1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Microsoft entwickelt Outlook Express nicht weiter (Update)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft entwickelt Outlook Express nicht weiter (Update)

    Autor: Golem.de 14.08.03 - 10:30

    Microsoft stellt die Entwicklung des zum Lieferumfang des Windows-Betriebssystems gehörenden E-Mail-Clients Outlook Express ein, wie Microsoft einen Pressebericht gegenüber Golem.de bestätigte. Microsoft will die Software aber weiterhin ausliefern, es wird nur keine Verbesserungen mehr daran geben. Der Support soll weiterhin angeboten werden.

    https://www.golem.de/0308/26936.html

  2. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Frank 14.08.03 - 10:46

    Naja ich trauer dem Programm keine Träne nach... ganz im Gegenteil.. ich denke wenn nicht jeder Heimanwender automatisch Outlook Express benutzt, weil es ja dabei ist.. sondern sich vernünftige Alternativen aus dem Netz zieht, kann die Welt nur sicherer werden...
    ;-)

  3. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Schmitt 14.08.03 - 10:50

    M$ liefert den OE ja weiter aus. Er wird nur nicht weiter verschlimmbessert :-)

    Gruss, Schmitt

  4. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Steve 08.09.03 - 16:30

    Genau, das ist wieder eine Verbesserung: dass sie nicht mehr weiter versuchen es zu verbessern ;-)

  5. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Zeus 14.08.03 - 11:53

    Dumm nur, wenn solche "Alternativen" nicht in Sicht sind...

  6. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: MaX 14.08.03 - 12:42

    Es müsste halt mal jemand Evolution nach Windows portieren.

  7. Mozila = Thunderbird

    Autor: KoTxE 14.08.03 - 11:01

    Zitat:
    --------
    Windows-Anwender können auch zu anderen kostenlosen E-Mail-Clients wie Thunderbird, Eudora, Pegasus Mail oder den Mail-Client in Mozilla wechseln
    -------
    Ist Thunderbird nicht der Mail-Client von Mozila?
    Das ist dann doch doppelgemoppelt ;)

  8. Re: Mozila = Thunderbird

    Autor: NGC 14.08.03 - 11:20

    Naja, noch hat Mozilla einen Mailclient der "dabei" ist. Thunderbird ist aber eingeständig, wie der Firebird (oder so) ehemals Phoenix Browser.

    Der ist ja auch nicht gleich Mozilla - noch nicht!

    Es wird angestrebt, dass bei der Mozilla Websuite der Firebird Browser sein wird und Thunderbird der Mailclient, also getrennt. Das ist aber noch nicht geschafft, also ist Thunderbird sehr wohl als eigenständiger Mailclient zu bezeichnen.

  9. Re: Mozila = Thunderbird

    Autor: ip (Golem.de) 14.08.03 - 11:20

    > Ist Thunderbird nicht der Mail-Client von Mozila?
    > Das ist dann doch doppelgemoppelt ;)

    hierauf gibt es ein klares "Jein" ;-) Es gibt den Mozilla-Mailer Thunderbird in der Tat seit Kurzem auch als Einzelprodukt, aber dennoch ist ein Mail-Client Bestandteil der Mozilla-Suite. Daher wurde Mozilla bewusst separat aufgelistet.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  10. Mozila != Thunderbird

    Autor: Suomynona 14.08.03 - 11:28

    KoTxE schrieb:
    >
    > Zitat:
    > --------
    > Windows-Anwender können auch zu anderen
    > kostenlosen E-Mail-Clients wie Thunderbird,
    > Eudora, Pegasus Mail oder den Mail-Client in
    > Mozilla wechseln
    > -------
    > Ist Thunderbird nicht der Mail-Client von Mozila?

    Noch ist Firebird ein seperates Projekt; verwandt aber nicht identisch mit Mozilla-Mail.
    Bis einschl. Version 1.5 ist Mozilla ein monolithisches Projekt und damit nicht in einzelne Applikationenen zu unterteilen.

    > Das ist dann doch doppelgemoppelt ;)

    Kommt auf die Sichtweise an, wer Mozilla ausprobiert und dann von Thunderbird etwas grundsaetzlich anderes erwartet, wird zwangslaeufig enttaeuscht sein.
    Wer sich allerdings nicht vorher schon wundert, dass Thunderbird auch bei mozilla.org zuhause ist... -> imo: selbst schuld

  11. Huah! Pegasus??

    Autor: iBrötchen 14.08.03 - 11:37


    Also über Outlook kann man ja gut und gerne fluchen, aber bleibt mir mit Pegasus fern! Mit Usability hat dieses Programm aber auch gar nichts zu tun! Waaaah!:-)

  12. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: IchiBan 14.08.03 - 11:45

    und das gilt leider auch für eudora! unübersichtlich! nicht benutzerfreundlich! intuitive steuerbarkeit? nicht mit eudora!

  13. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: Leo 14.08.03 - 11:48

    Geheimtip: The Bat! ( www.ritlabs.com) ;)

  14. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: NGC 14.08.03 - 12:20

    Nunja, die IMAP unterstützung gefällt mir bei the Bat nicht! Ansonsten ist es GUT! Jedoch geht es hier um FREIE Email-clients, das ist the Bat nicht!

  15. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: Leo 14.08.03 - 13:38

    Achso...ok. Kostenlos ist The Bat! nicht, stimmt :)

    Ich habs mir trotzdem gekauft und in der Firma durchgesetzt das nicht mehr OE oder sowas benutzt wird. Schöner Nebeneffekt ist, das wir seit Ewigkeiten keine Würmer o.ä. mehr hatten.

  16. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: Peter 15.08.03 - 06:32

    Oh ja, Würmer kommen ja auch nur per Email, wie du an dem aktuellen Beispiel siehst *lol*

    Träum weiter...

  17. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: Lobo 15.08.03 - 10:54

    hm, ich benutze Outlook und habe auch noch keinen Wurm durch EMails bekommen, obwohl ich täglich bestimmt 100 Mails bekommen, also who cares?

  18. The Bat

    Autor: Sinbad 14.08.03 - 14:37

    > Geheimtip: The Bat! ( www.ritlabs.com) ;)

    Mit dem Funktionsumfang von The Bat wächst man wohl kaum aus der Software raus. Es ist wirklich klasse, was man damit alles machen kann :-) Vor allem habe ich den tollen Mail-Ticker lieb gewonnen - ein E-Mail-Client ohne Mail-Ticker kommt mir nicht auf den Rechner.

  19. Re: The Bat

    Autor: Mailer 14.08.03 - 15:39

    mittlerweile gibt es ja sogar eine frühe Beta-Version von The Bat 2.0, wo endlich, endlich ein funktionierender IMAP-Support eingebaut wurde. Lange genug war The Bat 2.0 ja schon angekündigt. Hoffentlich erscheint die Final auch wirklich.

  20. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: Hoagie 14.08.03 - 12:00

    Ich benutze Eudore nun seit ca. 1,5 Jahren und mir gefällt es. Die Mac-Version kann ich allerdings nicht empfehlen. Die ist wirklich unübersichtlich.

    Gruß
    Hoagie

  21. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: lori 14.08.03 - 12:24

    ...benutze Pegasus seit ca. 2 Jahren...keine Probs. Was genau gefällt euch denn nicht daran? (Ok, das Fenster-Management ist grottig - das geb ich zu ;) )

  22. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: pegasus.user 14.08.03 - 14:30

    Pegasus ist doch echt nicht schlecht - wenn man sich mal dran gewöhnt hat. Hat doch eigentlich alles was man braucht, und hat auch das, was man nicht braucht, nämlich irgendwelche Microsoft-Skript-Sprachen ;-)

    Ein Linux-Port wäre nicht schlecht (wine ist mir persönlich etwas zu langsam). Dann könnte ich wenigstens mein Mail-Archiv mitnehmen.

    MfG
    pegasus.user

  23. Re: Huah! Pegasus??

    Autor: iBrötchen 18.08.03 - 13:55


    Genau das ist es. Und mit großen Mails gibt's Probleme. Pegasus war ansonsten auch gut 3 Jahre (und bis vor drei Jahren) bei mir im Einsatz, aber so richtig besser geworden ist es nicht. Hatte mir das kürzlich nochmals angeschaut.

    Aber hey, ist kostenlos.

  24. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: yxx 14.08.03 - 11:53


    " Ein perfektes Produkt kann man nicht weiter verbessern !"

    (mein techn. Direktor)

  25. typisch microsoft

    Autor: Executor17361 14.08.03 - 12:12

    ich bin mir sicher das OE nicht immer stabiel und auch nicht wirklich sicher ist

    aber es ist ein mail klient der funktioniert und darüberhinaus auch noch bei windows dabe ist.

    er ist intuitiv zu bedienen.

    also ideal für anfänger

    mit verbesserungen könnte er der beste klient des netzes werden

    microschrott sollte den code für den OE offen legen damit ihn der nutzer selbst verbessern kann

    das wird microschrott aber nicht tun!

    HAT MICROSCHROTT WAS ZU VERBERGEN?

    in letzter zeit trennt microsoft sich von vielen funktionierenden und halbwegs funktionierenden produkten (siehe game controller).

  26. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: banzai 14.08.03 - 12:13

    Feuert den Mann!

    "wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein."

    Denn nichts ist perfekt.

  27. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: MaX 14.08.03 - 12:49

    Es gibt kein perfektes Produkt!

  28. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: ikke 28.01.08 - 11:43

    MaX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt kein perfektes Produkt!

    Natürlich gibt es das! Geschnittenes Brot.

  29. Ich finde OE nicht schlecht

    Autor: Laser VZ 200 14.08.03 - 12:53

    Ich arbeite seit der 4er Version damit, habe viele Alternativen ausprobiert, aber ehrlich gesagt mag ich OE. (Nein, ich habe mir noch keinen Virus damit eingefangen).

    Gruß
    Laser VZ 200

  30. OE ist so schlecht, mir fehlen die Worte..

    Autor: Yeahh 14.08.03 - 13:09

    rotfl... und ich mag es mit einem Trabbi durch eine Feuerwand zu fahren!

  31. Dann nimm es doch nicht

    Autor: Leo 14.08.03 - 13:41

    Warum soll man OE nicht mögen? Wenn man es konfigurieren kann ist es schonmal ziemlich sicher. Hab auch ne ganze Weile früher damit gearbeitet und hab mir auch nichts eingefangen.

    Bin auf nen anderen Client umgestiegen weil ich Features brauchte, die OE nicht bot. Nicht wegen der Sicherheit.

  32. Re: Dann nimm es doch nicht

    Autor: Frank 14.08.03 - 13:52

    Das ding ist einfach scheisse... alleine das erstellen von REgeln ist ein Krampf... da ist es ja in Outlook noch einfacher.. obwohl ich damit auch nicht zufrieden bin...
    ok für Anfänger die von Regeln etc. noch nie was gehört haben ist es ok.. aber von einem perfekten Produkt ist OE so weit entfernt wie G. Bush vom Friedensnobelpreis..

  33. Re: Dann nimm es doch nicht

    Autor: Marodeur 14.08.03 - 14:34

    Ajo... ich bin von OE auf pocomail umgestiegen... Einerseits aus Sicherheitsgründen, andererseits weil ich bei OE mit meinen 4 Mailadressen probleme krieg und ich will nicht alle auf ein einzelnes Postfach umleiten... ;)

  34. Re: Dann nimm es doch nicht

    Autor: Lobo 15.08.03 - 10:58

    Probleme? Was für Probleme den? Ich habe 6 oder 7 Mailadressen, die ich ohne Probleme verwalten kann. Hm, man muß sich halt schon ein wenig mit ner Software befassen, dann klappt das auch.

  35. Foxmail soll auch nicht schlecht sein

    Autor: nanda 14.08.03 - 15:32

    Ich benutze zwar bisher auch überwiegend Outlook Express (eine Entschuldigung dafür habe ich leider nicht) ;o)

    Nach all dem, was ich bisher über Foxmail gehört habe, soll der Funktionsumfang nicht schlecht sein. Bessonders im asiatischen Raum ist Foxmail weit verbreitet.

    http://www.computerclub.at/article.php?sid=179 ist eine Kurzbeschreibung, die unter anderem einen Link zu einer eingedeutschten Version beinhaltet. Das Programm kann auch Outlook Express Ordner importieren und bietet sich somit für einen problemlosen Umstieg an.

    Vielleicht nutzt ja schon jemand das Programm und kann kurz seine Erfahrungen mittteilen.

    Grüße

  36. Re: Foxmail soll auch nicht schlecht sein

    Autor: ustech 26.05.05 - 21:22

    > Vielleicht nutzt ja schon jemand das Programm und
    > kann kurz seine Erfahrungen mittteilen.

    meine erfahrungen:
    Foxmail ist einfach genial, es ist (relativ) klein, voll von einem USB-Stick lauffähig (außer dass er dann die fenstereinstellungen vom DERZEIGIGEN Rechner nimmt) und hat alle funktionen die man braucht!

    auch nütlich ist die abrufmöglichkeit über hotkeys
    und die möglichkeit der flexiblen mailboxwahl ...

    [...]

    alles in allem, das beste Mail-Prog das ich kenne!

  37. Re: Foxmail soll auch nicht schlecht sein

    Autor: harry1234 28.05.07 - 22:38

    foxmail dient mir seit jahren treue dienste , das einzigste was ich nicht kapiere ist das lernen von spams. dort soll mann ca. 1000 spams im spam ordner speichern und das programm lernen lassen aber ich werde immer noch zugemüllt. vielleicht weiß jaeiner was ich falsch mache. ansonsten top!!!nanda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich benutze zwar bisher auch überwiegend Outlook
    > Express (eine Entschuldigung dafür habe ich leider
    > nicht) ;o)
    >
    > Nach all dem, was ich bisher über Foxmail gehört
    > habe, soll der Funktionsumfang nicht schlecht
    > sein. Bessonders im asiatischen Raum ist Foxmail
    > weit verbreitet.
    >
    > www.computerclub.at ist eine Kurzbeschreibung, die
    > unter anderem einen Link zu einer eingedeutschten
    > Version beinhaltet. Das Programm kann auch Outlook
    > Express Ordner importieren und bietet sich somit
    > für einen problemlosen Umstieg an.
    >
    > Vielleicht nutzt ja schon jemand das Programm und
    > kann kurz seine Erfahrungen mittteilen.
    >
    > Grüße


  38. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: pek 14.08.03 - 15:48

    In dem Golem-Bericht steht u. a.:
    "Allerdings bietet Microsoft das kostenpflichtige Produkt Outlook nur im Paket mit der Office-Suite aus Redmond an, so dass Outlook-Interessenten ein komplettes Office-Paket bezahlen müssen."

    Das stimmt so nicht. MS Outlook gibt es auch als (teure) Einzel-Programmversion. Wer Glück hat und ein wenig sucht, findet bei eBay sicherlich eine preiswertere Möglichkeit, dieses Programm zu erwerben.

    Wer noch mehr Glück hat <g>, nimmt gleich ein e-Mail-Programm eines anderen Herstellers.

    Peter

  39. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Sinbad 14.08.03 - 15:52

    das muss aber neu sein. Als Einzelprodukt habe ich Outlook noch nie im Handel gesehen. Schick doch mal nen Link eines Online-Händlers, wo man Outlook einzeln erwerben kann.

  40. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Leo 14.08.03 - 17:00

    ich habs bei Mediamarkt und Karstadt gesehen, is aba schon bissl her.

    Onlinehändler...hm... www.tendi.de wäre ein Beispiel, dort einfach nach Outlook suchen

  41. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: ip (Golem.de) 15.08.03 - 11:11

    > In dem Golem-Bericht steht u. a.:
    > "Allerdings bietet Microsoft das
    > kostenpflichtige Produkt Outlook nur im Paket
    > mit der Office-Suite aus Redmond an, so dass
    > Outlook-Interessenten ein komplettes
    > Office-Paket bezahlen müssen."
    >
    > Das stimmt so nicht. MS Outlook gibt es auch als
    > (teure) Einzel-Programmversion.

    danke für den Hinweis. Der Textteil wurde entsprechend korrigiert.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  42. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Pikser 14.08.03 - 16:23

    Schlecht recherchierte Nachrichtenmeldung. Alles völliger Unsinn! Im neuen Betriebssystem wird OE sogar RFC-kompatibel und mit zahlreichen weiteren Features ausgestattet!
    ???

  43. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Sedl 14.08.03 - 20:59

    Naja, ich für meinen Teil benötige wirklich keinen anderen Mail Client als OE. Für mich soll ein Email Client Emails senden und Empfangen und das ganze Intuitiv und übersichtlich, was ja im EEF durch Microsofts SAA Oberfläche erreicht wird. Was soll ich mit 100 Regeln? Ich kann auch im OE die für mich wichtigsten Regeln definieren und wer etwas auf seine Email Adresse acht gibt bekommt auch nicht viel Spam. Meine Firewall und mein Virenscanner haben mich bis jetzt vor Viren/Würmern bewahrt und wer unbekannte EXE Dateien ausführt dem gehörts nicht anders.
    Mein Fazit: Solang ich kein gleich Einfaches und Übersichtliches Programm wie OE bekomm bleib ich auch dabei, mehr brauch / will ich nicht.
    Und keine Angst, auch ich hab es schon mit The BAT, Eudora usw. einige Wochen oder Monate getestet.

    Gruß,
    Christoph

  44. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Lobo 15.08.03 - 11:00

    genau meine Meinung!!!!!!

  45. Re: Zeitung: Microsoft entwickelt...

    Autor: Sinbad 15.08.03 - 11:13

    > Schlecht recherchierte Nachrichtenmeldung. Alles
    > völliger Unsinn! Im neuen Betriebssystem wird OE
    > sogar RFC-kompatibel und mit zahlreichen
    > weiteren Features ausgestattet!

    da scheinst Du auf'm Holzweg. Gestern abend wurden die im Artikel gemachten Angaben nämlich offiziell von Microsoft bestätigt.

  46. Abkürzungen

    Autor: @golem 14.08.03 - 23:20

    Liebe Golem-de Redaktion,

    ich finde es nicht besonders schoen, wenn nicht ein einziges Mal in dem gesamten Text die Abkürzung PIM erklärt wird. Was heisst das? Man sollte doch immer einmal die Abkürzung erläutern und später dann die Abkürzung verwenden, um den Leser nicht vor den Kopf zu stossen.

  47. Re: Abkürzungen

    Autor: ip (Golem.de) 15.08.03 - 09:40

    > Abkürzung PIM erklärt wird. Was heisst das?

    PIM steht für Personal Infomation Management, womit Funktionen zur Termin- und Adressverwaltung umschrieben werden.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
  2. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. Fullstack-PHP-Entwickler (m/w/d)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
  4. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Ring Fit Adventure 59,99€, Animal Crossing: New Horizons 47,99€)
  2. 18,49€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39