1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: Golem.de 30.06.04 - 10:39

    Die Mozilla Foundation gab bekannt, dass das Netscape Plugin Application Program Interface (NPAPI) erweitert werden soll, um eine verbesserte Einbindung in Browser zu ermöglichen. Bei der Überarbeitung arbeitet die Mozilla Foundation mit Opera, Apple, Sun und Macromedia zusammen.

    https://www.golem.de/0406/32059.html

  2. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: DronNick 30.06.04 - 10:59

    Na endlich... und IE bleibt mit seinen Plugins sitzen...
    IE nutzt zur Zeit sowieso kein vernuenftiger User.

  3. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: MNO 30.06.04 - 11:04

    IE hat Plugins?

    Bist du sicher? Ich dachte das wären "Sicherheitspatches"

  4. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: TC 30.06.04 - 11:42

    Ich halte sie für BUGins! oder BIGins, da der IE ja immer umfangreicher (fetter), aber nicht sicherer wird. Ich selbst benutze schon neWeile den den schlanken und sichereren Firefox. kann ich nur empfehlen! Seit dem gehen Viren- und Würmermeldungen gg 0 bei mir.

    see ya

  5. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: MaX 30.06.04 - 12:53

    Hier der passenden Link zur Pressemitteilung von Opera:
    http://www.opera.com/pressreleases/en/2004/06/30/

  6. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: MaX 30.06.04 - 12:56

    Und hier die von Mozilla, mit mehr Infos und weiteren Links:
    http://www.mozilla.org/press/mozilla-2004-06-30.html

  7. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: Schlumpf 30.06.04 - 13:10

    Hallo,

    kann mir einer mal kurz den Unterschied zwischen FireFox und dem Browser in der Mozilla-Suite darlegen ?

    Danke.

  8. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: Helge 30.06.04 - 13:51

    Bei der Mozilla-Suite ist Browser und E-Mailclient... alles in einer EXE. Weiterhin wurde bei FireFox die Oberfläche komplett überarbeitet und auf Geschwindigkeit und Speicherbedarf optimiert. FireFox hat auch ein sehr mächtiges Plugin-System, mit dem man ihn nach bedarf erweitern kann ohne das der Standard Browser zu groß wird.

  9. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: Brot 01.07.04 - 00:54

    Die Render-Engine (Gecko) ist dieselbe, deswegen werden Fx und Mozzi immer ungefähr dasselbe darstellen. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der abgespeckten Oberfläche sowie einer anderen Cookie- und Passwortverwaltung. Alles in allem kann ich beide sehr gut empfehlen, denn beide haben Funktionen, die ich mir beim anderen durchaus wünschen würde! ;-) Wer schon einen Mailclient hat (z.B. Outlook oder Eudora) und sein OS-Login nicht mit anderen Leuten teilt, dem reicht Firefox allemal!

  10. Re: Mozilla überarbeitet Schnittstelle für Browser-Plug-Ins

    Autor: Netzialist 01.07.04 - 09:27

    ...in einer EXE *brrrrr*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
  2. Junior Shop Manager (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg bei Würzburg
  3. Spezialist SAP BI/BW (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Datenarchitekt / Data Scientist (m/w/d)
    Arte G.E.I.E., Straßburg (Frankreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,64€ (Bestpreis)
  2. 15,99€
  3. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout in der IT: Es ging einfach nichts mehr
Burnout in der IT
"Es ging einfach nichts mehr"

Geht es um die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter, appellieren Firmen oft an deren Eigenverantwortung. Doch vor allem in der Pandemie reicht das nicht.
Von Pauline Schinkel


    Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
    Hochwasser
    Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

    Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
    2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
    3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

    Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektroautos Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    2. Neue Firmenstrategie Mercedes setzt ab 2025 voll auf Elektroautos
    3. Software für Ladesäulen Chargepoint übernimmt Mobililtätsdienstleister Has-to-be