Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Golem.de 18.11.04 - 12:15

    SoftMaker bietet ab sofort die Textverarbeitung TextMaker auch in einer Version für Sharps Linux-PDA Zaurus an, um auf dem Linux-PDA umfangreiche Texte bearbeiten zu können. Dazu beherrscht TextMaker nach Herstellerangaben alle Funktionen, die man auch von der entsprechenden Desktop-Version der Textverarbeitung kennt.

    https://www.golem.de/0411/34774.html

  2. Zaurus?

    Autor: einuser 18.11.04 - 12:36

    Hm, ich dachte der Zaurus wird auf dem europäischen Markt gar nicht mehr angeboten?

  3. Re: Zaurus?

    Autor: dulux 18.11.04 - 12:40

    Wird fleißig importiert von div. Händler.

    Gruß
    Dulux

  4. Re: Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Dampfnudel 18.11.04 - 12:44

    Irgendwie sieht man vor lauter Menüs und Toolbars kaum noch den eigentlichen Text. Bis heute habe ich noch keine mobile Office-Lösung gefunden, die DocToGo (welches fast jedem Palm beiliegt) überflügelt hätte.

  5. Re: Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Heiko Kunz 18.11.04 - 12:53

    Dann solltest Du Dir Textmaker mal wirklich genauer anschauen. Das Ding kann 10* so viel wie Documents To Go. Overkill? Nicht unbedingt, man hat nunmal fertig formatierte Word-Dokumente, die man unterwegs bearbeiten möchte. Und da bringens die ganzen Palm-Textverarbeitungen einfach nicht.

  6. Re: Zaurus?

    Autor: einuser 18.11.04 - 12:56

    Ist die Oberfläche dann englisch? Oder gibt es auch eine deutsche Version?

    Danke

  7. Re: Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Dampfnudel 18.11.04 - 12:58

    Heiko Kunz schrieb:
    >
    > Dann solltest Du Dir Textmaker mal wirklich
    > genauer anschauen. Das Ding kann 10* so viel wie
    > Documents To Go. Overkill? Nicht unbedingt, man
    > hat nunmal fertig formatierte Word-Dokumente,
    > die man unterwegs bearbeiten möchte. Und da
    > bringens die ganzen Palm-Textverarbeitungen
    > einfach nicht.

    Ich habe noch nichts gesehen, was DTG nicht konnte. Egal, ob Bilder, Tabellen oder sonstwas im Text war. Alles war in DTG wieder da. DTG kann Word,- Excel,- und Powerpoint-Dateien native einlesen, bearbeiten, speichern und sogar erstellen.

    Textmaker kenne ich vom PoPC. Es ist einfach tierisch mit Menüs und Toolbars überladen. Das ist nicht gerade gut, wenn man auf einem kleinen PDA-Bildschirmchen arbeitet.

  8. Re: Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Heiko Kunz 18.11.04 - 13:02

    Dampfnudel schrieb:
    >
    > Ich habe noch nichts gesehen, was DTG nicht
    > konnte. Egal, ob Bilder, Tabellen oder sonstwas
    > im Text war. Alles war in DTG wieder da. DTG
    > kann Word,- Excel,- und Powerpoint-Dateien
    > native einlesen, bearbeiten, speichern und sogar
    > erstellen.
    >
    Beispielsweise: AutoFormen, passwortgeschützte Dateien, Überarbeitungsmarkierungen, Metafiles, aufwändige Diagramme, Datengliederungen in Excel etc. Das hat DTG bei meinen Tests gnadenlos verhunzt.

    > Textmaker kenne ich vom PoPC. Es ist einfach
    > tierisch mit Menüs und Toolbars überladen. Das
    > ist nicht gerade gut, wenn man auf einem kleinen
    > PDA-Bildschirmchen arbeitet.

    Lässt sich doch alles konfigurieren. Alle Toolbars bis auf den untersten lassen sich auf einen Stiftklick hin ausblenden.

  9. Re: Zaurus?

    Autor: dulux 18.11.04 - 13:02

    Es gibt eine Open-Source Linux-Umgebung für Zaurus. Somit ist man ziemlich flexibel.

    Gruß
    Dulux

    PS ich habe kein Zaurus

  10. Re: Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Dampfnudel 18.11.04 - 13:52

    Welche Version von DTG hast Du getestet? Aktuell ist 7.xx, ich habe die 6.08.

  11. Re: Zaurus?

    Autor: eT 18.11.04 - 14:41

    erst informieren, dann probieren zu denken!
    eT

    einuser schrieb:
    >
    > Hm, ich dachte der Zaurus wird auf dem
    > europäischen Markt gar nicht mehr angeboten?

  12. Navigationssoftware fuer den Zaurus?

    Autor: eT 18.11.04 - 14:46

    tja, wenn's jetzt noch Navigationssoftware fuer den Zaurus gaebe ...
    ... das Teil waere sofort gekauft!

    doch so werde ich mein endjahresbudget wohl eher in einen PocketPC stecken muessen: VGA-PPC: Loox 720 vs Asus a730W (wenn ueberhaupt mal erhaeltlich) vs Toshiba e830 (wenn mal auf dem Markt erhaeltlich und in english) vs. HP iPaq HX4700 ... wobei der HP iPaq keinen USB-HOst unterstuetzt, der Toshi nur per extra Modul, der Asus nur per extra Kabel ... nur beim Loox ist das alles gleich dabei ... Frage ist nur noch ob 4" mehr bringen als 3,5" Schirm(chen)?

    oder gibt's nun doch (sehr) bald TomTom o.ae. fuer den Zaurus?
    eT

  13. Re: Textverarbeitung TextMaker für Linux-PDA Zaurus ist da

    Autor: Heiko Kunz 18.11.04 - 15:09

    Dampfnudel schrieb:
    >
    > Welche Version von DTG hast Du getestet? Aktuell
    > ist 7.xx, ich habe die 6.08.

    Das war ne 7er-Version. Umgehauen hat mich das alles nicht bei DTG.

  14. Re: Navigationssoftware fuer den Zaurus?

    Autor: Bun Bun 19.11.04 - 10:55

    Auf der TriSoft seite gefunden:

    http://www.trisoft.de/bilgps.htm

    Ist ein Navi system. Vielleicht das was du suchst?

    BunBun

  15. Re: Navigationssoftware fuer den Zaurus?

    Autor: eT 19.11.04 - 11:14

    ist ein 'navi-system' ... aber nur die hardware.

    was halt noetig ist ist eine software wie z.b. tomtom-navigator (leider bislang nur fuer pocketpc) die auch aktiv im PDA routen kann berechnen.

    bislang gibt's fuer linux auf pda wohl nur software die dir zwar die aktuelle position anzeigt, aber dich leiten kann diese noch nicht. ;-(

    eT

  16. Re: Navigationssoftware fuer den Zaurus?

    Autor: obi-wan 24.01.05 - 16:22

    schaut mal da vorbei:

    http://qpegps.sourceforgenet.com

    oder so änlich ;)
    -----

    eT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist ein 'navi-system' ... aber nur die hardware.
    >
    > was halt noetig ist ist eine software wie z.b.
    > tomtom-navigator (leider bislang nur fuer
    > pocketpc) die auch aktiv im PDA routen kann
    > berechnen.
    >
    > bislang gibt's fuer linux auf pda wohl nur
    > software die dir zwar die aktuelle position
    > anzeigt, aber dich leiten kann diese noch nicht.
    > ;-(
    >
    > eT


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-46%) 24,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

  1. Gary Whitta: Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"
    Gary Whitta
    Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"

    Gary Whitta ist einer der Drehbuchautoren von Rogue One, neben der Welt der Filme kennt er sich auch mit Spielen aus. Jetzt hat er sich in einem Interview zum Umgang von Electronic Arts mit Star Wars geäußert - und deutliche Worte gefunden.

  2. Drahtlos-Netzwerke: Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen
    Drahtlos-Netzwerke
    Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen

    Ein Kernel-Hacker von Suse hat einen experimentellen Linux-Treiber für das Z-Wave-Protokoll vorgestellt. Seit einigen Monaten entstehen zudem Treiber für das LoRa-Protokoll. Beide Protokolle dienen zur drahtlosen Kommunikation von IoT-Geräten.

  3. Medion Akoya E6246: Neues Aldi-Notebook mit großer SSD und langsamer CPU
    Medion Akoya E6246
    Neues Aldi-Notebook mit großer SSD und langsamer CPU

    Medion wird über Aldi-Nord Ende Januar 2019 ein neues Notebook vertreiben, dessen Ausstattung etwas seltsam wirkt. Es gibt etwa eine vergleichsweise große SSD und einen 15,6-Zoll-Bildschirm, doch bei Arbeitsspeicher und CPU sieht es nicht so gut aus.


  1. 16:15

  2. 15:55

  3. 14:39

  4. 13:59

  5. 13:44

  6. 13:29

  7. 13:16

  8. 12:51