1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Sicherheitslücke in Acrobat Reader für Linux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sicherheitslücke in Acrobat Reader für Linux

    Autor: Golem.de 13.08.04 - 09:59

    IDefense warnt vor einer Sicherheitslücke in Adobes Acrobat Reader für Linux. Durch eine Sicherheitslücke ist es Angreifern über einen "Buffer Overflow" möglich, beliebigen Code auf verwundbaren Systemen auszuführen.

    https://www.golem.de/0408/32964.html

  2. @Golem: Im Kontext des Admins????

    Autor: Michael - alt 13.08.04 - 10:41

    Beliebiger Code hieße, im Kontext des Admins. Ist das so?

  3. Re: @Golem: Im Kontext des Admins????

    Autor: PaintShopper 13.08.04 - 10:46

    nein, nur mit den Rechten des Nutzers.

    es sei denn der anwender hat sich als root eingeloggt um ein schädliches pdf-file zu öffnen => selbst schuld

  4. Re: @Golem: Im Kontext des Admins????

    Autor: Michael - alt 13.08.04 - 12:04

    dann ist der text von golem falsch. jeden code heißt jeden code. und das ist offensichtlich nicht der fall. bzw. wäre die klärung in zukunft wünschenswert, bzw. trollwirksam.

  5. Re: @Golem: Im Kontext des Admins????

    Autor: Pedder 13.08.04 - 14:01

    Michael - alt schrieb:
    >
    > Beliebiger Code hieße, im Kontext des Admins.


    Nö, hieße es nicht. Selbst mit ein wenig Gehirn sieht man, dass beliebiger Code in keinster Weise eine Andeutung auf Admin-Rechte hat.

  6. Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 13.08.04 - 16:35

    Das ist der Hammer - selbst bombensicher Anwendungen, wie der AR laufen unter der Frickelsoftware nicht ordentlich.
    Adobe ist selbst Schuld am entstandenen Imageschaden. Vielleicht lernen sie ja daraus und platzieren ihre Produkte nur noch unter richtigen Betriebssystemen.

  7. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: JTR - Mann ohne Worte 13.08.04 - 16:36

    Du redest von Deinem Hirn?

    Netzwerk-IT-Profi schrieb:

    "Löcher, Löcher, Löcher"

  8. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 13.08.04 - 16:38

    Das unterscheidet uns wohl - wo Löcher sind, ist auch die Oberfläche größer... Ist Dein Hirn glatt, wie eine Billardkugel ???

  9. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 13.08.04 - 16:40

    Sorry, ich meine natürlich: "Der Depp bin Ich und trolle mich"

  10. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: MK 13.08.04 - 16:40

    ...egal wie Du Dich auch nennst, man weiß, dass Du Grabi aka SpamMy DX bist... tsstss... bleib halt mal bei einem Nick.

  11. Re: Sicherheitslücke in Acrobat Reader für Linux

    Autor: fischkuchen 14.08.04 - 17:08

    Naja, mit den Privilegeien des Nutzers halt- also nicht unbedingt mit root-Rechten ;)

  12. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: Otto d.O. 14.08.04 - 22:52

    Acrobat Reader bombensicher? *lol* Ist nicht der erste Fehler...
    Was kann Linux dafür, wenn proprietäre Closed-Source-Software fehlerhaft ist?

  13. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: Jan 15.08.04 - 13:03

    Hier sind also auch Trolle, schade.

    Jan

  14. Re: Löcher, Löcher, Löcher

    Autor: Andreas Schipplock 16.08.04 - 03:10

    Imageschaden? ohja, ich hasse Adobe nun dafür :D und ja, ich lese niemals mehr eine PDF :)...und erstellen werde ich sowas auch niewieder...Adobe ist ja auch sooo schlecht :_)...

  15. Sicherheitslücke in Acrobat Reader für Windows

    Autor: Fenris 16.08.04 - 07:19

    ...und wie man sieht gibts das Feature nun auch für Windows

    Das ist mal ein fast zeitgleiches Rollout 8-)

  16. Re: Sicherheitslücke in Acrobat Reader für Windows

    Autor: Ozzy 16.08.04 - 21:47

    Ist das nicht der Grund für 6.02 gewesen und damit auch behoben ? Bin mir zwar nicht sicher - aber war das nicht der Grund für das 6.02 ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. Allianz Zentrum für Technik GmbH, Ismaning
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 8,99€
  2. 3,74€
  3. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23