1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Web Forms 2.0 vor der Fertigstellung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Web Forms 2.0 vor der Fertigstellung

    Autor: Golem.de 14.12.04 - 10:08

    Die Arbeitsgruppe WHAT (Web Hypertext Application Technology), in der sich unter anderem Entwickler von Mozilla, Opera und Safari zusammengeschlossen haben, hat jetzt einen zweiten Draft für Web Forms 2.0 vorgelegt. Die Web Forms 2.0 sollen die in HTML 4 standardisierten Formulare um neue Funktionen erweitern und selbst zum Web-Standard vorgeschlagen werden.

    https://www.golem.de/0412/35161.html

  2. Re: Web Forms 2.0 vor der Fertigstellung

    Autor: daydreamer 14.12.04 - 10:17

    Die Sache an sich ist ja schon kuhl, aber wie wird es sich durchsetzen? Steht dann irgendwann auf alle unseren WebSeiten: "Fuer diese Seite benoetigen Sie einen Mozilla Browser, Opera oder Konqueror-Engine-Browser"...? Also ich waere dafuer :)

    Gruss,
    day

  3. Re: Web Forms 2.0 vor der Fertigstellung

    Autor: dr.klugshice 14.12.04 - 10:33

    "Der jetzt vorgelegte zweite Draft wird als weitgehend stabil bezeichnet und soll in wenigen Monaten auch umgesetzt, d.h. einer Test-Suite implementiert werden."

    IN einer Test-Suite implementiert werden. ;)

  4. XForms

    Autor: ngc 14.12.04 - 10:55

    Warum wollen alle ein neues Rad erfinden??

    w3c hat bereits XForms verabschiedet. Ich durfte mich damit schon intensiv beschäftigen und alles in dem Artikel erwähnte wird durch XForms bereits unterstützt.

    Welchen Vorteil hat WebForms gegenüber XForms?

  5. Re: XForms

    Autor: Geek 14.12.04 - 11:57

    > Welchen Vorteil hat WebForms gegenüber XForms?

    WebForms 2.0 sollen abwärtskompatiblen zu HTML4-Formularen sein, XForms sind das nicht.

  6. sollte kein Problem sein

    Autor: Otto d.O. 14.12.04 - 12:02

    Solche Dinge sind IMO sowieso hauptsächlich für Intranet und Extranet interessant, wo man Client/Server-Applikationen durch Webapplikationen ersetzen will, aber die bisher üblichen Lösungen (HTML-Formulare oder Java) noch Schwachstellen aufweisen.

  7. Re: sollte kein Problem sein

    Autor: Olm 14.12.04 - 13:10

    Otto d.O. schrieb:
    >
    > Solche Dinge sind IMO sowieso hauptsächlich für
    > Intranet und Extranet interessant, wo man
    > Client/Server-Applikationen durch
    > Webapplikationen ersetzen will, aber die bisher

    Also genau da, wo der Internet Explorer sowieso am stärksten vertreten ist und seine vielfältigen proprietären Erweiterungen voll und ganz ausspielen kann.

  8. Re: XForms

    Autor: ngc 14.12.04 - 13:55

    Naja, aber auch bei WebForms muss auf die Unterstützung des Browsers hoffen. Denn Clientseitiuge Validieren ist sonst nicht.

    Jetzt haben wir also wieder zwei Quasi-Standarts, die Konkurrieren. Anstatt das einfach eins durchgesetzt wird, sei es XForms oder WebForms. Wobei ich persönlich eher XForms bevorzuge, da

    a) w3c recommendation
    b) Ich es schon ein bischen besser kenne (*grins*)

    Wobei, abwärtskompatibel ist schon ein schlagwort, und ich bin gespannt auf das resultat, dieser "Kompatibilität".

    Aber eins ist klar, HTML-Forms müssen erweitert/ersetzt werden!

  9. Re: XForms

    Autor: Shyru 14.12.04 - 14:23

    ngc schrieb:
    >
    > Naja, aber auch bei WebForms muss auf die
    > Unterstützung des Browsers hoffen. Denn
    > Clientseitiuge Validieren ist sonst nicht.
    Das Problem an XForms ist einfach, dass es zwar ein sehr schöner aber auch ein sehr mächtiger Standard ist. Die Browserhersteller des WHATWG haben schon angekündigt, dass es sehr viel Arbeit ist XForms zu implementieren, und dass XForms sehr viele Abhängigkeiten auf andere Technologien hat (XML,XPath, XSLT, etc). Das W3C wurde auch von einigen Entwicklern frühzeitig darauf hingewiesen (als XForms noch in der Entwicklung war), diese Warnungen wurden jedoch vom W3C ignoriert. Da XForms jetzt so mächtig ist hat quasi keiner Lust das zu implementieren, weil es so ein riesen Aufwand ist. Übrigens geht soweit ich weiss XForms auch auf der Server-Seite neue Wege, was heisst das auch alle scriptsprachen (PHP,ASP,Perl,JSP) dafür Unterstützung bieten müssen, was wiederum auch zu Verzögerungen führt. Das führte dazu dass XForms zwar ein schöner Standard ist, aber sich keiner so richtig dazu bekannt hat, und eine Implementierung in Absicht hat. Daraus ist dann Webforms entstanden, was die guten Neuerungen von XForms mit den alten Forms kombiniert, um eine halbwegs einfache Implementierung in aktuellen Browsern zu ermöglichen.


    > Jetzt haben wir also wieder zwei
    > Quasi-Standarts, die Konkurrieren. Anstatt das
    > einfach eins durchgesetzt wird, sei es XForms
    > oder WebForms. Wobei ich persönlich eher XForms
    > bevorzuge, da
    >
    > a) w3c recommendation
    > b) Ich es schon ein bischen besser kenne (*grins*)
    >
    > Wobei, abwärtskompatibel ist schon ein
    > schlagwort, und ich bin gespannt auf das
    > resultat, dieser "Kompatibilität".
    Da Mozilla, Opera, und Safari sich schon zusammengeschlossen haben, ist die entscheidende Frage eigentlich nur noch was Microsoft macht. Wenn Microsoft für den Longhorn-IE XForms implementiert, wird XForms wohl siegen, da der IE auch bis dahin wohl noch den größten Marktanteil haben wird. Wenn es der WHATWG allerdings gelingt, WebForms in ca einem Jahr in die Browser zu integrieren, und es bei Webentwicklern auf guten Boden stößt, wird Microsoft sich wirklich gut überlegen müssen, ob sie XForms oder Webforms (oder beides?) Implementieren. Ich persönlich glaube kaum, dass sie XForms implementieren, zumindest habe ich davon noch keine Andeutungen gesehen/gehört. Da entwickeln sie eher noch einen dritten StandarT, so wie ich sie kenne.... :-(


    > Aber eins ist klar, HTML-Forms müssen
    > erweitert/ersetzt werden!

    Full ACK.

    Gruß Shyru

  10. Zusammenhang XForms <-> Webforms

    Autor: Shyru 14.12.04 - 14:29

    Habe hier gerade noch was gefunden, wo Stellung zu XForms genommen wird und erklärt wird, wie das ganze im Zusammenhang mit XForms gedacht ist.
    Auf jedenfall Wert kurz zu lesen!

    http://www.whatwg.org/specs/web-forms/2004-12-10-call-for-comments/#relationship1


    Gruß Shyru

  11. Re: sollte kein Problem sein

    Autor: Otto d.O. 14.12.04 - 14:50

    oder auch da, wo man bestimmte Browser bzw. Plugins "von oben her" durchsetzen kann.

  12. Re: XForms

    Autor: Kein Kostverächter 14.12.04 - 15:05

    MS will seinen eigenen Standard durchsetzen. Ich hab jetzt vergessen, wie das Zeuch heißt, aber es soll ein XML-basiertes Applikationssystem sein, dass dann natürlich direkt in Windows HNG* integriert sein wird, nur unter Windows HNG funktionieren wird und wahrscheinlich (das ist aber meine persönliche Einschätzung) wieder riesige Scheunentore öffnen wird, da es natürlich auf jeden Pups des Betriebssystems zugreifen können wird (Nein, es ist _essentiell_ dass man mit so einem System auch User administrieren und Mails verschicken kann!!!;-). Die wollen quasi das OS zum Applicationclient machen. Super-Idee! Ich gehe mal davon aus, dass auch unter Windows HNG vernünftiges Arbeiten nur als Admin möglich ist (zumindest in der bestimmt wieder erhältlichen kastrierten Heimversion), also wird das Ding ein einziges Sicherheitsloch sein.

    Da die Anwendungen mit dem System dann aber wie "richtige" Windowsanwendungen aussehen, werden sich alle Möchtegernconsultants und schlecht umgeschulten F(l)achinformatiker natürlich darauf stürzen und die Kunden wollen es alle haben, auch wenn sie gar nicht wissen, worum es geht (war damals bei ActiveX genauso: Anforderung war eine einfache Website mit drei Seiten, aber "die muss auch ActiveX können!" *argh*).
    Also sollten WHATWG schnell und gut arbeiten, vor allem was die Implementation in den Browsern angeht, und das W3C sollte WebForms schnell aufnehmen, damit das Zeug vor Longhorn fertig und anerkannt ist, sonst hat Microsoft die nächste Etappe im Webrennen wieder gewonnen.

    Tschööö,

    KK

    *HNG = HasseNichGesehn

  13. Am ende müssen die Daten ja sowieso Serverseitig überprüft werden!

    Autor: Sicaine 14.12.04 - 16:39

    Jo und da is doch egal ob ich jetzt die eingabe voher mit JS oder sonstwas überprüfe. Bleibt mir ja eh nix anders übrig als alles dann Serverseitig zu überrpfüen und die Formulare die ich schreibe, geben hier sowieso immer ne Fehlermeldung dann aus wenn was ned stimmt. Und für den extrakonfor brignts das doch ned wirklich.

  14. Re: XForms

    Autor: Otto d.O. 14.12.04 - 16:41

    Für meinen Geschmack kommen die Entwicklungen XForms bzw. Webforms ohnehin reichlich spät. Ich meine, wir entwickeln jetzt seit 7 Jahren oder so interaktive Web-Anwendungen, durchaus mit der Ambition, Client-Server-Applikationen zu ersetzen; aber die Funktionalität der HTML-Formulare hat sich in dieser Zeit praktisch überhaupt nicht weiterentwickelt, was u.a. zur Folge hat, dass die meisten Web-Applikationen relativ mühsam zu bedienen sind. Und auch heute stehen wir an einem Punkt, wo die Dinge erst mal spezifiziert werden und die flächendeckende Verfügbarkeit passender Kompoenten (Browser und serverseitig) noch aussteht. Das ist schade; wir haben aus diesem Grund für ein internes Projekt eine Art "XForms für sehr Arme" entwickelt, die sehr primitiv, dafür aber leicht implementierbar ist. Sobald XForms oder was vergleichbares flächendeckend (insbesondere auch auf PDAs) verfügbar ist, ist unsere Technik eigentlich obsolet; aber ich habe keine Angst, dass das so schnell der Fall ist.

  15. Re: sollte kein Problem sein

    Autor: GHOST 14.12.04 - 22:17

    "oben" sich jedoch schon derart an den IE gewohnt hat, dass sich "oben" nicht mehr umgewöhnen mag und auch davon ausgeht, dass es "unten" genauso sieht ;-)
    Ausserdem werden die "oben" von denen in der "mitte" oftmals schlecht beraten, und wer leidet darunter, "unten" natürlich !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf
  2. Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, Schloß Holte-Stukenbrock
  3. SWB Bus und Bahn, Bonn
  4. Curalie GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€ (Vergleichspreis 68€)
  2. 75,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 ROG-STRIX OC für 764€)
  4. (u. a. The Sinking City für 42,99€, Devil's Hunt für 3,50€, Magrunner: Dark Pulse für 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de