1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Neues Administrations-Tool für MySQL

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Golem.de 21.01.04 - 16:51

    MySQL AB bietet mit dem "MySQL Administrator" jetzt ein grafisches Front-End für sein Datenbank-Management-System MySQL an. Das Open-Source-Tool wird derzeit erstmals auf der LinuxWorld in New York gezeigt.

    https://www.golem.de/0401/29387.html

  2. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: MaX 21.01.04 - 17:09

    Screenshots?

  3. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Pete 21.01.04 - 17:12

    Hier: http://www.mysql.com/products/administrator/index.html

  4. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Dirk 21.01.04 - 17:14

    Sind vorhanden, ja. Oder willst Du, dass man Dir alles vorkaut?

  5. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Marc 21.01.04 - 17:19

    Hmm schade ne Beta gibt's noch nirgends.. würde ich gern mal ausprobieren... endlich nicht mehr über's Web-Iiterface administrieren.. das wurde auch echt langsam Zeit ich hab vor ein paar Monaten selber mal angefangen ne Gui zur Administration zu schreiben.. hatte das ganze aber etwas unterschätzt.. und aus Zeitgründen wieder aufgegeben..

  6. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: rene 21.01.04 - 17:25

    mysql front in der Version 2.5 ist seit langem mein Favorit.
    Aktuell wird stetig an der 3.0 gearbeitet...Diese Ver. kann auch einen mysql > 4.0 Server administrieren.

  7. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Elmar 21.01.04 - 17:39

    Gibt es alles schon zuhauf. Da braucht keine etwas selbst zu schreiben.
    Das Tool von MySQL AB ist wohl mehr zur echten Server-Kotrolle und Überwachung.

    EMS - MySQL Manager
    Navicat - MySQL irgendwas

  8. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Turbo Mokka: billig & besser 21.01.04 - 18:15

    Sorry, aber auch wenn jetzt endlich die längst überfälligen Tools nachgereicht werden...

    mySQL bleibt eine unprofessionelle Bastellösung auf der kein verantwortungsvoller intelligenter Mensch eine unternehmenskritische Anwendung aufsetzen würde.

    Das sind nun mal die Fakten!

    Denkt mal darüber nach (sofern Ihr dazu in der Lage seid)!

    Turbo Mokka (verantwortungsvoller & intelligenter Chefentwickler)

  9. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: sysadmin 21.01.04 - 18:33

    Danke für den sachlichen Beitrag!

    Das bestätigt mich mal wieder in der Annahme, daß man Entwicklern lieber nicht die Auswahl des Systems überlassen sollte.

    Punkt, Ende, keine Replies, sonst wird der Thread wieder zu lang...

  10. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: dirk 21.01.04 - 19:25

    HI!
    ISt das Tool unter LInux mit PHP My Admin vergleichbar?
    grüsse!

  11. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: digitalangle 21.01.04 - 20:11

    Wenn ich nicht wüsste der Leute wie Turbo Mokka nur irgendwelche Trolle sind die nen bischen Aufmerksamkeit brauchen dann könnte ich mich wirklich über solche überflüssigen Beiträge aufregen.

  12. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Gandalf 21.01.04 - 20:26

    dirk schrieb:
    >
    > HI!
    > ISt das Tool unter LInux mit PHP My Admin
    > vergleichbar?
    > grüsse!

    Ich denke nicht! Da PHPmyadmin ein Tool ist was du auf dem Webspace laufen lässt um eine Datenbank zu administrieren (oder auch mehrere). Dieses Tool ist laut dem Beitrag für folgendes da: "Der MySQL Administrator ist ein grafisches Frontend zur Verwaltung und Überwachung von MySQL-Servern"

    PHPmyadmin und Der MySQL Administrator haben meines erachtens (ich bitte um Belehrung wenn ich falsch liege) zwei vollkommen unterschiedliche Zielsetzungen was ihr Anwendungsgebiet angeht. Scheinbar überschneiden sie sich in gewissen Funktionen, aber das ist ja nicht schlimm. Schön wäre es aber tatsächlich wenn man dieses Tool später wie auch PHPmyadmin einfach auf dem Webspace laufen lassen kann!

  13. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: unnamed 22.01.04 - 08:17

    Vielleicht sollte golem.de mal einfach bei gehen und alle sinnlosen Beiträge löschen. Wer hat denn lust sich immer dieses geschwafel durchzulesen indem nichts sinnvolles zum Thema beigetragen wird.

    (also diesen Beitrag dann bitte auch)

  14. Tja langsam rennen hier genauso viele Trolle wie bei Heise rum ...

    Autor: Sturmkind 22.01.04 - 08:33

    ... hier noch mal ein Bild von Ihnen (also auch von Turbo Mokka...) damit Ihr sie besser erkennt:

    => http://www.sturmkind.info/data/troll.jpg

    Grüße
    Sturmkind

  15. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Flo 22.01.04 - 08:36

    Mann, warum müssen bestimmte Leute immer so einen schmarrn verzapfen. "Verantwortungsvoller & intelligenter Chefentwickler", dass ich nicht lache.

    Und von welchen Fakten redest du genau, dass MySQL eine Bastelllösung ist kann ich mir kaum vorstellen. Ist das alles was du darüber weisst ? Nicht gerade viel.

    (Wenn man nichts weiss, einfach mal fr*sse halten)

    Flo - Überzeugter Datenbanknutzer, der auch mal MySQL einsetzt

  16. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Chris 22.01.04 - 08:40

    Begründe Deine Thesen oder lass solche Posen.

    Chris

    PS: Hast Du Dein Diplom im Blumengiesen zu erwähnen nicht vergessen?


    ---
    www.schlechte-doku-hasser.de

  17. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: DrIngo 22.01.04 - 08:41

    In der aktuellen iX (02/2004) werden div. OpenSource DBMS verglichen.

    Zum <a href="http://www.heise.de/ix/artikel/2004/02/036/">Artikel http://www.heise.de/ix/artikel/2004/02/036/</a>.

    Fazit ist, dass man mittlerweile auch im professionellen Umfeld gut auf diese OpenSource DBMS aufbauen und diese relativ gefahrlos einsetzen kann.


    Also, geh woanders trollen.

  18. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: kressevadder 22.01.04 - 09:40

    MySQL ist z.B. eine völlig ausreichende und zuverlässige Datenbank um einfach Daten für Websites abzubunkern, solange man nicht eBay heisst, und jeder "verantwortungsvolle Chefentwickler" der nem Kunden für nen Onlineshop oder ein CMS ne Oracle oder sonstwas abdrückt hat ihm unnütz Geld aus der Tasche gezogen. Vielleicht als mal differenzieren und dann labern.

    Gruss

  19. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: Christian 22.01.04 - 09:46

    Typischer Einwegdenker!
    Das MySQL keine Oracle ist, ist klar. Denn noch lassen sich mit MySQL brauchbare Anwendungen realisieren!
    Auf die Individualität!

  20. Re: Neues Administrations-Tool für MySQL

    Autor: cheno 22.01.04 - 12:47

    Harhar wunderbar... ist das nicht etwa unser Gratis-Tool Chefentwickler ?!

    Denkt mal drüber nach...

    Ich kann dem kressevadder nur recht geben und glaube dass man selbst eBay auf mySQL laufen lassen könnte mit entsprechendem Equipment. Die meisten verkauften Oracle (u.a.) Lösungen sind unangemessen und wären mit MySQL wesentlich günstiger gewesen. Fragt mal Pixelpark...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid
  3. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG&#39;, Bünde
  4. USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)
  2. 0,91€ - 18,16€ (u. a. Q.U.B.E, Asset-Pack Rusty Barrels Volume 2, Unreal Multiplayer Training...
  3. 59,99€ (Release am 15. November)
  4. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Container: Docker wird aufgespalten und teilweise verkauft
    Container
    Docker wird aufgespalten und teilweise verkauft

    Der Cloud-Spezialist Mirantis hat das Enterprise-Geschäft von Docker übernommen. Das restliche Unternehmen mit Docker Desktop und dem Docker Hub bleibt aber eigenständig und erhält neues Geld.

  2. Facebook: John Carmack tritt als CTO bei Oculus zurück
    Facebook
    John Carmack tritt als CTO bei Oculus zurück

    Mehr Zeit für eigene Projekte wie künstliche Intelligenz und die Familie: John Carmack wird die technische Leitung (CTO) bei Oculus VR zwar weiter inne haben, sich aber verstärkt außerhalb von Facebook betätigen.

  3. Neues Motorola Razr: Falt-Smartphone im Stil eines 15 Jahre altes Klapphandys
    Neues Motorola Razr
    Falt-Smartphone im Stil eines 15 Jahre altes Klapphandys

    Motorola will an alte Erfolge anknüpfen und bringt eine Neuauflage des ersten Razr-Klapphandys auf den Markt. Das neue Modell hat ein faltbares Display und ein separates Außendisplay - die Idee damaliger Klapphandys wird also direkt aufgegriffen.


  1. 10:30

  2. 10:15

  3. 10:00

  4. 09:50

  5. 09:12

  6. 08:37

  7. 08:15

  8. 07:54