Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Golem.de 09.03.04 - 10:02

    Nachdem seit kurzem Umlaut-Domains langsam Einzug in den Web-Alltag halten, ist Microsofts Internet Explorer immer noch nicht in der Lage, diese neuen Domain-Adressen anzuzeigen. So kann weder der Internet Explorer 5.5 noch die Version 6.0 des Browsers derartige Webadressen ohne Hilfsmittel darstellen. Andere Browser-Hersteller haben ihre Hausaufgaben bereits erledigt, so dass ihre Produkte sich bestens mit Umlaut-Domains vertragen.

    https://www.golem.de/0403/30151.html

  2. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: pennbruder 09.03.04 - 10:06

    fragt man sich wiedermal warum zum teufel noch irgendjemand den internet explorer nutzt.

  3. ich mag dafür keinen IE

    Autor: igelball 09.03.04 - 10:08

    wer ein wenig auf Sicherheit achtet arbeitet heute mit Mozilla und Co

  4. OT - was ist mit Golem los?

    Autor: Gizzmo 09.03.04 - 10:10

    Wird gerade das Design umgestellt? Bei vielen Meldungen ist schon ein neues Design sichtbar und die Kommentare sind nicht zugängig

  5. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Leo 09.03.04 - 10:10

    - weil er vorinstalliert ist
    - weil er einfach zu bedienen ist
    - weil er der Anfängerbrowser schlechthin ist
    - weil Anwender nichts anderes kennt
    - weil Anwender sich damit auskennt
    - weil Anwender keine Lust hat sich neu einzulernen
    - weil Anwender keine Umlautdomains brauchen (noch nicht)

    etc.pp. usw...

  6. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: ²³ 09.03.04 - 10:11

    Wie sieht die Handhabung eigentlich im Webeditor aus? Kann man da einfach mit Ös, Äs & Üs um sich werfen, oder muss mit Punycode gearbeitet werden?

  7. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Blindside 09.03.04 - 10:12

    <böse>Es wurde noch nicht abschliessend entschieden, welcher neue Bug mit der Umlaut-Unterstützung eingeführt werden soll.</böse>

    Hat jemand eigentlich einen IE6 mit Patch, bei dem user:passwd@http:// nicht mehr geht? Falls ja, könnte derjenige mal testen ob user:passwd@ftp:// (FTP!) noch funktioniert?

  8. @Golem

    Autor: Blindside 09.03.04 - 10:13

    Ist mir auch schon bei ein paar Meldungen passiert zB. bei "Tuister"

  9. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: ²³ 09.03.04 - 10:13

    Ich würde Dir ja gerne helfen, aber ich pack keinen IE mehr an. Der ist hier Systemweit gesperrt, und über einen toten Proxy geerdet.

  10. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Mayday 09.03.04 - 10:16

    ...
    - weil viele Websites nur mit dem IE fehlerfrei dargestellt werden (mein Grund)

  11. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Gizzmo 09.03.04 - 10:17

    ²³ schrieb:
    >
    > Wie sieht die Handhabung eigentlich im Webeditor
    > aus? Kann man da einfach mit Ös, Äs & Üs um sich
    > werfen, oder muss mit Punycode gearbeitet werden?

    In Links meinst du?

    Ein gescheiter Browser müsste das problemlos umsetzen.

    Edit: Hab's gerade getestet, Firefox hat keine Probleme mit Links auf z.B. www.-öko.de oder auch www.&ouml;ko.de

  12. Ups...

    Autor: Gizzmo 09.03.04 - 10:18

    Gizzmo schrieb:
    > Edit: Hab's gerade getestet, Firefox hat keine
    > Probleme mit Links auf z.B. www.öko.de oder
    > auch www.&ouml;ko.de

    Das Forum hat mein "& ouml ;" im zweiten "www.öko.de" zerstückelt

  13. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: igelball 09.03.04 - 10:19

    dann schreib mir mal die wichtigen Seiten auf, die mit Mozilla nicht funktionieren damit ich die auch kennenlernen kann. Ich habe sie nämlich in den beiden letzten Jahren seit ich mit Mozilla unterwegs bin nicht gefunden und bis jetzt konnte mir auch keiner von Euch helfen.

  14. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: ²³ 09.03.04 - 10:19

    Gizzmo schrieb:

    > ²³ schrieb:

    > > Wie sieht die Handhabung eigentlich im Webeditor
    > > aus? Kann man da einfach mit Ös, Äs & Üs um sich
    > > werfen, oder muss mit Punycode gearbeitet
    > werden?

    > In Links meinst du?

    Ja, das meinte ich.

    > Ein gescheiter Browser müsste das problemlos
    > umsetzen.

    > Edit: Hab's gerade getestet, Firefox hat keine
    > Probleme mit Links auf z.B. www.-öko.de oder
    > auch www.&ouml;ko.de

    Danke für Deine flotte Antwort! :-)

  15. Re: Ups...

    Autor: Blindside 09.03.04 - 10:20

    Also bei mir siehts okay aus... bzw vor dem ersten oe ist ein minus-zeichen

  16. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Leo 09.03.04 - 10:20

    Mayday schrieb:
    >
    > ...
    > - weil viele Websites nur mit dem IE fehlerfrei
    > dargestellt werden (mein Grund)

    Ja, ist leider so :(

    Dummerweise stellt der IE diese Seiten eigentlich falsch dar. Denn wenn man sich mal den HTML Code solcher Seiten anschaut, sieht man, dass das kein valides HTML ist. Also eigentlich zeigt der IE die seiten falsch dar da er nach Gutdünken entscheidet wie es richtig wäre. Ein Teufelskreis :D

  17. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Gizzmo 09.03.04 - 10:20

    http://www.tranceunited.com/home/dates/

    kannst du da irgendwas erkennen?

    Okay, wenn der Webmaster endlich das clear:left; ins CSS mit einbauen würde, dann würd es auch klappen.

  18. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: TheBard 09.03.04 - 10:21

    Wenn du meinst
    ftp://username:passwort@www.domain.de/

    ... dann klappts noch.

    username:passwort@ftp://www.domain.de/ hätte afaik nie funktioniert, oder?

  19. Re: Umlaute kodieren

    Autor: Whampa 09.03.04 - 10:22

    ²³ schrieb:
    > Wie sieht die Handhabung eigentlich im Webeditor
    > aus? Kann man da einfach mit Ös, Äs & Üs um sich
    > werfen, oder muss mit Punycode gearbeitet werden?

    Über Webeditoren kann man sich ja noch mal in einem Extra-Thread streiten. ;-)
    Aber: unsere Web-Jungs schreiben immer diese Meta-Zeile in den Head einer Seite.
    <META http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">

    Damit sollten die Browser eigentlich wissen, was sie anzeigen sollen. Und entsprechend sollten dann auch die Links richtig zeigen. Mit der Angabe werden dann auch im Fließtext einfach Umlaute verwendet.

    Bitte korrigiert mich, wenn es bessere Lösungen gibt.

    Gruß,
    Whampa

  20. Re: Internet Explorer mag immer noch keine Umlaut-Domains

    Autor: Gipsnix 09.03.04 - 10:23

    Hab hier im Büro nur einen uralten Netscape, aber damit geht's (bis auf den Hintergrund) also sollte es mit Mozilla auch funktionieren.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  3. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  2. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.

  3. Privatsphäre: Uber-Fahrer streamt aus seinem Auto über Twitch
    Privatsphäre
    Uber-Fahrer streamt aus seinem Auto über Twitch

    Wer einsteigt, gibt sein Einverständnis, dass er gefilmt wird - warnte ein Aufkleber am Auto eines Fahrers, der für Uber und Lyft im Einsatz ist. Was der Aufkleber verschwieg: Das Video war im Internet abrufbar. Uber hat den Fahrer suspendiert.


  1. 14:45

  2. 13:26

  3. 11:28

  4. 13:24

  5. 12:44

  6. 11:42

  7. 09:48

  8. 18:05