Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Exeem - SuprNova versucht, BitTorrent zu dezentralisieren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exeem - SuprNova versucht, BitTorrent zu dezentralisieren

    Autor: Golem.de 03.12.04 - 11:39

    Mit BitTorrent entwickelte Bram Cohen eines der erfolgreichsten Filesharing-Protokolle, das mittlerweile für einen großen Teil des gesamten Internet-Datenverkehrs verantwortlich sein soll. Ein Nachteil von BitTorrent ist nur der Bedarf von zentralen Trackern, welche die einzelnen Quellen und Downloads verwalten. Die bisher eher auf Grund von Links zu größtenteils unerlaubten Spiel-, Video- und Musikkopien aufgefallene Website SuprNova will diese Abhängigkeit von zentralen Trackern und Webseiten durch Entwicklung eines "dezentralisierten" BitTorrent-Netzwerks aus der Welt schaffen.

    https://www.golem.de/0412/35000.html

  2. Datenverkehr

    Autor: Ich 03.12.04 - 11:47

    "...das mittlerweile für einen Großteil des gesamten Internet-Datenverkehrs verantwortlich ist"
    Ich kann das nicht glauben. Eventuell ist das generelle FileSharing gemeint, welches sicher viel Datenverkehr verursacht, aber nur das bittorrent alleine? Steht wohl sicher in so einer Studie....

  3. Re: Datenverkehr

    Autor: frow 03.12.04 - 11:53

    Naja Studien halt :D

    BT ist aber OSS und zur Verbreitung von OSS und vorallem Linux Distributionen konzipiert worden und ich würde mal stark behaupten das Exeem auch offen werden muss, wenn sie die Sources von BT als Grundlage nehmen, da sind dann unter GPL stehen. Daher verstehe ich die "closed Beta" nicht so wirklich :) Aber naja.

  4. Re: Datenverkehr

    Autor: CK (Golem.de) 03.12.04 - 11:56

    Ich schrieb:
    > "...das mittlerweile für einen Großteil des
    > gesamten Internet-Datenverkehrs verantwortlich
    > ist"
    > Ich kann das nicht glauben. Eventuell ist das
    > generelle FileSharing gemeint, welches sicher
    > viel Datenverkehr verursacht, aber nur das
    > bittorrent alleine? Steht wohl sicher in so
    > einer Studie....

    Ja, aber es stammt aus einer, bei der offenbar nicht nur stark nachgedacht wurde, sondern auch mit Providern zusammen gearbeitet wurde. :) Ich habe die Formulierung mal abgeschwächt, es ist ein großer Teil (ein Drittel sollen es sein), nicht der Großteil.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  5. Verrückte Welt

    Autor: Mariechen 03.12.04 - 12:01

    Die bei diesem Protokoll zugrundeliegende liegende Technik ist höchst beeindruckend.

    Aber anstatt die Forschung im Rahmen einer Wissenschalftlichen Arbeit oder Promotion voranzutreiben (es gibt sicherlich Forschungseinrichtungen die hier entsprechende Stellen anbieten würden), verschwenden diese Nachwuchs-Hacker ihre Energie lieber darauf tools zu entwickeln mit denen man besser, schneller und einfacher Raubkopien und Pornos tauschen kann.

    So leute haben es dann auch nicht besser verdient.

  6. Re: Datenverkehr

    Autor: Chaoswind 03.12.04 - 12:03

    frow schrieb:

    > BT ist aber OSS und zur Verbreitung von OSS und
    > vorallem Linux Distributionen konzipiert worden
    > und ich würde mal stark behaupten das Exeem auch
    > offen werden muss, wenn sie die Sources von BT
    > als Grundlage nehmen, da sind dann unter GPL
    > stehen. Daher verstehe ich die "closed Beta"
    > nicht so wirklich :) Aber naja.

    Nope. GPL verlangt nicht das du jeden GPL-Source wie ein Marktschreier in die Masse wirfst und jedem anbietest. Du kannst deinen Source auch schoen im engen Kreis halten.

  7. Re: Datenverkehr

    Autor: anoym 03.12.04 - 12:03

    >die Sources von BT als Grundlage nehmen,
    >da sind dann unter GPL stehen

    BT steht unter einer MIT-Lizenz, bzw. einer aehnlichen. Genau weiss ich es nicht:

    http://www.gentoo.org/cgi-bin/viewcvs.cgi/*checkout*/licenses/MIT

  8. Na hoffentlich mutiert das nicht zu einem Neuen EDonkey-Klon.

    Autor: Chaoswind 03.12.04 - 12:06

    Einer der grundlegenden Pfeiler von BitTorrent ist ja gerade das immer nur ein Download forciert wird und nicht drei Dutzend.

  9. Re: Datenverkehr

    Autor: frow 03.12.04 - 12:23

    Au jau grober Fehler :D

  10. Re: Datenverkehr

    Autor: frow 03.12.04 - 12:25

    Kommt auf die Sublizens an, aber ist eh egal, siehe weiter unten :D. Ist garnicht die GPL *g*

  11. Re: Verrückte Welt

    Autor: Demokrat 03.12.04 - 12:31

    Mariechen schrieb:
    >
    > Die bei diesem Protokoll zugrundeliegende
    > liegende Technik ist höchst beeindruckend.
    >
    > Aber anstatt .... verschwenden diese
    > Nachwuchs-Hacker ihre Energie lieber darauf
    > tools zu entwickeln mit denen man besser,
    > schneller und einfacher Raubkopien und Pornos
    > tauschen kann.


    Nur zur Info:
    Es gibt keine Raubkopien.....
    Würden Musik- und Filmmafia ihre Produkte zu AKZEPTABLEN Preisen (also 2,50 EUR für die CD, 5 EUR für die DVD) anbieten, dann bräuchten engagierte Demokraten das Material nicht via Filesharing dem Volk zur Verfügung zu stellen.

  12. Re: Verrückte Welt

    Autor: seraphym 03.12.04 - 12:33

    selten so einen schwachsinn gelesen...
    *plonk*

  13. Re: Na hoffentlich mutiert das nicht zu einem Neuen EDonkey-Klon.

    Autor: Fräger 03.12.04 - 12:40

    Nicht bei den alternativen Clienten ...

  14. Re: Na hoffentlich mutiert das nicht zu einem Neuen EDonkey-Klon.

    Autor: Snake 03.12.04 - 12:47

    Daran ändert es auch nichts.. so wie ich es verstanden habe plegt der rechner nur zusätzlich zum Download den Tracker lokal mit und wird dadurch zum Tracker-Server ...ansonsten ändert sich ja nichts..

    Oh und wenn du nur einen DL zur Zeit zur Verfügung hast, solltest du mal in den Optionen gucken bzw. Azureus benutzen.. wie (fast) alle anderen auch ;-)

  15. Re: Na hoffentlich mutiert das nicht zu einem Neuen EDonkey-Klon.

    Autor: Fräger 03.12.04 - 12:59

    Na komm, das ist unfair. Es gibt noch andere Bittorrent Clienten, die auch gut sind ... mir fällt zwar keiner im Moment ein, aber es gibt noch weiter gute =)

  16. Re: Verrückte Welt

    Autor: bettler 03.12.04 - 13:08

    da muss ich zustimmen

  17. Re: Na hoffentlich mutiert das nicht zu einem Neuen EDonkey-Klon.

    Autor: Blam 03.12.04 - 13:21

    vorallem gibt es auch clienten die nicht so auf die cpu last gehen :)


    aber das bt sich zu emule entickelt ist technisch recht unmöglich
    einfach mal die protokolle anschauen

  18. Re: Na hoffentlich mutiert das nicht zu einem Neuen EDonkey-Klon.

    Autor: snafu 03.12.04 - 13:24

    ich benutz bittornado, und bin damit wesentlich zufriedener als mit dem CPU-Fresser Azureus.

    -snafu-

  19. wtf?

    Autor: TheGolem 03.12.04 - 13:28

    Ich denke auch, dass die Raubkopiererei entschieden zurückgehen würde wenn die Software-/Musikpreise nicht auf diesen uralten festgefahrenen Werten hängen würden.

    Aber den daraus resultierenden Diebstahl angewandte Demokratie zu nennen ist wirklich der allergrösste Quatsch.

  20. Re: Verrückte Welt

    Autor: Hippo 03.12.04 - 13:30

    Na Trollerchen, hast Du heute schon fein kaka gemachtMariechen schrieb:
    >
    > Die bei diesem Protokoll zugrundeliegende
    > liegende Technik ist höchst beeindruckend.
    >
    > Aber anstatt die Forschung im Rahmen einer
    > Wissenschalftlichen Arbeit oder Promotion
    > voranzutreiben (es gibt sicherlich
    > Forschungseinrichtungen die hier entsprechende
    > Stellen anbieten würden), verschwenden diese
    > Nachwuchs-Hacker ihre Energie lieber darauf
    > tools zu entwickeln mit denen man besser,
    > schneller und einfacher Raubkopien und Pornos
    > tauschen kann.
    >
    > So leute haben es dann auch nicht besser verdient.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. Modis GmbH, Karlsruhe
  3. itsc GmbH, Essen, Hamburg oder Hannover
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Nürnberg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28