalen Peking Version sieben" geschrieben worden. (-grins- ;-) ...)
    Zuvor hatte ich es mit einem billigen Headset versucht, dabei war die Qualität so schlecht, dass ich nicht einmal das Trainingsprogramm absolvieren konnte.
    Da ich Musiker bin, verwende ich praktischer Weise, ein sehr hochwertiges Mikrofon.Und nebenbei, auch zwei hochwertige Soundkarten in meinem System.
    Das Trainingsprogramm, dass mit fünf Minuten angegeben wurde, kann nicht ohne weiteres bestätigen!
    Ich gab dem Trainingsprogramm zusätzlich einige selbst geschriebene Dokumente zu fressen, und korrigierte lediglich ein paar persönliche Namen, und sprach Gewohnheiten.
    Dieser Text ist außerdem in Klammern gesetzten Passagen, und der Großschreibung Ansatzanfang, nicht korrigiert worden von mir!!!

    Willkommen in der Zukunft

    Pettz

  6. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: Michael Mustermann 19.12.04 - 18:50

    Hallo, vielleicht ist dir auch aufgefallen das du noch ein paar Fehler in deinem Text hattest... also in Zukunft vielleicht doch nachkorigieren

  7. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: Stephan Küpper 20.12.04 - 08:42

    Wow, brandaktueller Thread... Inzwischen ist 8.0 da :-)

    Und ich mach beim Diktieren weniger Fehler als du beim Tippen.

    SNCR
    Stephan

  8. Re: Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking 7 kommt

    Autor: grft 23.02.05 - 22:44

    Stephan Küpper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wow, brandaktueller Thread... Inzwischen ist 8.0
    > da :-)
    >
    > Und ich mach beim Diktieren weniger Fehler als du
    > beim Tippen.
    >
    > SNCR
    > Stephan

    ja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Gutex GmbH, Gutenburg
  4. DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,97€ (statt 79,97€)
  2. (u. a. Call of Juarez: Gunslinger für 4,40€, Digimon Story: Cyber Sleuth Complete Edition für...
  3. 229,99€ (Release: 17. Juli)
  4. (u. a. Dying Light: The Following Enhanced Edition für 10,99€, GTA 5 für 10,99€, GTA Online...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wirtschaftsminister: Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren
Wirtschaftsminister
Landesdatenschützer sollen Kontrolle über Firmen verlieren

Die Wirtschaftsminister diskutieren darüber, ob sie den Datenschutzbehörden der Länder die Aufsicht über Unternehmen entziehen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Überwachung Berlin prüft Logistik-Software von Zalando
  2. Investitionsbank Berlin Antragsunterlagen für Corona-Hilfen falsch zugestellt
  3. Echo und Co. Armband stört Mikrofone von smarten Lautsprechern

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Corona UN-Luftfahrtorganisation gibt Empfehlungen für Flüge
  2. Corona DLR untersucht Virenverbreitung in Zügen und Flugzeugen
  3. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen