1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Textverarbeitung TextMaker für FreeBSD erhältlich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Textverarbeitung TextMaker für FreeBSD erhältlich

    Autor: Golem.de 13.10.03 - 15:36

    SoftMaker bietet TextMaker ab sofort auch für das Betriebssystem FreeBSD an, nachdem die Textverarbeitungssoftware kürzlich in einer Linux-Version erschienen ist. Der Funktionsumfang von Textmaker soll auf allen Plattformen identisch sein und trotz geringer Größe volle Kompatibilität zu Microsoft Word bieten.

    https://www.golem.de/0310/27901.html

  2. Re: Textverarbeitung TextMaker für FreeBSD erhältlich

    Autor: bz 13.10.03 - 15:52

    Textmaker kann aber leider kein OpenOffice/StartOffice Format lesen.
    Man kann also auch nur mit MS Word/Textmaker Usern Dokumente tauschen... und beides sind kommerzielle Programme...

  3. Re: Textverarbeitung TextMaker für FreeBSD erhältlich

    Autor: Marc 13.10.03 - 17:36

    Naja immerhin ist der Wille da.. :-)

    kommt es mir nur durch die vielen Berichterstattungen so vor oder lernen die Software-Hersteller gerade die Multi-Kultur?
    Es kommt mir vor, als wäre der prozentuale Anteil der Software, die ausser für Windows auch für alternative BS erscheinen, stetig am wachsen..

  4. Re: Textverarbeitung TextMaker für FreeBSD erhältlich

    Autor: Otto d.O. 13.10.03 - 17:59

    Geh bitte, TextMaker und OpenOffice.org tauschen halt .doc-Dateien aus - die können beide gut lesen und schreiben.

  5. @golem

    Autor: Fred 13.10.03 - 23:10

    > Volle Kompatibilität zu Microsoft Word

    Dieser Werbespruch in der Überschrift ist ja wohl ein Witz. Das Teil kann keine Word-Makros und probieren Sie doch mal aus ein etwas komplexeres Worddokument zu laden - vergessen kann mans.

  6. Re: @golem

    Autor: DaS 14.10.03 - 12:00

    Zumindest kann Word kein Textmaker/OpenOffice öffnen oder verarbeiten. Und in Winword ein komplexeres Dikument zu laden kann auch scheitern.

    Von daher: Na und? Was solls!

  7. Re: @golem

    Autor: Alex Kunz 14.10.03 - 13:30

    Also, die Testversion von Textmaker kann bei mir alle Word-Dokumente DEUTLICH besser laden als OpenOffice/StarOffice. Und Word-Makros kann man nicht mal zwischen verschiedenen Word-Versionen austauschen, was auch besser so ist: siehe Makro-Viren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  4. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA Mobility 2021: Wohin rollt BMW?
IAA Mobility 2021
Wohin rollt BMW?

IAA 2021 Volkswagen und Mercedes-Benz lassen keinen Zweifel an ihrer Zukunft in der Elektromobilität. Bei BMW ist das Bild nach der IAA undeutlich.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. i Vision Circular BMW präsentiert Auto komplett aus Recyclingmaterial
  2. Autoindustrie BMW fordert Daimler und VW zu gemeinsamem Betriebssystem auf
  3. BMW-CTO Frank Weber Keine digitale Technik ist relevanter als andere

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer